Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.07.2021, 02:46   #1
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 241
I Don´t Understand this

Ok ok, ich weiß dass ich wahrscheinlich einiges hier nicht hören wollen werde
, aber ich muss es mir von der Seele schreiben weil ich es einfach nicht kapiere und meine Umwelt zu befangen ist um da ein neutrales Bild zu malen.

Zu mir, ich bin irgendwo zwischen 41 Jahre alt, ziemlich verheiratet seit nun fast 10 Jahren und keine Kinder.
Zu ihm : irgendwas mit 50 Jahren geschieden, wieder in einer Beziehung ein eigenes Kind zwei kamen wohl mit der Frau.

Das Universum ist verrückt, so lernten wir uns tatsächlich über meinen Ehemann kennen. Schon beim ersten Treffen fand ich ihn unglaublich niedlich, etwas creepy aber auf eine nette weise. Während wir zu dritt in seinem Büro saßen, redeten wir über Gott und die Welt, Musik, Sterne, die Stadt das Leben. Er blieb jedenfalls sehr positiv in meiner Erinnerung; allerdings machte ich mir so überhaupt keine Hoffnung das da mehr draus werden würde.

Das Universum hatte da anscheinend ganz andere Pläne. Jedenfalls ergab es sich tatsächlich das wir noch mal Kontakt zu ihm bekamen, dieses mal aber eher als Fernwartung im Videochat. Jedenfalls war es eine lustige Session die darin mündete das er uns zum dank für die Hilfe zum Essen einladen wollte.

Da mein Mann nicht so wirklich gut in Organisation und verabreden mit allen Menschen ist, habe ich da das Kommando übernommen und habe versucht das Date zustande zu bekommen, irgendwie hat es wohl Zeitlich nicht geklappt und so blieb es bei einer SMS und dann war Funkstille. Nichts mehr nada nothing, ich dachte mir ok dann eben nicht und das leben ging weiter. Ohne ihn.

Auch hier hatte das Universum wieder ein Bier zu viel..

Es ist so einiges passiert, er war vergessen.Dann kam Weihnachten 2019. Mein Handy Pingte da war eine Nachricht ,mit einer mir unbekannten Nummer. Die Nachricht in etwa: bla bla bla Frohe Weihnachten, bla bla bla hoffe es geht EUCH gut. Name.
Ich konnte mit dem Namen so überhaupt nichts anfangen hab dann mal gefragt wer da ist und welcher von den gefühlten 10000 (Namen) er nun sei.
Das Rätsel löste sich ja doch relativ schnell selbstständig, ich konnte lesen wer er ist bevor er mir antworten konnte.

Dann ging alles irgendwie recht schnell: aus anfänglichem Smalltalk wurde es recht persönlich und im verlauf auch irgendwie Intim. Innerhalb von sehr sehr wenigen Tagen. Nun gut ich war natürlich völlig Euphorisch denn damit habe ich nun so gar nicht gerechnet. Das ging auch ne weile gut, dann fing er irgendwie an komisch zu werden, fragte was ich denn von ihm wollen würde, warum unbedingt er, er sei jetzt ja nicht unbedingt einfach und eher sonderbar und ich konnte ihm da nie eine wirkliche Antwort geben. Es war mir ja selbst ein Rätsel. Er brach die "Geschichte" mit "uns" mehr Mals wieder ab und meldete sich doch wieder.

Dieses Spiel endete dann letztes Jahr im April final, als wir uns richtig doll gezankt haben. Wir blockierten uns gegenseitig, ich heulte mir die Seele aus dem Leib denn egal was es nun war, es war gut so und ja vielleicht habe ich mir da mehr draus erhofft, als ich letztendlich von ihm bekam. Ja dann kam erst mal nichts. Ehemann und ich sprachen sehr offen darüber was da passiert ist, wie es dazu kommen konnte, Gefühle die da für einen anderen Mann tatsächlich da waren. (Das ist übrigens noch mal ein ganz anderes Kapitel ) jedenfalls versuchten mein Mann und ich allen Schwierigkeiten zum trotz unsere Ehe nicht aufzugeben.

