Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.04.2014, 21:41   #1
Nael
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 21
Musiker neu kennengelernt, aber er hat eine Beziehung

Hallo zusammen,

ich würde mir gerne mal einen externen Tipp zu meiner Situation einholen.

Vor 5 Monaten hat sich mein Ex von mir getrennt, die Trennung war sehr schwer für mich, erst vor kurzem hatte ich das Gefühl, etwas loslassen zu können.
Kurz nach dem ich beschlossen habe, nach vorne zu schauen und für neue Situationen offen zu sein, habe ich vor einer Woche einen bezaubernden Mann kennengelernt, einen Musiker, und es war Liebe auf dem ersten Blick für beide. Ich muss sagen, dass meine Familie ihn gekannt hat, weil er der Sohn eines Jugendfreundes meines Vaters ist, und meine Familie hatte immer sehr positiv und begeistert von ihm gesprochen. Ich persönlich hatte ihn nie gesehen, aber... Es war eine unglaubliche Begegnung, von Anfang an war eine Vertrautheit da, viel Respekt, Neugier, Freude... es hat richtig geknistert und das Gefühl war gegenseitig. Wir haben erstmal den ganzen Abend und die Nacht miteinander verbracht, allerdings ist es so, dass er in einer langjährigen Beziehung ist, was auch von Anfang an thematisiert wurde. Es war eine unglaubliche Spannung da, wir haben uns geküsst und sehr zärtliche Momente miteinander verbracht, es war aber auch sehr komisch, einfach weil ich von dieser Beziehung wusste und Treue für mich ein oberstes Prinzip ist. Die Situation hat sich einfach sehr spontan und natürlich ergeben, nichts war forciert, aber dieser intime Kontakt war auch nicht zu vermeiden...

Er wohnt eine andere Stadt und ist auch beruflich, als Musiker, sehr viel unterwegs. Wir haben in dieser letzten Woche Kontakt gehabt, uns war beiden klar, dass wir verliebt sind und uns wiedersehen möchten, und auch, dass wir versuchen wollen zu verstehen, was wir eigentlich möchten, vor allem auch in Bezug auf seine Partnerschaft. Mir war von Anfang an klar, dass ich nicht einfach eine Affäre möchte, also dass entweder was ganz konkretes entsteht soll, oder wir es einfach lassen müssen. Wir haben über unsere Gefühle geredet und waren sehr überwältigt. Wir haben uns vor einigen Tagen kurz gesehen, weil er in meiner Stadt auf Durchreise war, auch dort hatten wir einen kurzen, sehr innigen, gefühlvoll sehr klaren Moment.

Anschließend ist er gestern Abend bis heute früh zu mir gekommen. Er war plötzlich ganz anders als sonst, hat sofort mit mir reden wollen - dass er total in mich verliebt wäre, aber nicht wüsste, wie er die SItuation meistern soll wegen seiner Freundin. Er spielt auch mit ihr zusammen in einem Ensemble, sie haben eben auch beruflich viel miteinander zu tun, was die Sache natürlich erschwert - und sind seit 2 Jahren verlobt. Er war sehr ehrlich und respektvoll zu mir, unser Umgang miteinander hat wirklich etwas ganz besonderes an sich. Ich muss sagen, ich hatte mich sehr auf sein Kommen gefreut, hatte alles mögliche vorbereitet und auch gehofft, dass er ein paar Tage bleiben könnte - er hat aber von Anfang an gesagt, dass er am nächsten Morgen wieder fahren muss, wegen einer wichtigen Probe und weil er Ostern mit seiner Freundin verbringen "muss". Das ganze Treffen hat mich total destabilisiert - und ich bin aus privaten und beruflichen Gründen in einer Situation, in der ich absolute Stabilität bräuchte, obwohl ich die Aufregung dieser neuen Verliebtheit als sehr positiv empfunden habe.
Wir haben heute Nacht miteinander geschlafen, nachdem wir stundenlang zusammen gesessen sind, uns geküsst haben, es war total schön... der Sex war aber extrem komisch aufgrund der ganzen Situation denk ich, er konnte praktisch gar nicht richtig und irgendwie haben wir uns angestellt, als wären wir beide 15 und stünden vor unserem ersten Mal, ganz ungewöhnlich... (ich bin 28, er 34).

