Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2017, 12:21   #21
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.008
Wieso glaubst Du, dass er lügt? Ich vermute, er hat Dir seine Erlebniswelt so vorgestellt, wie sie seinem Erleben entspricht.

Das sagt zwar nichts darüber aus, ob es bei einem realen Treffen - zu dem es ja aber nicht gekommen ist - dann zu Sex gekommen wäre oder nicht.

Aber "unwahr" ist es damit nicht.

Ich glaube, Du möchtest Dich vor allem von den relevanten Realitäten ablenken, und dazu nutzt Du den naheliegenden Weg der Externalisierung.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 12.06.2017, 12:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.06.2017, 13:36   #22
danman79
Member
 
Registriert seit: 03/2017
Beiträge: 64
Ich denke er ist selbst erschrocken darüber, dass er mit der Aktion eure Beziehung derart gefährdet hat.
Manchmal ist es einfacher bei einer Lüge zu bleiben anstatt die Wahrheit zu sagen. Dann müsste man sich nämlich selbst einige Dinge eingestehen.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
danman79 ist offline  
Alt 12.06.2017, 13:48   #23
Paladin301
Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 402
Du hast den Rest der Geschichte aber schon gelesen und auch festgestellt, dass sie nicht unbeteiligt daran war, wie es jetzt ist, oder?

Die Tatsache, dass sie bisher keine unserer Fragen beantwortet hat und stattdessen um sein Verhalten lamentiert, spricht nämlich sehr dafür.
Paladin301 ist gerade online  
Alt 12.06.2017, 14:26   #24
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.564
Hallo melone7777,

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Er will sich ständig mit mir treffen und fast so tun als ob nichts wäre...
damit schmeichelt er dir sicher und hat gleichzeitig
gänzlich an Augenhöhe verloren. Denn, du kannst
ihn ja so viel besser und weiter emotional erpressen:


Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Ich kann das alles nicht verstehen. Ich bin einfach verwirrt und brauche Zeit.

Meine einzige Frage ist: Wieso lügt er?
indem du ihm mit Unterstellungen und Geschmolle
kommst, anstatt am eigentlichen Problem zu arbei-
ten. Es scheint dir weder an der Beziehung, noch an
ihm etwas ernsthaftes, das man Liebe nennen könnte,
zu liegen. Hier geht es einfach nur um Machtkämpfe
und darum, den anderen kontrollieren zu wollen.
Lilly 22 ist offline  
Alt 12.06.2017, 15:00   #25
melone7777
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 6
welche Fragen meint ihr denn? Es geht mir nicht um einen Machtkampf, sondern weil ich mich erstmal von dem SCHOCK erholen muss. Innerhalb von 2 Tagen ist mein Bild von ihm und unserer Beziehung komplett zerbrochen und nun muss ich schauen wie es weitergeht.
Ich sitze auch nicht da und reibe mir die Hände und erwarte, dass er vor mir zu Kreuze kriecht. Was sollte mir das bringen???

Ich habe mit ihm gesprochen über unsere Beziehung und wir schätzen beide fast die gleichen Dinge aneinander. Ich habe schon gemerkt, dass er bei dem Thema Sex sehr empfinglich war, aber auch sehr verhalten.
Das Ding ist halt, dass er in diesem Portal nach einer deutlich älteren und etwas weiblichern Frau gesucht hat und nach Paaren (!)
Sollte er tatsächlich diese Bedürfnisse haben, wie soll ich das erfüllen und will ich das überhaupt?

Insgesamt würde ich objektiv sagen unser Sexleben ist allmählich eingeschlafen und wir haben uns nicht genug darum gekümmert.. Natürlich gehört zum eigentlichen Problem immer 2. Vollkommen klar.
Ich hätte seine Beschwerden ernster nehmen und mich mehr anstrengen müssen. Das es jetzt so aussieht ist auch meine Schuld.

Allgemein ist mir klar, dass ich wenn ich das als eine Art warnschuss nehme, ihm natürlich vollkommen verzeihen muss und werde, und ihm weiter vertrauen werde, nur dann kann die Beziehung überhaupt noch schön werden

Geändert von melone7777 (12.06.2017 um 15:04 Uhr)
melone7777 ist offline  
Alt 12.06.2017, 15:12   #26
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.564
Hallo melone7777,

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
... Sollte er tatsächlich diese Bedürfnisse haben, wie soll ich das erfüllen und will ich das überhaupt?...[]...

