Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2016, 10:13   #1
Buerotusse
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 5
Seit einer Weile sehr starke Libido - mittlerweile Affäre begonnen...

Hallo ihr Lieben!
ich weiß nicht ob ich hier an der richtigen Adresse bin, aber ich versuche es einfach mal mit meinem Anliegen...
Inzwischen bin ich 47 Jahre alt, ewig verheiratet, habe einen Beruf, eine Familie und eigentlich ist auch alles wunderbar.
Vor ein paar Monaten fing es dann an, dass ich einen deutlichen Anstieg meiner Libido verspürte. Einen wirklichen Auslöser kann ich leider nicht erkennen. Auf jeden Fall habe ich seitdem eine unbeschreibliche Lust, teilweise mit regelrechten Zuständen der Dauererregung! Mein Mann war leider mit der Situation ziemlich schnell überfordert und auch körperlich gar nicht in der Lage mein starkes Verlangen zu erfüllen...
Lange habe ich mich so quasi durchgekämpft und versucht mit regelmäßiger, häufiger Selbstbefriedigung meinem starken Verlangen entgegen zu wirken.
Doch vor ein paar Wochen ist es dann leider doch passiert! Ich lernte aus einer Alltagssituation heraus einen 17 Jahre jüngeren Mann kennen, zu dem ich mich auf Anhieb unbeschreiblich stark hingezogen fühlte. Daraufhin habe ich etwas getan, was wirklich absolut untypisch für mich ist - ich bin von mir aus auf ihn zugegangen und habe ihn zum Essen in ein Lokal eingeladen! Im Anschluss daran kam es dann zu einem "intensiven Geschlechtsverkehr" auf der Rückbank meines Autos...
Seit einigen Wochen führe ich nun schon eine ziemlich tabulose Sexaffäre mit diesem Mann!
Auch wenn es ein wenig absurd klingt, aber ich habe meinem Mann und meiner Familie gegenüber ein wahnsinnig schlechtes Gewissen deswegen, sehe mich jedoch nicht in der Lage mein Verhältnis zu beenden. Ich verstehe mich selbst nicht mehr...

Meine Hoffnung ist es, hier vielleicht ein paar gleichgesinnte Frauen zu finden, denen es vielleicht ähnlich geht oder ging.
Wenn ihr nicht öffentlich ins Forum schreiben möchtet, dürft ihr mir auch gerne direkt eine Nachricht schreiben.
Buerotusse ist offline  
Alt 02.12.2016, 10:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.12.2016, 10:25   #2
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
Daraufhin habe ich etwas getan, was wirklich absolut untypisch für mich ist - ich bin von mir aus auf ihn zugegangen und habe ihn zum Essen in ein Lokal eingeladen! Im Anschluss daran kam es dann zu einem "intensiven Geschlechtsverkehr" auf der Rückbank meines Autos...

Deine Libido hat Dich also von einer Bruthenne zu einer Powerfrau gemacht. Ist doch gut.

Seit einigen Wochen führe ich nun schon eine ziemlich tabulose Sexaffäre mit diesem Mann!
Auch wenn es ein wenig absurd klingt, aber ich habe meinem Mann und meiner Familie gegenüber ein wahnsinnig schlechtes Gewissen deswegen, sehe mich jedoch nicht in der Lage mein Verhältnis zu beenden.
Nunja, hier trifft Erziehung und Gehirnwäsche auf Authentizität und reales Verlangen. Sieh es mal so: Würdest Du nach dem klassischen Bild treu bleiben, hätte das nur 2 mögliche Folgen:

1) Du wirst immer unglücklicher/frustrierter

2) Du lässt Dich irgendwann scheiden

Ansichts dieser "unpraktischen" Prognosen ist eine Affäre, die Dich erfüllt, doch eine gute Wahl und kann Dich auch in Deiner Ehe aufleben lassen. Du musst eben nur darauf achten, dass Du die Sache gut timst, damit es nicht auffliegt.

