Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2020, 08:35   #201
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.101
Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
Mann kann ihr aber sicher nicht sagen, dass ihre Gefühle, aus welchen Gründen auch immer, nicht angemessen sind und dass sie sich ihre Welt doch einfach zurecht denken soll [...] und schwupps wäre ihre Welt wieder in Ordnung.
Sie sollte die Zeit nutzen, um sich mit den Fakten auseinanderzusetzen. Gerade was sie stattdessen macht, ist sich ihre Welt zurechtzudenken. Dabei steigert sie sich nur immer weiter da rein. Wie soll ihr das helfen?

Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
Vielleicht sitzt die Verletzung aber auch so tief, dass sie bei allem guten Zutun damit nicht mehr leben kann und vielleicht wird sie sich das auch erst in Monaten oder gar Jahren eingestehen.
Wer jahrelangen Gram hegt, hat ein ernsthaftes Problem mit sich selbst, nicht mit anderen. Irgendwann wird's einfach nur noch lächerlich.

Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
Für manchen ist Unversöhnlichkeit das einzig Richtige, um wieder glücklich sein zu können. Man muss ja nicht alles, was man so geboten bekommt -egal von wem- tolerieren und mit Verständnis bedenken.
Was hat Unversönlichkeit mit Glück zu tun? Macht die TE auf Dich einen glücklichen Eindruck? Und von "egal von wem" kann hier keine Rede sein. Es geht schließlich um ihren Ehemann. Und den lässt sie grad links liegen. Zuerst diskutiert sie ewig mit ihm, um seine Aspekte dann doch zu ignorieren und permanent auf dem "Lug und Betrug"-Status herumzureiten. Wenn sie niemand anderen als sich selbst sehen kann, dann kann man ja fast froh sein, dass dieser Umstand eingetreten ist, damit auch der Ehemann sehen kann, wie seine Frau mit Problemen umgeht.

Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
Verständnis haben
Weswegen sollte man pauschal für etwas Verständnis haben? Verständnis kann man für etwas haben, das man versteht und nachvollziehen kann. Nicht nachvollziehbar ist, weswegen sich die TE lediglich zurückzieht, um sich in die Situation reinzusteigern. Dass sie für sich eine Lösung finden muss, muss nicht extra erwähnt werden. Dafür hätte die TE hier keinen Thread erstellen müssen. Die TE hat hier einen Thread erstellt, weil sie um ernstgemeinte Ratschläge gebeten hat. Und die werden ihr gegeben. Du kannst also aufhören, hier die Mami-Rolle zu übernehmen.

Geändert von Damien Thorn (21.01.2020 um 08:40 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 08:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Damien Thorn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 21.01.2020, 11:24   #202
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.425
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Entweder man verlässt aktiv.
Und Seitensprung ist die in Kaufnahme einer Schwangerschaft.
Selbstverständlich ist jemand, der eine Beziehung beendet, untreu.
Und selbstverständlich ist eine Schwangerschaft völlig, aber wirklich völlig anders zu bewerten, als Sex.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 17:20   #203
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.636
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Und Seitensprung ist die in Kaufnahme einer Schwangerschaft.
In diesem Fall zu 100% nicht!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 18:06   #204
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.417
Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
Hier kann man keine Lösung anbieten, sondern nur Verständnis haben und der TE raten, sich Zeit zu nehmen, um IHRE Lösung zu finden.
Dem stimme ich zu. Ich denke allerdings dass es zu ihrer Lösungsfindung beitragen kann andere Meinungen zur Gewichtung des Seitensprungs zuzulassen und zu durchdenken. Denn die Haltungen 'ich liebe ihn und möchte ihn nicht verlassen' und 'ein Seitensprung ist unverzeihlich und zerstört das Vertrauen dauerhaft' sind ja leider in diesen Extremformen nicht in Einklang zu bringen.

Verstehen tue ich schon dass sie geschockt ist und das nicht leicht ist für sie. Ich denke nur sie sollte sich zumindest erstmal auf den Pfad einer Lösungssuche begeben. Wenn sie dazu dann Zeit benötigt ist das sehr nachvollziehbar.

