Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 16.12.2015, 18:55   #1
vvols
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 11
Der Mann meines Lebens

Hallo an Alle!

Ich habe länger mit mir gerungen hier einen Beitrag zu schreiben, dennoch habe ich mich schließlich dazu entschieden euch um Rat oder eure Meinung zu bitten!

Achtung könnte etwas länger werden:

Ich bin 24 Jahre alt und lebe seit 7,5 Jahren in einer Beziehung.
Vor diesen 7,5 Jahren und meinem derzeitigen Partner habe ich durch einen Zufall die Liebe meines Lebens getroffen.
Klingt jetzt blöd, ich weiß, aber ich habe ihn vor 8,5 Jahren auf einer Party zum ersten Mal getroffen und wusste der ist es!
Nun, ich war damals knappe 17 Jahre alt, da es auch leider nicht den gewünschten Ausgang nahm (er wollte das wir nur Freunde sind - trotzdem wir uns körperlich näher gekommen sind - wir sind nicht im Bett gelandet!) redeten mir alle meine Freundinnen und meine Familie ein, er ist wohl doch nicht der Richtige! Ich habe lange gebraucht das zu akzeptieren, bis mein jetziger Partner kam und mein Herz wieder "ganz" machte.

Nach 3/4 Monaten Beziehung erfuhr ich das besagte "Liebe meines Lebens" der Sandkastenfreund von meinem Partner wäre. Sie kennen sich schon seit sie 3 Jahre alt sind aus der KiTa.

Soweit so gut.
Mein Partner und ich sind mittlerweile verlobt, dennoch habe ich nie aufgehört seinen Sandkastenfreund zu lieben.
Der schien mir aber sehr glücklich mit seiner Freundin, bis heute noch.

Vor 6 Monaten sind wir uns näher gekommen - haben uns unsere Liebe gestanden. Er bedauerte seinen Fehler mich gehen zu lassen und versprach mir er würde mich immer lieben, so wie er es seit 8,5 Jahren tut.
Schließlich hatten wir eine Affäre am laufen.
Aber keine gewöhnliche - die Affäre schloss durchaus Durchbrenn-Pläne und Ehe-Pläne mit ein.

Plötzlich beendete er das ganze aus dem nichts heraus, mit der Begründung er würde mich nicht so glücklich machen, wie mein Partner es tue. Er meinte vielleicht würde unsere Zeit irgendwann kommen, doch nicht jetzt.
An dem Tag, als er es beendete, erfuhr ich das ich schwanger bin - von ihm.
Vor lauter Streit hatte ich nie die Gelegenheit es ihm zu sagen und bedauerlicherweise war es eine Fehlgeburt. Welche ich bis heute vor allen geheimhalte.

Wir leben beide unser Leben wie gewohnt weiter.
Aber ich schaffe es einfach nicht darüber hinweg zu kommen, weder über ihn, noch über das Kind. Ich bin regelrecht depressiv und weiß nicht wie ich aus dieser Spirale rauskommen soll.

Er ist der Mann meines Lebens und wird es immer bleiben.
Habt ihr einen Rat, wie ich einfach weiterleben kann?
vvols ist offline  
Alt 16.12.2015, 18:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo vvols,
Alt 16.12.2015, 19:58   #2
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Nachdem er dich im Bett hatte, erkaltete die Liebe, wie es scheint.
TeamU ist offline  
Alt 16.12.2015, 20:02   #3
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Hallo,

Das mit dem Kind tut mir leid. Aber vielleicht solltest du mal klar Schiff machen.
Liebst du deinen Partner? Wenn ja, wie lässt es sich vereinbaren, dass du ihn mit seinem Freund betrogen hast und jetzt, nachdem dich der fallen ließ, weiter mit ihm lebst, ihn sogar heiraten willst obwohl all das andere war?
Gut möglich, dass dich das belastet. Eine angeblich monogame Hochzeitsbeziehung zu führen nach außen und zu deinem Freund hin und nebenbei die geheime Affaire mit dem Typen, den du eigentlich willst der dich aber hat stehen lassen.

