Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2018, 07:20   #41
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 13.550
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich bewerte auch nicht ihr Verhalten, sondern allein seins.
Bloß weil er auf junge Frauen steht, heißt das trotzdem nicht, dass er auch sexuell mit seiner Tochter verkehren würde.
Curly2013 ist offline  
Alt 21.01.2018, 07:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.01.2018, 08:20   #42
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.038
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich behaupte, dass kein gesunder Mann in dazu solch einem
Alter auch nur auf die Idee käme, mit einer Minderjährigen
sexuell verkehren zu wollen.
Eine starke Behauptung, wenn man ueberlegt, dass es in anderen Gesellschaften nach Deinen eigenen Worten normal ist, dass alte Saecke junge Maedels heiraten (uebrigen nicht in jedem Falle aufgrund von Zwang, ist anzunehmen).

Sprichst Du also all diesen Mainstreamern (anderer Gesellschaften) die seelische Gesundheit grundsaetzlich ab (und deren juengeren Frauen ebenfalls)? Auf welchen Begriff von seelischer Gesundheit beziehst Du Dich dabei, wie ist dieser gesichert und verankert (z.B. intuitiv, religioes, wissenschaftlich, therapeutisch...)

Und auch jedem Mann, der in Flirts mit Juengeren einsteigt (kein Sex, aber zunaechst oberflaechliches ein Spiel mit sexueller Attraktivität und sexuellem Begehren) - nicht immer weiss man ja sofort, eine Minderjaehrige gegenueber zu haben?

Wie siehst es fuer Dich mit Polygamie aus, wenn die Gesellschaft diese zulaesst oder gar vorschreibt ... sind diese Maenner, die dies leben, nach Deiner Ansicht "seelisch krank" oder "sexuell gestoert"?

Zitat:
Als Vater würde man
es zudem selbst nicht wollen, dass so etwas mit der eigenen
Tochter geschieht. Es sei eben denn, man betrachtet diese
selbst als reines Sexualobjekt.
Eben noch hast Du von Muettern berichtet, die ihrer Tochter erheblich Schlimmeres unterstellten und auch die dazugehoerige Praxis zuliessen bzw. selbst lebten.

Waren diese Frauen geistig krank? Gab es da gesicherte Diagnosen?

Und warum sollten Vater-Tochter-Beziehungen da grundsaetzlich besser aufgestellt sein als Mutter-Tochter-Beziehungen?


Zitat:
Schlimm an diesem Verhalten von "gestörten" Männer ist zu-
gleich, dass diese andere gesunde Männer fast dazu zwingen
ihre vorpubertierenden Töchter plötzlich eher auf Abstand hal-
ten zu wollen, ...
Hier stimme ich Dir durchaus zu. Ich sehe es aber als eine generelle gesellschaftliche Antinomie, die durch eine intuitionistische oder willkuerliche Unterscheidung zwischen "krank" und "gesund" nicht behoben wird.

Und nochmal: wuerdest Du den Vater in "American Beauty" als gestoert bezeichnen? Krank? Boeswillig? Und wenn ja, ist dieser die einzige Figur in diesem fiktionalen Drama, dem Du so begegnest? Oder ist es nicht doch so, dass dort alle Rollen im Endeffekt als "gestoert" in Deinem Sinne decouvriert werden ... auch diejenigen, die gesellschaftliche "Normalitaet" leben. Schliesslich nochmal die Frage: wuerdest Du ihm den Tod wuenschen, den er am Ende erleidet ... und akzeptiert?

Ich glaube, es gibt auch bei Dir noch unausgeschoepfte Moeglichkeiten entweder zur Selbstreflexion oder zur Reflexion ueber die Rolle der Gesellschaft.

Geändert von CtrlAltDel (21.01.2018 um 08:28 Uhr)
CtrlAltDel ist offline  
Alt 21.01.2018, 09:03   #43
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.038
Nach meiner Ueberzeugung kann man nicht alles, was man abwegig oder verabscheuungswuerdig findet, als seelisch krank bezeichnen.

Und auch innerhalb gestoerter Verhaeltnisse, wenn man sie denn als solche bezeichnet hat, gibt es doch sicher Abstufungen zwischen schlimm und weniger schlimm, zwischen schlimm fuer alle und schlimm fuer einige, absichtlich schlimm und unbewusst in Kauf genommen usw.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 21.01.2018, 10:00   #44
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.045
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Fühlt sich so bärig an auf meinem Rücken...
Da stimme ich zu. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass ein Mädchen in dem Alter diese Affäre zwei Jahre mitmacht ohne mit irgendwem darüber zu sprechen oder in gefühlsmäßige Konflikte zu kommen oder sich Fragen über ihr Handeln zu stellen. In dieser Lebensphase findet man sich ja in vielerlei Hinsicht erst und macht haufenweise neue Erfahrungen - was normalerweise nicht so abläuft dass man allem völlig neutral gegenüber steht. Der Text liest sich tatsächlich eher wie eine feuchte Fantasie als nach einer Beschreibung einer Person die darin emotional involviert wäre.
Kronika ist offline  
Alt 21.01.2018, 10:03   #45
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Das sollte man eher den Typen der TE fragen bzw. all jene, die
das als "normal" hier abstempeln wollen. Im Übrigen empfehle
ich dir, mal 1-2 Jahre mit sexuell missbrauchten Kindern zu ar-
beiten, damit du mal durchleuchten kannst, was du hier für Pos-
sen ablässt.
Die Possen lässt doch mal eher wieder du ab. Beschränktes Argument, ernsthaft.