Ende Gut alles Gut? Jaaaa neeeee. Das Universum sagte "Halt mein Bier" und nahm sich den Tequila, während es weitere Pläne schmiedete.
Wochen vergingen wieder, Monate verstrichen, ich habe ihn nicht mehr blockiert (in der Hoffnung er würde sich ja doch wieder melden). Der Sommer kam und PING! Ja ihr habt es erraten, da war eine Nachricht von ihm. Ohne das ich irgendwas getan habe, denn ich war der festen Überzeugung er hat mich ja immer noch blockiert. Wieder erst mal nur Small Talk dann wurde es wieder inniger und intimer. Wir können beide nicht die Finger voneinander lassen.

Dieses ON und Off spiel spielen wir nun seit knapp 1,5 Jahren, überwiegend kommen die ersten Nachrichten, irritierenderweise von ihm, ich bin eher der passive Part in dieser Konstellation.
Ja ich weiß ich mache mir da immer noch irgendwie Hoffnung und trotzdem verstehe ich sein Verhalten nicht so richtig denn das Puzzle ist für mich irgendwie nicht so wirklich schlüssig.
Er behauptet er sei in einer glücklichen Beziehung mit seiner Freundin, er wäre zufrieden und es würde ihm an nichts fehlen. Aber warum dann dieses Verhalten?

Ich habe für mich verstanden, warum ich anfällig bin und ich bereit bin mich in dieses Chaos reinstürzen zu können. Unsere Ehe hat viele risse, die zwar nicht dramatisch sind aber offensichtlich genug waren damit ein anderer Mann diese Beziehung gefährden kann.

Also wenn es ihm doch an nichts fehlt in seiner aktuellen Beziehung, wieso bin ich dann für ihn so interessant? Warum sucht er regelrecht den Kontakt zu mir?
Er sagte irgendwann mal bei einem Telefonat, dass die Trennung mit seiner Ehefrau gar nicht so lange her ist und die Beziehung auch irgendwie noch recht jung ist und dann O-Ton: "bist Du mir irgendwie passiert".

Wir haben uns auch niemals alleine getroffen, also alles bleibt im "sicheren Hafen des Abstands, er hat es mal versucht das habe ich dann aber, weil mir das dann doch to much wurde abgebrochen bevor es überhaupt zum treffen kam.
Am Sonntag war es dann mal umgekehrt nach dem er mir sagte er wäre bald in meiner Heimatstadt, aber auch hier schlug der versuch meinerseits fehl. Also wir halten uns ja schon irgendwie auf Abstand, mögen es aber miteinander zu Texten oder zu telefonieren.

Ich raffe es einfach nicht, ich weiß ja selbst nicht was ich von ihm möchte, was ich von ihm erwarte, aber ich möchte ihn da verstehen.

Ich glaube immer noch fest daran das er schon mehr für mich mehr empfindet als er "sollte". Er reagiert oft sehr emotional wenn ich mal nicht antworte oder ans Telefon gehe. (ruft noch mal an, schickt mir "unser" "Signal" mehrmals so ne Sachen halt), bei all dem sagt mein Bauchgefühl mir : Da ist mehr du irrst dich nicht. Dann denke ich, vielleicht bin ich ja auch nur sein Spielzeug wenn seine Freundin keine Zeit hat? Ich bin so verwirrt.

Vielleicht habt ihr da kreative Ideen zu.


Danke fürs lesen ich freue mich auf ALLE Antworten (ja auch auf unangenehme)

Bis dann

sagen das Universum und ich bottoms UP! Cheers
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 02:46 #00
Administrator
Hallo PoPpYsEeD, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 27.07.2021, 07:45   #2
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.400
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Ich raffe es einfach nicht, ich weiß ja selbst nicht was ich von ihm möchte, was ich von ihm erwarte, aber ich möchte ihn da verstehen.