Wäre es denn eine Option, Deinem Mann reinen Wein einzutischen, inkl. Deiner Beweggründe und die Affäre offiziell weiterzuführen? Das würde Dir den Planungsstress ersparen. Oder würde er bei solch einer Beichte ausraten/unglücklich werden?

Was mich betrifft, führe ich eine offene Partnerschaft. Ich erhebe weder den Anspruch, meiner Partnerin vorzuschreiben, mit wem sie Sex haben soll noch bin ich der Überzeugung, dass der Mensch jenseits von Angst vor dem Alleinsein wirklich treu bleiben will. Die emotionale Loyalität und die gemeinsame Reifung ist für mich ein Gut, mit dem kein ONS oder Affäre mithalten kann. Also wozu die Partnerschaft daran messen oder gar scheitern lassen?

Geändert von Damien Thorn (02.12.2016 um 10:34 Uhr)
Damien Thorn ist offline  
Alt 02.12.2016, 10:36   #3
whatIwant
erschrocken
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.461
Zitat:
Zitat von Buerotusse Beitrag anzeigen
..
Inzwischen bin ich 47 Jahre alt
...und hoffe, hier ein paar heiße Stories zu erfahren. Äh natürlich das hier...

Zitat:
Meine Hoffnung ist es, hier vielleicht ein paar gleichgesinnte Frauen zu finden, denen es vielleicht ähnlich geht oder ging.
Wenn ihr nicht öffentlich ins Forum schreiben möchtet, dürft ihr mir auch gerne direkt eine Nachricht schreiben.


Is klar Junge, is klar.
whatIwant ist offline  
Alt 02.12.2016, 10:46   #4
Buerotusse
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 5
Es stimmt, ich bin durch meine Affäre und den regelmäßigen Geschlechtsverkehr deutlich ruhiger geworden und habe mein Libido auch wieder einigermaßen unter Kontrolle, obwohl ich immer noch mehr Sex haben könnte, wenn es nach mit ginge...

Ich habe eben 2 Probleme mit meiner Affäre:
1. ich habe irre Angst irgendwann aufzufliegen!
2. ich habe jedes Mal nachdem meine Affäre und ich fürs Erste mal wieder miteinander "fertig" sind ein unbeschreiblich schlechtes Gewissen und würde die Affäre am liebsten direkt beenden...
Ja, ich weiß wie widersprüchlich das klingen muss!

Es "offiziell" zu machen würde es mir deutlich erleichtern. Zum einen mein Gewissen zum anderen ist es richtig schwierig die Affäre zu "organisieren", da ich mich eben auch ziemlich häufig mit ihm treffe bzw. treffen muss.
Ich kann mir aber leider nicht vorstellen, dass mein Mann es akzeptieren könnte.

Hast du denn eine ähnliche Situation wie die meine auch schon bei dir erlebt?

Wie meinst du das eigentlich mit der "Powerfrau"?
Buerotusse ist offline  
Alt 02.12.2016, 10:46   #5
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 382
Ich kenne eine Frau in ziemlich Deinem Alter, der es genauso geht. Ihr Mann freut sich aber über die plötzliche Lust der Frau, hatte er doch jahrelang das Nachsehen. Trotzdem beginnt auch sie, so langsam über den eigenen Tellerrand zu schauen...

Mal Hand aufs Herz:
Wie sah das Sexleben bei euch zuvor aus? Hast Du Deinen Mann eher zurückgewiesen? Dann hast Du ihn möglicherweise so "konditioniert", dass er seine Lust deswegen teilweise verloren hat?!
Für mich wäre es dann sehr verständlich, dass er mit Deiner plötzlichen Lust nicht klarkommt.

