Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2017, 16:44   #11
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Als ob eine neue Liebe zu einem passenden Menschen wie Müll, überall anzutreffen wäre.
Das habe ich auch nicht behauptet. Keine Ahnung, woraus du eine solche
abwertende Aussage aus meinen Zeilen herzulesen meinst.

Ich schrieb von einem Neuanfang. Damit meinte ich ganz bestimmt nicht, er
solle sich gleich eine neue Frau suchen. Es ist auch für mich fraglich, ob er
die beiden Frauen denn wirklich so liebt, wenn er ihnen beiden eine solche
Situation längerfristig zumutet.
Dr. Grey ist offline  
Alt 04.03.2017, 16:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dr. Grey,
Alt 04.03.2017, 20:07   #12
R2D3
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2017
Beiträge: 7
Ehrliche und direkte Antworten finde ich gut. Vielen Dank.

Gabi, du magst ja in Teilen Recht haben, aber wo Liebe anfängt und aufhört, das muss man meiner Meinung nach etwas differenzierter herangehen. Ich bin nun nicht uralt, aber auch nicht mehr Mitte 20, hatte einige mittlere und zwei längere Beziehungen und meine einschätzen zu können, ob ich jemanden liebe oder nicht. Ganz sicher bin ich deiner Meinung, niemanden den man liebt, sollte man hintergehen und schon gar nicht solch einer Situation aussetzen.
Natürlich ist wohl auch Egoismus dabei, es ihr nicht erzählt zu haben. Aber erstens möchte ich sie nicht verletzen und zweitens liegt mir noch sehr viel an ihr und ich glaube, wenn ich es ihr erzähle, wäre die Beziehung zwar vielleicht noch zu retten, aber wie vorher wird sie wohl nie wieder werden. Fraglich ist dabei natürlich ob es überhaupt wieder so werden kann, auch wenn ich es ihr nicht erzähle.
So oder so spielt meine Angst eine sehr große Rolle dabei und ich hätte den Weg hier zu schreiben nicht gewählt, wenn ich kein Problem damit hätte, oder nichts ändern wollen würde.

Aufgrund einiger Antworten hier, nur falls ich es falsch ausgedrückt haben sollte. Eine Affäre gibt so schon seit 2015 nicht mehr und eine Möhre halte ich sicher auch niemandem vor. Ohnehin weiß ich nicht, ob Sie sich überhaupt auf eine Beziehung einlassen wollen würde, denn wir haben seit letztem Sommer nur zweimal sehr tränenreich telefoniert.
Ich merke lediglich, dass ich mit der Situation nicht klar komme, auch wenn ich eigentlich keine der beiden verlieren möchte
R2D3 ist offline  
Alt 05.03.2017, 00:54   #13
gabimaus
abgemeldet
..aber nun spürst Du es selbst mal, wie es sich anfühlt, wenn man keine Verantwortung aufbringt für seine Handlungen.

Da es ja nicht einmal ein einmaliger ''Ausrutscher'' war, wirst Du noch lange daran zu knabbern haben, fürchte ich.

Du gibst zwar jetzt vor, die Reaktion Deiner Freundin zu kennen, wenn Du ihr beichten würdest - aber, da muss ich Dir leider sagen, da ich selbst eine Frau bin, Du ahnst nicht im Mindesten, was SIE sicher schon länger und für SICH denkt!

Oder bist Du ein so exzellenter Schauspieler, dass ihr Dein Verhalten überhaupt nicht auffällt ? Glaubst Du wirklich, Du bist ''wie immer'' ?

Was weißt Du überhaupt von dem Innenleben Deiner Freundin? Du schriebst ja, dass Du überwiegend arbeitest und viel unterwegs bist. Da kann man einander schon mal leicht aus den Augen verlieren, meinst Du nicht auch?

Was Du auch nicht voraus ahnst, das ist, ob diese andere Frau Dir noch genau so reizvoll wäre, wenn Du eines Tages in einem Haus mit ihr leben würdest. Da könnte es noch große Überraschungen geben, vor allem, weniger schöne.

Mit Deiner Freundin bist Du ein eingespieltes Team, was auch keine Selbstverständlichkeit ist.

Stehe zu Deinen Fehlern. Aber, wenn Dir das Deinen Frieden bringen soll, streiche die andere Frau aus Deinem Gedächtnis - soll heißen, keinerlei Kontakte mehr. Nur so kann es noch eine Chance für Deine Beziehung geben.