Ich glaube immer noch fest daran das er schon mehr für mich mehr empfindet als er "sollte". Er reagiert oft sehr emotional wenn ich mal nicht antworte oder ans Telefon gehe. (ruft noch mal an, schickt mir "unser" "Signal" mehrmals so ne Sachen halt), bei all dem sagt mein Bauchgefühl mir : Da ist mehr du irrst dich nicht. Dann denke ich, vielleicht bin ich ja auch nur sein Spielzeug wenn seine Freundin keine Zeit hat? Ich bin so verwirrt.
Ich denke es macht Sinn wenn du zuerst mal ergründest, was das Ganze denn für dich ist - vielleicht kommst du so auch näher an ein Verständnis was es für ihn sein könnte. Natürlich ist es erstmal "bequemer" den Fokus auf den anderen zu lenken, aber dieselben Fragen die du über ihn stellst, kannst du offenbar bisher ja nicht mal für dich selbst beantworten.

Wo soll das denn in deiner Wunschvorstellung hinführen? Einfach ein dauerhafter Schreibkontakt weil euch das beiden ausreicht? Eine Affäre? Deine neue Beziehung?
Im letzteren Fall wäre es dann ja angeraten zunächst mal deine laufende Beziehung zu beenden wenn sie nicht mehr ist, was du möchtest.
Bei einer Affäre hast du dir selbst den Weg verbaut indem du ein Treffen nicht zugelassen hast. Und ein Schreibkontakt wäre doch an sich auch ohne "Drama" und Kontaktabbrüche zwischen euch drin, wenn für beide klar ist, dass es dabei bleiben soll...
Du siehst: Dein Verhalten ist ja selbst alles andere als konsistent. Damit den Fokus jetzt immer nur auf seine Beweggründe zu legen entfernst du dich von den eigentlichen Fragen mit denen du dich für dich selbst beschäftigen müsstest um diesen Knoten für dich aufzulösen.

Für ihn kann es ganz ähnlich sein wie bei dir, dass er es selbst nicht so richtig weiß. Es kann aber auch sein dass er einfach das schöne Gefühl genießt dass da jemand ist der viel Interesse an ihm zeigt und ihn toll findet. Ihm irgendetwas negatives zu unterstellen bzgl. "Spielzeug wenn seine Freundin keine Zeit hat" finde ich dagegen ziemlich unangebracht. Ihr tut doch beide dasselbe, habt beide andere Partner und habt auch beide was von den Gesprächen und keine Treffen - wo sollte er dich da denn deiner Meinung nach ausnutzen? Mal abgesehen davon dass du dich selbst für diesen Kontakt entscheidest und er dich da sicherlich nie zu etwas gezwungen hat...

Also unterm Strich: Schau erstmal auf dich bevor du ihn für irgendwas verantwortlich machen möchtest.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Kronika (27.07.2021 um 09:33 Uhr)
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 08:30   #3
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 7.971
Du hast zwei Sachen, in die du Zeit und Energie investieren kannst - deine Beziehung zu deinem Mann oder zu deiner Liebelei.

Zwischen dir und deiner Affäre spielt sich ja auch viel im Kopf ab - eher eine Fantasie. Und dann wäre die Frage, was passieren würde wenn zu der Fantasie noch die Sicherheit dazukommt, die dir jetzt fehlt.
Wenn du also weißt, was er genau bezweckt bzw. was er möchte.

In der ganzen Gleichung kommt deine Ehe aber überhaupt nicht vor. Was wird denn dann mit der?
Lohnt es sich gar nicht mehr, die Risse zu kitten und daran zu arbeiten?

