Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.02.2020, 11:29   #81
Jawoll77
Special Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 2.160
Na ja, Fake oder nicht. In der Realität habe ich in einigen Unternehmen schon solche Prinzessinnen kennengelernt, die ein unkollegiales und unprofessionelles Verhalten wie die TE an den Tag legen. Diese Damen sind dann aber üblicherweise ganz unten in der Nahrungskette.

Aber professionell verhalten sich beide nicht, weder die TE noch der Mann. Vor allem wenn sie ihre privaten Probleme miteinander in den beruflichen Alltag einfliessen lassen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Jawoll77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 11:38   #82
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 14.715
Zitat:
Zitat von Jawoll77 Beitrag anzeigen
Na ja, Fake oder nicht. In der Realität habe ich in einigen Unternehmen schon solche Prinzessinnen kennengelernt, die ein unkollegiales und unprofessionelles Verhalten wie die TE an den Tag legen. Diese Damen sind dann aber üblicherweise ganz unten in der Nahrungskette.

Aber professionell verhalten sich beide nicht, weder die TE noch der Mann. Vor allem wenn sie ihre privaten Probleme miteinander in den beruflichen Alltag einfliessen lassen.
Wobei wir nur aus ihren Schilderungen wissen wie der Mann sich verhält, und das aus einem scheinbar gekränkten Ego heraus. Da bin ich ehrlich gesagt vorsichtig ob das alles wirklich so krass war oder tlw. nicht auch einer persönlichen Wahrnehmung entspringt.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 12:02   #83
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.606
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
...Die TE hat zwischendurch schon mehrfach geantwortet nur eben nicht auf die eigentliche Frage, die den Kern dieser Sache darstellt.
Vielleicht ist die TE auch hier ambivalent und kann deshalb keine Stellung
beziehen. "Eigentlich" hat sie eine glückliche, langjährige Beziehung und
trotzdem braucht sie den Kick durch ihren Arbeitskollegen, der sich gera-
de von ihr abwendet, weshalb das aus ihrer Sicht keine Zukunft verspricht.
Also will sie ihre Beziehung auch nicht hinterfragen, sondern aus Bequem-
lichkeit oder weil sie nicht allein sein möchte usw., lieber daran festhalten.

Auf der anderen Seite würde sie diese vermutlich sofort verlassen, wenn
der verheiratete Arbeitskollege ihr deutlich macht, dass er Ehefrau und Kin-
der für sie verlassen würde. Ein Warmwechsel also sicher ist.

Realistisch betrachtet sehe ich das Ganze zwischen den beiden eher als
Start in eine toxische Geschichte. Also egal, ob nun nur Affaire oder mehr
daraus entstehen sollte. Die TE verfügt nicht nur über kein gesundes Selbst-
wertgefühl, sondern sie interpretiert alles sogleich als gegen ihre Person ge-
richtet usw., sobald es nicht nach ihren Vorstellungen abläuft. Damit zeigt
sie, dass sie sich in dieser Geschichte von Anfang an überhaupt nicht auf
gesunder Augenhöhe zu ihrem Kollegen befindet. Das Ganze würde also
ständig eskalieren. Hinzu kommt, dass sie selbst nicht weiß bzw. zu dem
steht, was sie will. Auch dafür wird der Kollege am Ende immer stellvertre-
tend herhalten müssen. Gerade weil die beiden aber zugleich Arbeitskolle-
gen sind, wär es als das Dümmste, was die TE hier machen könnte, da-
rauf abzuzielen, mit dem Kollegen intimer werden zu wollen. Sie könnte
damit weder reif, noch gesund und selbstbewusst umgehen. Das Arbeits-
klima würde darunter arg leiden. Im schlimmsten Fall müsste er sogar
eher damit rechnen, dass sie seine Ehefrau angeht oder ihm sexuelle Nö-
tigung am Arbeitsplatz vorwirft, findet er sie irgendwann doch unattraktiv.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Lilly 22 (12.02.2020 um 12:05 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 12:08   #84
Anique
Quotenlesbe
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Hinter den Bergen
Beiträge: 2.101
Okay, vielleicht argumentiere ich auch zu sehr aus meiner Warte heraus.
Denn wie gesagt, ich habe solche Spiele auch öfter und mit großem Spaß veranstaltet.
Aber ich war mir jederzeit bewusst was ich tue (nur vielleicht nicht weshalb) und habe das immer nur bis zu einem gewissen Grad getrieben.
Allerdings hätte ich so etwas z.B. nicht getan, wenn Kinder im Spiel sind.
Das geht eindeutig zu weit und das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Natürlich gehören dazu immer zwei Menschen und der Mann scheint ja mitzumachen. Mich wundert eben nur das wir zwischendurch schon mal so weit gewesen sind, die Sache auf sich beruhen zu lassen.
Im Prinzip war doch alles geklärt und es ging nur darum, wie man sie zu einem guten Ende bringt, um das kollegiale Verhältnis nicht weiter zu belasten.
Und dann wieder diese 180 Grad Wende.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 13:55   #85
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.606
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
...Mich wundert eben nur das wir zwischendurch schon mal so weit gewesen sind, die Sache auf sich beruhen zu lassen.
Im Prinzip war doch alles geklärt und es ging nur darum, wie man sie zu einem guten Ende bringt, um das kollegiale Verhältnis nicht weiter zu belasten.
Und dann wieder diese 180 Grad Wende.
Wenn du früher selbst und dazu bewusst Ego-Spielchen betrieben hast,
weshalb wundern dich diese Wendungen dann?
Wenn es einem nur um`s Ego geht, das schon mal erfolgreich vom an-
deren bedient worden ist, hat man dann wirklich Interesse daran, dass
es fortan ruht? Sowas kann schließlich auch süchtig machen. Süchtig
nach mehr und mehr davon und "nach mir die Sinnflut".
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 15:02   #86
Anique
Quotenlesbe
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Hinter den Bergen
Beiträge: 2.101
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Wenn du früher selbst und dazu bewusst Ego-Spielchen betrieben hast,
weshalb wundern dich diese Wendungen dann?