Ich selbst würde auch nicht gerne betrogen werden wenn man ein anderes Verständnis von der Beziehung hatte. Allerdings würden mich andere Fragen beschäftigen. In erster Linie ob mein Partner mich noch liebt und wie er unser Sexleben empfindet etc
Für mich ist das die Befürchtung dahinter. 'Aus Prinzip' die handlung strafen hoffe ich würde ich nicht tun.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 21:25   #205
GreatBallsofFire
Hammer oder Amboss,...
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 11.172
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
In diesem Fall zu 100% nicht!
Schade. Es ist doch schön, wenn ein Kindlein kommt.
Jeder Sex, der keine Schwangerschaft nach sich zieht, ist eine Luftnummer.
GreatBallsofFire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 22:29   #206
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen
... Jeder Sex, der keine Schwangerschaft nach sich zieht, ist eine Luftnummer.
Das heißt: du bist noch Jungfrau?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 22:44   #207
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
...Allerdings würden mich andere Fragen beschäftigen. In erster Linie ob mein Partner mich noch liebt und wie er unser Sexleben empfindet etc
Für mich ist das die Befürchtung dahinter. 'Aus Prinzip' die handlung strafen hoffe ich würde ich nicht tun.
Bist du dir da wirklich sicher bei? Ich würde nach so langer Zeit und aus
positiver Sicht, grundsätzlich eher unterstellen, dass er mich liebt und so-
weit es ein Sexleben noch gibt, das soweit auch "erfüllend" sein mag.

Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass der Mann der TE eben
obendrein homosexuelle Fantasien pflegt und umzusetzen suchte. Man
muss schon ziemlich spießig im Kopf sein, um das ausblenden zu wollen.

Richtig ist eher, wenn die TE sich (laienhaft) zunächst mal fragt, ob sie
solche Fantasien je selbst bedienen könnte, anstatt sich schönreden zu
wollen, wenn er sie noch liebt und den Sex mit ihr gut heißt, sich der
Rest erledigen wird. Kommt man zusammen zu dem Ergebnis, er kann
das nur mit einem Mann ausleben, wär die Frage, ob sie das tolerieren
könnte, weil ihr andere Punkte der Beziehung wichtiger sind, als dass
es im Punkt Sexualleben eine gewisse Übereinstimmung gibt.

Es gibt Eheleute/ Partnerschaften, bei denen die gemeinsame Sexuali-
tät keine so hohe Bedeutung hat, ohne, dass man deshalb offiziell
eine "offene Beziehung" lebt. Auf der anderen Seite kenne ich Paare, die
zwar eine "offene Beziehung" leben, spätestens aber dann austicken,
macht der Partner davon willentlich Gebrauch und genießt das auch
noch.

Der Ehemann der TE hat sich bisher noch nicht wirklich darüber geöff-
net, was ihn, weshalb usw. bewegt. Die TE braucht ihn deshalb auch
nicht in Watte zu packen. Er ist hier ausgebrochen und pflegt andere
Vorstellungen, riskiert damit die Ehe und die Familie. Also sollte von
seiner Seite schon ein bisschen mehr kommen, als dumme Ausreden
und Rechtfertigungsversuche, nachdem er im Verdacht stand, sie an-
gesteckt zu haben. Dann kann er gern auch "Verständnis" erwarten.
Sicher aber nicht vorher, wenn er meint, wie ein kleiner Junge, sich
lieber vor seiner Eigenverantwortung drücken zu wollen.

Ich frage mich ohnehin, wie er, wenn er so tickt, je echt Verantwor-
tung für Kinder und Familie getragen haben will. Vermutlich lastete
das vorher auch schon vornehmlich auf den Schultern der Frau.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 05:21   #208
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.312
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich frage mich ohnehin, wie er, wenn er so tickt, je echt Verantwor-
tung für Kinder und Familie getragen haben will.
Was hat das damit zu tun, ob er den Penis von einem Mann lutscht, oder sich lutschen läßt?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 08:27   #209
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.417
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Bist du dir da wirklich sicher bei?
Für mich sind das die relevanten Punkte um zu entscheiden ob sich die Beziehung weiterführen lässt. Und unter Problemen bzgl. des Sexlebens in der Beziehung würde für mich natürlich auch der Punkt fallen, wenn der Mann Gelüste hätte, die sich in der Beziehung nicht befriedigen lassen. ich dachte das wäre selbstverständlich

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich würde nach so langer Zeit und aus
positiver Sicht, grundsätzlich eher unterstellen, dass er mich liebt und so-
weit es ein Sexleben noch gibt, das soweit auch "erfüllend" sein mag.
Du unterstellst ihm gerade ja das Gegenteil, nämlich dass er - entgegen seiner eigenen Aussage - das Sexleben alleine mit ihr als Frau nicht mehr erfüllend genug findet. Wenn man dem Mann natürlich ohnehin nicht glaubt was er sagt (nämlich dass das Thema für ihn gegessen ist), wäre eine Trennung wohl das beste.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Man
muss schon ziemlich spießig im Kopf sein, um das ausblenden zu wollen.
Ich fände es schön wenn man auf Abwertungen anderer Meinungen verzichten könnte.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Der Ehemann der TE hat sich bisher noch nicht wirklich darüber geöff-
net, was ihn, weshalb usw. bewegt.
Er hat sowohl erläutert was ihn zum Seitensprung bewegt hat als auch wie dieser angebahnt wurde und verlaufen ist und wie er sich hinterher damit fühlt. Was genau soll er denn dazu darüber hinaus noch sagen?
Wie oben bereits geschrieben: Wenn man ihm ohnehin nicht glauben möchte, dann machen Gespräche erst Recht keinen Sinn mehr.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Er [...] riskiert damit die Ehe und die Familie [...] dumme Ausreden
und Rechtfertigungsversuche,[...] wie ein kleiner Junge, sich
lieber vor seiner Eigenverantwortung drücken zu wollen.