Abgesehen davon ist ne 17 jährige kein Kind mehr. Und schon gar nicht optisch. Und genau das ist es ja, was für die meisten Männer zählt. Ich denke auch ,dass das nicht unbedingt was mit Intelligenz zu tun hat, sondern mit Gelegenheiten.
Ich denke einige Männer würden sich solche Chancen nicht entgehen lassen.

Geändert von dear_ly (21.01.2018 um 10:08 Uhr)
dear_ly ist offline  
Alt 21.01.2018, 10:18   #46
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.038
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Da stimme ich zu. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass ein Mädchen in dem Alter diese Affäre zwei Jahre mitmacht ohne mit irgendwem darüber zu sprechen oder in gefühlsmäßige Konflikte zu kommen oder sich Fragen über ihr Handeln zu stellen.
Gerade weil es deutlich nach Fake riecht, ist ja eine Grundsatzdiskussion draus geworden. Bei einer wirklichen Person im Problemthread wuerden wir sowas ja nie machen!
CtrlAltDel ist offline  
Alt 21.01.2018, 11:16   #47
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.091
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich bewerte auch nicht ihr Verhalten, sondern allein seins.

Zuletzt habe ich es erleben müssen, dass eine Mutter einer
11-Jährigen meinte, ihre Tochter sei halt "frühreif", weil sie
aus freien Stücken lauter sexuelle Kontakte im Dorf zu zig
Männern > 40 + halten würde. Immerhin wurde ihr nun das
Sorgerecht entzogen.

Eine andere Mutter, deren 14-jährige Tochter vom Lebens-
partner sexuell missbraucht und welche damit konfrontiert
worden war, meinte, ihre Tochter sei schon immer eine
******** gewesen und wolle ihr nur ihren Partner ausspan-
nen...
Es geht hier nicht um eine 11- oder 14-jährige, sondern um eine junge Frau mit damals 17 Jahren. Da liegt ein meilenweiter Unterschied dazwischen. Und auch sonst ist in der Beschreibung nichts zu sehen, was auf eine Straftat hindeutet.

Und auch, wenn es modern ist, gleich mal pauschal die Missbrauchskeule rauszuholen: Dabei handelt es sich um eine Straftat, die ohne Frage auch ordentlich bestraft gehört, die aber auch klar definiert ist. Persönliche Ansprüche und Moralvorstellungen sind da in keinem Fall berücksichtigt.

Nur weil mir etwas selbst nicht in den Kram passt oder ich etwas sogar ablehne, ist das noch lange kein Verbrechen und in dem Falle auch kein Missbrauch. Der Paragraph im StGB, wonach auch alles zu bestrafen ist, was nach gesundem Volksempfinden Strafe verdient, ist Gott sei Dank spätestens seit September 1945 Geschichte.
SchwarzerBaer ist offline  
Alt 21.01.2018, 11:18   #48
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.091
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Bloß weil er auf junge Frauen steht, heißt das trotzdem nicht, dass er auch sexuell mit seiner Tochter verkehren würde.
Man könnte den Spieß ja auch umdrehen: Wenn jemand auf ältere Frauen steht, unterstellt man dem dann, dass es auch mit seiner Mutter sexuell verkehren würde?
SchwarzerBaer ist offline  
Alt 21.01.2018, 14:00   #49
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.038
Zitat:
Zitat von SchwarzerBaer Beitrag anzeigen
Es geht hier nicht um eine 11- oder 14-jährige, sondern um eine junge Frau mit damals 17 Jahren. Da liegt ein meilenweiter Unterschied dazwischen. Und auch sonst ist in der Beschreibung nichts zu sehen, was auf eine Straftat hindeutet.
Vieleicht sollte man einfach mal die Volljaehrigkeit wieder hochsetzen z.B. zurueck auf 21 Jahre?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 21.01.2018, 16:06   #50
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.328
Warum reagiert ihr auf diesen Thread überhaupt? Die “Beziehung“ besteht angeblich seit 2 Jahren, aber die Erstellerin erzählt nur vom Kennenlernen. Und das in Einzelheiten und mit einer Grammatik, die dem Google-Übersetzer in nichts nachsteht.
Für mich klingt kein Wort glaubhaft.
Kaesekuchen ist offline  
Alt 21.01.2018, 16:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kaesekuchen, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.