Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2021, 12:32   #11
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.615
Ich sehe das Problem nicht in Deinem kleinen Online-Geplänkel mit Mr. X (und erkenne auch nicht den Sinn darin, da mit Geschwafel wie Betrug etc. um die Ecke zu kommen), sondern, dass Du Dich generell selbst in die Tasche lügst. Dein Mantra, wie toll Dein Mann ist und wie toll euer Sex ist, führt doch zu nichts. Fakt ist doch, dass Du sexuell immerhin so unerfüllt bist, dass Du sowohl hier einen Thread dazu eröffnest, als auch den Genuss darin erkennst, Deine Fantasien (zunächst einmal in der Theorie) mit einem Unbekannten aus dem Netz auszuleben. Und der Grund, weswegen Du den Kontakt abgebrochen hast, war nicht Dein toller Mann oder euer toller Sex, sondern weil Du Dich einer Moralklaudsel verschrieben hast, die da lautet, lieber unglücklich treu zu sein(=treudoof), anstatt zu Dir zu stehen und Deinen Wünschen nachzugehen. Zudem traust Du eurer ach so tollen Beziehung auch nicht sonderlich viel zu, wenn Du Deine sexuellen Wünsche noch nicht mal Deinem Partner mitteilen kannst, weil Du Angst hast, dass dann "überhaupt nichts mehr funktioniert". Eine erfüllende, stabile Beziehung sieht anders aus.

Der erste Schritt wäre also erstmal, zu Dir selbst ehrlich zu sein und aufzuhören, die Rolle der unterwürfigen, braven Ehefrau zu spielen. Und Dir einzugestehen, dass für Dich relevante Fantasien in der Sexualität ebensowenig befriedigt werden, wie die Kommunikation bei wichtigen, unangenehmen Themen bei euch stimmen. Mag vielleicht eine unschöne Wahrheit sein, auf die man aber weitaus fruchtender aufbauen kann, als auf einer bequemen Illusion, so wie Du sie derzeit pflegst. Der nächste Schritt sollte dann sein, das Gespräch mit Deinem Partner zu suchen und vollkommen offen mit ihm zu sein. Und falls er im Worst Case Deine Wünsche ablehnt, Dir zu überlegen, ob Du ihm den Vorschlag machst, die Beziehung zu öffnen oder eben heimlich Deine Wünsche zu erfüllen.

Natürlich kannst Du das auch einfach lassen und Dir weiterhin etwas von der perfekten Beziehung vormachen, der Du Dich unterwirfst. Aber Deine Aktionen sprechen eben für sich. Und Deine Bedürfnisse auszublenden oder sie als unwichtig abzutun, wird Dich nur immer unzufriedener machen, bis Du vielleicht irgendwann einmal wirklich an einem Punkt angelangt bist, an dem "nichts mehr geht". Und das ginge dann ganz klar auf Dein Konto.

Fazit: Eine Partnerschaft, die man immer dann in Zweifel setzt, wenn sie auf die Probe gestellt wird, ist keine Partnerschaft, sondern eine Fassade. Und wenn Dein Typ auch nur ansatzweise der tolle Mensch ist, wie Du ihn hier so gern darstellst, dann solltest Du anfangen, Dich mal wirklich loyal zu verhalten und aus der Beziehung keine Farce zu machen, indem Du alles hinterm Berg hältst. Denn egal wie es dann ausgeht, kannst Du Dir nichts vorwerfen, weil Du einfach nur Du selbst warst und zu Dir gestanden hast. Und dann auf die eine oder andere Weise Klarheit hast und auch innerlich frei bist.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 12:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.11.2021, 13:34   #12
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Ich sehe das Problem nicht in Deinem kleinen Online-Geplänkel mit Mr. X (und erkenne auch nicht den Sinn darin, da mit Geschwafel wie Betrug etc. um die Ecke zu kommen), sondern, dass Du Dich generell selbst in die Tasche lügst. Dein Mantra, wie toll Dein Mann ist und wie toll euer Sex ist, führt doch zu nichts. Fakt ist doch, dass Du sexuell immerhin so unerfüllt bist, dass Du sowohl hier einen Thread dazu eröffnest, als auch den Genuss darin erkennst, Deine Fantasien (zunächst einmal in der Theorie) mit einem Unbekannten aus dem Netz auszuleben. Und der Grund, weswegen Du den Kontakt abgebrochen hast, war nicht Dein toller Mann oder euer toller Sex, sondern weil Du Dich einer Moralklaudsel verschrieben hast, die da lautet, lieber unglücklich treu zu sein(=treudoof), anstatt zu Dir zu stehen und Deinen Wünschen nachzugehen. Zudem traust Du eurer ach so tollen Beziehung auch nicht sonderlich viel zu, wenn Du Deine sexuellen Wünsche noch nicht mal Deinem Partner mitteilen kannst, weil Du Angst hast, dass dann "überhaupt nichts mehr funktioniert". Eine erfüllende, stabile Beziehung sieht anders aus.

