Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2016, 21:17   #11
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.685
Was treibt er denn, wenn er "Zeit für sich" braucht? Sodass es ihm nicht mal auffällt, wenn du noch mehr machst als ohnehin schon?

Wie gesagt, stell ihm die Rute ins Fenster. Er muss wirklich einen Leidensdruck spüren sonst hat er keinen Grund, etwas zu ändern. Ein bekanntes Übel ist den Menschen oftmals lieber als etwas Neues unbekanntes. Seine Depression kennt er, mit der kann er für sich halbwegs durchkommen. Dass er damit aber dir und sicherlich auch den Kindern heftig zusetzt merkt er wahrscheinlich nicht mal richtig.

Versteh mich nicht falsch- er macht das sicherlich nicht absichtlich, eine Depression ist eine ernste Erkrankung. Aber ernste Erkrankungen gehören behandelt. Oder würde er bei einem gebrochenen Bein auch meinen, Schmerzmittel reichen schon aus, so ein Gips bringt doch nix weils bei ihm ganz anders ist als bei allen anderen?
Fischli >°}}}>>< ist offline  
Alt 20.03.2016, 21:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Fischli >°}}}>><,
Alt 20.03.2016, 21:23   #12
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.034
Ich würd ihn gradewegs mal fragen, ob es IHM eigentlich scheißegal ist wie es DIR geht.
HW124 ist offline  
Alt 20.03.2016, 22:10   #13
MiaMarietta
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.777
Kannst du nicht mal vielleicht eine Mutter-Kind-Kur beantragen? Dann kommst du mal eine Weile raus aus allem (was sicherlich auch deinen Kindern recht gut tun wird) und dein Mann muss sich mal für drei Wochen um sich selber kümmern. Vielleicht lernt er ja doch noch was dazu.

Könnte das nich vielleicht mal eine (vorläufige) Option für dich sein?

Möglicherweise könntest du ihm ja dann noch klar machen, dass dies der erste Schritt ist, ihm zu zeigen, dass es dir ernst ist und dass er an der Situation etwas zu verändern hat, ansonsten du dich gezwungen siehst, noch weitere Schritte folgen zu lassen.

Wie auch immer, ich drücke dir beide Daumen, dass alles irgendwie besser für dich wird.

Du hast das verdient.
MiaMarietta ist offline  
Alt 20.03.2016, 22:32   #14
Sunny6666
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8
Was macht er für sich...vorm PC sitzten, TV schauen. Einfach nix tun. heute hab ich ihm wieder von 12 bis 16 uhr (weil ich meine Schwester besucht hatte) "freiraum" gegeben. als ich wiederkam und mein großer gefragt hat ob er mit aufn spielplatz geht, kam nur ein stöhnen. Welche wunder ist er dann ja auch mitgegangen, aber spaß und auch mal dem Kind zu zeigen das es toll ist mit ihm zeit zu verbringen saß nicht drin.

An eine mutter kind kur hatte ich auch schon gedacht. Da hab ich sogar nach Ostern schon ein Termin bei meinem Arzt. Ich denk ja auch an mich, aber wie gesagt, ich will meine Familie nicht fallen lassen. Deswegen dachte ich für mich an eine ausflucht. Wobei fremdgehen wahrscheinlich nur kurzweilig was bringen würde.

Auch Sozial ist er sehr abgeschottet. WEnn wir mal auf Famlienfesten gehen wird nur rumgenörgelt. Anfang der woche war ich alleine bei Schwiegervater (also seinem Vater) aufn geburtstag weil er so keine lust auf die hatte und die ja sowieso alle doof sind und er kein Bock auf seine Verwandschaft hat.
Manchmal frag ich mich ob er auch so über uns denkt oder manchmal redet. Jegliche art von Sozialen kontakt nervt ihn.

Ich denke ich muss mal wirklich ernsthaft mit ihm reden....oder Taten folgen.
Sunny6666 ist offline  
Alt 21.03.2016, 00:56   #15
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.761
Hallo Sunny6666,

wie kommt ihr eigentlich darauf, dass er depressiv sei?
Lilly 22 ist offline  
Alt 21.03.2016, 01:48   #16
paul258
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 1.057
Beim Lesen musste ich irgendwie die ganze Zeit an die „Co-Abhängigkeit“ bei Alkoholiker denken. Ob es so etwas bei Depression auch gibt, weiß ich nicht, kann es mir aber sehr gut vorstellen.

Ich würde mich den anderen hier Schreibenden anschließen. Es ist die eine Sache an Depression zu erkranken, es ist aber eine andere Sache, wenn man diese Erkrankung einsetzt, absichtlich nicht behandeln lassen möchte und im Endeffekt damit im Kauf nimmt, dass andere Menschen (also du) darunter zu leiden haben.

Wenn er nicht in Behandlung ist, was sind das denn für Tabletten die er da nimmt? Verschreibungspflichtig können die ja dann nicht sein.
Was denkt er denn wie das weitergehen soll? Du schmeißt den Haushalt, kümmerst dich alleine um die Kinder und er sitzt die ganze Zeit vor dem PC? Erkrankung hin oder her, aber ich glaube, das erkennt doch jeder, das das so nicht geht und es sogar genaugenommen ungerecht ist. Am Ende treibt es dich noch in den BurnOut.
Ich finde, wenn er dich liebt und ihm eure Familie genauso wichtig ist wie dir, dann kann er auch über seinen Schatten springen und eine Therapie zu mindestens versuchen. Oder erkennen, dass ihr gemeinsam eine Lösung suchen müsst.

