Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2020, 18:19   #31
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.766
Hallo Thore,

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
...Ich werde auch nicht jünger und gefühlt teilen immer weniger Leute meine Vorstellung von Treue...
ob das wirklich so wahr ist?

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
...Außerdem muss ich zugeben, dass es auch gut tat mal wieder Sex zu haben.
Für den jeweiligen Augenblick sicher. Mit diesem Mann ingesamt aber
vermutlich nicht wirklich gut für dich.

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
...Wir haben eine Verabredung für morgen Abend. Was ich damit weiß ich auch noch nicht.
Vielleicht lieber deinen Verstand und dein Herz mit einbeziehen und die Kon-
sequenzen ziehen?

Du kannst natürlich noch mehr deiner Lebenszeit verstreichen lassen.

Sex könntest du ja auch mit einem Mann haben, der besser zu deiner Per-
son passt oder?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 18:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22,
Alt 10.06.2020, 18:27   #32
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.659
Nach dem zu urteilen was du bisher beschrieben hast, würde ich dir raten das Ganze zu beenden. Du sagst jetzt bist du noch nicht verliebt, fühlst dich außerdem nicht wohl mit der Situation dass er Familie und Kinder betrügt und ihr Kollegen seid und willst generell auch keine dauerhaft lockere Affäre oder einen Mann teilen.
Unterm Strich ist es da eigentlich das Beste, jetzt noch aus der Sache raus zu kommen, bevor du emotional irgendwann zu tief drin hängst. Denn in dem Fall wird es beruflich und privat für euch beide nur schwieriger und unschöner werden.
Wenn man sich das ersparen kann, weil du ihn momentan ohnehin noch gar nicht so gut kennst und schon von gemeinsamer Zukunft träumst, dann wäre ein anderer Mann der für dich frei ist sicher die bessere Wahl. Es gibt deutlich mehr kritische Faktoren bei euch beiden als Gründe warum es unbedingt mit genau diesem Mann weitergehen müsste.
"Der Sex ist schön" ist zwar ein verständliches Argument, würde mir aber gegen die ganzen anderen Argumente nicht reichen an deiner Stelle.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 18:39   #33
Jawoll77
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 1.459
Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
Blöd ist irgendwie nur, dass ich offensichtlich gar nicht in der Lage eine neue Beziehung zu finden. Ich werde auch nicht jünger und gefühlt teilen immer weniger Leute meine Vorstellung von Treue.

Außerdem muss ich zugeben, dass es auch gut tat mal wieder Sex zu haben.

Wir haben eine Verabredung für morgen Abend. Was ich damit weiß ich auch noch nicht.

Was erzählt er denn seiner Familie, wo er ist?

Also gibts einfach Sex und dann gehts zur Ehefrau ins Ehebett?
Jawoll77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 19:53   #34
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Zitat:
Zitat von Jawoll77 Beitrag anzeigen
Was erzählt er denn seiner Familie, wo er ist?

Also gibts einfach Sex und dann gehts zur Ehefrau ins Ehebett?
Er war Pfingsten bei mir, da war seine Frau mit den Kindern weg und sonst muss er länger arbeiten.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 19:55   #35
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Bis morgen Abend habe ich ja noch ein bisschen Zeit zu überlegen, was ich mache bzw wie ich es mache.

Aber mit jedem Treffen ist mir die Sache suspekter geworden. Und letztendlich habt ihr Recht, ich suche einen Partner fürs Leben und nicht nur fürs Bett.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 21:34   #36
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
ob das wirklich so wahr ist?
Es ist nur ein sehr subjektives Gefühl, aber manchmal habe ich den Eindruck, ja. Zumindest in meiner schwulen Altersklasse. Entweder sind Männer ab 40 vergeben oder haben grundsätzlich eine andere Einstellung zu Beziehungen. Oder ich kenne die falschen Leute.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 22:32   #37
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.766
Hallo Thore,

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
Es ist nur ein sehr subjektives Gefühl, aber manchmal habe ich den Eindruck, ja. Zumindest in meiner schwulen Altersklasse. Entweder sind Männer ab 40 vergeben oder haben grundsätzlich eine andere Einstellung zu Beziehungen. Oder ich kenne die falschen Leute.
schau, wir sind dann ja in etwa in der selben Altersklasse.

Ich habe auch viele schwule Freunde, schon immer gehabt.