Wäre zu überlegen ob es nicht besser wäre, sich von allem zu trennen und ein neues Kapitel anzufangen.
Fischli >°}}}>>< ist offline  
Alt 16.12.2015, 20:13   #4
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.711
Hallo vvols,

woher willst du dir sicher sein, dass das Kind ausgerechnet von
ihm sein muss, wenn du mit zwei Männern am Start bist? Ent-
spricht das deiner Wunschvorstellung zur Aufrechterhaltung dei-
ner Illusion der idealen, nicht erreichbaren Liebe? Ich denke, dem
liegen gründliche und echte Probleme in deiner eigenen Persön-
lichkeit zu Fuße. Also, lieber erst einmal innehalten und sich selbst
reflektieren.

Wie oben bereits gefragt: weshalb bist du mit einem anderen Mann
zusammen, gibst diesen sogar ein Heiratsversprechen, wenn doch
aber sein Kumpel deine angeblich große Liebe sein soll? Ist das für
dich rational nachvollziehbar? Ich für meinen Teil kann zumindest
verstehen, wenn deine große Liebe so das Gefühl pflegt, für dich
eben doch nur zweitrangig zu sein, da du selbst während eurer Af-
faire mit deinem Verlobten zusammen geblieben bist und keinen An-
lass zu einer Trennung gesehen hast. Damit hast du mehr oder we-
niger eine Erklärung diesem Eingeweihten gegenüber abgegeben.

Also, was ist los, mit deiner Gefühlswelt und was konkret hindert
dich denn nun ernsthaft daran, Klarschiff zu machen?
Lilly 22 ist offline  
Alt 16.12.2015, 20:40   #5
vvols
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 11
Ich danke euch für eure Antworten!

Ich liebe meinen Partner natürlich, er ist der beste Mann den es gibt auf der Welt und tut alles für mich, selbst nach der Fehlgeburt als ich gesundheitliche Probleme hatte, hat er sich um mich gekümmert, ohne zu wissen was ich habe.

Dass das Kind von dem Anderen ist liegt nicht an meiner Wunschvorstellung oder Illusion .. Tatsache ist, in den 5 Monaten, als die Affäre lief, habe ich nicht mit meinem Partner geschlafen.
Natürlich liegen da gründliche Probleme in mir vor, wie du dir eventuell vorstellen kannst, ist es nicht sehr einfach ein Kind zu verlieren!
vvols ist offline  
Alt 16.12.2015, 20:59   #6
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Hat niemand gesagt, dass das einfach ist. Ist es nicht, definitiv.
Aber abgesehen davon ist der Rest auch nicht "einfach". Als die Affaire anfing gab es die Schwangerschaft noch nicht. Was hat dich davon abgehalten dem "Mann deines Lebens" zu folgen und stattdessen zweigleisig zu fahren? Angst vor dem Alleinsein? Angst eine Entscheidung zu treffen? Angst mit Konsequenzen einer möglicherweise falschen Entscheidung leben zu müssen? (Nun, das ist ja nun trotzdem so...) Oder doch etwas ganz anderes?

Sei ehrlich zu dir selbst sonst wirst du dich mit dem Finden einer Lösung schwer tun...

Btw... deinem Verlobten nimmst du das Recht, über sein Leben zu bestimmen indem du ihm etwas vorspielst was nicht der Wahrheit entspricht. Ebenfalls ein Thema, über das du nachdenken solltest. Hat er es verdient eine Lüge zu leben?

Geändert von Fischli >°}}}>>< (16.12.2015 um 21:04 Uhr)
Fischli >°}}}>>< ist offline  
Alt 16.12.2015, 21:02   #7
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.711
Hallo vvols,

achso, du liebst also zwei Männer gleichzeitig. Und während du
mit dem einen verlobt bist, bist du vom dem anderen schwanger.

