Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2017, 16:08   #31
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.532
Kann er sich folgenden Fragen stellen?

Ist seine Moral auch für Dich gültig?

Wenn ja, wieso?

Musst Du das mitmachen, bzw was geht Euch verloren, wenn Du in Moral-Hinsicht von seinen Vorgaben abhängig bist?

Ist seine Moral zeitabhängig?

Oder wieso hat sie sich jetzt so verändert?

Sollte er seine eigene Einstellung zu seiner eigenen Moral überdenken, wenn sie durch so etwas Normales (und nicht etwa nur der Partnerin anzulastendes) wie "sexuell ausgehungert sein" ins Wanken gerät?

Kann er sich diesen Fragen stellen oder verliert er dabei die Gesprächsfähigkeit?

Kann er diese Fragen mit Dir - und zwar auf Augenhöhe - erörtern, oder gibt es unter Euch keine Basis für solche Gespräche?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.06.2017, 16:14   #32
melone7777
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 6
Keine Ahnung ob er das kann. Ich habe diese Vorstellungen sehr oft hinterfragt, aber er blieb fest bei seiner Meinung. Seiner Meinung nach sollte man Sex nur in einer festen Beziehung haben. Fremdgehen ginge ja gar nicht. Er hat sich sehr oft über frauen lustig gemacht, die affären hatten und ist dann über die hergezogen, was ich schrecklich fand.
Für mich hatte das immer einen gewissen neidcharakter. Da ja andere ganz frei in sexuellen Dingen sind.
So und jetzt macht gerade er soetwas und misst mit 2 er lei maß.

und was mich wütend macht ist einfach, dass er total passiv ist. außer mir zu sagen dass er mich liebt usw. macht er keine anstalten sich um unsere Beziehung zu kümmern. Er hätte mit mir nichtmal über unsere Beziehung geredet wenn ich es nicht nach seinem fast betrug angesprochen hätte ??!

Geändert von melone7777 (12.06.2017 um 16:19 Uhr)
melone7777 ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:26   #33
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.002
Hallo melone7777,

sprich mit ihm über konkrete Themen und stell dazu
deine konkreten Fragen. Wen interessiert es, was er
über andere denkt usw. Ihr solltet euer Problem lö-
sen oder euch trennen. Ganz einfach, im Grunde.

Und vorher solltest du dir eben darüber klar werden,
ob du überhaupt noch Lust auf deinen Partner ver-
spürst, ob du ihn noch liebst und wo genau deine
Grenzen wären, ohne ihn dabei einzuschneiden.

Im Übrigen hast du hier zumindest bisher auch nicht
gesagt, was du eigentlich willst (von ihm, in der Be-
ziehung usw.). Wenn du bei Gesprächen ebenfalls so
ausweichst und den Fokus nur darauf legst, was er
sagt, denkt, tut bzw. was du ihm vorhalten kannst,
woher soll er dann wissen, was du dir wünschst usw.?
Dann gibst du dich doch selbst nur passiv.
Lilly 22 ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:40   #34
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.532
Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Keine Ahnung ob er das kann.
Ich finde das von Belang, wenn Du jetzt gelingende Gespräche erhoffst, die letztlich eine Neujustierung der Beziehung ergeben sollen.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Ich habe diese Vorstellungen sehr oft hinterfragt, ...
In welcher Form und in welcher Weise? Die Frage in den Raum geworfen und eine Antwort erhofft?


Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
...aber er blieb fest bei seiner Meinung.
DAS bezeichne ich als: nicht über diese Fragen sprechen können (oder evtl. "wollen").

Naja, man kann ja seine Prinzipien haben, aber dann sollte man sich auch für deren Verwirklichung SELBST verantwortlich fühlen. Sprich: die Partnerin wählen, mit der zusammen man prinzipiengemäß leben kann; überdenken, welche Prinzipien man als Teil einer eigenen unverzichtbaren Identität ansieht, und welche man als "verhandelbar" ansieht, gelgentlich eine Neujustierung / einen Realitätsabgleich vornehmen ... sich nicht ÜBER die Partnerin stellen, wenn die etwas anders sieht als man selbst.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Seiner Meinung nach sollte man Sex nur in einer festen Beziehung haben.
Und, siehst Du das genauso? Und wenn ja: schon immer ... oder hat sich im Beziehungsverlauf Deine Einstellung hierzu verändert?

