Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Fremdgegangen, was nun? (https://www.lovetalk.de/fremdgegangen-was-nun-/)
-   -   Von Frau betrogen und ich weis nicht was ich machen soll (https://www.lovetalk.de/fremdgegangen-was-nun-/163499-von-frau-betrogen-und-ich-weis-nicht-ich-machen-soll.html)

Namorado 26.04.2014 09:31

So wie Leonora es ausgedrückt hat, hätte ich es auch nicht besser sagen können. Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht, wie du dich so verkaspern lässt.

Du hättest von Anfang an anders agieren müssen. Nach so vielen Jahren wundert es mich, dass du nicht härter durchgegriffen hast. Ich bin letztes Jahr auch betrogen worden und wollte es nicht wahrhaben. Am Ende habe ich aber klipp und klar gesagt, dass damit Schluss zu sein hat. Wir haben auch eine kleine Tochter, die fast eine heile Familie verloren hätte. Was meine Frau aber wollte, war die Konfrontation mit dem neuen Stecher. Obwohl es mich angeekelt hat, aber die wollen, dass man sich in irgendeiner Form mit dem prügelt, zur Not auch nur mit Worten.

Allem Anschein nach hat das also geholfen. Leider ist es für dich jetzt zu spät, denn es sieht so aus, als hätte sie dich völlig aufgegeben.

Red-Black 26.04.2014 11:52

Zitat:

Zitat von Ziemlichdurch (Beitrag 5136271)
Ja, ich denke auch, dass sie wieder angekrochen kommt, sobald sie sich fein ausgevögelt hat..

Genau darauf wird es hinauslaufen.

Lilly 22 26.04.2014 11:56

Zitat:

Zitat von Ziemlichdurch (Beitrag 5136271)
Der sie in diesem Moment wohl so richtig durchnimmt.

Bah, echt ekelhaft.

Das ist deine Annahme, dein Kopfkino, deine Moral, mehr nicht.

Der Threadersteller möchte ihr verzeihen und das ist der Ausgangs-
punkt, der respektiert werden sollte, selbst wenn man andere mora-
lische Auffassungen vertritt.

Es ist so ziemlich respektlos diesem gegenüber, ihn mit Stammtisch-
parolen einreden zu wollen, dass er eine Null sei, weil er eine andere
Ansicht teilt.

Die beiden sind in einem sehr jungen Alter für bereits viele Jahre
zusammen gekommen (das sollten hier erst mal selbst einige
schaffen) und da ist es heutzutage ganz normal, dass einer der Beiden
oft gegen Ende 20 / Anfang 30 ausbricht, allein aus der Angst, man
könnte was verpasst haben und erst recht, wenn es in der Beziehung
vorher schon mal kriselte.

Ich finde, dass der Threadersteller sich bisher richtig verhält, gerade
auch, weil er ein Kind hat. Trotzdem kann ich seine Wut und seine
Rachegedanken verstehen, die hier ja besonders einseitig angestachelt
werden, anstatt dem Threadersteller konstruktive Vorschläge für
SEIN Anliegen zu unterbreiten.

nao 26.04.2014 13:00

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)
Das ist deine Annahme, dein Kopfkino, deine Moral, mehr nicht.

Der Threadersteller möchte ihr verzeihen und das ist der Ausgangs-
punkt, der respektiert werden sollte, selbst wenn man andere mora-
lische Auffassungen vertritt.

moral ist ein begriff, der hier nichts zu suchen hat. monogamie und treue mögen gesellschaftlich konstruiert sein oder auch nicht, aber der seelische schmerz der hier verursacht wird ist nichtsdestotrotz sehr real und hat nichts mit moral zu tun.
der te möchte ratschläge und meinungen und die bekommt er hier.

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)
Es ist so ziemlich respektlos diesem gegenüber, ihn mit Stammtisch-
parolen einreden zu wollen, dass er eine Null sei, weil er eine andere
Ansicht teilt.

erstens tut das niemand und zweitens sollte der te in der lage sein, die eine oder andere respektlosigkeit zu verkraften, wenn er um meinungen fragt.

