Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.08.2009, 10:07   #51
Butterblume90
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Lass ihr Zeit

Deine Frau muss das jetzt erst einmal für sich verarbeiten. Da kann es schon sein, dass da plötzlich das Geld eine größere Rolle spielt als Gefühle. Vielleicht will sie ja auch gar nicht wahrhaben, dass da Gefühle von dir im Spiel sind und verdrängt das zum Beispiel, indem sie das ausgegebene Geld hervorhebt. Deine Frau ist jetzt auch in einer Ausnahmesituation. Da sagt man Vieles, was man gar nicht möchte, auch nicht so meint. Und sie hat vielleicht Existenzängste bekommen, weil sie von dir finanziell abhängig ist. Da MUSS sie Angst bekommen. Das solltet ihr besprechen, diese Angst musst du ihr nehmen können, damit ihr beide ruhig über diese Situation sprechen könnt.

Das mit der verlorengehenden Liebe ist für mich viel wichtiger. Wenn deine Frau sowas sagt, dann kann das vielleicht nur bedeuten, dass sie dich tatsächlich auch nicht mehr liebt, oder? Wenn sie denkt, das es normal ist, dass die Liebe nach einer Zeit des Zusammenlebens verschwindet? Das fand ich bemerkenswert. Denn ich glaube nicht, dass die Liebe verschwindet automatisch, wenn man länger zusammen ist. Ich liebe meinen Mann ja auch noch, und das nach über 30 Jahre des Zusammenseins. Da hat sich nichts geändert, deshalb war ich ja auch so sehr durcheinander, als ich plötzlich auch wieder solche Gefühle für meine Jugendliebe entwickelte.
Wenn deine Frau denkt, die Liebe vergeht nach einiger Zeit, dann wohl deshalb, weil sie diese Erfahrung gemacht hat? Frag sie danach! Frag sie, ob ihr nur noch eine "Zweckehe" führt wegen des Geldes, weil sie von dir abhängig ist...

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2009, 10:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Butterblume90, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 18.01.2010, 14:30   #52
simple blue
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2009
Beiträge: 49
Liebe community,
sollte jemand sich nicht die Mühe nehmen wollen alles vom vorne durchzulesen, steht hier Mr.Gray's frühere kurze Zusammenfassung:

"Seine Ehefrau hatte ihn verlassen, nachdem sie kurz verheiratet waren. Dann hatte er eine Affäre mit dieser Frau. Nach 6 Monaten kam seine Frau wieder zurück und er beendete die Affäre. Nun ist die "Affäre" nach 30 Jahren wieder aufgetaucht, bzw. hat er sie im Internet gefunden."