Heute früh habe ich mich gefühl wie nach einem Marathonlauf, einfach erschöpft und aufgewühlt. Als er ging, war ich eigentlich nur froh, meiner Ruhe zu haben vor den ganzen Gefühlen, die mich so überwältigt haben. Ich weiß nicht, wie ich mich anstellen soll. Ich habe von ihm absolute Klarheit verlangt, habe ihm gesagt, dass ich nicht bereit bin, mich erneut auf ein Treffen einzulassen, sobald seine Beziehungssituation nicht geklärt wäre. Er selbst hat mir seine Gefühle sehr offen dargestellt, und mir seine Zerrissenheit offenbart - auf sehr direkte, ehrliche Art. Es ist ein wunderbares Gefühl da, eine besondere Begegnung, die ich durchaus als sehr wichtig einstufen würde. Aber ich habe keine Ahnung, wie es weitergehen soll.

Ich habe dieses Gefühl der Verliebtheit extrem genossen, aber diese Gefühle haben mich auch sehr aufgewühlt und durcheinander gebracht. Er selbst ist total verwirrt und wir merken, dass diese Gefühle aber auch was zerstörerisches an sich haben, aufgrund seiner Situation. Ich kenne durchaus Geschichten, wo die eine Person für eine andere mit dem Partner schluss gemacht hat und es auch wunderbar geklappt hat, aber ich selsbt war noch nie in einer solchen Situation und habe keine Ahnung, was ich machen sollte. Und gerade, weil die Situation so wunderbar ist, möche ich nicht nur auf mein Bauchgewühl achten.

Ich wäre dankbar, wenn ich von euch eine extrerne Meinung hätte.
Vielen Dank!
Nael
Nael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 21:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Nael, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 18.04.2014, 22:13   #2
Sandokan_1972
Member
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 275
Wenn Du damit leben kannst, dass die Andere dann genauso leiden wird wie Du es getan hast bei Deiner Trennung, dann denk nicht weiter darüber nach. Aber kannst Du so egoistisch sein?
Sandokan_1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 22:15   #3
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.782
Hallo Nael,

in meinen Augen scheinst du sehr verblendet und vom Wunschdenken
geleitet zu sein. Du sprichst von großer Liebe, auf dem ersten Blick.
Richtig ist, dass du diesen Mann noch überhaupt nicht kennst und wenn,
dann wohl lediglich begeistert von dem ersten Schein sein kannst. Meist
ist hierfür ein großer Anteil an Projektion für verantwortlich. Erst recht,
wenn ihr euch aus dem Alltag gar nicht kennt.
Du möchtest keine Affaire lässt dich in Wahrheit aber auf ein sexuelles
Abenteuer mit einem vergebenen Mann ein, der daraus auch kein Geheim-
nis macht.
Du erwartest in einer Beziehung eigentlich Treue, pflegst aber selbst zu
einem vergebenen Mann eine (rein) sexuelle Beziehung und glaubst, er
würde in einer Beziehung zu dir anders funktionieren, egal, wer ihm später
so alles über den Weg läuft.
Ihr seid inzwischen auch mehrfach im Bett miteinander gelandet, trotz-
dem weiß seine Freundin von seiner neuen emotionalen Orientierung offen-
sichtlich nichts. Nach einen Mann, der eine Frau mit Respekt behandelt hört
sich das nun überhaupt nicht an.
Trotzdem unterstellst du diesen aber auf für mich unerfindliche Weise eine
solche Behandlung deinerseits.
Selbst eindeutige Signale seinerseits ignorierst du gekonnt. Nicht nur, dass
du über seine Beziehung, seine Verlobung und der Zusammenarbeit mit
seiner Verlobten unterrichtet worden bist, nein, er vermittelt dir genauso
(unverschämt) indirekt, dass eine Trennung für ihn nicht in Frage kommt
und darf danach gleich wieder mit dir im Bett landen.

Du wiederum widersprichst dir im Ganzen selbst, gerade weil du von deinen
eigenen Vorstellungen völlig abweichst und keine klaren Grenzen ziehst.