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)
Die beiden sind in einem sehr jungen Alter für bereits viele Jahre
zusammen gekommen (das sollten hier erst mal selbst einige
schaffen) und da ist es heutzutage ganz normal, dass einer der Beiden
oft gegen Ende 20 / Anfang 30 ausbricht, allein aus der Angst, man
könnte was verpasst haben und erst recht, wenn es in der Beziehung
vorher schon mal kriselte.

und genau so normal ist es, dass so ein "ausbruch" das meiste davon kaputt macht, was an einer liebesbeziehung erhaltenswert wäre. darüber hinaus deutet die whatsapp-nachricht m.e. eher darauf hin, dass die dame ohnehin schon ihre entscheidung gefällt hat. und zwar GEGEN den te. es geht hier doch nur noch darum, wie er erhobenen hauptes aus der sache rauskommt.

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)
Ich finde, dass der Threadersteller sich bisher richtig verhält, gerade
auch, weil er ein Kind hat. Trotzdem kann ich seine Wut und seine
Rachegedanken verstehen, die hier ja besonders einseitig angestachelt
werden, anstatt dem Threadersteller konstruktive Vorschläge für
SEIN Anliegen zu unterbreiten.

Das ist deine Annahme, dein Kopfkino, deine Moral, mehr nicht.

Namorado 26.04.2014 13:30

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)

Die beiden sind in einem sehr jungen Alter für bereits viele Jahre
zusammen gekommen (das sollten hier erst mal selbst einige
schaffen) und da ist es heutzutage ganz normal, dass einer der Beiden
oft gegen Ende 20 / Anfang 30 ausbricht, allein aus der Angst, man
könnte was verpasst haben und erst recht, wenn es in der Beziehung
vorher schon mal kriselte.

Es ist mal wieder leicht zu erkennen, dass so eine Darstellung nur von einer Frau stammen kann. Frauen verurteilen fast nie auch schwerste Verfehlungen von anderen Frauen, sondern versuchen immer, solche Entgleisungen zu rechtfertigen. Selbst unter Schwestern geschieht das, auch wenn das einseitige Fehlverhalten völlig offensichtlich ist.

Ich bin mir sicher, dass die allermeisten Frauen, die nach langjährigen Beziehungen ausbrechen, danach seelisch wesentlich labiler werden und nie wieder so eine langjährige Beziehung zustande kriegen. Das wird dann meistens so ein Psychoschaden wie nach einer Abtreibung. Und nach jeder Trennung verlieren sie einen Teil von sich selbst, bis sie als beziehungsunfähiges Wrack enden. In dem Fall wäre es rückblickend für sie besser gewesen, bei ihrem ersten Lebenspartner geblieben zu sein. Aber Fehlentscheidungen rückwirkend neu zu bewerten, gehört nicht zu den zielführenden Ratschlägen, weil das Ego dann völlig ruiniert würde. Schließlich kann man die Zeit nicht zurückdrehen. Und auf die Eltern hören, will ja auch keine, und oft sind die selbst schon beziehungsgestört.

Steve176 26.04.2014 15:11

Deine Ex hat die uppps ich habe was verpasst Phase, lässt sich jetzt ordentlich Vögeln und dann kommen sie meist wieder angekrochen.

Lass deine Ex ziehen.. willst du mit einem Menschen zutun haben der dir solch einen Seelischen Schmerz zugefügt hat? sie Tanzt dir auf dem Kopf herum weil sie weiß sie kann es mit dir machen.

Kümmere dich um dich und deinen Sohn.. da draußen gibt es genug Frauen die dich zu respektieren wissen auch im Doppelpack mit deinem Sohn.

Leg dir ein Hobby zu das dir Spaß macht, mach dass was du schon immer mal machen wolltest. Frauen kommen und gehen, mach dein Glück nicht davon abhängig.

Schreib dir mal alles auf was du an ihr liebenswert findest und was nicht und sei ehrlich zu dir selbst und du wirst feststellen das sie nicht so liebenswert ist wie man eigentlich denkt.

Ziemlichdurch 26.04.2014 18:59

Zitat:

Zitat von Lilly 22 (Beitrag 5136424)
Das ist deine Annahme, dein Kopfkino, deine Moral, mehr nicht.