Der erste Schritt wäre also erstmal, zu Dir selbst ehrlich zu sein und aufzuhören, die Rolle der unterwürfigen, braven Ehefrau zu spielen. Und Dir einzugestehen, dass für Dich relevante Fantasien in der Sexualität ebensowenig befriedigt werden, wie die Kommunikation bei wichtigen, unangenehmen Themen bei euch stimmen. Mag vielleicht eine unschöne Wahrheit sein, auf die man aber weitaus fruchtender aufbauen kann, als auf einer bequemen Illusion, so wie Du sie derzeit pflegst. Der nächste Schritt sollte dann sein, das Gespräch mit Deinem Partner zu suchen und vollkommen offen mit ihm zu sein. Und falls er im Worst Case Deine Wünsche ablehnt, Dir zu überlegen, ob Du ihm den Vorschlag machst, die Beziehung zu öffnen oder eben heimlich Deine Wünsche zu erfüllen.

Natürlich kannst Du das auch einfach lassen und Dir weiterhin etwas von der perfekten Beziehung vormachen, der Du Dich unterwirfst. Aber Deine Aktionen sprechen eben für sich. Und Deine Bedürfnisse auszublenden oder sie als unwichtig abzutun, wird Dich nur immer unzufriedener machen, bis Du vielleicht irgendwann einmal wirklich an einem Punkt angelangt bist, an dem "nichts mehr geht". Und das ginge dann ganz klar auf Dein Konto.

Fazit: Eine Partnerschaft, die man immer dann in Zweifel setzt, wenn sie auf die Probe gestellt wird, ist keine Partnerschaft, sondern eine Fassade. Und wenn Dein Typ auch nur ansatzweise der tolle Mensch ist, wie Du ihn hier so gern darstellst, dann solltest Du anfangen, Dich mal wirklich loyal zu verhalten und aus der Beziehung keine Farce zu machen, indem Du alles hinterm Berg hältst. Denn egal wie es dann ausgeht, kannst Du Dir nichts vorwerfen, weil Du einfach nur Du selbst warst und zu Dir gestanden hast. Und dann auf die eine oder andere Weise Klarheit hast und auch innerlich frei bist.

Da ist was dran.
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 17:24   #13
Emmi1988
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2021
Beiträge: 4
❤️ danke! ich nehm's mir zu Herzen.. mein ich ehrlich..
Emmi1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 22:35   #14
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.945
Ich meine, dass sehr viele Männer das Potenzial habe im Rahmen des Liebesspiel "dominanter" zu sein, aber der Zeitgeist und ggf. auch Reaktionen der Partnerin ihnen dominanteres Agieren gründlich ausgetrieben haben. Wenn eine Partnerin dies nicht will und das nicht mag, dann beginnt ein Mann selbst vor einem Stellungswechsel zweimal nachzufragen, ob das für sie o.k. sei. Und am Ende ist dieser behutsame rücksichtsvolle Liebhaber der Vanilla-Waschlappen, der nicht mehr anmacht, weil nicht dominant genug.

Kurzum: Mr. Grey schlummert womöglich auch in Deinem Mann.

Geändert von Robertalk (29.11.2021 um 22:56 Uhr)
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 23:31   #15
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.577
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Ich meine, dass sehr viele Männer das Potenzial habe im Rahmen des Liebesspiel "dominanter" zu sein, aber der Zeitgeist und ggf. auch Reaktionen der Partnerin ihnen dominanteres Agieren gründlich ausgetrieben haben. Wenn eine Partnerin dies nicht will und das nicht mag, dann beginnt ein Mann selbst vor einem Stellungswechsel zweimal nachzufragen, ob das für sie o.k. sei. Und am Ende ist dieser behutsame rücksichtsvolle Liebhaber der Vanilla-Waschlappen, der nicht mehr anmacht, weil nicht dominant genug.

Kurzum: Mr. Grey schlummert womöglich auch in Deinem Mann.


Mehr kann man (Frau) dazu nicht sagen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 16:33   #16
Emmi1988
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2021
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Ich meine, dass sehr viele Männer das Potenzial habe im Rahmen des Liebesspiel "dominanter" zu sein, aber der Zeitgeist und ggf. auch Reaktionen der Partnerin ihnen dominanteres Agieren gründlich ausgetrieben haben. Wenn eine Partnerin dies nicht will und das nicht mag, dann beginnt ein Mann selbst vor einem Stellungswechsel zweimal nachzufragen, ob das für sie o.k. sei. Und am Ende ist dieser behutsame rücksichtsvolle Liebhaber der Vanilla-Waschlappen, der nicht mehr anmacht, weil nicht dominant genug.

Kurzum: Mr. Grey schlummert womöglich auch in Deinem Mann.

