Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.08.2019, 20:04   #101
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Man kann sexuell auch für andere empfänglich sein, ohne dass gleich etwas in der Partnerschaft nicht stimmen muss.

Die Verantwortung trägt er nur sich selbst gegenüber. Niemandem sonst.

DU KANNST es nicht, das ist ein entscheidender Unterschied.

Genau dieser Quark ist der beste Grund, um es nicht zu erzählen. Er hatte Sex, weil er in dem Moment Lust auf Sex hatte. Alles andere wird automatisch dazugedichtet, egal ob es stimmt oder nicht. Es ist kein Schaden entstanden, solang niemand davon erfährt.

Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Curly2013, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 16.08.2019, 20:35   #102
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Das verletzt doch nur unendlich! Wenn der TE fortan nun wirklich darauf achtet, dass ihm ähnliches nicht wieder passiert, ist doch viel mehr erreicht, als wenn er jetzt seiner Frau diesen Ausrutscher gesteht. Meine Güte, siehst du nicht, wie viel dabei kaputt gehen kann?
Ich weiß sehr wohl wieviel kaputt gehen kann, aber ich muss keine privaten Einzelheiten preisgeben. Ja genau dem TE wird das bestimmt nie wieder passieren. Ab jetzt kann er sich bestimmt beherrschen.

Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Das ist Blödsinn. Es kann alles in seiner Ehe, mit seiner Frau in Ordnung sein und trotzdem kann man Bock auf einen anderen Körper haben. Und genau das ist dem TE passiert, Bock auf die Schwägerin gehabt und mit ihr geschlafen. Und? Das hat genau Null mit seiner Frau und seiner Ehe zu tun. Deshalb geht es seiner Frau auch nichts an.
Das manche Leute immer glauben, wenn man Sex mit jemand anderem hat, das in der Beziehung irgendwas nicht stimmt. Die beiden Sachen (Beziehung auf der einen Seite und auf der anderen Seite Sex mit jemand anderem) hat nichts miteinander zu tun.
Ja natürlich kann es sein das der Partner Bock hat mit auf einen anderen Körper und das kann er auch ausleben, es geht um die Kommunikation in der Beziehung.

Es ist echt Anstrengend sich ständig und immer wieder wiederholen zu müssen, nur weil ihr offensichtlich Schwierigkeiten habt einer einfachen Logik zu folgen. Es geht nicht um den Sex es geht um die Art wie er mit der Gesamtsituation umgeht. Aber wie gesagt, es ist Anstrengend und es ist Zeitverschwendung. Ihr könnt oder wollt nicht verstehen.

Übrigens zu einer Wertschätzenden Beziehung gehört auch Achtung und Respekt seinem Partner gegen über.

Geändert von PoPpYsEeD (16.08.2019 um 20:55 Uhr)
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 21:29   #103
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.107
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Ja natürlich kann es sein das der Partner Bock hat mit auf einen anderen Körper und das kann er auch ausleben, es geht um die Kommunikation in der Beziehung.

Es ist echt Anstrengend sich ständig und immer wieder wiederholen zu müssen, nur weil ihr offensichtlich Schwierigkeiten habt einer einfachen Logik zu folgen. Es geht nicht um den Sex es geht um die Art wie er mit der Gesamtsituation umgeht. Aber wie gesagt, es ist Anstrengend und es ist Zeitverschwendung. Ihr könnt oder wollt nicht verstehen.
Na ja, das kann man zu dir ja dann auch schreiben: Du kannst einfach Damiens und meiner Logik nicht folgen, da hast du anscheinend Schwierigkeiten mit. Du kannst oder willst uns einfach nicht verstehen.



Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Übrigens zu einer Wertschätzenden Beziehung gehört auch Achtung und Respekt seinem Partner gegen über.
Ja richtig. Der Sex mit einer anderen Person hat aber nichts mit Achtung und Respekt in der Beziehung zu tun. Das sind zwei paar Schuhe. Aber der Logik kannst du anscheinend nicht folgen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 21:51   #104
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.019
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Ups....genau da werde ich stutzig.

Für mich hört sich das wie ne bessere WG an, mehr nicht. DAS wären sicher nicht die Worte, die mir zu erst über meine Beziehung einfallen würden...
Komischer Weise ist mir das beim Lesen auch so aufgefallen.

Im übrigen empfände ich sein Getue danach und damit auch die Lüge,
viel schlimmer, als einen und dazu einmaligen Seitensprung nach so
langer Beziehung, viel schlimmer. Ich wär darüber also mehr enttäuscht,
sollte ich davon zufällig oder wie auch immer erfahren. Desweiteren ge-
he auch ich davon aus, dass so eine Verhaltensänderung oder auch ein-
fach das "schlechte Gewissen" danach, einer empathischen Partnerin ein-
fach auffallen werden.

