Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 06.11.2017, 23:15   #41
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.116
Oh, pass auf, megam! Gleich kommt wieder ein Roman...
HelftMir ist offline  
Alt 06.11.2017, 23:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 07.11.2017, 01:38   #42
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von megam91 Beitrag anzeigen
Keiner hat hier von Babysitting gesprochen
Doch, genau das propagierst Du, indem Du sagst, man müsse für andere Verantwortung übernehmen.

Zitat:
Zitat von megam91 Beitrag anzeigen
Aber wenn man z.B. eine Partnerschaft eingeht und dem Partner Treue verspricht
Und genau das ist der Punkt: In einer Partnerschaft verspricht man rein gar nichts. Eine Partnerschaft beruht darauf, dass bis zu dem Zeitpunkt zwei Menschen denselben Weg gegangen sind. Das erhebt null Anspruch auf eine weitergehende Zeit. Eine Interaktion besteht zu jedem Moment aus lauter inneren OKs. Und das läuft genau so weiter, bis es irgendwann von einer Seite oder von beiden Seiten kein inneres OK mehr gibt.

Zitat:
Zitat von megam91 Beitrag anzeigen
dann hat man auch die verdammte Pflicht
Hat man eben nicht. Genau deswegen leben wir in einem freien Land. Wer sich selbst einschränkt, tut dies freiwillig. Kein Mensch wird hier zu etwas gezwungen. Dein stetiges Beharren auf etwas, woran sich ohnehin niemand halten muss, ist nur der Beweis für Deine weltfremde Einstellung. Und da liegt auch der Knackpunkt: Du kannst nur Dein eigenes Leben diesbezüglich lenken. Wenn Du Dich an moralische Werte halten willst, selbst dann, wenn sie Dich unglücklich machen oder gegen Deine Interessen gehen, dann steht Dir das frei. Genauso wie es einem anderen Menschen freisteht, darauf zu pfeifen. Und da wären wir wieder bei der Eigenverantwortung und der einzigen Verpflichtung - sich selbst gegenüber. Nur weil Du jetzt trotzig mit dem Fuß aufstampfst und das "ganz doll doof" findest, muss das andere nicht jucken. Die müssen schließlich nicht Dein Leben leben, sondern ihr eigenes.
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.11.2017, 01:56   #43
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.355
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Und genau das ist der Punkt: In einer Partnerschaft verspricht man rein gar nichts. Eine Partnerschaft beruht darauf, dass bis zu dem Zeitpunkt zwei Menschen denselben Weg gegangen sind. Das erhebt null Anspruch auf eine weitergehende Zeit. Eine Interaktion besteht zu jedem Moment aus lauter inneren OKs. Und das läuft genau so weiter, bis es irgendwann von einer Seite oder von beiden Seiten kein inneres OK mehr gibt.
Stimmt.
Nur: Wenn die inneren OKs dauerhaft zu inneren FuckOffs werden, könnte man als aufrichtiger Mensch rein theoretisch klar Schiff machen und einen Cut machen, statt den anderen zu beschei**en.
Alles andere macht ja wohl NULL Sinn.
Anna-Lia ist offline  
Alt 07.11.2017, 02:11   #44
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Stimmt.
Nur: Wenn die inneren OKs dauerhaft zu inneren FuckOffs werden, könnte man als aufrichtiger Mensch rein theoretisch klar Schiff machen und einen Cut machen, statt den anderen zu beschei**en.
Alles andere macht ja wohl NULL Sinn.
Das, was Du als "aufrichtigen Menschen" definierst, baust Du jedoch wiederum aus Deinen eigenen moralischen Grundsätzen zusammen. Ein anderer Mensch könnte denken, dass es anmaßend ist, einen sexuellen Alleinanspruch auf das Gegenüber zu erheben (vor allem, wenn dieses dann noch nicht mal mehr relevant ausgelebt wird) und dieses Gegenüber nur sein gutes Recht in Anspruch nimmt, sein Leben frei zu gestalten. "Fuck-Offs" sind hier also Ansichtssache. Ein Mensch ist ja nicht auf der Welt, um Deinen Richtlinien zu entsprechen, sondern seinen eigenen. Am Ende stehst Du nämlich bestimmt nicht zur Stelle, um diesem Menschen einen Orden an die Brust zu heften oder neben ihm stehend sein Händchen zu halten. Er ist auf sich allein gestellt und muss seine Interessen auch nach eigener Zufriedenheit realisieren (und natürlich auch vor sich selbst verantworten können).