Keine Ahnung.. ich glaub aber, der hätte sich nach der langen Zeit, die wir zusammen sind,schonmal rausgetraut.. ein paarmal hab ich ihn auch schon danach gefragt, aber er will das halt nicht.. deshalb setze ich ihn nicht weiter damit unter Druck.. gibt halt für ihn gewisse no-go's.. wie für mich auch.. ist schade aber jetzt meine Ehe deshalb in Frage zu stellen...?? Das online-Ding hat sich so ergeben.. und entwickelt.. ich hatte es ja nicht drauf angelegt oder so.. leider spielten nun die Hormone verrückt und es entwickelten sich Gefühle, die nicht sein dürfen - zumal es ja streng genommen eine Fantasie ist und nicht der echte Mann, der dahinter steckt.. den kenne ich ja nicht...

Aber eigentlich war das auch der Grund, warum ich hier überhaupt gepostet hab.. wie man das wieder loswerden kann.. mir geht's beschissen obwohl das ziemlich lächerlich ist..

Ihr kennt hier nur meine paar Zeilen, die ich geschrieben habe.. und scheinbar hab ich mich auch nicht so gut ausgedrückt bzw kam es falsch rüber.. oder nur ein Teil von dem, was ich eigentlich sagen wollte... trotzdem nehme ich eure Antworten ernst und denke darüber nach..
Emmi1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 17:08   #17
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.615
Zitat:
Zitat von Emmi1988 Beitrag anzeigen
ist schade aber jetzt meine Ehe deshalb in Frage zu stellen...?? Das online-Ding hat sich so ergeben.. und entwickelt.. ich hatte es ja nicht drauf angelegt oder so.. leider spielten nun die Hormone verrückt und es entwickelten sich Gefühle, die nicht sein dürfen - zumal es ja streng genommen eine Fantasie ist[...] wie man das wieder loswerden kann.. mir geht's beschissen obwohl das ziemlich lächerlich ist..
Bedauerlich für Dich, dass Du nach wie vor lediglich Selbstverleugnung, Moralversklavung und Unterwürfigkeit in Betracht ziehst.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 22:36   #18
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 5.190
Dass es dir um diesen fremden Mann geht den du nur online kennst glaube ich auch nicht. Es geht dir um deine Fantasie bzw. den sexuellen Wunsch - den du ja offenbar auch schon länger hast und nur bisher nicht ausleben konntest.

Optionen hast du aus meiner Sicht jetzt folgende:
1) Nochmal mit deinem Mann reden was er sich ggf. vorstellen könnte auszuprobieren um deine Wünsche mit ihm ausleben zu können
2) Akzeptieren dass dein Mann diese Bedürfnisse nicht erfüllen kann oder will und dich mit ihm offen darüber verständigen sie anderweitig auszuleben (nicht körperlich sondern online könnte dabei ein Kompromiss sein wenn dir das genügt)
3) dich bewusst dafür entscheiden diese Fantasien heimlich auszuleben und das Risiko in Kauf zu nehmen dass es irgendwann auffliegen könnte - auch gegen die gängigen Moralvorstellungen hinweg
4) dich damit arrangieren diese Fantasien nicht auszuleben sondern maximal in deinem Kopf/ mit dir selbst stattfinden zu lassen

Im Moment scheinst du dich für 4) entschieden zu haben. Wenn dich das nicht auf Dauer unzufrieden macht ist das aus meiner Sicht völlig legitim. Auch wenn ich nicht sicher bin ob das wirklich deinem Wunsch /deiner Überzeugung entspricht oder es erstmal nach dem risikolosesten und damit in gewisser Hinsicht einfachsten Weg klingt.
Für 4) wäre Kontaktabbruch, bewusste Entscheidung/Akzeptanz, Konzentration auf eure Beziehung und andere Lebensbereiche und mit der Zeit Gras darüber wachsen lassen auch das was man so tun kann. Von heute auf morgen ausknipsen was da bei dir entfacht wurde wird nicht klappen.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2021, 07:59   #19
Jawoll77
Platin Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 1.995
Ich hatte vor Jahren auch mal eine ähnlich geartete Online-Affäre, als ich Single war (aber ohne den ganzen Video- und Foto-Krimskrams).

Das ganze war sehr anregend für die Phantasie.

Aber als ich ihn dann einmal in echt getroffen hatte, war der Ofen schnell aus und ich bin nach 10 Minuten wieder gegangen. Die Realität war ernüchternd, da ich ihn irgendwie total unsympathisch fand (er hatte einen total merkwürdigen Körpergeruch), obwohl wir uns 3 Monate lang geschrieben hatten. Ausserdem war er bei weitem nicht so dominant, wie er geschrieben hatte - eher Typ Nerd und schüchtern. Da hat das, was er geschrieben hatte so gar nichts mit der Realität zu tun, was gerade vor mir sass. Nach dem Treffen ging es auch nicht mehr weiter.

Denke daran, die Phantasie ist schöner als die Realität. Und berücksichtige, was Du unter Umständen zurück lässt (betrogener Partner, schlechtes Gewissen, verbrannte Erde).
Jawoll77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 10:32   #20
LieWithMe
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2020
Beiträge: 16
Finde solche Online-Affären einfach geil!
LieWithMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 10:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:14 Uhr.