Darunter gibt es sicher "speziellere", was aber eher an deren
charakterlicher usw. Veranlagung liegt. Und klar sind Männer
zum Teil viel egoistischer, härter usw. Darum geht es aber, wie
ich meine, gar nicht. Solche suchst du m.E.n. ja gerade nicht.

Einer dieser (mir menschlich betrachtet usw., viel lieberen
Freunde z.B.) hatte bis vor ca. 3-4 Jahren selbst eine langjäh-
rige (feste) Beziehung, bis sein Freund "fremdging" und sich
schließlich trennte. Die waren vorher so ca. um die 10 Jahre
ein Paar. Das hat ihn emotional sehr getroffen, obgleich er
selbst fand, dass es nicht wirklich mehr passte. Inzwischen
ist er selbst langsam wieder "bindungswillig" und "verfügbar".

Ein weiterer (der mir ebenso menschlich betrachtet viel nä-
her steht) hat vor ca. 15 Jahren "geheiratet" und ist mit sei-
nem Partner immer noch richtig glücklich. Auch diese sind
sich "klassisch" treu. Gibt es "Probleme", sind diese nicht viel
anders, als in heterosexuellen Beziehungen.

Daneben kenne ich aber z.B. eher narzisstisch tickende Exem-
plare, die noch nie wirklich eine echte "Liebesbeziehung" hat-
ten usw. Die sich aber auch im übrigen schwer u.a. mit zwi-
schenmenschlichen Beziehungen tun.

Ich denke, da ist vordergründig eher eben auch die Frage, was
so ein Mann selbst sucht bzw. vermeidet und als sein Glück aus-
macht. Wie er selbst gestrickt ist (Charakter, Persönlichkeit usw.)
und worauf er eben selbst achtet, wenn er auf "Partnersuche" ist.

Persönlich finde ich allgemein betrachtet (wie oben genannt) hier
auch keine gravierenden Unterschiede zu u.a. bisexuellen Män-
nern. Lediglich darin, dass sie sich mit zunehmenden Alter eher
doch in eine Richtung festlegen. Ggf., weil sie einfach auch an-
kommen usw. weiter wollen, inzwischen selbst gefestigter, rei-
fer usw. sind.

Ich denke, gerade, wenn man grad erst eine emotionale Krise
usw. hinter sich hat, sollte man noch mehr auf sich selbst auf-
passen und zusehen, sich nicht in irgendwelchen "Blasen" zu
bewegen. "Blasen", die einem im Grunde nur einen kleinen Aus-
schnitt als "überall so gegeben" vermitteln. Gerade, wenn das
Ganze eh eher negativ belegt ist.

Dein Typ fällt m.E.n. genau darunter. Du bist selbst noch etwas
emotional angeschlagen, vermisst "Nähe", "Sex" usw. und ver-
rätst dich mit der Pflege einer Affaire (zu ausgerechnet ihm) ge-
rade selbst. Damit hält dich das in deinen negativen Annahmen
über das Leben usw., deinen Perspektiven.

Nein, die Männer, die eher deinen Vorstellungen entsprechen,
werden um die 40 auch gerade wieder frei oder überhaupt ge-
rade entsprechend, selbstbestimmt frei. So ein Mann kann ja
(grundsätzlich) auch ein paar Jahre jünger oder älter, als du
selbst sein, aber eben wirklich zu dir passen.

Mein o.g. Kumpel (verheiratet) usw. tickt z.B. einfach mal arg
narzisstisch. Beziehungstechnisch könntest du mit ihm ein her-
vorragendes Strohfeuer bis zu ca. 6 Monaten erleben und wür-
dest spätestens dann die Quittung präsentiert bekommen. Je-
denfalls, wenn du selbst eher "emotional bindungsfähig" bist.
Er ist während der "Strohfeuer-Phase" sogar direkt verdammt
vereinnahmend und im Anschluß daran, als hätte er dich nie
gekannt. Ist halt sein Kick, den er regelmäßig braucht.

Von daher kann man (menschlich, egal ob Frau, Mann, hetero,
bi oder homo usw.) nur darauf achten, dass es neben der sexu-
ellen Anziehung, andere Werte usw. gibt, mit denen man grund-
sätzlich übereinstimmt oder eben nicht.