Insgesamt würde ich objektiv sagen unser Sexleben ist allmählich eingeschlafen und wir haben uns nicht genug darum gekümmert.. Natürlich gehört zum eigentlichen Problem immer 2. Vollkommen klar.
Ich hätte seine Beschwerden ernster nehmen und mich mehr anstrengen müssen...
ich vermisse bei all deinen Erklärungen und Fragen irgend-
wie erkennen zu können, wie du überhaupt emotional zu
ihm stehst. Aus meiner Sicht redest du über ihn und eure
Beziehung, wie über einen Gegenstand, den man beinahe
verloren hätte.

Und was konkret gäbe es da überhaupt zu verzeihen? Lau-
tet dein Titel hier nicht selbst "fast betrogen"? Also was soll
dieser Aufriss jetzt von deiner Seite, außer, dass du ihn da-
mit sehr wohl zu Kreuze kriechen lassen willst?

Wenn du ihn sexuell nicht mehr anziehend findest, wär das
das Eine. Du kannst dann aber nicht von ihm verlangen, dass
er sich sexuell für den "Rest seines Lebens" zurück hält und
dennoch weiter mit dir zusammen bleibt. Also entweder gehst
du mal in dich und damit dem Ganzen auf den Grund oder du
trennst dich von ihm, weil du ihn gar nicht mehr liebst, son-
dern nur an dem Konstrukt einer Beziehung festhalten willst,
um die Bequemlichkeiten daraus für dich mitzunehmen. Oder
du liebst ihn tatsächlich noch und möchtest deshalb die Be-
ziehung mit ihm fortführen, hast aber aus anderen Gründen
kein Bedürfnis nach Sex und lässt ihn in dieser Hinsicht dann
eben frei, damit er seine Bedürfnisse dennoch stillen kann.
NUr solltest du dann endlich damit anfangen, mit ihm über
konkret diese Sache zu reden und dich zu einigen, anstatt
ihm mit destruktiven Vorhaltungen kommen zu wollen.
Lilly 22 ist offline  
Alt 12.06.2017, 15:24   #27
melone7777
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 6
hallo Lilly22
ja ich verstehe. Genau das werde ich auch jetzt tun mit etwas abstand. Unsere Beziehung ist schon durch viele Höhen und Tiefen gegangen. Er ist mein bester Freund und der Mann mit dem ich das erste Mal Sex hatte. Er ist mein erster Freund und der einzige, den ich jemals geliebt habe.Ich habe ihm von Anfang an jedes Wort geglaubt und er hat mich nie enttäuscht.
Er hat mir immer Vorhaltungen gemacht, dass ich mit meinen Freunden weggehe und ihn alleine lasse. Er hatte immer total Angst mich zu verlieren und dass ich fremdgehen könnte.
Also habe ich gedacht, dass es meine Schuld ist, dass überhaupt auf so eine Idee kommt und habe mich immer mehr zurückgezogen.
Auf dieser Grundlage konnte ich es einfach nicht glauben, dass er überhaupt sich bei so einer Seite anmeldet und noch weiter geht.

Ich habe ihm auch bei dem Gespräch gesagt, dass wenn e sich ausleben möchte er das zumindest sagen muss. Er bleibt stumm ubd meinte nur, dass er auf gar keinen Fall möchte, dass ich mich auslebe.

Dass er auf etwas weiblichere Frauen steht wusste ich ja, aber ich dachte trotzdem, dass er mich attraktiv findet. Ihm war es immer wichtig, dass eine Frau nicht promiskutiv ist. Das bin ich nicht, jetzt sucht er nach Frauen, die sich im bett mehr gehen lassen?? Dass er sich einen Dreier wünscht, weiß ich. Ich möchte das aber nicht mitmachen zumindest jetzt nicht.
Ich fühle mich total für dumm verkauft. Wie soll ich konkret wissen, was er möchte wenn er nichts sagt. Ach so und er hat auch zugeben auf Nachfrage, wenn die ganze geschichte andersherum pasiert wäre hätte er sofort Schluss gemacht

Geändert von melone7777 (12.06.2017 um 15:38 Uhr)
melone7777 ist offline  
Alt 12.06.2017, 15:48   #28
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.008
Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Innerhalb von 2 Tagen ist mein Bild von ihm und unserer Beziehung komplett zerbrochen und nun muss ich schauen wie es weitergeht.
Warum eigentlich "schauen wie es weitergeht?"
Du könntest auch - einfacher - "schauen wie ihr möglichst schmerzfrei auseinanderkommt." Auch das wäre möglich.

Und schon ist aus dem "muss" ein "eine Möglichkeit wäre es" geworden!

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Das Ding ist halt, dass er in diesem Portal nach einer deutlich älteren und etwas weiblichern Frau gesucht hat und nach Paaren (!)
Sieht nach "Neugier" aus, und nach "einen Gedanken in der Fantasie ausprobieren", vielleicht auch nach "wie weit kann ich gehen".

Es sieht so aus, als ob er sich mit trash beschäftigt statt mit Deinem, seinen, euren Leben.