Geändert von Damien Thorn (07.11.2017 um 02:16 Uhr)
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.11.2017, 02:31   #45
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.355
Ist mir zu schwurbelig.
Wenn das mit dem Sex nicht mehr nach Wunsch klappt und auch so es mehr knarzt als harmoniert, bleibst du trotzdem weil ? Ich dachte, es gibt da nicht mehr genug OKs?


Davon ab: Doch, ich bin tendenziell jemand, der Leuten zur Seite steht, die er wirklich mag/ mal geliebt hat. Auch, wenn sie nicht mehr den ursprünglichen "Zweck" erfüllen.
Anna-Lia ist offline  
Alt 07.11.2017, 02:36   #46
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Wenn das mit dem Sex nicht mehr nach Wunsch klappt und auch so es mehr knarzt als harmoniert, bleibst du trotzdem weil ? Ich dachte, es gibt da nicht mehr genug OKs?
Wenn sie immer noch bei ihm bleibt, dann wird sie auch noch irgendeinen Nutzen aus der Verbindung ziehen. Deswegen kann sie doch trotzdem ihren Weg gehen und den Sex woanders realisieren. Muss nicht, kann aber. Und dabei sollte es sie herzlich wenig kratzen, ob Leute wie Du oder megam91 das verwerflich finden.

Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Doch, ich bin jemand, der Leuten zur Seite steht, die er wirklich mag/ liebt / geliebt hat.
Ich spreche von der TE, der Du Deinen Moralkompass aufzudrücken versuchst, nicht von irgendeinem Deiner Ex-Lover.
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.11.2017, 02:50   #47
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.355
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Wenn sie immer noch bei ihm bleibt, dann wird sie auch noch irgendeinen Nutzen aus der Verbindung ziehen. Deswegen kann sie doch trotzdem ihren Weg gehen und den Sex woanders realisieren. Muss nicht, kann aber. Und dabei sollte es sie herzlich wenig kratzen, ob Leute wie Du oder megam91 das verwerflich finden.
Okay, aber mitteilen darf/ soll sie das dem Trotzdem-Partner nicht, weil ? Es dann unangenehm würde?
Mit welchem Recht verschweigt man dem anderen, dass er maximal noch eine mittelgute Lösung ist? Wenn die Alternative wäre, ihm durch Offenheit die Möglichkeit zu geben, dass er/ sie selbst entscheidet, so ein halbgares Zeug mitzumachen oder sich was anderes zu suchen, wo das Gegenüber voll dabei ist.
Man lebt schließlich nur einmal. Buddhisten ausgenommen. (Das waren doch die mit der Reinkarnation, oder). Und Christen. Und Muslime.


Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Ich spreche von der TE, der Du Deinen Moralkompass aufzudrücken versuchst, nicht von irgendeinem Deiner Ex-Lover.
Und ich spreche von Menschen, die mir am Herzen liegen - nicht ausschließlich von Ex-Lovern.
Und dies Art von Moralkompass ist eine feine Sache, weil er für mich genau dieses Maß an Ehrlichkeit enthält, was ich oben beschreibe. Nur fair.
Anna-Lia ist offline  
Alt 07.11.2017, 03:08   #48
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Okay, aber mitteilen darf/ soll sie das dem Trotzdem-Partner nicht, weil ? Es dann unangenehm würde?
Zeigst Du Dich bei der Polizei selbst an, wenn Du unerkannt mit 60 über die 30er-Zone bretterst, nur weil irgendeiner behauptet, dass das moralisch korrekt wäre?

Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Mit welchem Recht verschweigt man dem anderen, dass er maximal noch eine mittelgute Lösung ist?
Mit dem Recht der Selbstbestimmung. Hinzu kommt: Wenn dieser Jemand dann noch wie im vorliegenden Fall alles dafür macht, um als maximal mittelgute Lösung zu wirken, dann braucht es keine Offenlegung, wenn er auch nur einen Hauch an Grips hat, damit er sich dessen bewusst wird.

Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Wenn die Alternative wäre, ihm durch Offenheit die Möglichkeit zu geben, dass er/ sie selbst entscheidet, so ein halbgares Zeug mitzumachen oder sich was anderes zu suchen, wo das Gegenüber voll dabei ist.
Die Möglichkeit hat er zu jedem Zeitpunkt. Niemand muss für die eigenen Entscheidungen bemuttert werden.

Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Und ich spreche von Menschen, die mir am Herzen liegen - nicht ausschließlich von Ex-Lovern.
Dazu gehört die TE aber nicht, da sie eine Fremde für Dich darstellt. Also was juckt es Dich aus moralischer Sicht, wie sie ihr Leben handhabt?
Damien Thorn ist offline  
Alt 07.11.2017, 03:42   #49
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.355
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Zeigst Du Dich bei der Polizei selbst an, wenn Du unerkannt mit 60 über die 30er-Zone bretterst, nur weil irgendeiner behauptet, dass das moralisch korrekt wäre?
Wenn jemand dadurch zu Schaden gekommen ist, ja.
Nicht, weil mir jemand sagt, dass ich es tun soll - sondern weil ich das Bedürfnis hätte, Verantwortung zu übernehmen für den Schaden, den ich angerichtet habe.


Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Mit dem Recht der Selbstbestimmung. Hinzu kommt: Wenn dieser Jemand dann noch wie im vorliegenden Fall alles dafür macht, um als maximal mittelgute Lösung zu wirken, dann braucht es keine Offenlegung, wenn er auch nur einen Hauch an Grips hat, damit er sich dessen bewusst wird.
Mit dem "Recht der Selbstbestimmung" rechtfertigst du extrem dreist ein einziges "Recht": das Recht, dem Partner ins Gesicht zu lügen. Entzückend.
Und: Wenn du schon findest, dass ein halbwegs gripsbegnadeter Mensch merken sollte, dass er nur eine mittelgute Lösung ist - wieviel Verachtung schwingt dann mit für den, der es nicht merkt? Und wenn Verachtung für dieses wenig gripsbegabte Wesen im Spiel ist, wieso willst du an einem Menschen festhalten, den du offenbar wegen seiner geringen Gripsbegabtheit nicht respektierst?
Oder andersherum: Ein genug gripsbegabter Partner merkt es eh, hat damit mehr von deinem Respekt - aber dann kannst du's doch eh offen sagen. Denn er ehm sie weiß es ja bereits !

Macht alles keinen Sinn.
Ich bin sehr für Freiheit, aber das hat mit Freiheit nichts mehr zu tun, sondern mit Respektlosigkeit. Und du belügst dich selbst, wenn du dir vormachst, das sei Freihheit.
Anna-Lia ist offline  
Alt 07.11.2017, 05:27   #50
wlove
Member
 
Registriert seit: 12/2009
Beiträge: 113
Zitat:
Bei unserem letzten Treffen, mein Kind und seine Frau waren auch dabei, gibt es auch Momente wo sich unsere Blicke treffen und die Funken sprühen.
Ist seine Frau Deine beste Freundin?

Das hört sich nicht so an. Sie wird Doch nicht blind sein?
Also, wenn die Funken sprühen, dann wäre es Doch gelacht, sie bei der besten Freundin und dem eigenen Mann nicht zu bemerken.

Sie scheint Euch ganz schön egal zu sein, sogar in ihrem Beisein lasst ihr die Funken sprühen.
Viel Empathie habt Ihr beide nicht, der Mann Deiner besten Freundin und Du.

Ihr seht nur Euch, was bei Verliebten ja üblich ist.

Doch ihr seid nicht mehr so frei in euren Entscheidungen.

Wer Beziehungen und Freundschaften eingeht, schätzt den Partner und Freund, kennt ihn besser und mehr von ihm als ein Fremder, ist aufrichtig und vertraut dem Anderen, auch wenn es mal nicht so gut läuft.


Du wirst die beste Freundin los(Du verrätst eine Freundschaft, die manchmal länger als eine Beziehung hält), Du wirst den Mann (den Du nicht mehr als Deinen Mann siehst) los, mit dem Du ein Kind hast.

Alles zu haben ist in dieser Konstellation nicht möglich, ohne zu lügen und Vertrauen zu brechen.

Es sind zwei Beziehungen und eine Freundschaft, die ohne Ehrlichkeit, Offenheit, Vertrauen und Respekt, auf dem Spiel stehen.

Vielleicht weißt Du das sogar und erwartest hier einen Rat, wie Du alles behalten kannst?

Das wird nur Dir alleine gelingen. Mit dem Mann der besten Freundin auf keinen Fall.

Da gibt es nur ein entweder, Du folgst der Verliebtheit, oder Du versuchst noch zu retten, was zu retten geht.
wlove ist offline  
Alt 07.11.2017, 05:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.