Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2018, 09:21   #1
Nachocito
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2018
Beiträge: 19
Verliebt in eine sehr viel jüngere Frau

Hallo,

Ich (43), verheiratet, habe folgendes Problem: Vor einigen Monaten habe ich eine Assistentin eingestellt, die sich direkt nach der Uni bei uns in der Firma beworben hat. Sie ist 27. In den ersten Monaten habe ich ihr kaum Beachtung geschenkt, auch weil ich zu beschäftigt gewesen bin. Nach und nach habe ich mich jedoch mehr mit ihr auseinandergesetzt, aber fast nur aus beruflichen Dingen. Irgendwann ist mir ihre kecke Art aufgefallen und hat mir gefallen. Und so kamen wir mehr und mehr ins Gespräch. Nach mehrmaligem Verschieben sind wir dann auch an einem Abend einmal ausgegangen, was sehr schön gewesen ist. Wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten und hatten viel Spaß. Seit diesem Moment habe ich sie angefangen mit anderen Augen zu sehen ...

Wir haben dann Telefonnummern ausgetauscht und waren u.a. auch auf einer gemeinsamen Dienstreise, wo wir auch Abends aus gegangen sind und uns unterhalten haben. Nach ca. 8 Monaten hat sie dann die Firma verlassen, weil sie noch einmal ein anderes Fach studieren will. Auf der einen Seite hat mich das für sie gefreut auf der anderen Seite habe ich gemerkt, wie sehr sie mir fehlen wird. An ihrem letzten Arbeitstag habe ich sie dann gefragt, was sie nun als nächstes vorhabe und sie sagte, dass sie nach Hause fahren würde um etwas Urlaub zu machen und dann mit neuer Energie in das Studium zu starten. Ich habe ihr angeboten, sie nach Hause zu fahren, was eine Reise von 6 Autostunden gewesen ist. Sie hat das Angebot angenommen und wir haben die Fahrt in ihren Heimatort von der ersten bis zu letzten Minute genossen. Wir haben geredet, gelacht, gesungen. Und ich spürte Minute für Minute mehr, dass sie mehr ist als nur eine Gesprächspartnerin. Dabei muss ich zugeben, dass es weniger eine sexuelle Anziehungskraft ist, die sie auf mich auswirkt. Ich kann es schwer in Worte fassen. Zu Hause bei ihr angekommen, wollte ich mir ein Hotelzimmer nehmen, aber sie bestand darauf, dass ich in ihrem Elternhaus übernachte, was ich auch getan habe.

Meine Frau weiß von alledem nichts.

Seitdem sie nicht mehr bei uns arbeitet, schreiben wir uns jeden Tag, telefonieren oder lassen den anderen wissen, was täglich passiert. Dabei erwische ich mich immer wieder, dass es mir den Magen umdreht, wenn sie von ihren männlichen Freunden spricht. Sie ist was das Thema angeht sehr entspannt, hat einen riesigen Freundeskreis und eigentlich fast täglich irgendwie unterwegs. Auf der einen Seite begeistert mich das auf der anderen Seite zermürbt mich die Vorstellung, dass sie jemanden kennenlernt. Wohl wissend, dass ich auf diese Gefühle überhaupt kein Recht habe, denn weder habe ich ihr gesagt wie es in mir aussieht noch habe ich eine Vorstellung davon, was das überhaupt alles ist.

Nun habe ich ihr erzählt, dass ich demnächst eine Dienstreise machen werde und sie hat mich gefragt, ob sie mitkommen könne - obwohl sie nicht mehr bei uns arbeitet. Auch hat sie mich zu sich nach Hause eingeladen um dort einmal das Wochenende zu verbringen. Ich bin über all das sehr verwirrt und weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Zum einen mag ich sie wirklich sehr gerne und vermisse sie wenn ich mal nichts von ihr höre. Zum anderen weiß ich auch, dass das alles nicht wirklich normal ist und auch eigentlich keine Chance auf mehr hat. Ich bin zutiefst verwirrt und frage mich, was ich tun kann.

Danke für Eure Gedanken
Nachocito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 09:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.08.2018, 09:51   #2
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.755
Stell´ dir vor, deine Ehefrau würde hier einen ähnlichen Text verfassen, dass sie auf einmal mehr für einen Kollegen empfinden würde, und dieser sie übers Wochenende zu sich einlädt. Wie würdest du dich fühlen?

Stell´ den Kontakt zu der Ex-Kollegin ein und kümmer dich um deine Ehe!
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 10:23   #3
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 7.622
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Stell´ dir vor, deine Ehefrau würde hier einen ähnlichen Text verfassen, dass sie auf einmal mehr für einen Kollegen empfinden würde, und dieser sie übers Wochenende zu sich einlädt. Wie würdest du dich fühlen?

Stell´ den Kontakt zu der Ex-Kollegin ein und kümmer dich um deine Ehe!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 14:17   #4
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.604
Wenn du die Energie in deine Ehe investieren würdest wäre da wohl auch mehr Feuer vorhanden.
Wenn du das nicht willst solltest du deine Ehe wohl überdenken.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 17:53   #5
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.395
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Wenn du die Energie in deine Ehe investieren würdest wäre da wohl auch mehr Feuer vorhanden.
Wenn du das nicht willst solltest du deine Ehe wohl überdenken.
Dazu gehören zwei.
Und zumindest die 27jährige in dieser Geschichte scheint einiges an Energie zu investieren.
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 19:19   #6
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.009
Was willst du denn ?
Partnerschaft oder Affaire ?
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 20:43   #7
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.604
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Dazu gehören zwei.
Und zumindest die 27jährige in dieser Geschichte scheint einiges an Energie zu investieren.