Und wie gesagt, nichts gegen "Sex" ansich usw. Aber dein kon-
kretes Exemplar, ist einfach nicht der Typ Mann, der zu dir passt.
Das ist im Grunde ein totales No-Go und er lässt bereits jetzt er-
kennen, dass er vor allem extrem selbstgedreht ist.

Such dir lieber einen Mann, der auch bei dir ist und das gern sein
möchte. Weil er wirklich "lieben" kann usw. Du musst für den an-
deren Ego- Kram ja gerade nicht herhalten.

Geändert von Lilly 22 (10.06.2020 um 22:36 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 12:30   #38
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Danke Lilly!

Ich bin nur extrem reif für ein bisschen Zärtlichkeit und Geborgenheit, ich möchte endlich wieder eine Beziehung haben. Vielleicht bin ich dadurch empfänglicher für solche „Experimente“. Im Normalfall hätte ich mich vermutlich gar nicht darauf eingelassen. Ein Funken Hoffnung war eventuell da, dass das Ganze mehr wird.

Ich kann gar nicht sagen, wie lange es her ist, dass ich mit meinem Partner ganz normale Dinge unternommen haben, die man in einer Beziehung so tut. Gemeinsam spazieren gehen, abends auf dem Sofa kuscheln, essen gehen. Diese alltäglichen Kleinigkeiten fehlen mir so sehr und ich sehne mich danach. Ich vermute auf meiner Stirn steht auch „verzweifelter Single“

Ach, alles nicht so einfach....
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 14:02   #39
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.766
Hallo Thore,

Zitat:
Zitat von Thore Beitrag anzeigen
...
Ich bin nur extrem reif für ein bisschen Zärtlichkeit und Geborgenheit, ich möchte endlich wieder eine Beziehung haben. Vielleicht bin ich dadurch empfänglicher für solche „Experimente“. Im Normalfall hätte ich mich vermutlich gar nicht darauf eingelassen. Ein Funken Hoffnung war eventuell da, dass das Ganze mehr wird.

Ich kann gar nicht sagen, wie lange es her ist, dass ich mit meinem Partner ganz normale Dinge unternommen haben, die man in einer Beziehung so tut. Gemeinsam spazieren gehen, abends auf dem Sofa kuscheln, essen gehen. Diese alltäglichen Kleinigkeiten fehlen mir so sehr und ich sehne mich danach. Ich vermute auf meiner Stirn steht auch „verzweifelter Single“

Ach, alles nicht so einfach....
deine Wünsche bzw. Bedürfnisse, verständlich. Nur sieh es auch mal von
der Seite, dass du hier eher gerade zu in eine Enttäuschung schlittern
musst. Dann wird es wieder Zeit brauchen, sich davon zu erholen und du
wirst deine Unzufriedenheit usw. ausstrahlen. Damit erneut nicht auf den
Richtigen treffen, sondern eher auf jemanden, der das von deiner Stirn
liest und weiß, wie wenig du auf dich selbst achtest...

Darüber wirst du nicht jünger und so verstreicht immer mehr, deiner, Zeit.

Dann triff dich doch lieber mit jemanden, der zumindest eher deinen ei-
genen Werten entspricht, der auch gern mehr gemeinsame Zeit mit dir
verbringt. Wo das alles nicht von vorn herein, solch einen bitteren Beige-
schmack hat.

So`n bisschen (schneller) Sex und danach das Leiden, weil du zumindest
ein schlechtes Gewissen usw. hast und dich zurecht nicht wirklich als Mann
(Wesen) gesehen siehst... Rechnet sich das wirklich?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 15:14   #40
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Ich war eben zum Feierabend bei ihm gewesen und habe ihm für heute Abend und auch für alle zukünftigen Abende abgesagt mit der Begründung, dass ich nicht nur die Sexaffäre sein möchte, sondern auf der Suche nach mehr bin.

Seine Reaktion war sehr vielfältig. Von „wir hatten doch so viel Spaß zusammen“ über „meinst du, dass das für deine Karriere förderlich ist?!“ (??) bis zu „du kannst mir dankbar sein, dass ich dich gef.... habe“. Sein letzter Satz war „wenn irgendwer davon erfährt, mache ich dich fertig!“

Also insgesamt ein sehr sympathisches Ende für eine sehr kurze, wenn auch intensive Affäre. �� So ein A....!
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 15:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Thore,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.