Ich nehme jetzt (nach 5 Monaten) den Faden wieder auf, ich glaube, nach den vielen Bemerkungen von Euch, ich schulde doch damit wie es weiter ging bzw. wie es heute ist.
Nachdem alles herauskam hat meine Frau wie eine Verrückte reagiert. Ich bin der Meinung in solche Fällen kann man aggressiv, indifferent oder traurig sein, je nach dem Gefühl für den schuldigen Partner gegenüber. Sie war eben extrem aggro, es war schrecklich, sie hat mich nicht schlafen lassen, ich bin weggegangen und habe im Auto geschlafen ...
Damit einbißchen Ruhe einkehrt, habe ich es durchblicken lassen, daß die Beziehung bestimmt bald zu Ende gehen müsste (was in der Tat nicht so gekommen). Jedenfalls haben wir dann eine Woche verreist. Ich habe aber weiterhin mit der Anderen (Fern)Kontakt gehalten. Zwischendurch gab es zu Hause immer wieder Streit.
Das Vertrauen war verständlicheweise weg, aber daß ich keinen Laptop und kein Handy nach Hause nehmen "durfte", weil ich dann diese Kommunikationsmittel zur Hand hätte .... Nämlich hat meine Frau damit bedroht die Dinge zu zerstören, wenn ich nicht gerade anwesend bin.
Wenn ich mit jemandem von zu Hause per Telefon (was in der Regel selten vorkam) gesprochen habe, war das bestimmt meine Geliebte und Theater brach aus.
Es reichte wenn sie am Rechner die Namen verschiedener Fotos, die ich vorhin geöffnet habe, gesehen hatte, war schon wieder Zirkus (die Fotos waren auf unserer Muttersprache genannt, daher könnten sie "natürlich" mit meiner Geliebte zu tun haben).
Ich habe vom Kollegen eine Webcam gekauft, und vergessen auszupacken; sie hat sie in meiner tasche gefunden ----> wieder ein Wirbel. So ist die Zeit vergangen praktisch bis heute. Mal "Freund" mal "Feind".
Ich und meine JL (Jugendliebe) haben jeden Tag gesprochen (seit immerhin mehr als 9 Monaten). Sie war diejenige, die auf meine Frau immer Rücksicht nehmen wollte und hatte ständig Gewissensbiss, dass sie so in eine Familie zwischengefunkt hat (sie wusste we es ist, sie ist ja geschieden). Sie hatte am Anfang zwar mit der Rolle der geheimen Geliebten zufrieden war, aber dann ein halbes Jahr später, fing sie an die berechtigte Frage zu stellen, wie lange wollten wir es so weitermachen. Ich musste sie immer wieder beruhigen, wenn sie mit ihrem Gewissen kämpfte, und sagen, es wird wohl irgendwie doch weitergehen, und bemühte mich die Beziehung aufrechtzuerhalten. UND DAS ALLES AUS 1000km ENTFERNUNG! Während dieser Zeit haben wir uns nur ein paarmal getroffen, natürlich wesentlich weniger, wie es in einer Normalbeziehung der Fall gewesen wäre.
Jetzt nähern wir uns langsam der Gegenwart. Am Anfang dieses Jahres als ich etwa 20Min. später als der "mehrjährige Schnitt" nach Hause kam, war wieder Zwischt, ich habe nicht besonders reagiert, aber 2 Tage später das Gleiche. Dann war ich schon ziemlich aufgebracht. Ich wollte ihr in aller Ruhe sagen, was mein Problem ist, aber sie reagierte ausschließlich mit zynischen Bemerkungen, und so musste ich einsehen, es hat kein Zweck mein Herz "offenzulegen". Allerdings habe ich ihr gesagt, dass ich mit der Anderen den (Brief)Kontakt nich abgebrochen habe.
Ihre Reaktion war wie immer: es gab keinen Schlaf in jener Nacht. Sie ist dann ganz auf Abstand gegangen:
Sie hat für mich im Kühlschrank einen Regalboden namentlich zugewiesen, sie will sich nie mehr in unser Auto setzen, ich soll für mich selbst einkaufen, was ich so bräuchte, ich kann meine Hemden selbst bügeln etc...Ihr denkt bloß nicht, dass ich mich jetzt beschwere, nein, ich erzähle nur was los ist. Dann haben wir unser Ersparnis zweigeteilt.
Also das ganze deutet auf eine Trennung hin, oder das ist sie. Ich kann meine Frau auch verstehen, obwohl ich bedauere es sehr und letztendlich überrascht mich, dass sie keineswegs verzweifelt ist (sollte ich mich freuen darüber?), und eigentlich probiert sie auch nicht die Beziehung auf den alten Weg zurückzulenken (unabhängig davon ob das u.U. gelingen würde oder nicht).
Es ist kein Zufall, dass ich nicht Scheidung geschrieben habe. Sie ist nämlich fast so gut wie ausgeschlossen, und zwar aus finanziellen Gründen. Ich bin Alleinverdiener. Meine Frau war (ist) Hausfrau und praktisch ohne Einkommen (sie hat nur das Geld aus unserem Ersparnis). Mein Verdienst ist nicht so hoch, das es für 2 "normalen" Haushalte ausreichen würde. Was bleibt? Die bittere Pille zu schlucken und für alle Beteiligten die schlechte Situation irgendwie zu meistern, nämlich Trennung unter einem Dach... Schrecklich, ich weiss.
Oder habt ihr eine besser Idee?
lg
simple blue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 17:14   #53
Rudolf B.
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
dein leben ist ein ausgezeichnetes beispiel dafür, welche folgen eine einmal getroffene falsche entscheidung haben kann. warum hast du dich damals für deine frau entschieden? die gründe hast du hier nie genannt. dass du sie damals schon nicht mehr geliebt hast, ist inzwischen klar. nicht umsonst hattest du 3 affären in euerer beziehung (hatte selbst eine und weiß wovon ich spreche).