Natürlich ist er überwältigt, denn du machst es ihm ja ziehmlich einfach.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 22:16   #4
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.176
Ganz schön abgebrüht, der Knabe - gerade mal verlobt und schon mit der Nächsten im Bett...
Bist Du selber auch Musikerin?
Aus meinem Kollegenkreis kann ich Dir berichten: Musiker sind Menschen, die gern schwärmen, die ihre (eigenen) Gefühle seehr ernstnehmen, dies aber nicht immer nur gegenüber einer einzigen Person. Es gibt äußerst unterhaltsame und faszinierende Typen unter ihnen, aber viele haben in ihrer Jugend zuviel Zeit mit üben verbracht und haben in der Liebe dementsprechend Nachholbedarf.
Gerade die, die viel herumreisen, verbringen ihre Reisezeit selten damit, ihre Ehepartner zu vermissen.
Komm mal runter, und nimm den Mann nicht so furchtbar ernst! Er hat mal so eben spontan seine Verlobte betrogen - mit 34. In dem Alter sollte man sich eigentlich soweit unter Kontrolle haben - es sei denn, man legt es darauf an.Was weißt Du denn, ob er der Nächsten nicht auch wieder das Gefühl gibt, ein ganz besonderer, unerwarteter Zwischenfall zu sein, der ihn vööllig aus der Bahn wirft...
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 00:03   #5
Nael
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 21
Ich danke euch erstmal für die ehrlichen Antworten und kann eure Meinungen gut nachvollziehen. Es ist aber auch schwer, so eine Situation zu beschreiben, ohne dass ihr in der Situation wart. Ich denke nicht, dass er einer ist, dem sowas ständig passiert, zumal ich in der Situation deutlich gespürt habe, wie hin und her gerissen er war, und wie neu und unberechenbar auch solche Gefühle für ihn waren.
Natürlich ist Treue für mich ein wichtiger Punkt und ich habe selber beim Fremdgehen mitgemacht, was mich ja auch im Nachhinein total verwirrt. Ich habe sogar ungeschützt Sex mit ihm gehabt, was mich jetzt krass beschäftigt, weil ich mich frage, wie ich sowas überhaupt machen konnte, wo ich sonst ein extrem gewissenhafter Mensch bin, der ganz großen Wert auf diese Dinge legt. Deswegen habe ich hier auch gepostet, weil ich selber nicht verstehe, was gerade mit mir los ist.
Natürlich ist Wunschdenken da, aber ich habe mich auch nur auf diese Situation eingelassen, weil ich darin das Gefühl hatte, dass diese Begegnung wirklich was ganz ehrliches und besonderes ist. Durch sein Verhalten mir gegenüber merke ich, dass er es sehr ernst meint und ihm das ganze auch nicht leicht fällt - er überlegt auch, wie er das ernsthaft mit seiner Freundin bespricht.
Ich verstehe aber auch, dass man eine langjährige Partnerschaft nicht einfach so aufgibt, und dass er verwirrt ist - er hat es ja auch ernsthaft und ehrlich angesprochen. Wir sind beide für die Situation verantwortlich und auch bereit, die Konsequenzen zu tragen.
Ich selbst bin keine Musikerin, obwohl ich als Hobby viel Musik mache. Er ist ein klassischer Musiker und spielt Geige, ist in verschiedenen Kammermusikgruppen tätig und unterrichtet an der Hochschule. Ob ich mir eine Beziehung im Alltag mit ihm vorstellen kann, ist natürlich eine große Frage, doch das kann man nie wissen, egal, welche Beziehung man mit wem eingeht. Da ist immer ein Risiko dabei und ich denke, es gibt Situationen, in denen es auch Wert ist, dieses Risiko einzugehen. Für mich sind ebenso viele Fragen offen, die ich mit der Zeit klären muss.
