Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2018, 13:53   #1
JJlove
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2018
Beiträge: 12
Immer noch verliebt in Affäre, ist es liebe?

Hallo meine lieben,
kurz zu mir. Ich bin 25 Jahre verheiratet. Mit meinem Mann lebe ich im Zweckverband. Keine liebe, keine Gefühle. Alles Gewohnheit, er ist fast 16 Jahre älter als ich und braucht mehr und mehr jemanden, der ihm im Alltag hilft. Wobei er aber weder gebrechlich noch dement ist. Unsere Kinder sind erwachsen und nicht jedes Wochenende zu Hause. Sie pendeln zwischen Universität und Ausbildung hin und her. Ich gehe einem acht Stunden Job in einer Behinderten Einrichtung nach.
Wir machen auch nicht viel Gemeinsam, ich geh in die Natur, Rad fahren oder laufen, was mein Mann früher geliebt hat. Im Urlaub will er immer in das gleiche Hotel, mich langweilt das, gehe aber ihm zu Liebe einmal im Jahr mit.
So nun zum eigentlichen Thema, ich habe seit 4 Jahren eine Affäre. Ich habe es eigentlich gut im Griff. Dachte ich. Er ist 7 ,Jahre jünger als ich und auch etwa 25 Jahre verheiratet. Wie ich von ihm weiß, ist sie eine gute Frau. Uns war von Anfang an klar, dass wir bei unseren Partnern bleiben. Die wissen nichts. Und so soll es auch bleiben. Nur in letzter Zeit, gibt mir mein Liebhaber zu denken. Er möchte gerne mit mir durchbrennen. Obwohl wir des öfteren darüber sprechen und er einsichtig ist, dass ich meinen Mann nicht verlassen kann. Und ich denke auch das er seiner Frau ein Versprechen gegeben hat. Da bin ich mir nicht sicher, ob sie ihm zu Liebe auf Kinder verzichtet hat. Oder ob es deren Beide Wille war.
Richtig ist, dass ich ihn liebe und das macht mich verrückt. Wir sehen uns fast täglich, oder wir telefonieren zumindest. Es ist nicht nur das Körperliche, es sind die Gespräche, seine Spontaneität. Wir treffen uns oft zur Mittagspause, oder schnell auf einen Kaffee.
Ich weiß es ist nicht richtig, betrogen zu werden. Es ist sogar sehr egoistisch von mir. Aber. Es ist ein sehr schönes Gefühl, doch noch begehrt zu werden. Dank ihm habe ich meine sportliche Figur zurück. Klingt zwar alles fadenscheinig, deswegen bin ich kein oberflächlicher Mensch.
Ich möchte mich hier nur austauschen, ich brauche keine RATSCHLÄGE. Ich hab schon versucht von ihm los zu kommen. Ich schaffe es nicht. Er ist zu s.... . Vielleicht bin ich nicht stark genug? Und über Moral denk ich erst gar nicht nach. Ist nur ein Wort.
Lg
JJlove ist offline  
Alt 11.04.2018, 13:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.04.2018, 14:02   #2
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.002
Trennung ist hier eigentlich die einzige Option...
Ducati ist offline  
Alt 11.04.2018, 15:05   #3
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 3.836
Zitat:
Zitat von JJlove Beitrag anzeigen
und er einsichtig ist, dass ich meinen Mann nicht verlassen kann.
Einsichtig ist er wohl nicht, wenn ihr darüber immer wieder sprecht. Und warum "kannst" du deinen Mann nicht verlassen? Es ist nur noch eine Zweckgemeinschaft, Kinder sind aus dem Haus, du liebst einen anderen... was spricht denn dagegen?
Kronika ist offline  
Alt 11.04.2018, 15:24   #4
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.835
Vielleicht koennte Dir eine anstaendige Bedenkpause weiterhelfen, in der Du innerhalb 6 oder 12 Wochen fuer Dich allein herauszufinden versuchst, warum ein Neuanfang mit dem Mann, den Du zu lieben glaubst, fuer Dich nicht in Frage kommt.

Wenn man liebt, ist man ja meist sogar zu Opfern fuer den Anderen bereit.

Vielleicht ueberwiegt bei Dir aber doch eher das geliebt/begehrt werden?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 11.04.2018, 17:33   #5
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.163
Was wäre, wenn Dein Mann es wüsste?
HelftMir ist offline  
Alt 11.04.2018, 18:10   #6
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.396
Hallo JJlove,

Zitat:
Zitat von JJlove Beitrag anzeigen
...Mit meinem Mann lebe ich im Zweckverband. Keine liebe, keine Gefühle. Alles Gewohnheit...()...Und ich denke auch das er seiner Frau ein Versprechen gegeben hat. Da bin ich mir nicht sicher, ob sie ihm zu Liebe auf Kinder verzichtet hat. Oder ob es deren Beide Wille war...()...
Es ist nicht nur das Körperliche, es sind die Gespräche, seine Spontaneität...
nun, rein theoretisch hast du (von deiner Seite aus betrachtet) mit
deiner Affaire auch einen Zweckverband, mit, wie ich meine, eben
nur anderen Aufgaben (Erwartungen an ihn).