Dieses On/Off ist ja auch wohl kaum erfüllend für einen selbst.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 08:49   #4
Dexter Morgan
Dissident
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 6.417
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Ich raffe es einfach nicht, ich weiß ja selbst nicht was ich von ihm möchte, was ich von ihm erwarte, aber ich möchte ihn da verstehen.
In einem Satz: Die Natur ruft .
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 10:16   #5
gastdelete
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
So uralt der Spruch auch ist: wer mit Feuer spielt, verbrennt sich die Finger.
Ich schließe mich Matze an: sortier' erstmal Deinen Kopf. Willst Du an Deiner Ehe festhalten? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

Und erst wenn Du das ganz klar weißt, kommt der andere Mann ins Spiel.
Im Moment forderst Du ein Drama geradezu heraus.
Kann Spaß machen, man fühlt sich lebendig, aber bist Du Dir vollkommen über die Konsequenzen im Klaren?

Was ich gut finde: dass Du Deine Gefühle mit Deinem Mann besprochen hast. Was ich nicht gut finde: dass Du trotzdem weitermachst.

Ach und übrigens: das Universum hat mit diesem Schlamassel genau 0,0 zu tun! Das ist fein hausgemacht, denn ansonsten sprächest Du Dir einen freien Willen ab.

DU agierst und reagierst. Nicht das "Universum". Und daher darfst Du das auch ganz alleine "ausbaden".

My 5 Cents.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 11:22   #6
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.596
Zitat:
Zitat von NK Zwo Beitrag anzeigen

DU agierst und reagierst. Nicht das "Universum". Und daher darfst Du das auch ganz alleine "ausbaden".

My 5 Cents.
Das ist mir auch gleich aufgefallen.
Klingt nach - es war Schicksal und schließt damit aus, daß man selbst die Verantwortung für sein Leben übernimmt.
Ich würde mir an deiner Stelle auch erst mal darüber klar werden, was ich will.
Wenn deine Ehe vorbei ist, dann macht es unabhängig von einem potentiellen neuen Mann keinen Sinn, daran festzuhalten.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 12:34   #7
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.776
Also du willst ihn verstehen obwohl du selbst keinen Dunst hast, was DU willst?
Heres Ziel.

Mein Rat ebenso: Setz dich mit dir selbst auseinander, denn DU gestaltest dein Leben, nicht das Universum, nicht das Schicksal, nicht der Zufall.

Actio und Reactio.

Deine Aktion sollte jetzt sein einen grünen Zweig für dich zu finden. Der Rest (also auch er) kommt erst später.

NK hats auf den Punkt gebracht: "Wer mit Feuer spielt..."
Bzw. "Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht."

Die Weisheiten kommen ja nicht von ungefähr.

Alles Gute und viel Erfolg!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:07   #8
gastdelete
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Noch eine Frage, auch wenn die oft hier nicht gern gesehen ist:

Der Mann hüpft ja nicht froh und frei in der Weltgeschichte herum, sondern ist ebenfalls in einer Beziehung MIT Kindern.

Da finde ich es ganz schön schäbig von ihm, das Spiel weiter mitzuspielen. Von Dir übrigens auch.

Spinnen wir den Faden mal weiter: wenn man den Herrn so einfach aus einer Beziehung lösen kann, wird er genau das Gleiche mit Dir veranstalten, wenn ihm wieder mal "die Richtige" über den Weg läuft. Glaub bloß nicht, dass bei Dir "Endstation" wäre.

Solltet ihr also das "Ding" zwischen euch noch weiter forcieren, hinterlasst ihr eine Menge verbrannter Erde. 2 kaputte Beziehungen, 3 Kinder, die sehr darunter leiden. Da wird's mit dem Freundeskreis auch irgendwann eng...

Von daher...