Ist Dein Mann ein guter Liebhaber?
unbeleidigte Leberw. ist offline  
Alt 02.12.2016, 10:53   #6
Buerotusse
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von unbeleidigte Leberw. Beitrag anzeigen
Mal Hand aufs Herz:
Wie sah das Sexleben bei euch zuvor aus? Hast Du Deinen Mann eher zurückgewiesen? Dann hast Du ihn möglicherweise so "konditioniert", dass er seine Lust deswegen teilweise verloren hat?!
Für mich wäre es dann sehr verständlich, dass er mit Deiner plötzlichen Lust nicht klarkommt.

Ist Dein Mann ein guter Liebhaber?
Nein ich habe meinen Mann nicht zurückgewiesen. Wir hatten Sex und lagen beide im "normalen" Bereich würde ich sagen.
In der Regel hatten wir am Freitag oder Samstag miteinander geschlafen. Unter der Woche hatten wir oft beide keine Lust mehr aufgrund von Alltag und Stress.
Mein Mann hatte mir als Liebhaber immer ausgereicht. Ja, er ist ein guter Liebhaber!
Buerotusse ist offline  
Alt 02.12.2016, 11:10   #7
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 382
Diese Frau, die ich erwähnte, empfand sich immer als graue Maus, bis sie mal von einem anderen Mann angebaggert wurde. Das hat ihr Selbstwertgefühl so sehr gepusht, dass sie plötzlich riesige Lust bekam.

Sie kennt ihre "Initialzündung" daher recht genau und versteht sich heute selber nicht, wieso sie früher nur wenig Sex wollte.

Ein Ansatz bei Dir wäre vieleicht, dass Du kurz vor der Menopause stehst und Dir Dein Körper sagt, dass es die letzte Chance für ein Kind ist...
unbeleidigte Leberw. ist offline  
Alt 02.12.2016, 12:18   #8
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Inzwischen bin ich 47 Jahre alt, ewig verheiratet, habe einen Beruf, eine Familie und eigentlich ist auch alles wunderbar
und für mich ist alles klar.

Die Libido wird aufs WE verlegt, weil es ja so am bequemsten ist

Und wenn ich am Mittwoch Lust verspüre, dann verkneife ich mir das?

Geplanter Sex in einer Partnerschaft/Ehe/Beziehung - das ist wie der Termin im Fitness-Center - völlig ohne Bedeutung und erst recht frei von Gelüsten, wie von jeglicher Fantasie, die so eine Lust nun mal braucht.

Fazit: Nüscht ist ''wunderbar''
gabimaus ist offline  
Alt 02.12.2016, 12:30   #9
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 382
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen

Geplanter Sex in einer Partnerschaft/Ehe/Beziehung - das ist wie der Termin im Fitness-Center - völlig ohne Bedeutung und erst recht frei von Gelüsten, wie von jeglicher Fantasie, die so eine Lust nun mal braucht.
Ich habe mit meiner Frau auch morgen nachmittag einen "Termin", weil die Kinder dann aus dem Haus sind...
Da sehe ich jetzt nicht das Problem.
unbeleidigte Leberw. ist offline  
Alt 02.12.2016, 12:44   #10
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von unbeleidigte Leberw. Beitrag anzeigen
Ich habe mit meiner Frau auch morgen nachmittag einen "Termin", weil die Kinder dann aus dem Haus sind...
Da sehe ich jetzt nicht das Problem.
für einen Mann sicher nicht ein ''Problem'' ....

das ist ein typisch weibliches ''Problem'' - weil selbst Ehefrauen noch ''verführt'' sein wollen.

Ich wurde damals zur Nachteule, weil ich es schrecklich fand, dass ich bereits vorher wusste, weshalb ich schnellstens zu ihm ins Bett kriechen sollte.

Das ist doch nur öde - ewig die selben Leibesübungen laaaaaangweiiiiilig meine Meinung?

Hat sich der Mann erst eingespielt, kommt auch nichts Neues, Verführerisches mehr - leider !
gabimaus ist offline  
Alt 02.12.2016, 12:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
affäre, sehr starke libido, sexualtrieb, untreue, verhältnis

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.