Ich frage mich ohnehin, wie er, wenn er so tickt, je echt Verantwor-
tung für Kinder und Familie getragen haben will. Vermutlich lastete
das vorher auch schon vornehmlich auf den Schultern der Frau.
Darin stecken so viele Anschuldigungen dem Ehemann gegenüber, dass man sich fragt, ob er dir eigentlich persönlich etwas getan hat.
Ich habe auch nichts von dummen Ausreden gelesen. Ich finde seine Ausführungen bisher durchaus plausibel. Es ist möglich dass man Fantasien hat oder gerne Filmchen mit einem bestimmten Inhalt schaut, die einen anmachen, aber das selbst Ausleben dieser Fantasien real dann eben gar nicht so prickelnd ist und einem nicht gefällt. Das ist absolut im Bereich des möglichen und alles weitere ist reine Spekulation.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 09:32   #210
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.101
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Kommt man zusammen zu dem Ergebnis, er kann
das nur mit einem Mann ausleben
Du setzt das praktisch schon voraus. Weswegen sollte der Ehemann in der Ahnung, dass es egal wie Drama geben wird, dann noch lügen und sich die Option der Auslebung zu nehmen? Was würde ihm das bringen? Dann hätte er auch gleich die Gelegenheit nutzen können, um eine offne Partnerschaft zu bitten, so wie er es sagte, gemäß dem Fall, es hätte ihm Spaß gemacht.

Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Es ist möglich dass man Fantasien hat oder gerne Filmchen mit einem bestimmten Inhalt schaut, die einen anmachen, aber das selbst Ausleben dieser Fantasien real dann eben gar nicht so prickelnd ist und einem nicht gefällt. Das ist absolut im Bereich des möglichen und alles weitere ist reine Spekulation.
Ich hatte vor ca. 7-8 Jahren selbst mal so eine Beinahe-Auslebung. Da ich neben normalem Geschlechtsverkehr auch auf Analverkehr stehe, dachte ich mir: "Könntest Du nicht auch auf Männer stehen? Ist ja im Grunde sexuell gesehen das gleiche, und Männer haben in der Regel sogar einen knackigeren Hintern". Also habe ich beim Ausgehen Ausschau nach Kerlen gehalten und Mann kennengelernt, der so der Surfertyp war. Den fand ich sympathisch und auch sehr attraktiv und wir kamen ins Gespräch. Nach einiger Zeit habe ich ihn dann mit nach Hause genommen und schon gemerkt, dass da etwas nicht stimmt. Er wollte mich küssen, ich habe es zugelassen, weil ich es probieren wollte. Hat mir nicht so gefallen. Wir lagen dann sogar nackt auf meinem Sofa, aber ich habe einfach gemerkt, dass es nicht funktioniert, "er" wurde nicht hart. Seinen Hintern anzuschauen, war ok, aber alles andere ging halt einfach gar nicht. Alles, was mich an ihm reizte, waren seine femininen Seiten (dass er salopp gesprochen halt nicht der behaarte Südländer order Latino war). Aber ihr anzufassen, war seltsam und irgendwie abtörnend. Ich habe ihm das mitgeteilt, und er hat das locker aufgefasst. Wir haben uns verabschiedet und das war's. Ich bin sehr froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und mich da einfach ausprobiert zu haben. Es war zwar außerhalb einer Partnerschaft, hätte aber genausogut innerhalb passieren können.

Ich kann den Ehemann also sehr gut verstehen, ebenso, dass die Fantasien eben gut Hirngespinste sein können. Und da finde ich es m.E. echt daneben, wenn man wie selbstverständlich davon ausgeht, dass der Ehemann (auch entgegen jeglicher Logik) gelogen haben muss - und das dreisterweise sogar als so gesetzte Aussage nimmt, dass man darauf seine Argumentation aufbaut. Denn wie Du bereits richtig sagtest: Wenn man dem Ehemann ohnehin nicht glaubt, dann braucht man die Ehe auch nicht mehr weiterführen.

Geändert von Damien Thorn (22.01.2020 um 09:42 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 09:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:17 Uhr.