Du hast ganz genauso das Recht, dass es dir gut geht!

Edit: Gerade mal etwas quer durch das Internet gelesen und scheinbar ist so eine Art „Co-Abhängigkeit“ bei Depression häufiger als man denkt.
Auch wenn das nun hart klingt und nicht böse gemeint ist (! ),
aber durch deine viele Rücksicht und Hilfe ihm gegenüber, habt ihr ein Klima geschaffen, dass ja perfekt für ihn ist. Wenn es ihm schlecht geht, kann er flink die Depression Karte ziehen und sich zurückziehen. Du machst das schon. Das dem so ist, hast du ja selbst beschrieben, als du meintest, dass er in dieser einen Woche da, nicht bemerkt hat, dass du alles alleine gemacht hast. Dadurch hat er aber halt auch kein Druck irgendwas zu ändern und kann alles abtun mit „Hat ja eh kein Sinn“ und „Bei mir bringt das nichts.“.
Am Ende bist du dann die Dumme, die darunter zu leiden hat. Ich denke auch, dass sich das niemals ändern würde, denn von alleine wird er ja nichts unternehmen.

Geändert von paul258 (21.03.2016 um 02:16 Uhr)
paul258 ist offline  
Alt 21.03.2016, 05:32   #17
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.600
Willst du das die nächsten Jahre so mitmachen, wenn sich nichts ändert?
Wenn er eine Depression hat, ok, das ist schlimm, aber so wie es aussieht will er da ja auch gar nicht raus. Nur mit ein paar Tabletten einwerfen wird das nichts. Er braucht professionelle Hilfe.
Kannst du dir vorstellen, dich zu trennen? Ich würde darüber nachdenken. Und ich würde ihm dann auch mitteilen, falls er seine Depressionen nicht angeht, dass du dann weg bist.
Curly2013 ist offline  
Alt 21.03.2016, 09:10   #18
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.034
Das hört sich nicht nach Depression an, sondern nach chronischem 'kein Bock', gepaart mit der immer passenden Ausrede!
HW124 ist offline  
Alt 21.03.2016, 16:09   #19
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.761
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Das hört sich nicht nach Depression an, sondern nach chronischem 'kein Bock', gepaart mit der immer passenden Ausrede!
Sehe ich fast auch so, zumal er die TE offensichtlich dadurch noch
mehr dazu bewegt, alles allein zu stemmen und sich dabei zurück
zu lehnen. Von daher sehe ich gleichzeitig schon eine Art Co-Ab-
hängigkeitsverhältnis, das zwischen beiden irgendwie existent
sein und so schon längere Zeit auf diese Art und Weise funktio-
nieren muss. Hier müsste die TE sich dann ggf. besser lernen ab-
zugrenzen bzw. ihrem Partner auch Konsequenzen seines aus-
saugenden Verhaltens aufzeigen können bzw. sich dies überhaupt
getrauen, anstatt eben alles zu übernehmen oder durch Vermei-
dungshandlungen eine Problemlösung zu umgehen.

Er scheint einfach keinen Bock auf Kinder, Haushalt und diesbe-
zügliche Verpflichtungen zu haben und große Ansprüche daran
zu stellen, wie man ihn zu verwöhnen hat.
Lilly 22 ist offline  
Alt 21.03.2016, 17:28   #20
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sunny6666 Beitrag anzeigen
Was macht er für sich...vorm PC sitzten, TV schauen. Einfach nix tun. heute hab ich ihm wieder von 12 bis 16 uhr (weil ich meine Schwester besucht hatte) "freiraum" gegeben. als ich wiederkam und mein großer gefragt hat ob er mit aufn spielplatz geht, kam nur ein stöhnen. Welche wunder ist er dann ja auch mitgegangen, aber spaß und auch mal dem Kind zu zeigen das es toll ist mit ihm zeit zu verbringen saß nicht drin.

An eine mutter kind kur hatte ich auch schon gedacht. Da hab ich sogar nach Ostern schon ein Termin bei meinem Arzt. Ich denk ja auch an mich, aber wie gesagt, ich will meine Familie nicht fallen lassen. Deswegen dachte ich für mich an eine ausflucht. Wobei fremdgehen wahrscheinlich nur kurzweilig was bringen würde.

Auch Sozial ist er sehr abgeschottet. WEnn wir mal auf Famlienfesten gehen wird nur rumgenörgelt. Anfang der woche war ich alleine bei Schwiegervater (also seinem Vater) aufn geburtstag weil er so keine lust auf die hatte und die ja sowieso alle doof sind und er kein Bock auf seine Verwandschaft hat.
Manchmal frag ich mich ob er auch so über uns denkt oder manchmal redet. Jegliche art von Sozialen kontakt nervt ihn.

Ich denke ich muss mal wirklich ernsthaft mit ihm reden....oder Taten folgen.
Sunny: Da lese ich sehr viele negative Seiten von ihm. Und er kümmert sich um Frau und Kinder und die Verwandtschaft nicht. Es mag verzeihlich sein, wenn es durch seine Krankheit nicht anders geht. Aber ich frage mich, ob Du den Mann wirklich lieben kannst. Oder empfindest Du das alles nicht mehr als Lust, sondern eher als Verpflichtung und Last?
Trimalchio ist offline  
Alt 21.03.2016, 17:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Trimalchio,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
angst, depressionen, frau, fremdgehen, mann, sex, verlangen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.