Und glaub mir, damit kannst Du leben

Betrachte Deine Frau mal wieder länger und widme ihr Deine Zeit. Das dürfte nicht so schwer fallen, wenn Du sie liebst. Zeig Dich ihr von Deiner besten Seite - wie am Anfang Eurer Beziehung und Du wirst Dich wundern, wie gut sich das anfühlt und wie leicht man darüber sogar vermeintliche andere Liebe vergessen kann. Es liegt bei Dir
gabimaus ist offline  
Alt 05.03.2017, 07:10   #14
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
..aber nun spürst Du es selbst mal, wie es sich anfühlt, wenn man keine Verantwortung aufbringt für seine Handlungen.

Da es ja nicht einmal ein einmaliger ''Ausrutscher'' war, wirst Du noch lange daran zu knabbern haben, fürchte ich.

Du gibst zwar jetzt vor, die Reaktion Deiner Freundin zu kennen, wenn Du ihr beichten würdest - aber, da muss ich Dir leider sagen, da ich selbst eine Frau bin, Du ahnst nicht im Mindesten, was SIE sicher schon länger und für SICH denkt!
Na, da sind wir aber froh, dass du ALS FRAU genau weißt, wie die Freundin
des TEs insgeheim tickt. Die weiß ja offiziell gar nichts, aber Dank dir können
wir uns zumindest vorstellen, was sie fühlt und denkt. Mammamia.
Dr. Grey ist offline  
Alt 05.03.2017, 07:18   #15
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen

Und glaub mir, damit kannst Du leben
Schon wieder hat Gabis Kristallkugel die Zukunft mit absoluter Sicherheit
vorausgesagt.

Zitat:
Betrachte Deine Frau mal wieder länger und widme ihr Deine Zeit. Das dürfte nicht so schwer fallen, wenn Du sie liebst. Zeig Dich ihr von Deiner besten Seite - wie am Anfang Eurer Beziehung und Du wirst Dich wundern, wie gut sich das anfühlt und wie leicht man darüber sogar vermeintliche andere Liebe vergessen kann. Es liegt bei Dir
Faszinierend. Du würdest mit deinen Sprüchen auf einem Kalender wirklich
erfolgreich sein. Es gibt sehr viele Menschen, die auf sowas stehen.
Dr. Grey ist offline  
Alt 05.03.2017, 12:09   #16
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von R2D3 Beitrag anzeigen
Natürlich ist wohl auch Egoismus dabei, es ihr nicht erzählt zu haben. Aber erstens möchte ich sie nicht verletzen und zweitens liegt mir noch sehr viel an ihr und ich glaube, wenn ich es ihr erzähle, wäre die Beziehung zwar vielleicht noch zu retten, aber wie vorher wird sie wohl nie wieder werden. Fraglich ist dabei natürlich ob es überhaupt wieder so werden kann, auch wenn ich es ihr nicht erzähle.
Mit ziemlicher Sicherheit wird es nie wieder das, was es mal war. Das muss aber nicht negativ sein.
Da stimme ich gabi auch zu, wenn sie anzweifelt, dass Deine Freundin über die lange Affären-Zeit nichts mitbekommen haben mag. Selbst wenn ihr konkrete Fakten fehlen, wird sie mit hoher Wahrscheinlichkeit gespürt haben, dass etwas anders ist, Du anders bist. Wenn eure Beziehung so gut und harmonisch ist, wie Du sagst, musst Du auf jeden Fall gewisse Unruhewellen hervorgerufen haben durch Deine emotionale Bindung zu der anderen Frau. So etwas kann unmöglich an einem Partner vorbei gehen, wenn man sich nahe steht. Deshalb glaube ich kaum, dass Du Deine Freundin mit einem Bekenntnis wirklich überraschen würdest.

Zitat:
Ich merke lediglich, dass ich mit der Situation nicht klar komme, auch wenn ich eigentlich keine der beiden verlieren möchte
Die Gelegenheit für ein offenherziges Gespräch mit Deiner Freundin ist eigentlich längst vorüber, denn Du hättest mit ihr reden müssen, als Du das erste mal feststellen musstest, dass Du ernsthafte Gefühle für die andere Frau hast. Spätestens dann. Aber gut, hinterher ist man immer schlauer.
Du willst beide nicht verlieren, aber schweigend wird sich der Knoten nicht lösen. Eine Option wäre auch noch beide zu behalten, vorausgesetzt man setzt sich zusammen und redet ganz offen. Entgegen Glauben vieler kann das gut gehen, allerdings ist Vertrauen und Ehrlichkeit eine Voraussetzung.

