Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2020, 12:42   #11
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Zitat:
Zitat von edy Beitrag anzeigen
du bist sowas von Egoistin. lass den mann in ruhe und entschuldige dich bei seiner frau was du ihm und ihr angetan hast. eigentlich sind so Frauen wie du schlampen.
So Frauen wie ich...... 🤔

Ansonsten hast du Recht, alles Schlampen außer Mutti!
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 12:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Thore,
Alt 10.06.2020, 12:56   #12
MiaMarietta
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.842
Zitat:
Zitat von edy Beitrag anzeigen
du bist sowas von Egoistin. lass den mann in ruhe und entschuldige dich bei seiner frau was du ihm und ihr angetan hast. eigentlich sind so Frauen wie du schlampen.
Hast du nicht begriffen, dass der TE ein Mann ist?
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 13:04   #13
matured
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2020
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von edy Beitrag anzeigen
du bist sowas von Egoistin. lass den mann in ruhe und entschuldige dich bei seiner frau was du ihm und ihr angetan hast. eigentlich sind so Frauen wie du schlampen.

Glaubst du denn ernsthaft, daß jemand von außen in eine bestehende Ehe einbrechen kann, wenn der verheiratete Partner das nicht will?
matured ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 13:35   #14
edy
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2005
Beiträge: 534
klar es brauch beide aber oft sind Frauen wenn sie was wollen so verführerisch. das ist dann machmal schwer für einen mann zu widerstehen. darum ist so eine frau die einen verheiratenen mann anbaggert eine ********. und Egoistin. stark sein und männlich sein heisst für mich verzichten können.
edy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 13:50   #15
MiaMarietta
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.842
Edy, der TE ist ein Mann und der Mann, mit dem er eine Affäre hat ist bi-sexuell veranlagt. Da gibt es keine verführerische Frau, da geht es um zwei Männer, die ihre Neigungen ausleben.

Soll der TE jetzt zur Frau seines Sexpartners gehen und ihr sagen: „Du, dein Mann ist bi und ich bin sein Verhältnis!“ Meinst nicht, dass es Sache des Anderen ist, dies seiner Frau möglichst schonend beizubringen?
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 14:51   #16
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.345
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Hast du nicht begriffen, dass der TE ein Mann ist?
Muss man neuerdings in die Profile gucken? Ungewöhnliche Konstellationen darf man gerne auch im Ursprungsbeitrag einmal kurz nennen, finde ich. Ich wusste es auch nur zufällig, weil ich seinen anderen Thread gesehen und mir den Namen gemerkt hatte.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 14:58   #17
MiaMarietta
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.842
Naja, es hätte beim Lesen des Threads auffallen müssen. Und es war auch gar nicht böse oder so gemeint. Ich wollte ihn halt darauf aufmerksam machen.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 15:50   #18
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.854
Hallo Thore,

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
Uff, ich war vor zwei Monaten in Quarantäne, danach war ich noch eine Weile krank geschrieben, aber seit Mitte Mai nehme ich wieder voll am Leben teil. Das mit meinem Kollegen geht auch erst seit zwei Wochen.

Das mit dem von damals hat sich relativ schnell erledigt. Wir haben noch ein paar mal telefoniert und dabei haben sich Phantasie und Wirklichkeit getroffen und dabei habe ich gemerkt, dass wir uns doch beide in anderen Richtungen entwickelt haben.
o.k., Vollgas nach seit Quaratäne also.

Aber gut, was ist denn nun dein konkretes Problem?

Als "richtiger" Partner kommt dieser Kollege für dich ja nicht wirklich
in Betracht, soweit ich dich verstanden habe. Sein Wertesystem passt
nicht zu deinem (Ehefrau "hintergehen" usw.) und stehen tut er auch
nicht zu dem, was er tut. In beiden Richtungen nicht.

Wenn du dazu neigst, dich über Sex usw. auch zu verlieben, lass es al-
so lieber bleiben und schaue dich lieber nach einem Mann um, der zu
dir passt?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 16:03   #19
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Ich dachte, der Name wäre eindeutig männlich und es bedarf da keiner weiteren Erklärung. Außerdem vergesse ich gern hin und wieder, dass unsere heterosexualisierte Gesellschaft es immer explizit erklärt haben muss, wenn zwei Männer miteinander schlafen. Entschuldigung.

Also der Mann, um den es geht, ist seit x Jahren mit einer Frau verheiratet und hat laut seiner Aussagen, das erste Mal seit exakt diesem x Jahren wieder Sex mit einem Mann. Er sagt, es fehle ihm und dass der Sex zwischen ihm und seiner Frau sowieso kaum noch vorhanden wäre und sie sich, seit die Kinder einigermaßen groß sind, auch sehr auseinander gelebt hätten. Das ist seine Aussage. Das rechtfertigt vielleicht nicht den Betrug, lässt es aber nachvollziehbar machen und ist für mich auch der Klassiker schlechthin. Welche Rolle ich dabei spiele, weiß ich aber nicht genau.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 16:06   #20
Jawoll77
Platin Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 1.510
Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
Ich dachte, der Name wäre eindeutig männlich und es bedarf da keiner weiteren Erklärung. Außerdem vergesse ich gern hin und wieder, dass unsere heterosexualisierte Gesellschaft es immer explizit erklärt haben muss, wenn zwei Männer miteinander schlafen. Entschuldigung.

Also der Mann, um den es geht, ist seit x Jahren mit einer Frau verheiratet und hat laut seiner Aussagen, das erste Mal seit exakt diesem x Jahren wieder Sex mit einem Mann. Er sagt, es fehle ihm und dass der Sex zwischen ihm und seiner Frau sowieso kaum noch vorhanden wäre und sie sich, seit die Kinder einigermaßen groß sind, auch sehr auseinander gelebt hätten. Das ist seine Aussage. Das rechtfertigt vielleicht nicht den Betrug, lässt es aber nachvollziehbar machen und ist für mich auch der Klassiker schlechthin. Welche Rolle ich dabei spiele, weiß ich aber nicht genau.
Gegenfrage: wenn Dein langjähriger Lebensparter, mit dem Du "offiziell" monogam zusammen bist, das gleiche machen würde wie hier dein Neuer. Wie würdest Du das sehen? Wäre die Aussage, dass der Sex mit Dir kaum vorhanden ist und er sich von Dir entfernt hat, als akzeptabel ansehen? Also wäre es für Dich in der Situation der Frau nachvollziehbar? Könntest Du damit umgehen?

Ich verstehe schon, dass ER es ja ist, der seine Frau betrügt. Aber ich persönlich lebe eher nach der goldenen Regel: "Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg auch keinem andern zu."
Jawoll77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 16:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Jawoll77,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:36 Uhr.