Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2019, 20:09   #741
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.019
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
...
Na, zumindest etwas....nochmal: Für sie ist die Mutter die Fremdgängerin, wobei das aber nicht die ganze Wahrheit ist. Vielleicht erkennst Du Deinen Anteil ja mal an und versuchst hier an der Stelle ehrlicher zu sein. Hier muss keiner an den Pranger gestellt werden und vor den Kindern als Sündenbock hingestellt werden.

Und genau das ist es, was Du machst. In armseliger Weise.

Menschen, die sich mit Kindern scheiden lassen (wobei das hier alles in einem atemberaubenden Tempo von statten geht), haben in erster Linie eine Verantwortung den Kindern gegenüber.
Genau. Er instrumentalisiert seiner Kinder damit lediglich. Es geht die
Kinder nichts an, weshalb die Eltern sich "nicht mehr lieben" und des-
halb eben scheiden lassen wollen. Wer seine Kinder im Wege seiner
Schlammschlacht instrumentalisiert, missbraucht diese seelisch und
das aus purer Egozentrik. Aber sicher nicht zu deren Wohl.

Eltern bleiben Eltern. Ob mit oder ohne Trennung. Und der jeweils an-
dere Elternteil hat im Sinne des Kindeswohl dazu beizutragen, dass
das Verhältnis Kind-Elternteil ungestört bleibt. Da geht es schon gar
nicht darum, wer der bessere Elternteil sei, sondern einzig darum,
den Kindern ihren Elternteil zu erhalten und damit deren Seelenfrie-
den. Außerdem können die Kinder auf die selbstgerechten Moralvor-
stellungen des TE gern verzichten. Es muss hier also erst gar nicht
versuchen, denen seine Ansichten, die dazu eh nur auf Halbweishei-
ten beruhen, einzutrichtern, um sich somit selbst über alles erheben
zu wollen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.09.2019, 22:49   #742
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.138
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Es geht die
Kinder nichts an, weshalb die Eltern sich "nicht mehr lieben" und des-
halb eben scheiden lassen wollen.
Aber sicher doch. Die Kinder haben ein Recht darauf, Klarheit zu haben, vor allem wenn sie älter sind. Falls die Mutter in diesem Fall schlecht dabei wegkommt, hat sie sich das selbst durch ihr Verhalten zuzuschreiben.
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 08:54   #743
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.337
Ich finde es immer wieder interessant, wenn Aussagen wie: "Es geht die Kinder nichts an weshalb..." kommen.
Sicher geht es sie was an, sie sind direkt betroffen. Für sie ändert sich das komplette Leben, ohne das sie dafür verantwortlich sind und ohne dass sie etwas dafür oder dagegen tun können.

Die beiden wirklich einzigen Fragen, die dabei bleiben sind: "Wann sagt man es ihnen?" und "Wie sagt man es ihnen?". Die Beantwortung dieser Fragen hängt halt von Alter/Aufnahmefähigkeit der Kinder ab. Die haben mit der Scheidung schon genug zu verkraften und brauchen nicht auch noch einen Schuldkomplex in dem sie etwaige Gründe bei sich selbst suchen, weil die Eltern zu feige sind Klartext zu reden.
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:25   #744
niegedacht
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Genau. Er instrumentalisiert seiner Kinder damit lediglich. Es geht die
Kinder nichts an, weshalb die Eltern sich "nicht mehr lieben" und des-
halb eben scheiden lassen wollen. Wer seine Kinder im Wege seiner
Schlammschlacht instrumentalisiert, missbraucht diese seelisch und
das aus purer Egozentrik. Aber sicher nicht zu deren Wohl.

Eltern bleiben Eltern. Ob mit oder ohne Trennung. Und der jeweils an-
dere Elternteil hat im Sinne des Kindeswohl dazu beizutragen, dass
das Verhältnis Kind-Elternteil ungestört bleibt. Da geht es schon gar
nicht darum, wer der bessere Elternteil sei, sondern einzig darum,
den Kindern ihren Elternteil zu erhalten und damit deren Seelenfrie-
den. Außerdem können die Kinder auf die selbstgerechten Moralvor-
stellungen des TE gern verzichten. Es muss hier also erst gar nicht
versuchen, denen seine Ansichten, die dazu eh nur auf Halbweishei-
ten beruhen, einzutrichtern, um sich somit selbst über alles erheben
zu wollen.
Nach dem Blödsinn mit dem Strafrecht von deinem letzten Posting der nächste Blödsinn?

Meine Frau hatte eine jahrelange Affaire und ist ausgezogen.
Ich habe das mit meiner Schwägerin verheimlicht.
Ja - das stimmt.

Aber instrumentalisieren schaut ganz anders aus.

Die Kids wurden vor einer halben Stunde von ihrer Mutter abgeholt. Von mir kommt überhaupt nichts Negatives über die Mutter vor den Kindern.
niegedacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:25   #745
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.422
Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Ich finde es immer wieder interessant, wenn Aussagen wie: "Es geht die Kinder nichts an weshalb..." kommen.
Sicher geht es sie was an, sie sind direkt betroffen. Für sie ändert sich das komplette Leben, ohne das sie dafür verantwortlich sind und ohne dass sie etwas dafür oder dagegen tun können.

