Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2014, 10:31   #11
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Zitat:
Zitat von Kaesekuchen Beitrag anzeigen
Hast du ihm noch nie ein Ultimatum gestellt?
Ich persönlich kann gerne auf jemanden verzichten dem ich ein Ultimatum stellen muß
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2014, 10:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo ist,
Alt 10.08.2014, 15:11   #12
gabimaus
abgemeldet
darauf kann man nicht einfach mit ''Trenn dich'' antworten.

Diese Geschichte hätte besser erst gar nicht angefangen - jetzt kann man nur noch versuchen, größeres Unheil abzuwenden, wenn möglich.

Zitat:
Er sagt doch zu mir seine Ehe wäre nur noch Zwang und er sie nur geheiratet hat, weil er gedacht hat er hätte nichts besseres verdient? Warum behauptet er sowas und lässt sie dann doch nicht gehen? Er sagt auch, dass er sie zwar gern hat, aber für sie von Anfang an nicht die selben Gefühle hatte, wie für mich? Warum heiratet man dann?
Viele heiraten, weil ''sie es satt haben'' ewig allein zu sein. Da ergreift so mancher eben die erste Gelegenheit, die sich ihm (ihr) bietet.
Woher soll man denn auch wissen, dass da draußen noch die große Liebe auf einen wartet?

Auch übrigens eine Frage unserer Geduld.

Ebenso hättest DU ja auch warten können, bis ER sich eindeutig getrennt hat ?!? Um für Dich frei zu sein.. tja ...

Hätte, könntste, wärste ... eine vernünftige Lösung muss her!

Und niemand hat je versprochen, dass es einfach ist, seine Liebe zu verteidigen.

Wenn wir uns verlieben, so scheint es, sind wir alle nicht so recht bei Verstand

Nun sind bereits 2 Jahre vergangen - das macht es nicht gerade leichter, inzwischen Gewohntes und Vertrautes, zu ändern.

Der Mann hat sich so gut es ging ''eingerichtet'' mit seinem Doppelleben. Ob er sich damit gut fühlt, wage ich zu bezweifeln. Vermutlich glaubt er, das eine nicht aufgeben zu dürfen und das andere nicht aufgeben zu können.
Nun steckt er in der Zwickmühle.

Du könntest Dir helfen, indem Du resolut beendest, was Dir eh inzwischen mehr Kummer als Glück verspricht. Oder hast Du noch immer die Hoffnung, dass er Dir zuliebe alles hinter sich lässt, was er in langen Jahren aufgebaut hat?

Und würde er es dennoch tun - denkst Du, Ihr würdet dann glücklich werden, mit alle dem Wissen im Hintergrund?

Seine Kinder würden ihn verstoßen und seine Frau würde kämpfen oder ihm alles nehmen, was ihm lieb und teuer ist. Damit ist zumindest zu rechnen.

Aber wie fühlt man sich, wenn einem die eigenen Kinder den Laufpass geben?

Kann das die neue Liebe ersetzen?

Dieser Stachel könnte schlussendlich Eure Liebe zerstören.

Ich denke, Ihr seid beide reif genug, darüber einmal gründlich nachzudenken, um dann zu entscheiden, wie es weitergehen soll - kann.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2014, 21:09   #13
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Eine Frage die Du Dir aus meiner Sciht noch stellen könntest - wie waren Deine Vorbeziehungen - was ist hier anders.

Warum hälst Du an der für Dich unglücklichen Situation fest ?
Was machst Du in ein paar Jahren wenn Du z.B. Anfang 40 bist und er über 60 ...

Wie fühlst Du Dich mit dem Gedanken allein zu sein ?
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2014, 22:13   #14
Lafe
Member
 
Registriert seit: 06/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 255
Zitat:
Zitat:
=gabimaus
Seine Kinder würden ihn verstoßen und seine Frau würde kämpfen oder ihm alles nehmen, was ihm lieb und teuer ist. Damit ist zumindest zu rechnen.

Aber wie fühlt man sich, wenn einem die eigenen Kinder den Laufpass geben?
die Ehe ist kinderlos schrieb sie. Immerhin.

Ich denke wenn der Leidensdruck gross genug ist wirst du dich von ihm trennen. Gerade weil die Ehe kinderlos ist, hätte er sich beim zweiten Anlauf doch getrennt, wenn er es wirklich wollte.
Die liebe Hoffnung auf ein Happy-End lässt dich natürlich in dieser unangenehmen Situation ausharren.
Ich wünsche dir viel Kraft das du bald erkennst, das diese Affäre keine Zukunft hat. Und das du einen tollen Mann kennenlernst für den du die Nummer 1 bist.

Liebe Grüsse
Lafe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:32   #15
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Ich bin doch seine "große Liebe" und ich bin doch die Frau mit der er zusammen sein möchte? Er sagt doch zu mir seine Ehe wäre nur noch Zwang und er sie nur geheiratet hat, weil er gedacht hat er hätte nichts besseres verdient? Warum behauptet er sowas und lässt sie dann doch nicht gehen? Er..
..und irgendwie klingt das doch wie aus einem - Verzeihung - ''Kitschroman'' entnommen - ok., ich hatte mich verguckt und er ist verheiratet, hat aber keine Kinder (?).

Dann ist seine Frau auch noch attraktiv und ER finanziell auf sie angewiesen ????

Wieso das denn? Er verdient doch sein eigenes Geld!

Oder ist er ein Zocker (man weiß ja nie) und verspielt ihr Geld gleich mit ?

Wenn das alles stimmt, was Du geschrieben hast, dann steht da eh eine ganz große Lüge im Raum und seine Frau kann einem wirklich leid tun - und DU wirst nicht die erste und auch sicher nicht die letzte ''große Liebe'' gewesen sein.

Du bist noch so jung und hast noch nicht die Erfahrung damit, was ein Mann alles erzählt, solange es ihm nützlich ist und wie grausam er einen auch wieder fallen lässt, wenn die Zeit abgelaufen ist.
Das klingt sogar mir irgendwie ''abgedroschen'', scheint aber doch immer wieder für einige ältere Männer (so sie es sich auch leisten können) so eine Art ''Jungbrunnen'' zu sein.

Würde dieser Mann nicht irgend etwas darstellen, welche junge Dame würde für ihn überhaupt auch nur ein Auge riskieren?

Ohne seine Frau, die ihm den guten Status ermöglicht hat, wäre er ganz schnell ein ''Niemand'' und vor allem ''alt''.

Wenn überhaupt da Liebe mit im Spiel ist, dann seine reine Selbstliebe und Eitelkeit.

Bitte entschuldige, liebe Anja, aber solche Gedanken gehen mir automatisch auch durch den Kopf, wenn ich lese, was Du Dir selbst da anzutun bereit bist

-

Ich hoffe, ich irre mich total und alles ist ganz anders !
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey gabimaus,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.