Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2016, 12:54   #11
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 382
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
für einen Mann sicher nicht ein ''Problem'' ....

das ist ein typisch weibliches ''Problem'' - weil selbst Ehefrauen noch ''verführt'' sein wollen.

Ich wurde damals zur Nachteule, weil ich es schrecklich fand, dass ich bereits vorher wusste, weshalb ich schnellstens zu ihm ins Bett kriechen sollte.

Das ist doch nur öde - ewig die selben Leibesübungen laaaaaangweiiiiilig meine Meinung?

Hat sich der Mann erst eingespielt, kommt auch nichts Neues, Verführerisches mehr - leider !
Den "Termin" hat meine Frau vorgeschlagen, nicht ich. Ich bin auch sehr erfreut darüber.

Da hattest Du wohl leider Pech mit Deinen Männern. Mir/uns fällr immer noch was neues ein...

Männer wollen übrigens auch mal verführt werden. Das ist doch keine Einbahnstrasse.
unbeleidigte Leberw. ist offline  
Alt 02.12.2016, 12:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.12.2016, 13:00   #12
soulero
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 428
Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
Es "offiziell" zu machen würde es mir deutlich erleichtern. Zum einen mein Gewissen zum anderen ist es richtig schwierig die Affäre zu "organisieren", da ich mich eben auch ziemlich häufig mit ihm treffe bzw. treffen muss.
Ich kann mir aber leider nicht vorstellen, dass mein Mann es akzeptieren könnte.
Bzgl. Lust erinnert mich das an ne gute 45j. Freundin, die sich Love um die 30 angelt. Ich konnte mich gerade noch "vor ihr retten"

Dein gesteigertes Verlangen ist erstmal nichts verwerfliches und ob Du es nun ansprichst oder nicht, wird Dein Mann sich seine Gedanken machen.

Warum denkst Du, dass er damit gar nicht klar kommen würde?
gleich von der Affäre berichten ist sicher nicht so schlau, aber versuche doch mal Themen, wie Dreier o.ä. anzuschneiden und schaue, wie er reagiert.
Mit ner Ex von mir hat ich das Problem, das ihr eher niedriges "Lustniveau" mit den jahren immer geringer wurde, aber meines nicht oder nur unwesentlich.
ich habe mich sehr lange nicht getraut das Thema offene Beziehung mal anzuschneiden. Es war dann sogar ne halb offene Bez., aber obwohl ich dann ja "offiziell" durfte, war das irgendwie nix für mich.
soulero ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:04   #13
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.448
Zitat:
Hat sich der Mann erst eingespielt, kommt auch nichts Neues, Verführerisches mehr - leider !
Dann hattest du, leider, nie nen richtigen Mann.....
HW124 ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:11   #14
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Dann hattest du, leider, nie nen richtigen Mann.....
wenn Du mir jetzt noch sagst, wie viele ''richtige'' Männer es überhaupt gibt ...

ach ja, die vielen Frauen, mit denen ich zusammen gesessen habe, waren der selben Meinung und hatten wohl ganz ähnliche Erfahrungen.

Was mir noch dabei auffiel - fast alle Frauen wollen die Gefühle des Mannes nicht verletzen und spielen eben einfach mit -

bis eben mal der ''eine Richtige'' mal vorbei kommt ?
gabimaus ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:14   #15
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.448
Selber Schuld, wenn die Frauen sich das antun....
HW124 ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:25   #16
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Selber Schuld, wenn die Frauen sich das antun....
ist aber so

viele Frauen achten leider auch vor allem darauf ''wie es andere halten'', um es nachzueifern, fall es gut klingt, anstatt ''selbstbewusst'' ihre Vorstellungen von guten Sex durchzusetzen - da muss sie IHN nämlich ziemlich quälen

und das traut sich kaum eine.
gabimaus ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:33   #17
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.448
wie gesagt, sowas wäre für mich eine Farce, aber keine Beziehung. Da bliebe ich lieber alleine...
HW124 ist offline  
Alt 02.12.2016, 13:51   #18
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.454
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Hat sich der Mann erst eingespielt, kommt auch nichts Neues, Verführerisches mehr - leider !
Kann ich so nur teilweise bestätigen, habe ich als Mann schon an mir selbst erlebt, aber eben auch das Gegenteil. Scheinen wohl beide etwas damit zu tun haben, wie meistens. Vielleicht liegt es aber auch einfach an einer Inkompatibilität bestimmter Partner.
Nightshade ist offline  
Alt 02.12.2016, 14:08   #19
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
für einen Mann sicher nicht ein ''Problem'' ....

das ist ein typisch weibliches ''Problem'' - weil selbst Ehefrauen noch ''verführt'' sein wollen.