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Fremdgehen ginge ja gar nicht. Er hat sich sehr oft über frauen lustig gemacht, die affären hatten und ist dann über die hergezogen, was ich schrecklich fand.
OK, wenn Du das schrecklich findest ... wäre es da nicht naheliegend gewesen, diese Unstimmigkeit zwischen Euch irgendwie zu bearbeiten?

Noch eine Frage: ist er JETZT bereit (nach der jetzigen, für ihn neuen Selbsterfahrung als Schuft), seine Einstellungen und deren Ausdrucksformen zu mäßigen?

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Für mich hatte das immer einen gewissen neidcharakter. Da ja andere ganz frei in sexuellen Dingen sind.
Das ist aber eine Unterstellung, die ihn letztlich gewurmt und seinen Selbstwert angegriffen hat.

Es kann natürlich schon sein, dass Neid dahinter steht. Nietzsche z.B. meinte, dass fast alle moralischen Äußerungen nur auf Neid beruhen würden. Aber der war auch Moralgegner und Frauenfeind, also sollte man auch von ihm nicht alles unbesehen übernehmen, finde ich.

Deinen Kerl jedenfalls würde es im Selbstwert sicher angreifen, wenn Du seine moralischen Einstellungen lediglich aus Ausdruck von Neid ansiehst.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
So und jetzt macht gerade er soetwas und misst mit 2 er lei maß.

und was mich wütend macht ist einfach, dass er total passiv ist.
Na klar.

Männer werden gar nicht selten zuerst beziehungsfaul, lassen die Beziehung schleifen, erhalten daher weniger Anerkennung in der Beziehung, erkennen den inneren Zusammenhang zwischen IHREM hängen lassen und der Verringerung der positiven Rückmeldungen aber nicht, klammern sich infolge mangelnder Anerkennung und sexueller Erfüllung nun zunächst noch umsomehr an moralische Prinzipien, was aber auch keinen zuverlässigen Ersatz für sexuelle Befriedigung / Beziehungsanerkennung bietet, verzweifeln infolgedessen umsomehr und tendieren dann letztlich zu verzweifelten Übersprungshandlungen.

So ist das - vermute ich - bei ihm gelaufen. Und Du hast (ahnungslos?) mit hängenden Schultern zugeguckt und AUCH keine wiederbelebenden Impulse entwickelt.

Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
außer mir zu sagen dass er mich liebt usw. macht er keine anstalten sich um unsere Beziehung zu kümmern. Er hätte mit mir nichtmal über unsere Beziehung geredet wenn ich es nicht nach seinem fast betrug angesprochen hätte ??!
Reden ist in seiner Situation nicht unbedingt ein Mittel, um aus dem Sumpf zu kommen. Muss er doch befürchten, sich immer weiter reinzureiten, von Dir Verachtung serviert zu bekommen etc.

Es ist gleichzeitig auch wsl., dass ihm dieser Bewusstseinsprozesse auch gar nicht offenstehen oder er nicht bereit wäre, seine moralischen Richtlinien als schwankend anzusehen; sich dies einzugestehen.

Es ist auch ein eher langer und wenig einladender Weg ... umso bitterer, je länger man sich - mangels anderer Anerkennung - an den moralischen Prinzipien festgeklammert hatte.

Geändert von CtrlAltDel (12.06.2017 um 16:43 Uhr)
CtrlAltDel ist offline  
Alt 12.06.2017, 16:47   #35
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.532
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Und vorher solltest du dir eben darüber klar werden,
ob du überhaupt noch Lust auf deinen Partner ver-
spürst, ob du ihn noch liebst und wo genau deine
Grenzen wären, ...

Im Übrigen hast du hier zumindest bisher auch nicht
gesagt, was du eigentlich willst (von ihm, in der Be-
ziehung usw.). Wenn du bei Gesprächen ebenfalls so
ausweichst und den Fokus nur darauf legst, was er
sagt, denkt, tut bzw. was du ihm vorhalten kannst,
woher soll er dann wissen, was du dir wünschst usw.?
Dann gibst du dich doch selbst nur passiv.
Ich sehe das auch so wie Lilly: wir können hier bisher nicht erkennen, dass Du das, was Du von ihm verlangst, auch selbst bietest.

In meiner Vorstellungswelt ist diese Zurückhaltung bei Formulierung von eigenen Zielen und Wünschen sowie von Grenzsetzungen auch eher für Leute typisch, die (wie auch ich) noch in ihrer ersten Beziehung stecken und nur mit einer Person Sex hatten.