Es sieht nach "Notlage" aus. Und wie willst Du DAS "Bedürfnis erfüllen", ohne eine grundsätzliche Veränderung?


Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
will ich das überhaupt?
Eine wichtige Frage. Die sich aber nicht nur auf "diese Bedürfnisse" beziehen sollte, sondern auf Eure festgefahrene Beziehung.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Insgesamt würde ich objektiv sagen unser Sexleben ist allmählich eingeschlafen und wir haben uns nicht genug darum gekümmert.. Natürlich gehört zum eigentlichen Problem immer 2.
Ja, stimmt.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Vollkommen klar.
Ich hätte seine Beschwerden ernster nehmen
Naja, denn: "nörgeln macht nicht geil" - hast Du ihm das mal gesagt?

Sein Nörgeln hat ihm nichts gebracht ... und Dir auch nicht.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
und mich mehr anstrengen müssen.
Nö, denn *anstrengen* bringt meist nichts.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Das es jetzt so aussieht ist auch meine Schuld.
Die "Schuld"frage spielt eigentlich keine Rolle, finde ich.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Allgemein ist mir klar, dass ich wenn ich das als eine Art warnschuss nehme, ihm natürlich vollkommen verzeihen muss und werde, und ihm weiter vertrauen werde, nur dann kann die Beziehung überhaupt noch schön werden
Ok, mal angenommen, das mit dem Verzeihen / Nicht übelnehmen würde klappen ... aber wie soll es dann weitergehen?

Wie soll er sein, welche Rolle würdest Du gern einnehmen, welche Realitäten habt ihr bisher missachtet, so dass ihr Euch nicht mehr glücklich gemacht (sondern in die innere Emigration zurückgezogen) habt?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 12.06.2017, 15:59   #29
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.008
Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Dass er auf etwas weiblichere Frauen steht wusste ich ja, aber ich dachte trotzdem, dass er mich attraktiv findet. Ihm war es immer wichtig, dass eine Frau nicht promiskutiv ist. Das bin ich nicht, jetzt sucht er nach Frauen, die sich im bett mehr gehen lassen??
Man ändert sich, man entwickelt sich weiter. Man bleibt dabei nicht immer widerspruchsfrei und man geht auch manche Irrwege.

Bei manchen bleibt das nur in der Phantasie - andere probieren alles mögliche tatsächlich aus oder entwickeln es gar zu einer Gewohnheit oder zu einer neuen Lebensgrundlage.

Es gibt keine Garantien, und es gibt keinen Stillstand im Glück. Entweder, man geht einen Weg zusammen. Oder die Wege trennen sich.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Ich fühle mich total für dumm verkauft.
Das geht ihm aber vermutlich ähnlich, und zwar auch schon lange genug, dass es an ihm nagen konnte, nur aus einem anderen Grund.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Wie soll ich konkret wissen, was er möchte wenn er nichts sagt.
Ein echtes Problem. Es kommt normalerweise dadurch zustande, wenn man nicht zu seinen eigenen Bedürfnissen/Fantasien steht/stehen kann. Nicht immer ist "Furcht vor der Reaktion der Partnerin" der Grund. Es kann ebenso sein, dass es eine moralische Einstellung, ein Anhängen an einem überguten Selbstbild oder Ähnliches ist.

Für Dich ist es dann keineswegs leichter zu knacken ... aber so etwas ist m.E. trotzdem Realität in der Beziehungswelt.


Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Ach so und er hat auch zugeben auf Nachfrage, wenn die ganze geschichte andersherum pasiert wäre hätte er sofort Schluss gemacht
Aber trotzdem sollst DU bei seinem Traum-Dreier mitmachen? Hat er sich das auch gut überlegt?

Ich denke nicht.

Seine Fantasien/Wünsche erscheinen mir unrealistisch, unvollendet, nicht durchdacht. Das ist ja durchaus normal, ebenso wie es normal ist, dass sie dann sehr oft auch im Reich der Fantasie verbleiben, niemals ausgelebt werden.

Aber auch wenn die Gründe dafür bei ihm liegen und nicht bei Dir, können sie nur allzuleicht in Deine Schuhe geschoben werden oder sich auch ohnedies in eine "ich komme hier zu kurz und sie lässt mich am ausgestreckten Arm-Verhungern"-fixe-Idee wandeln.

Unschön, aber wahr.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:03   #30
melone7777
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 6
Nein so undurchdacht ist es nicht. Der Dreier mit einer anderen Frau wäre ok. Auf gar keine fall mit einem anderen Mann. Ja er ist sehr moralisch. er hat früher immer gesagt, dass man Sex nur innerhalb einer Beziehung haben sollte.
melone7777 ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:25 Uhr.