Ich wurde damals zur Nachteule, weil ich es schrecklich fand, dass ich bereits vorher wusste, weshalb ich schnellstens zu ihm ins Bett kriechen sollte.

Das ist doch nur öde - ewig die selben Leibesübungen laaaaaangweiiiiilig meine Meinung?

Hat sich der Mann erst eingespielt, kommt auch nichts Neues, Verführerisches mehr - leider !
Das ist kein typisch weibliches Problem, sondern die Entscheidung und Verantwortung eines jeden einzelnen. Man hat in erster Linie selbst für seine Bedürfnisse zu sorgen. Wenn man diese vernachlässigt und seine Interessen zurücksetzen lässt, dann braucht man sich eben auch über nichts zu wundern.

Ein relevanter Aspekt, der mir aber auch in den Sinn kam, war dieser Punkt:

Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Die Libido wird aufs WE verlegt, weil es ja so am bequemsten ist

Und wenn ich am Mittwoch Lust verspüre, dann verkneife ich mir das?

Geplanter Sex in einer Partnerschaft/Ehe/Beziehung - das ist wie der Termin im Fitness-Center - völlig ohne Bedeutung und erst recht frei von Gelüsten, wie von jeglicher Fantasie, die so eine Lust nun mal braucht.

Fazit: Nüscht ist ''wunderbar''
Ich würde nicht so weit gehen, zu denken, dass nichts wunderbar ist. Wohl aber ist es eine leider häufige Vorgehensweise bei alteingesessenen Paaren - den Sex als Pflichtprogramm irgendwo im hinteren Teil der Prioritätsliste anzubringen. Ein Wandel hat den Ehemann erstmal überfordert, aber mit der Zeit könnte sich dies ebenso einspielen, wenn die TE bestrebt ist, die Affäre als mehr als bloße Problemverdrängung zu sehen, sondern versucht, diese Frische ebenso ins Eheleben zu bringen.

Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
1. ich habe irre Angst irgendwann aufzufliegen!
Weswegen? Wenn Du der Ansicht bist, dass alle anderen Option über kurz oder lang ohnehin zur Trennung führen würden, was gibt es dann zu befürchten, wenn man die beste Option annimmt? Freilich musst Du - wie ich oben schrieb - Dir selbst überlegen, ob Du Dich einfach nur ohne Plan abreagieren willst (in dem Fall würde Dir Deine Ehe nicht sonderlich viel bedeuten, und Du müsstest ihr nicht nachtrauern, wenn sie zu Ende ginge) oder Du nutzt den momentanen Aufschwung, um in Deiner Ehe die Routine zu kappen.

Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
2. ich habe jedes Mal nachdem meine Affäre und ich fürs Erste mal wieder miteinander "fertig" sind ein unbeschreiblich schlechtes Gewissen und würde die Affäre am liebsten direkt beenden...
Ja, ich weiß wie widersprüchlich das klingen muss!
Es klingt nicht widersprüchlich, sondern impliziert 2 Möglichkeiten:

1) Du verleugnest Dich gern selbst, aufgrund jahre- und jahrezehntelanger Gehirnwäsche

2) Dir ist innerlich bewusst oder Du nimmst zumindest an, nicht alles an Mitteln jenseits des Seitensprungs ausgeschöpft zu haben. Paartherapie wäre z.B. eine Option. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht? Weiß er überhaupt, dass Du sexuell frustriert/unausgelastet bist?

Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
Es "offiziell" zu machen würde es mir deutlich erleichtern. Zum einen mein Gewissen zum anderen ist es richtig schwierig die Affäre zu "organisieren", da ich mich eben auch ziemlich häufig mit ihm treffe bzw. treffen muss.
Ich kann mir aber leider nicht vorstellen, dass mein Mann es akzeptieren könnte.
Dann solltest Du die Beichte eher streichen und andere (bereits genannte Optionen) ins Auge fassen.

Letztendlich musst Du Dich fragen, ob Du überhaupt noch motiviert bist, die Ehe sexuell/leidenschaftlich erfüllend auszubauen oder ob Du einfach nur ohne viel Stress Deiner Gewohnheit nachgehen willst und eben hin und wieder einen sexuellen Highlight mit Fremden ausleben willst.

Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
Hast du denn eine ähnliche Situation wie die meine auch schon bei dir erlebt?
Wie bereits gesagt: Da ich eine offene Partnerschaft lebe, habe weder ich noch meine Partnerin das Problem. Früher war ich eher monogam veranlagt, hatte aber auch schon Seitensprünge. Irgendwann habe ich mir klargemacht, dass mir diese Heimlichtuerei zwar keine Gewissensbisse bereitet, aber ich mir den Stress ohne Sinn antue und lieber eine Partnerin suche, die den Wert einer Interaktion mit dem Partner an anderen Dingen misst als an flüchtigen Sex mit Fremden.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich in meiner derzeitigen Partnerschaft nie etwas mit einer anderen Frau hatte, um einem Problem mit meiner Partnerin aus dem Weg zu gehen oder wenn ich generell mit meiner Partnerin im Clinch lag. Das erachte ich als Regelbruch, und darüber hinaus würde es mir Sorge machen, dass ich zu jemandem würde, der sich Problemen nicht stellen kann, sondern kurzerhand Ersatz sucht. In dem Fall nämlich käme ich nicht umhin, die Partnerin mit der Fremden zu vergleichen. Und das käme dann nicht mehr dem gleich, was ich vertrete. Nein, wenn ich etwas mit einer anderen Frau habe, dann immer aus einer positiven Ecke heraus. Weil ich die betreffende Frau so reizvoll finde oder glaube, dass ich ein Highlight im Leben verpasse, wenn ich dieses Abenteuer nicht mitnehme. Somit flüchte ich nicht vor meiner Partnerin, sondern sehe es als zwei getrennte Dinge. So als würde ich Kumpels treffen. Die vergleiche ich auch nicht mit ihr, selbst wenn ich diese umarme etc.
Damien Thorn ist offline  
Alt 02.12.2016, 18:58   #20
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 382
Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
Ich habe eben 2 Probleme mit meiner Affäre:
1. ich habe irre Angst irgendwann aufzufliegen!
2. ich habe jedes Mal nachdem meine Affäre und ich fürs Erste mal wieder miteinander "fertig" sind ein unbeschreiblich schlechtes Gewissen und würde die Affäre am liebsten direkt beenden...
Ja, ich weiß wie widersprüchlich das klingen muss!
Wenn es noch länger geht, wird noch ein drittes Problem hinzukommen:
Du wirst nämlich merken, dass Dein Toyboy mehr ist als ein lebender Dildo. Du wirst Gefühle für ihn bekommen (wenn die nicht schon da sind). Dann ist das Chaos perfekt.

Und noch redest Du Dir ein, dass Du Deine Ehe ja gar nicht gefährden willst. Du steckst schon mitten im Schlamassel.

Ich will Dir gerade nicht den moralischen Zeigefinger vorhalten oder Angst machen, sondern "wertfrei" schildern, wie es am wahrscheinlichsten weitergeht.


Von einer Paartherapie halte ich nicht viel. Wenn beide Partner wollen, muss es doch möglich sein, auch so Schwung in die Sache zu bekommen.

Ein ganz ernsthafter Rat:
Tritt mit der Affäre auf die Bremse und beende sie. Sofort.
Du rennst lachend und sehenden Auges mitten in die Kreissäge.
unbeleidigte Leberw. ist offline  
Alt 02.12.2016, 18:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
affäre, sehr starke libido, sexualtrieb, untreue, verhältnis

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:27 Uhr.