Hinzu kommt, dass wohl zu unterstellen ist, dass beide bei ihrem Akt
nicht einmal verhüten haben werden. Nicht nur, dass man so Geschlechts-
krankheiten übertragen und weiter verbreiten kann, sondern es könnte
ja durchaus auch möglich sein, dass das Ganze noch weitreichendere
Folgen hatte und z.B. ein Kind dabei entstanden ist. Mich wundert es
unter diesen Gesichtspunkten und bei einer angeblich echten Reue, dass
der TE sich hierzu so keinerlei Gedanken gemacht hat, sondern eher nur
eigengedreht tickt. Er kann ja gern von sich behaupten, so etwas noch
nie getan zu haben. Wie das mit seiner Schwägerin aber in Wirkichkeit
ist, kann er lediglich vermuten, aber sicher nicht wissen. Für mich wären
das die zwei ersten Dinge, die ich abgeklärt hätte: Test und ob eine un-
gewollte Schwangerschaft in Betracht kommt oder auszuschließen ist.
Man dürfte ja wohl zumindest ein Interesse des TE daran annehmen, sei-
ne Frau nicht noch zusätzlich gefährden zu wollen.

Ob er den Seitensprung an sich beichten möchte oder nicht, liegt in sei-
nem Verantwortungsbereich. Es nicht zu tun, würde bei mir echtes Miss-
trauen erwecken, das ich im Gegensatz zu einem verzeihbaren Seiten-
sprung eher für unheilbar empfände. Dazu muss ich nicht einmal eine
besonders emotional veranlagte Partnerin sein. Denn, gerade, wenn mei-
ne Beziehung eher konstruktiv funktioniert, sähe ich das so als gefähr-
det bzw. reine Illusion an. Es gehört nicht nur Mut, sondern auch Ver-
trauen in den Partner und die Partnerschaft, auch "Seitensprünge" an-
sprechen zu können. Mir würde das zudem eher signalisieren, dass
mein Partner für sein Handeln einerseits Verantwortung übernimmt und
mir vertraut und er andererseits auch meine Belange (zumindest im Nach-gang) berücksichtigt.

Feigheit und Egozentrik schließen echte Loyalität aus. Loyalität ist aber
-zumindest für mich- einer der wichtigsten Eckpfeiler einer Partner-
schaft.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 06:40   #105
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Ihr werdet ihm seine Ehe schon ausreden.

Konstruktive Beziehungen mit gegenseitiger Wertschätzung und mehreren Kindern haben hingegen viel Positives.

Man kann nicht sein Leben lang verliebt sein, Hollywood gibt es nur im Film.

Konstruktiv, wertgeschätzt und stabil ist oftmals das Beste, was erreicht werden kann. Da sollte niemand anderes als die Betroffenen richten oder Werturteile abgeben wollen.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 07:03   #106
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.442
So kann man sich das auch schönreden...
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 09:47   #107
niegedacht
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Ihr werdet ihm seine Ehe schon ausreden.

Konstruktive Beziehungen mit gegenseitiger Wertschätzung und mehreren Kindern haben hingegen viel Positives.

Man kann nicht sein Leben lang verliebt sein, Hollywood gibt es nur im Film.

Konstruktiv, wertgeschätzt und stabil ist oftmals das Beste, was erreicht werden kann. Da sollte niemand anderes als die Betroffenen richten oder Werturteile abgeben wollen.
Das ist das Wichtigste.
Das Sexleben passt auch.
Was soll den fehlen nach so vielen Jahren?
niegedacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 11:44   #108
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.186
Denk dran, da reden viele mit, die weder in einer Ehe leben noch Kinder haben. Ich empfand Deine Beschreibung als positiv und nicht als alarmierend. Wenn man nach so langer Zeit und mit Kindern noch so gut über seine Ehe reden kann, hat man viel erreicht.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 12:04   #109
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.406
Zitat:
Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
Denk dran, da reden viele mit, die weder in einer Ehe leben noch Kinder haben. Ich empfand Deine Beschreibung als positiv und nicht als alarmierend. Wenn man nach so langer Zeit und mit Kindern noch so gut über seine Ehe reden kann, hat man viel erreicht.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 13:29   #110
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.169
Eine konstruktive und wertschätzende Beziehung würde ich auch als positiv werten. Das ist schon mehr als viele so lange aufrecht erhalten können.

Letztendlich wäre es nur dann zum Vorteil der Beziehung den Seitensprung zu beichten, wenn die Beziehung generell bereits gefährdet wäre und er das nutzen wollen würde um einen "Weckruf" einzuleiten und bisherige Muster zu durchbrechen - oder wenn davon auszugehen ist, dass sie es ansonsten aus anderer Ecke erfährt.
Ersteres hat der TE ausgeschlossen.
Zweiteres denkt er ja auch nicht. Das wird er normalerweise am besten einschätzen können denn er kennt sich, seine Frau und seine Schwägerin.
Entgegen anderer Meinungen hier glaube ich auch nicht dass seine Frau ihm auch wenn sie sehr empathisch ist und ihm anmerken würde dass ihn etwas belastet direkt mal von einem Seitensprung ausgehen würde.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 13:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kronika, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:14 Uhr.