So oder so, einem offen Gespräch wirst Du nicht entkommen können, wenn Du Dein Leben und Beziehung wieder ins Gleichgewicht bringen willst.
Equilibra ist offline  
Alt 05.03.2017, 12:31   #17
gabimaus
abgemeldet
meine Familie ist von jeher ''talentiert'' für Glaskugeln, wie für Aberglauben

das war aber jetzt OT -

wenn ich schreibe, dass es sich ''damit leben'' lässt, dann weiß ich auch gut, wovon ich da schreibe.

Man kann sein gesamtes Verhalten trainieren - nicht nur den Körper, liebe Grey.

Wäre es anders, hätte wohl niemals jemand nach dem Krieg wieder Erholung gefunden.

Man kann sich sogar Wohlwollen und Liebe antrainieren, auf ganz ähnliche Weise. Das ist schließlich der Grund, dass es Therapeuten gibt, die einem aufzeigen können, wie man es schaffen kann u.a.

Und ich kenne Viele, die noch heute mit ihrem schlechten Gewissen wunderbar zurechtkommen.

Ja, ICH AUCH !
gabimaus ist offline  
Alt 05.03.2017, 13:40   #18
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.461
Liebe antrainieren?
monochrom ist offline  
Alt 05.03.2017, 14:56   #19
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Liebe antrainieren?
Dein ''Grübeln'' zeigt mir, dass wir wohl erst einmal beide klären müssten, was jeder von uns genau unter 'Liebe' versteht...
obwohl... Verhalten ist eh antrainiert - nur, dass sich wohl kaum jemand darüber Gedanken macht. Man hat seine Gewohnheiten - plötzlich erkennt man diese. Aber solange das nicht stört, zumindest nicht offen, behält man sie eben und baut sie weiter aus oder macht weiter wie bisher - ähnlich wie die Arbeit, die man so täglich verrichtet, die ja auch zum Gewohnheitsbild gehört.

Fängt nicht eh jeder erst dann an, sich zu ärgern, wenn sich die Gewohnheiten eingeschlichen haben, die man lieber los sein möchte?
Ach, es gibt im Grunde viele Dinge, die man liebgewonnen hat im Laufe der Jahre. Der Partner hat sie zunächst still erduldet - bis er es nicht mehr konnte/wollte. Nun mag sich ja nicht jeder gleich trennen, nur weil es da schlechte Gewohnheiten gibt. Und wenn beide nun nicht aufpassen und gegensteuern, wird es ziemlich sicher irgendwann zur Trennung kommen.
Und hier könnte ein Training beginnen!
Einer beginnt damit, seinen Ärger rechtzeitig auszusprechen, damit der andere weiß, was los ist und sich überlegen kann, wie er es ändern könnte, damit beide sich wohl fühlen können.

Was ich sagen will, ist, in jeder Beziehung - und sei sie noch so schön - wird es immer mal wieder Uneinigkeit geben. Wenn man sich (noch) liebt, ist man auch bereit, Kompromisse zu finden und manchmal gibt man sogar eine Sache ganz auf, bringt sozusagen ein ''Opfer'', der Liebe willen. Aber genau dieses Verhalten muss man sich antrainieren, weil man ansonsten schnell wieder vergisst, was man versprochen hatte. Ich schätze mal, solche Situationen sind bekannt?

Geldprobleme sind auch großes Thema in vielen Beziehungen - einer hält das Geld zusammen, während der Partner einfach kein Händchen dafür hat und ewig Pleite ist. Da kann es große Dramen geben, bei aller Liebe.

Teamfähig sein und immer wieder miteinander Reden - nicht anklagen!

Ohne ein gewisses ''Training'' ändert sich leider gar nichts an kritischen Situationen.

------------------------------------
Sich in zwei Frauen zu verlieben, kann von daher nicht gut ausgehen, wenn man einfach nur bedenkenlos seinem Begehren folgt, anstatt sich trotz der Schmetterlinge, noch etwas Verstand zu bewahren. Das kann doch nur Ärger und Leid geben, das liegt klar auf der Hand.
gabimaus ist offline  
Alt 05.03.2017, 15:09   #20
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.461
Man kann Liebe nicht antrainieren, eine Beziehung erfordert Kompromisse. Darauf kann ich mich einlassen.
monochrom ist offline  
Alt 05.03.2017, 15:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.