Ob er das in seiner Ehe hat oder nicht bzw. wie das im Hinblick auf
euch zu werten ist, darüber kann ich mir nach deinen bisherigen
Schilderungen eher schlecht mein eigenes Bild zu machen.

Fakt scheint aber zu sein, dass Schuldgefühle euch beide in euren
jeweiligen Beziehungen (Ehen) festhalten, es ansonsten wohl aber
keine echten Gründe dafür gibt.

Ob du deine Affaire liebst oder nicht, wird wohl letztlich beweisen,
ob du ihn nur als Erfüllungsgehilfe dabei betrachtest, dir deine ei-
genen Bedürfnisse zu befriedigen usw. oder ob du ihn unabhängig
davon, als Mensch, der er eben ist, liebst.

Immerhin möchte er mit dir "durchbrennen", womit er ja im Grunde
seine Gefühlswelt preisgibt und in deine Hände legt. In Liebe wür-
de man hier vermutlich nicht so arg hadern, wie du das tust.

Im Übrigen tut es auch nichts zur Sache, was dein Ehemann ggf.
braucht bzw. will, wenn du den anderen wirklich lieben würdest.
Dein Ehemann ist ein erwachsener Mensch, der für sich selbst sor-
gen können sollte. Weshalb benutzt ihn also als Ausrede?

Es könnte natürlich auch sein, dass du dich allein aufgrund der
Offenbarungen deiner Affaire unter dem Druck gesetzt fühlst,
jetzt auch irgendwas empfinden zu müssen.
Lilly 22 ist offline  
Alt 11.04.2018, 20:05   #7
JJlove
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2018
Beiträge: 12
Unschlüssig

Hi,
Das ist mein größtes Problem, ich glaube nicht,dass mein Mann alleine zurechtkommt. Er hat sich meinetwegen in Deutschland niedergelassen. Hier hat er keine Verwandten und den Kontakt zu seiner Verwandtschaft in Australien schon lange abgebrochen. Er ist ein Einsiedler und kümmert sich nicht um soziale Kontakte. Er ist kein schlechter Mensch, aber bei ihm muss alles funktionieren. In unserer Welt ist er verloren. Er hatte ein schweres Leben hinter sich. Als Berufssoldat in einer Spezialeinheit war er gut. Als Zivilist hat er keine Ahnung wie man lebt. Jetzt im Alter wird das erst deutlich.
Deswegen kann ich ihn nicht sitzen lassen, er kann ja nicht mal alleine zum Arzt.
Ob ich den anderen liebe? Auf eine andere Art schon. Nicht so wie ich damals meinen Mann geliebt habe.
Mal eine längere Pause einlegen, daran hab ich schon oft gedacht. Könnte es aber nie lange genug einhalten. Manchmal wünsche ich mir soger, dass er Schluß macht.
Danke für eure Antworten
Lg
JJlove ist offline  
Alt 11.04.2018, 20:11   #8
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.396
Hallo JJlove,

wer soll Schluß machen?

Dein Mann wird auf beiden Füßen landen, wenn du ihn mal lässt.
Damit wird er auch eine Lösung für seine Probleme finden müs-
sen, wenn er diese selbst als solche betrachtet und daran was
ändern will. Tut er es nicht, liegt es allein in seiner Entscheidung
und damit Verantwortung. Nicht in deiner. Weshalb lädst du dir
hier Schuldgefühle auf? Bei deiner Affaire auch?
Lilly 22 ist offline  
Alt 11.04.2018, 20:48   #9
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.733
Zitat:
Zitat von JJlove Beitrag anzeigen
...ich glaube nicht,dass mein Mann alleine zurechtkommt. ...Als Zivilist hat er keine Ahnung wie man lebt. Jetzt im Alter wird das erst deutlich.
Deswegen kann ich ihn nicht sitzen lassen, er kann ja nicht mal alleine zum Arzt.
Auch wenn ihr verheiratet seid, du bist nicht für ihn verantwortlich.
Curly2013 ist offline  
Alt 11.04.2018, 23:52   #10
MiaMarietta
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 947
Vielleicht solltest du mal über eine Polyamorie nachdenken. So bleibt deinem Mann die Sicherheit, dass du ihn nicht verlässt und du kannst trotzdem deine Liebschaft pflegen.
MiaMarietta ist offline  
Alt 11.04.2018, 23:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
geliebte, liebe?, verheiratet

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.