Du hast uns gesagt, das gilt für Dich. Aber wie steht es mit ihm? hatte er vorher schon "Erfahrungen" oder seid ihr beide jungfräulich zueinander gekommen?

Geändert von CtrlAltDel (12.06.2017 um 16:52 Uhr)
CtrlAltDel ist offline  
Alt 15.06.2017, 08:31   #36
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.562
Würde mich dem anschließen - schreib mal ein bisschen über dich, und lass ihn mal weg aus deinen Gedanken. Interessant wäre v.a. die bereits angesprochene Frage, was du erwartest.
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 03.07.2017, 10:44   #37
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.360
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen

Na klar.

Männer werden gar nicht selten zuerst beziehungsfaul, lassen die Beziehung schleifen, erhalten daher weniger Anerkennung in der Beziehung, erkennen den inneren Zusammenhang zwischen IHREM hängen lassen und der Verringerung der positiven Rückmeldungen aber nicht, klammern sich infolge mangelnder Anerkennung und sexueller Erfüllung nun zunächst noch umsomehr an moralische Prinzipien, was aber auch keinen zuverlässigen Ersatz für sexuelle Befriedigung / Beziehungsanerkennung bietet, verzweifeln infolgedessen umsomehr und tendieren dann letztlich zu verzweifelten Übersprungshandlungen.

So ist das - vermute ich - bei ihm gelaufen. Und Du hast (ahnungslos?) mit hängenden Schultern zugeguckt und AUCH keine wiederbelebenden Impulse entwickelt.



Reden ist in seiner Situation nicht unbedingt ein Mittel, um aus dem Sumpf zu kommen. Muss er doch befürchten, sich immer weiter reinzureiten, von Dir Verachtung serviert zu bekommen etc.

Es ist gleichzeitig auch wsl., dass ihm dieser Bewusstseinsprozesse auch gar nicht offenstehen oder er nicht bereit wäre, seine moralischen Richtlinien als schwankend anzusehen; sich dies einzugestehen.

Es ist auch ein eher langer und wenig einladender Weg ... umso bitterer, je länger man sich - mangels anderer Anerkennung - an den moralischen Prinzipien festgeklammert hatte.
Ich hab's geahnt !

Interessant dargestellt, CtrAltDel - danke !
Wobei ich dabei bleibe: Einen Mann, der zu denk-/reflektierfaul ist, will ich nicht.
Anna-Lia ist offline  
Alt 05.07.2017, 12:24   #38
tabernakel
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von melone7777 Beitrag anzeigen
Ich sprach ihn darauf an. Er fiel aus allen Wolken und meinte kreidebleich, dass er mich niemals betrügen wollte. Er wollte die Frauen nur verscherzen. Ich hab dann aber den Zugang zu dem Profil gefodert und alle Chatverläufe gelesen. Er ist noch nicht fremdgegangen, aber hat sehr konkret adresse angegeben und uhrezeiten abgemacht.
Das klingt schlicht nach einer Lüge, denn wenn er nur seinen Marktwert testen und die Mädels "verscherzen" (ernsthaft ist das sein Originalton?!) wollte, warum hat er dann die korrekte Addresse angegeben, dazu eigene Photos, und zudem noch einen Treffzeitpunkt gewählt wenn Du nicht da bist? Damit eine der Damen ihm ne ordentlich Szene machen kann wenn sie sich zu sehr "verscherzt" fühlt? Und warum ist er die Sache dann nicht MIT DIR ZUSAMMEN angegangen? Frag ihn das mal, bin gespannt auf die Antworten.

Alles andere ist erst mal sekundär aus meiner Sicht, das klingt primär und vor allem nach ner Vertrauensfrage. Denn wenn er gelogen hat, und das obwohl in Eurer Situation offensichtliche Alternativen wie "ich will Dich, aber ich brauche mehr Sex, wir haben drüber geredet, aber es ändert sich nix" oder "ich wollte mal den Kick erleben" naheliegend sind, dann ist die Lüge schlicht und ergreifend Euer primäres Problem. Alles andere ist dann sekundär.

Geändert von tabernakel (05.07.2017 um 12:34 Uhr)
tabernakel ist offline  
Alt 05.07.2017, 12:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:35 Uhr.