Die beiden wirklich einzigen Fragen, die dabei bleiben sind: "Wann sagt man es ihnen?" und "Wie sagt man es ihnen?". Die Beantwortung dieser Fragen hängt halt von Alter/Aufnahmefähigkeit der Kinder ab. Die haben mit der Scheidung schon genug zu verkraften und brauchen nicht auch noch einen Schuldkomplex in dem sie etwaige Gründe bei sich selbst suchen, weil die Eltern zu feige sind Klartext zu reden.


Ich denke auch, dass man mit den Kindern, ihrem Alter entsprechend, reden sollte. Meiner Ansicht nach gibt es nämlich (vermutlich auch für Kinder) nichts schlimmeres als (quälende) Ungewissheit in solch wichtigen Dingen. Allerdings sollte da jetzt nicht die Schuldfrage im Fordergrund stehen, sondern vielleicht eher der künftige (gute) Umgang miteinander.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:27   #746
niegedacht
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Ich finde es immer wieder interessant, wenn Aussagen wie: "Es geht die Kinder nichts an weshalb..." kommen.
Sicher geht es sie was an, sie sind direkt betroffen. Für sie ändert sich das komplette Leben, ohne das sie dafür verantwortlich sind und ohne dass sie etwas dafür oder dagegen tun können.

Die beiden wirklich einzigen Fragen, die dabei bleiben sind: "Wann sagt man es ihnen?" und "Wie sagt man es ihnen?". Die Beantwortung dieser Fragen hängt halt von Alter/Aufnahmefähigkeit der Kinder ab. Die haben mit der Scheidung schon genug zu verkraften und brauchen nicht auch noch einen Schuldkomplex in dem sie etwaige Gründe bei sich selbst suchen, weil die Eltern zu feige sind Klartext zu reden.
Es hat nichts mit feige zu tun.
Informationen können auch mehr schaden wie nutzen.
niegedacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:35   #747
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.422
Zitat:
Zitat von niegedacht Beitrag anzeigen
Nach dem Blödsinn mit dem Strafrecht von deinem letzten Posting der nächste Blödsinn?

Meine Frau hatte eine jahrelange Affaire und ist ausgezogen.
Ich habe das mit meiner Schwägerin verheimlicht.
Ja - das stimmt.

Aber instrumentalisieren schaut ganz anders aus.

Die Kids wurden vor einer halben Stunde von ihrer Mutter abgeholt. Von mir kommt überhaupt nichts Negatives über die Mutter vor den Kindern.
Tu doch nicht so scheinheilig! Du hattest dir über die Fortsetzung einer Affäre mit deiner Schwägerin doch auch Gedanken gemacht. Du warst nur feiger als deine Frau, die den Mut aufbrachte, das zu tun, was sie möchte. Und jetzt verurteilst du sie. Dabei hast du doch selbst gesagt, dass du mit der Schwägerin auch gerne weiter machen würdest, wenn du nicht einfach Angst vor den Folgen hättest. Das Objekt deiner Begierde war auch nicht deine Frau, sondern eine andere. So viel Unterschied gibt es da nun auch nicht!
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:37   #748
niegedacht
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Tu doch nicht so scheinheilig! Du hattest dir über die Fortsetzung einer Affäre mit deiner Schwägerin doch auch Gedanken gemacht. Du warst nur feiger als deine Frau, die den Mut aufbrachte, das zu tun, was sie möchte. Und jetzt verurteilst du sie. Dabei hast du doch selbst gesagt, dass du mit der Schwägerin auch gerne weiter machen würdest, wenn du nicht einfach Angst vor den Folgen hättest. Das Objekt deiner Begierde war auch nicht deine Frau, sondern eine andere. So viel Unterschied gibt es da nun auch nicht!
Der Unterschied ist, dass ich nicht weiter gemacht habe.
niegedacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:48   #749
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.422
Und deine Schwägerin hat doch ganz gezielt darauf hingearbeitet, mit dir zusammen zu kommen. Sie hat dir das doch extra gesteckt, um dein Gewissen nicht all zu sehr entfachen zu lassen, so nach dem Motte: „Was machst du dir Gedanken? Sie macht das doch auch. Danach hat sie doch nur gewartet, bis ihr auseinander seid, um sich dann ganz schnell für dich frei zu machen. Und deine Frau hat das längst bemerkt, dass ihr aufeinander steht. Nur, du kannst es ja nicht ehrlich zugeben. Dann wärst du ja nicht mehr der „Anständigere“ von euch beiden. Und du willst ja gut dastehen und den „Noblen“ heraushängen. Ganz ehrlich, ich frage mich schon, ob es wirklich eher deine Frau ist, die überall den Schein nach außen hin bewahren möchte. Sie hat sich immerhin getraut, sich mit ihrem Liebhaber im Cafe sehen zu lassen, während du doch sehr bemüht bist, alles zu verheimlichen.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:49   #750
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.422
Zitat:
Zitat von niegedacht Beitrag anzeigen
Der Unterschied ist, dass ich nicht weiter gemacht habe.
Weil alles jetzt vollends ganz schnell ging. Du hattest schlicht keine Zeit mehr dazu.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey MiaMarietta, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:37 Uhr.