Er muss wissen was er will, ob die Assistentin da jetzt was investiert oder nicht ist wurscht.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 09:46   #8
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.843
von ihr aus ist das wohl eine aeltere-Bruder-juengere-Schwester-Beziehung. Sie genießt halt die Aufmerksamkeit von allen Seiten, auch von Deiner.

Bloss Du dummer alter Mann kannst wohl nicht anders, als Deine durchaus altersangemessenen Beziehungsmaengel und dazu vielleicht auch noch nicht aufgearbeitete Jugendphantasien auf sie zu projizieren.

Viel Spass, wenn Du "mehr" willst. Vielleicht gibt es zwar ein bissschen Koerperlichkeit, aber verbindliche Beziehung, fuer Dich einstehen, auch mal was aushalten? Eine junge Frau wie diese ist dann normalerweise schneller weg, als Du gucken kannst.

Sie hat einfach noch eine sehr viel laengere und reichhaltigere Zukunft vor sich als Du - in Deinem Alter ist das oft schwer einzugestehen. Und genauso wie Deine Firma beruflich nicht ihre Endstation ist, sondern sie eher bereit ist, dort nochmal alles auf Anfang zu setzen, waere dies eben auch in Beziehungsdingen so.

Investiere keine Gefuehle bzw. desinvestiere Dich, um Dich vor Enttaeuschungen zu schuetzen.

Edit: Du teilst uns mit, dass Du Deine Frau nicht informiert hast. Aber hast Du sie eigentlich informiert, dass Du eine Frau im Hintergrund hast?

Geändert von CtrlAltDel (12.08.2018 um 09:55 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 14:13   #9
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 3.863
Ich finde nicht dass so klar zu sagen ist was die junge Frau will. Sie scheint ja schon gerne Zeit mit ihm zu verbringen und vor welchem Hintergrund wissen wir nicht. Gut möglich, dass sie sich eine Affäre oder auch mehr vorstellen kann. Mit 27 ist sie auch durchaus in einem Alter wo eine Beziehung - sofern sie sich entwickeln würde - durchaus dauerhafter Art sein kann (sie ist ja nicht mehr 17). Das ist allerdings schon einige Schritte weiter gedacht und ob die beiden diesbezüglich überhaupt harmonieren würden steht in den Sternen.

Ob sie ihn allerdings eher als Freund und Mentor sieht oder als potenziellen Liebhaber oder sogar mehr müsste der TE schon selbst herausfinden, wenn es ihm das wert ist.

Wenn er diesen Kontakt weiter intensiviert, so wie sie das anbietet, steigen natürlich immer die Möglichkeiten dass die beiden sich näher kommen können. Aber das Risiko dass er eine Abfuhr erhält oder seine Ehe damit gefährdet ist natürlich dann definitiv vorhanden.

Mich würde ebenfalls interessieren wie es um die Ehe steht und wie der TE das bewertet.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 18:11   #10
Nachocito
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2018
Beiträge: 19
Vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen. Das sind alles sehr wertvolle Gedanken in denen viel Wahrheit steckt. Was ich nun daraus ziehe, ist natürlich meine Verantwortung.

Einen Punkt müsste ich jedoch noch einmal klarstellen: Die Anziehungskraft ist nicht sexuell, bzw. ist es nicht das, was mich in diese Situation gebracht hat. Stattdessen ist es wie Einige von Euch richtigerweise auch schreiben eher eine Großer Bruder-Kleine Schwester Beziehung, die wir pflegen. Ich habe ein wenig recherchiert und denke, dass der Begriff "emotionale Affaire", diesen Zustand ganz gut beschreibt. Auch diese kann natürlich sexuell enden. Ich spreche gerne mit ihr, höre mir ihre Meinungen an, investiere mich in ihre Probleme und nehme irgendwie auch gerne indirekt an ihrem Leben teil. Und genau das scheint in den letzten Monaten mehr und mehr geworden zu sein, bzw. unverhältnismäßig viel mehr.

Ich denke nachdem, was ich gelesen habe gibt es folgende Optionen:
a) Kontakt sukzessiv runterfahren
b) Kontakt beibehalten, aber dann klar sein, dass es nur eine platonische Freundschaft ist (was für mich bedeutet, bspw. keine Eifersucht zu entwickeln)

Im Moment tendiere ich in Richtung b.

Die Option, dass wir einmal offen über unsere Gefühle sprechen, was diese Beziehung überhaupt ist, finde ich zum jetzigen Zeitpunkt merkwürdig, denn es ist de facto noch nichts passiert, was Klärung in dieser Hinsicht bedarf.

Meine Frau weiß von ihr, aber nicht von meiner Gefühlswelt. Vermutlich habe ich bisher gedacht "Das legt sich schon wieder". Tut es aber nicht.

Letzter Punkt: Ich habe schon immer einen großen Freundeskreis mit Menschen unterschiedlichen Geschlechts und unterschiedlichen Generationen gehabt. Das ist nichts Neues. Neu ist hier, dass es mich emotional mehr gepackt hat als zuvor.
Nachocito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 18:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
jüngere geliebte, praktikant, verliebt aber vergeben, verwirrt

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:14 Uhr.