Vielleicht weil solche umgekehrte Psychologie ala "Jetzt bin ich böse zu Dir und drehe den Spieß um" bei mir nie verfangen hat.
Denn wenn man sich darauf einlässt, agiert man doch aus einer Position der Schwäche.
Ich habe mir aber auch nie so viele Gedanken um die Männer gemacht, an denen ich sowieso nicht interessiert war. Vielleicht liegt es daran.

Mal abwarten was die TE dazu sagt oder ob wir wieder nur Halbsätze bekommen, von vergessenen Ereignissen oder überraschenen Wendungen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 17:01   #87
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.192
Hallo Scavenger, erst jetzt lese ich die Geschichte und habe alles andere nur sehr grob überflogen. Hier mal meine Einschätzung als Mann. Das Problem liegt hier:

Zitat:
Zitat von Scavenger Beitrag anzeigen
Er fragte mich umständlich nach meiner Handynummer und was ich am Wochenende vor hätte. Ich ging nicht darauf ein. Meine Nummer gab ich ihm auch nicht. Ich hatte ihn schlichtweg nicht verstanden. Er hatte beides als Witz verpackt, dabei aber wahnsinnig gestottert... Ich hab es erst hinterher kapiert Wie dumm, wenn ich jetzt darüber nachdenke. Ob ich ihm meine Nummer gegeben hätte, wenn ich ihn verstanden hätte, kann ich gar nicht sagen.

Seit diesem Tag geht es mir sehr schlecht. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, aber er verabscheut mich mittlerweile.
Er mag dich sehr. Aber an diesem Punkt hat er sich extrem abgewimmelt gefühlt. In deiner Reaktion hat er Desinteresse deinerseits erkannt. Und dann hat er mit einer anderen Gangart angefangen, die dir seine Verletztheit deutlich zeigen soll. Er ist jetzt nicht unhöflich, aber deutlich distanziert. Das ist kein Mobbing, das ist einfach: "Wenn du mir so zeigst, dass du mit mir nichts zu tun haben willst, dann bitteschön."
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 17:21   #88
Scavenger
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2020
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Leider äußerst du dich gar nicht dazu, wie deine aktuelle
Beziehung ist und ob du sie weiterführen willst. Was ist wenn doch in der Firma über euch getratscht wird und dein Partner davon erfährt?
Du willst also eine Affäre mit deinem Kollegen?
Meine Beziehung läuft gut, trotzdem. Eine Affäre wäre möglich. Wir führen keine offene Beziehung, gestatten dem jeweils anderen, sich auszuleben.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Scavenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 17:30   #89
Scavenger
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2020
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Naja, ehrlich gesagt, bringt es der TE auch gar nichts, wenn Du Deine Vergangenheit hier in die Geschichte hineininterpretierst.

Mobbing sieht anders aus.

Der Kollege macht einfach eine Rolle rückwärts, weil er einfach nicht will. Vielleicht einfach nur aus Selbstschutz. Wer weiß das schon.

Das dümmste, was die TE machen könnte, wäre nochmal ein Gespräch suchen statt einfach Ruhe zu geben. Es sei denn, sie steht auf Drama und Konflikt.
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: lass es mit dem Gespräch! Den Abschluss hast Du doch und es normalisiert sich gerade wieder zwischen Euch. Belasse es doch einfach dabei.
Das war der Plan. Hat leider nicht geklappt.

Es ist problematisch, dass wir uns täglich sehen.

Vor ein paar Wochen war er im Urlaub. Da war alles gut. Keine Begierde und kein grübeln. Ihn jeden Tag zu sehen, ist der ultimative upfuck.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Scavenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 17:34   #90
Scavenger
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2020
Ort: NRW
Beiträge: 59
So oder so warte ich noch etwas. Dann taste ich mich ran. Lächeln und nicken. Dann kann ich immer noch entscheiden, was ich tun werde. Ich breche nichts übers Knie. Ich will nicht wechseln. Das Gehalt ist super.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Scavenger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:07 Uhr.