Ich denke, es wäre gut, wenn wir jetzt beide etwas Abstand von der Sache gewinnen und wieder zu unserem Alltagsrhythmus finden. Danach können wir immer noch schauen, wie wir zu dieser Situation stehen. Klar frage ich mich, ob ich ihm in einer Beziehung vertrauen könnte, jetzt wo er ja mit mir seiner Freundin fremd gegangen ist. Aber ich denke die Situation war weder geplant, noch dass er sie auf die leichte Schulter nehmen würde (ohne ihn verteidigen zu wollen).
Jedenfalls danke für eure Antworten!
Nael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 00:36   #6
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.670
Zitat:
Zitat von Nael Beitrag anzeigen
Ich danke euch erstmal für die ehrlichen Antworten und kann eure Meinungen gut nachvollziehen. Es ist aber auch schwer, so eine Situation zu beschreiben, ohne dass ihr in der Situation wart. Ich denke nicht, dass er einer ist, dem sowas ständig passiert, zumal ich in der Situation deutlich gespürt habe, wie hin und her gerissen er war, und wie neu und unberechenbar auch solche Gefühle für ihn waren.
Natürlich ist Treue für mich ein wichtiger Punkt und ich habe selber beim Fremdgehen mitgemacht, was mich ja auch im Nachhinein total verwirrt. Ich habe sogar ungeschützt Sex mit ihm gehabt, was mich jetzt krass beschäftigt, weil ich mich frage, wie ich sowas überhaupt machen konnte, wo ich sonst ein extrem gewissenhafter Mensch bin, der ganz großen Wert auf diese Dinge legt. Deswegen habe ich hier auch gepostet, weil ich selber nicht verstehe, was gerade mit mir los ist.
Natürlich ist Wunschdenken da, aber ich habe mich auch nur auf diese Situation eingelassen, weil ich darin das Gefühl hatte, dass diese Begegnung wirklich was ganz ehrliches und besonderes ist. Durch sein Verhalten mir gegenüber merke ich, dass er es sehr ernst meint und ihm das ganze auch nicht leicht fällt - er überlegt auch, wie er das ernsthaft mit seiner Freundin bespricht.
Ich verstehe aber auch, dass man eine langjährige Partnerschaft nicht einfach so aufgibt, und dass er verwirrt ist - er hat es ja auch ernsthaft und ehrlich angesprochen. Wir sind beide für die Situation verantwortlich und auch bereit, die Konsequenzen zu tragen.
Ich selbst bin keine Musikerin, obwohl ich als Hobby viel Musik mache. Er ist ein klassischer Musiker und spielt Geige, ist in verschiedenen Kammermusikgruppen tätig und unterrichtet an der Hochschule. Ob ich mir eine Beziehung im Alltag mit ihm vorstellen kann, ist natürlich eine große Frage, doch das kann man nie wissen, egal, welche Beziehung man mit wem eingeht. Da ist immer ein Risiko dabei und ich denke, es gibt Situationen, in denen es auch Wert ist, dieses Risiko einzugehen. Für mich sind ebenso viele Fragen offen, die ich mit der Zeit klären muss.
Ich denke, es wäre gut, wenn wir jetzt beide etwas Abstand von der Sache gewinnen und wieder zu unserem Alltagsrhythmus finden. Danach können wir immer noch schauen, wie wir zu dieser Situation stehen. Klar frage ich mich, ob ich ihm in einer Beziehung vertrauen könnte, jetzt wo er ja mit mir seiner Freundin fremd gegangen ist. Aber ich denke die Situation war weder geplant, noch dass er sie auf die leichte Schulter nehmen würde (ohne ihn verteidigen zu wollen).
Jedenfalls danke für eure Antworten!
Es liegt an ihm...Du kannst gar nichts machen.
Solltest Du auch nicht.

