Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2020, 23:01   #231
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.167
Daß man trotz Beziehung noch ein eigener und eigenständiger Mensch ist und auch eigene Hobbies verfolgt, nicht permanent aufeinander klebt ... Unsicherheit? Ungewissheit?
Hä?


Ich glaube, wir haben ein unterschiedliches Verständnis von Sicherheit.
Ich würde nicht in einer Beziehung sein wollen, in der ich mit Ungewissheit zu tun hätte. Ich weiß gerne, woran ich bin und das ist überhaupt nicht daran geknüpft, daß man sich jeden Furz erzählen muß oder permanent aufeinander hockt.

Wie dem auch sei, in diesem Thema ist das Ganze anders gelagert, finde ich.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 23:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sailcat, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 24.01.2020, 23:14   #232
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.618
Ich denke mal, ich hab meine Definition verständlich geschildert - ich bin für den Funken, der die Dinge spannend hält.

Aber das hier ist ne völlig andere Nummer. Selbstverständlich ist Vertrauen das Wichtigste. Und der Herr hier hat im besten Fall völlig hirnlos gehandelt. Und im schlimmsten Fall rücksichtslos.
Ich find's halt irgendwie unreif, wie er sich verhalten hat, vor allem bezüglich der fehlenden Verhütung. Mich würde deshalb mal interessieren, ob er ansonsten zuverlässig, erwachsen und verantwortungsvoll ist.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 23:23   #233
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.288
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Nö.
Ein Fünkchen Unsicherheit ist wichtig.
Partnerschaft basiert auf Unsicherheit? Nö. Für mich nicht...nicht mal ein „Fünkchen“.

Zitat:
Im folgenden Sinn: Wenn ich sicher bin, mein Gegenüber ist unerschütterlich für mich da, unabhäning davon, wie oft ich mich zB unfreundlich zu ihm verhalte - das ist alles andere als gesund.
Warum solltest Du Dich unfreundlich zu Deinem Partner verhalten?

Aber, wie schon geschrieben, hat mit dem Thema nix zu tun.

Interessante Diskussion im Allgemeinen, und das meine ich wirklich, aber vielleicht wäre die TE wieder an der Reihe.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 23:43   #234
StG44
Member
 
Registriert seit: 07/2007
Beiträge: 460
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Ich denke mal, ich hab meine Definition verständlich geschildert - ich bin für den Funken, der die Dinge spannend hält.
Ach so … und du meinst, dass harmonische, sichere Beziehungen keine Spannung hätten und langweilig sein müssten?
Ist schon einigermaßen widersinnig diese Denke.

Da ist dieser eine besondere Mensch, der mir der wertvollste, wichtigste und liebste ist und den behandele ich auch wie den einen besonderen, wertvollsten, wichtigsten und liebsten Menschen - ausnahmslos.
Wer meint, ausgerechnet diesen Menschen respektloser und unfreundlicher behandeln zu können -und sei es nur gelegentlich- als er jeden anderen fremden Menschen behandeln würde, der hat echt einen an der Waffel und sitzt zu Recht auf dem Schleudersitz.
Ich finde jedenfalls andere Beziehungsaspekte spannender, als auf einen Freiflug zu warten.

Ansonsten hat Sailcat bereits alles gesagt.
StG44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 00:04   #235
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.618
Geez

Wer missverstehen und Harmloses/ Verspieltes negativ interpretieren will: viel Spaß dabei.

Und ich darf mich zitieren:
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Selbstverständlich ist Vertrauen das Wichtigste.
Aber regt euch ruhig weiter auf, wenn's euch Freude bringt.

Außerdem geht's hier nicht um Erbsenzählerei, sondern um die Threaderstellerin.

Geändert von Anna-Lia (25.01.2020 um 00:08 Uhr)
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 10:47   #236
Homealone82
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2019
Beiträge: 14
Hallo ihr lieben,

Es wurde die Frage gestellt wie ich zu Oralsex / Prostata Stimulation stehe ... Für mich gehört dass zum normalen Sex dazu ... Ebenso analsex ... Aber das sollte hier nicht das Thema sein! Wie schon gesagt unser Sex war immer sehr sehr gut. Und selbst mit den zwei Kindern haben wir immer Zeit für uns als Paar gehabt.
Es ging ihm darum rauszufinden ob das was er sich vorgestellt hat, ihn auch im realen Leben anmacht. Er meinte dass er sich da in etwas verrannt hätte und dieses Thema für ihn gegessen ist. Das er uns liebt und uns nicht verlieren will.