Der, dem du das Heiratsversprechen gegeben hast, liebt und
pflegt aber im Grunde nur eine Illusion, denn wirklich kennen
tut er dich ja nicht. Oder weiß er über deine Gefühle für seinen
Kumpel, die Schwangerschaft und überhaupt deinem Dilemma
etwas?

Aber natürlich hast du erst Probleme, seit du das Kind verloren
hast. Das sehe ich soweit doch richtig?

Dein Verlobter muss sich richtig geehrt fühlen, dass du seit 8,5
Jahren eigentlich seinen Kumpel willst und er im Grunde eine
Art Trostpreis ist. Aber, alles supi soweit. Alles klar.
Lilly 22 ist offline  
Alt 16.12.2015, 21:08   #8
vvols
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 11
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Hat niemand gesagt, dass das einfach ist. Ist es nicht, definitiv.
Aber abgesehen davon ist der Rest auch nicht "einfach". Als die Affaire anfing gab es die Schwangerschaft noch nicht. Was hat dich davon abgehalten dem "Mann deines Lebens" zu folgen und stattdessen zweigleisig zu fahren? Angst vor dem Alleinsein? Angst eine Entscheidung zu treffen? Angst mit Konsequenzen einer möglicherweise falschen Entscheidung leben zu müssen? (Nun, das ist ja nun trotzdem so...) Oder doch etwas ganz anderes?

Sei ehrlich zu dir selbst sonst wirst du dich mit dem Finden einer Lösung schwer tun...
Wir haben nie so konkret über unsere gemeinsame Zukunft gesprochen.
Das Thema war einfach durchzubrennen. Wir kamen davon aber wieder ab.
Kurz bevor er es beendete bat er mir ihm zu versprechen, dass ich ihn irgendwann einmal heiraten würde - das habe ich getan.
Ganz klar hätte ich Angst vor den Konsequenzen einer falschen Entscheidungen gehabt, trotzdem ich wäre ihm gerne gefolgt. Aber anscheinend hat er sich für seine Freundin entschieden (er hat mir die genauen Hintergründe nie gesagt) aber ich weiß, dass er nun mit seiner Freundin Heiratspläne und eine möglichst baldige Familienplanung anstrebt.
vvols ist offline  
Alt 16.12.2015, 21:10   #9
vvols
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 11
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo vvols,

achso, du liebst also zwei Männer gleichzeitig. Und während du
mit dem einen verlobt bist, bist du vom dem anderen schwanger.

Der, dem du das Heiratsversprechen gegeben hast, liebt und
pflegt aber im Grunde nur eine Illusion, denn wirklich kennen
tut er dich ja nicht. Oder weiß er über deine Gefühle für seinen
Kumpel, die Schwangerschaft und überhaupt deinem Dilemma
etwas?

Aber natürlich hast du erst Probleme, seit du das Kind verloren
hast. Das sehe ich soweit doch richtig?

Dein Verlobter muss sich richtig geehrt fühlen, dass du seit 8,5
Jahren eigentlich seinen Kumpel willst und er im Grunde eine
Art Trostpreis ist. Aber, alles supi soweit. Alles klar.
Meiner Meinung nach hast du es gut beschrieben - die nackte Wahrheit, eben.
Nein mein Partner weiß von nichts.
vvols ist offline  
Alt 16.12.2015, 21:13   #10
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Also warst du doppelt verlobt?! Jetzt kenn ich mich betreffend dieser Fragen:

Zitat:
[...]
Was hat dich davon abgehalten dem "Mann deines Lebens" zu folgen und stattdessen zweigleisig zu fahren?
[...]
Btw... deinem Verlobten nimmst du das Recht, über sein Leben zu bestimmen indem du ihm etwas vorspielst was nicht der Wahrheit entspricht. Ebenfalls ein Thema, über das du nachdenken solltest. Hat er es verdient eine Lüge zu leben?
...noch weniger aus. Vielleicht magst du darauf eingehen.
Fischli >°}}}>>< ist offline  
Alt 16.12.2015, 21:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Fischli >°}}}>><,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.