Wobei die Frage nach der eigenen Entscheidungsfähigkeit eben auch nicht unwichtig ist...Du bist zwar Single, aber mit ihm ins Bett gehen war keine unbedachte Entscheidung.
Das sich soetwas entwickelt, mit dem Vorlauf, war abzusehen.
Was man selbst nicht möchte...Du weißt schon.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 01:16   #7
Miumiu
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 26
Hallo Nael,
auch wenn ich die Reaktionen meiner Vorposter gut nachvollziehen kann, so kann ich Dich noch viel besser verstehen. Ich bin nämlich in der selben Situation wie Du, mit ein paar anderen Rahmenbedingungen. Bevor mir das passiert ist, habe ich ebenfalls immer gesagt: was willst Du mit einem Menschen, der mit Dir betrügt? Der betrügt Dich doch auch mit anderen wenn Du an seiner Seite bist. Moralisch ist es total verwerflich und so weiter. Ja, bis man plötzlich selbst mittendrin ist.

Ich denke, Dein Ansatz, etwas Abstand zu bekommen und dann weiter zu sehen ist auf jeden Fall schonmal der richtige Weg. Natürlich hat man, vor allem bei einer Begegnung, die sich von allen bisherigen massiv unterscheidet, erstmal die rosarote Brille auf. Und das macht es einem so schwer zu sehen, was IST. Ich finde aber trotz allem sollte man nicht alles unter den Scheffel der Rationalität stellen. Es gibt Menschen, die ziehen einen magnetisch an und man weiß gar nicht, warum. Und das gilt es, heraus zu finden. Was genau ist es?

Solange Du nicht leidest, es Dir nicht schlecht geht und Du Dich über die Sache selbst vergisst, was spricht dagegen, herauszufinden, was da ist? Dazu ist ja kein betrug nötig. Natürlich weiß niemand, wie soetwas ausgeht. Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch, dem man im Leben begegnet, einen Sinn hat. Er sicherlich auch für Dich. Gib der Sache einfach etwas Zeit, lass es etwas sacken und sortier Dich, ich denke, dann läuft der Rest auch wieder von ganz alleine

LG
Miumiu
Miumiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 01:34   #8
Synonym
abgemeldet
Wenn er seine Freundin derart betrügt und fremdverschossen ist, dann ist deren Beziehung imho am Ende. Bei dir lese ich leider ausschließlich die rosarote Brille heraus...
Synonym ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 09:46   #9
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.548
Hallo

Was hältst Du davon wenn dein Freund Beruflich dauernd unterwegs wäre, du Angst hättest das er andere Frauen Küssen könnte, mit ihnen zärtliche Momente verbringen oder gar Sex haben könnte?

Warum ich das frage?

Wenn man sich "Probleme in der Beziehung" durchliest, dann liest man sehr oft das sich Frau beschwert das der Mann so wenig Zeit für sie hat. Jetzt weißt Du schon das er beruflich viel unterwegs ist und wenn er mal nicht beruflich unterwegs ist wird er auch Zeit für sich ohne Freundin brauchen. Vor allem Künstler (da zählen Musiker auch dazu) brauchen viel Zeit für sich um kreativ sein zu können. Dann weißt Du auch das er eine andere Frau küßt und mit ihr Sex hat, auch wenn er in einer Beziehung ist.

Wären diese Punkte für dich kein Problem?
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 12:46   #10
Nael
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 21
@ Miumiu: danke für deinen Beitrag, schön, dass du mich verstehen kannst Ja, ich denke genauso wie du. Ich habe meine Prinzipien, Werte und Vorstellungen, und als ich diesen Menschen getroffen habe, wurde irgendwie alles in Frage gestellt. Ich denke auch, dass jede Begegnung einen Sinn und Grund hat. Ich weiß noch nicht, welche diese für mich hat, wusste aber im Augenblick unseres ersten Treffens, dass es war ganz spezielles ist. Verstärkt wurde ich auch dadurch, dass sich unsere Familien kennen und ich deshalb auch wusste, woher er kommt und als welchen Verhältnissen. Gerade auch deswegen kann ich nicht glauben, dass er mir irgendwas erzählt und das mit jeder anderen beliebigen Frau tut - dafür ist er nicht der Typ.

@ ist: natürlich sind diese Fragen aktuell und ich weiß nicht, ob ich das könnte. Gerade deswegen brauche ich jetzt etwas Abstand von der Sache, um versuchen herauszufinden, ob das tatsächlich nur eine rosarote Brille ist oder wirklich mehr dahinter steckt. Es gibt einfach Begegnungen, die sich zu 100% von allen anderen unterscheiden und das war einfach so eine - natürlich macht man dann auch Dinge, die sich von den üblichen unterscheiden.

Ich habe den Eindruck, dass hier nur die negative Seite der Geschichte gesehen wird (vielleicht habe ich mich auch zum Teil falsch ausgedrückt), während das positive und heitere total ausgeblendet wird. Natürlich gibt mir das auch Gelegenheit zum Nachdenken, darum bin ich ja auch um jede Meinung dankbar. Trotzdem war das nicht irgendeine naive Story, in der man sich total blöd und unvernünftig darstellt - wir sind uns beide der Situation sehr bewusst und als tiefe anstatt oberflächliche Menschen bereit, der Sache nachzugehen und sie zu verstehen. Das ist denk ich alles
Nael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 12:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Nael, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:53 Uhr.