Es wurde auch die Frage gestellt ob er ansonsten ein verantwortungsbewusster Mann ist... Und ja das war / ist er. Er ist in anderen Dingen immer ehrlich und gewissenhaft. Er war immer da wenn ich ihn brauchte egal wie schwer das Problem war er hat mir immer den Rücken frei gehalten. Er ist ein liebevoller Vater und Partner. Umso schlimmer finde ich die Tatsache dass er das vor mir verborgen hat. Diese zweite Hälfte von ihm.
Ich will mich nicht von ihm trennen. Aber ich habe echt Probleme damit ihm wieder zu vertrauen, damit habe ich generell ein Problem auch zu anderen Menschen. Es hat lange gedauert bis er mein Vertrauen gewonnen hat und nun ist es durch dieses Auswärtsspiel echt beschädigt... Ich weiß dass jeder Fehler macht und das jeder ein kleines Teufelchen auf der Schulter hat. Es tut nur einfach weh so hintergangen worden zu sein... Und das hat nichts damit zu tun das ich nicht der Mittelpunkt war sondern das er bereit war das alles aufs Spiel zu setzen. Egal aus was für einem Grund er gehandelt hat. Ich habe ihn gefragt wie er sich verhalten hätte wäre ich es gewesen die ihn betrogen hätte und seine Antwort war dass er mich wahrscheinlich rausgeworfen hätte... Und ehrlich gesagt war das auch mein erster Gedanke. Jetzt hat sich alles etwas gesetzt und ich bin bereit darüber nachzudenken wie es weiter gehen kann...
Homealone82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 11:06   #237
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.445
Das klingt wirklich schon sehr viel ruhiger und überlegter bei dir und ich finde es gut, dass du versuchen möchtest nach vorne zu denken und eine Grundentscheidung für dich treffen konntest.
Ich wünsche euch alles Gute dafür euch langsam wieder anzunähern. Eure Beziehung klingt ansonsten so gut dass ich denke es ist für euch beide ein Gewinn euch die Chance zu geben das wieder hinzubekommen.

Was ich tatsächlich nicht gut finde ist dass dein Mann sagt er hätte dich vor die Tür gesetzt im umgedrehten Fall. Das klingt zum einen gar nicht reflektiert und zum anderen nach mit zweierlei Maß messen und macht seine Aussage bzgl. einer offenen Beziehung nicht gerade glaubwürdiger. Aber zumindest versteht er offenbar sehr gut deine Gefühle nach der Beichte.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 12:41   #238
StG44
Member
 
Registriert seit: 07/2007
Beiträge: 460
Zitat:
Zitat von Homealone82 Beitrag anzeigen
Und das hat nichts damit zu tun das ich nicht der Mittelpunkt war sondern das er bereit war das alles aufs Spiel zu setzen.
Du scheinst doch bei aller Verletzung, sehr reflektiert zu sein. Du hältst dich nicht mit den Einzelheiten auf, sondern bringst es auf den Punkt, denn genau das ist es, was ich dabei auch denken würde.
Es ist nicht die Frage, ob er sich sexuell anderweitig betätigt hat oder euer Familienguthaben in der Spielhalle verzockt hätte. Am Ende steht die Frage: Wie wichtig bin ich, sind wir dir? Für was sind wir der Einsatz, für was riskierst du unseren Verlust?

Du wirst diese Ehe und Familie nicht aufgeben und das ist auch völlig in Ordnung.
Dein Mann hat jetzt erlebt, was es im Zweifel bedeuten kann, dein Vertrauen zu missbrauchen, und wird sich hoffentlich zukünftig vor irgendwelchen Aktionen fragen, ob sie ihm das alles wert sind.


Zitat:
Egal aus was für einem Grund er gehandelt hat. Ich habe ihn gefragt wie er sich verhalten hätte wäre ich es gewesen die ihn betrogen hätte und seine Antwort war dass er mich wahrscheinlich rausgeworfen hätte...
Ich finde diese Aussage gut und ehrlich, denn sie zielt nicht darauf ab, dich irgendwie in eine Schuldposition zu drücken und dir Toleranz für sein Verhalten abzufordern.
Sie zeigt seine eigene grundsätzliche Haltung zu dieser Thematik, so wie sie bisher ja auch Bestandteil eurer Ehe war. Das hat sich bei ihm nicht geändert und er wird somit dafür Verständnis haben, dass es bei dir auch nicht verändert ist und dein Vertrauen nun zunächst mal angeknackst ist. Er wird verstehen, dass du nicht sofort zum normalen Beziehungsalltag zurückkehren kannst und Zeit brauchst, um dein Vertrauen in ihn wieder aufzubauen.

Du wirst dich bemühen und er wird sich hoffentlich auch bemühen und allmählich werdet ihr wieder zueinander finden. Gebt euch Zeit.
StG44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2020, 16:21   #239
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.353
Zitat:
Zitat von StG44 Beitrag anzeigen
...Die einzige Spannung, die Unsicherheit bedingt, nennt sich Angst und wer Unsicherheit/Angst braucht, um nicht bequem zu werden, hat für mein Verständnis irgendwelche Probleme, die auch durch den ungesunden Zustand von Unsicherheit nicht zu beheben wären...
In der Psychologie gilt es als erwiesen, dass die Leidenschaft zwischen
den Partnern mit zunehmenden Sicherheitsgefühl sinkt. Spannungen
an sich, müssen nichts negatives bedeuten. So beinhaltet selbst ein ge-
sundes Nähe-Distanz- Verhältnis u.a. (emotionale) Spannungen.
Ebenso wenig müssen gewisse Ängste, die man u.a. immer wieder über-
windet, negativ sein, da es auch in langjährigen Beziehungen zu
neuen Situationen usw. kommt, die es zu meistern gilt. Selbst hier
überprüft man dann u.a. immerzu "neu" die Vertrauensebene. Auch,
wenn das Grundgerüst steht.

Eventuell ist es eher so gemeint gewesen, als dass ständige negative
Energie einfließen solle.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2020, 17:17   #240
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.618
Ja, es ist exakt so gemeint gewesen, wie hier von Lilly beschrieben.

Negatives Zeug dagegen würd ich niemals in einer Partnerschaft wollen.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2020, 17:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Anna-Lia, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.