Mir würde mein Gewissen zusetzen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:28   #9
PoPpYsEeD
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 241
Ich werde nur kurz auf meine Beziehung eingehen, es ist nicht so das sie in Trümmern Schutt und Asche liegt, dazu gibt es eine Reihe von Ereignissen auf die dazu geführt haben dass die Situation seit geraumer Zeit im Argen liegt. Und ja auch wenn es für den ein oder anderen verwunderlich klingen mag, wir reden darüber miteinander, es ist nur so wie es oft ist, man sagt auf beiden Seiten was stört (und nein es sind keine Kleinigkeiten wie im Stehen pinkeln, Zahnpasta Tuben oder wer spült sondern schon dinge die für eine gut funktionierenden Beziehung wichtig sind, wir reden sehr oft darüber da wir beide der Meinung sind das Kommunikation ein elementarerer Bestandteil in einer Beziehung oder Ehe ist. Leider ist es wie so oft (auf beiden Seiten versteht sich) man lobt Besserung, möchte die Situation so verändern das es "Harmoniert" und dann schleichen sich (bei mir so wie bei ihm) wieder "alte" Verhaltensmuster ein, Sodas man relativ schnell wieder an Square One ist. Weiter werde ich dazu nichts mehr schreiben, denn es ist nicht wirklich relevant noch Interessant, sondern eher ein "Nebenschauplatz". Wie es bei ihm ist weiß ich nicht, ich könnte spekulieren, aber es wäre schäbig.

Ich gebe Euch recht, ich muss mir wirklich im klaren darüber werden was ICH von ihm möchte. Ich werde weiß (religiöse Ansicht selbst einfügen) nicht alles zusammenfalten und die Segel setzen, so sehr ich es mir wünsche, aber seien wir mal ehrlich wie haben wir uns kennengelernt? Ja genau! Wie "treu" sind wir unseren Partnern gegenüber? Ja genau. Es wäre mehr also naiv zu glauben das einer von uns, jemals völlig treu sein wird, weil wir jetzt endlich die Cola in der Wüste gefunden haben.
Letztendlich weiß ich tatsächlich nicht was ich möchte, mir ist bewusst das alles in soweit blöde ist, denn auch hier mag es sich für Euch sehr merkwürdig klingen, ich mag meinen Mann ja auch noch es ist ja nicht so, aber meine Gefühle haben sich schon weit vorher verändert, wie gesagt es ist einiges passiert in den letzten 4 Jahren, die zu rissen in der Beziehung geführt haben.
Also ja ich werde mich wohl mit mir selbst auseinander setzen und in mich horchen müssen in der Hoffnung das ich die Antworten finde die ich benötige um dieses Chaos selbstständig zu lösen.
Danke.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:38   #10
PoPpYsEeD
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 241
Zitat:
Zitat von NK Zwo Beitrag anzeigen
Noch eine Frage, auch wenn die oft hier nicht gern gesehen ist:

Der Mann hüpft ja nicht froh und frei in der Weltgeschichte herum, sondern ist ebenfalls in einer Beziehung MIT Kindern.
Ich habe keine Ahnung wie verbandelt er mit den Kindern (2) seiner Freundin tatsächlich ist oder was in seiner Beziehung fehlt. (Kind 3 lebt bei seiner Ex-Frau und ist nur zum Wochenende da) es kann mir aber auch egal sein, denn dass ist alleine seine Baustelle, genau wie meine Ehe meine Baustelle ist und er da genau so wenig Interesse dran hat. Das sind Konflikte die wir jeweils mit den eigenen Partnern haben. Mag sein das es schäbig klingt aber das ist etwas da sind wir uns sehr einig drin.
Aber da lebe ich wirklich recht stark nach dem Motto nicht mein Zirkus, nicht mein Affe.



Zitat:
Spinnen wir den Faden mal weiter: wenn man den Herrn so einfach aus einer Beziehung lösen kann, wird er genau das Gleiche mit Dir veranstalten, wenn ihm wieder mal "die Richtige" über den Weg läuft. Glaub bloß nicht, dass bei Dir "Endstation" wäre.
Das ist mir bewusst, sagte ich ja so auch in meinem letzten Post.

Zitat:
Solltet ihr also das "Ding" zwischen euch noch weiter forcieren, hinterlasst ihr eine Menge verbrannter Erde. 2 kaputte Beziehungen, 3 Kinder, die sehr darunter leiden. Da wird's mit dem Freundeskreis auch irgendwann eng...
Da ist was dran.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:40 Uhr.