TE besitzt augenscheinlich ähnliche Vorstellungen wie ich. Sonst würds den Thread nicht geben.

Und ich finde es recht anmaßend von dir mir Kopfkino, Stammtischparolen und Annahmen zu unterstellen, obwohl der Herr TE die beiden sogar schon beim Akt gehört hat.


Deine Rechtfertigungen sehe ich im übrigen ähnlich wie Namorado. Ist ja auch logisch. Es hat sich ja nicht grundlos der Mythos vom "bösen, fremdgehenden Mann" so in die Köpfe aller gebrannt, dass gegensätzliches gute Gründe haben muss.

Sabi26 28.04.2014 14:25

Ich finde es total daneben, wie deine Partnerin sich verhalten hat (ach ja namorado ich bin übrigens eine Frau). Ihr solltet versuchen eine vernünftige freundschaftliche Beziehung aufzubauen, dem Kind zu liebe, aber anonsten würd ich die finger von ihr lassen. klar, kann es mal passieren, dass einer fremdgeht (mann oder Frau) und in einigen Situationen, ist es auch möglich, dass die Beziehung noch gerettet werden kann. Aber sorry wenn ich so verarscht werde von jemandem, zeigt mir das, dass die person keinen Respekt für mich hat und für sowas würd ich persönlich dann nihct kämpfen wollen. Es tut zwar weh, aber verushc über sie hinwegzukommen!

MWMartin1982 01.05.2014 22:15

Guten Abend,

was gibt's neues? Eigentlich nichts. Am Samstag morgen hatte sie mich wohl vermisst, so sagte sie es ihrer Schwester am Samstag Nachmittag. Am Sonntag meinte sie zu ihrer Schwester und später dann auch zu mir das dass wohl nur die Gewohnheit war....An diesem besagten Sonntag bekam ich aus heiterem Himmel (22:30Uhr) eine WhatsApp Nachricht :"Es ist Vorbei bei bei Junimond. Ich liebe dich nicht mehr! Sorry! Ich wünsche dir alles Glück auf der Welt!" Mhhh Ok. Ich hatte mir die Woche überlegt unserem Sohn zu Liebe einen Mama, Papa, Sohn Tag im Zoo zu machen. Sie sagte zu! Heute haben wir einen Super Tag gehabt. Ab und zu kamen wir auch auf uns zu sprechen. Ich wollte dies eigentlich nicht, aber das ist denke ich noch normal. Sie sagte mir das die ganze Situation "schwierig" sei. Sie sagte mir dann das es schwer ist Liebe zu teilen, das der Vogel ihr schon recht wichtig ist und er ihr "Gut tut" (kein Witz, das sind ihre Worte) Hää, was denn nu? Wenn man an die WhatsApp Nachricht von Sonntag zurückblickt. Sie sagte dann bei mir zu Hause das wir solche Tage gerne wiederholen könnten, oder mal ohne Sohnemann, mit freunden oder nur wir beide etwas unternehmen könnten.

Was soll ich davon halten? Ich kann dieses Hin und her nicht zuordnen, dafür bin ich einfach noch zu durcheinander und stehe teilweise noch völlig neben mir. Wo soll ich das einordnen? Am Sonntag: Ich Liebe dich nicht mehr, und am Donnerstag darauf: Es ist schwierig Gefühle zu teilen. Weis sie wirklich nicht was/wen sie will? Hoffe ihr könnt mir dazu was schreiben, evtl. von jemanden der ähnliche Erfahrungen schon erleiden musste.

Solange das so läuft, komme ich auch irgendwie nicht dazu klare Gedanken zu fassen...

leonora 01.05.2014 22:38

Sind das nicht Gedanken, die sie mit ihrem Neuen teilen müsste?

Sie benutzt dich für ihre Selbstreflexion, als Prellbock für ihre Unsicherheiten, hält dich parallel damit warm, weil sie weiß, dass du dich weiter mit ihr beschäftigst.

Ich würde ihr antworten, dass sie doch bitte ihre inneren Zustände mit ihrem Neuen bereden sollte, du seist nicht mehr zuständig.

Und dann hört auch der Wirbel bei dir auf.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.