was du jetzt machst ist scheinheilig. du quälst alle beteiligten "aus moralischen gründen". finanzielle schwierigkeiten sind ein grund, der das rechtfertigt? ich sage: nein. wenn du deine JL wirklich liebst, und dich nicht nur das unerreichbare lockt und reizt, dann zieh endlich konsequenzen. deine frau ist zwar über 50 aber nicht über 70. warum mutest du ihr zu, mit einem mann zusammenzuleben, der eine andere liebt und begehrt und all sein denken auf sie konzentriert? gibt es etwas erniedrigenderes, qualvolleres, gemeineres? und das nach fast 40 gemeinsamen jahren? gib sie endlich frei und ihr die chance, nochmal jemanden zu finden und zwar diesmal hoffentlich jemanden, der sie liebt. miete eine kleine wohnung für sie, richte sie zweckmäßig ein und gib ihr genug geld für miete und essen. wenn sie mehr will, soll sie eben arbeiten gehen, schließlich sind die kinder aus dem haus und wer sich bemüht, findet auch irgendwas. dann such dir eine arbeit in der nähe deiner JL. vielleicht ist es keine tolle stelle, vielleicht musst du in einem baumarkt regale einräumen oder im supermarkt an der kasse sitzen. aber du bist dann weit weg von der frau die du nicht mehr liebst und nahe bei der die du liebst. sie wird dich sicher finanziell unterstützen und eine eigene wohnung brauchst du auch nicht.
du verlierst vielleicht freunde und familie, aber du bekommst deine liebe. ein hoher preis, findest du? stimmt. andererseits scheint ja nach der erfüllung dieser liebe dein ganzes sinnen zu trachten.

dass du allerdings selbst noch nicht auf die idee dieser umsetzung gekommen bist, lässt für mich doch darauf schließen, dass es dir so ernst nicht sein kann, mit deiner JL ...
Rudolf B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 20:38   #54
simple blue
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2009
Beiträge: 49
Danke erstmal für Deine Gedanken.

"warum hast du dich damals für deine frau entschieden?" stellst du die Frage.
Ich kann zurückblickend das Folgende antworten:

-unsere gemeinsame Wohnung war gerade gebaut worden und kurz vor der Fertigstellung, und das in unserem Heimatland war schon etwas besonderes
-mein (falscher?) Stolz spielte bestimmt auch eine Rolle: seht, doch bin ich der Richtige, der Bessere
-ehrlich gesagt bin ich (war ich?) ziemlich konservativ und dachte eine Ehe soll bis zur Ewigkeit dauern, und dafür muss man auch kämpfen

Die jetztige Situation ist zweifellos extrem schwer für alle Beteiligten. Aber ich wage es behaupten, dass es doch keine Quälerei ist. Alles ist sozusagen klar gestellt. Meine JL weiss, dass meine Frau die Wahrheit weisst. Ich will meine Frau nicht losschicken, sagend, geh, suche dir jemanden, und wir suchen für dich eine passende Wohnung. Sie ist eben diejenige, die sich mit dieser Situation offensichtlich abgefunden hat. Ich möchte es hoffen, dass meine Frau jemanden findet, Zeit hat sie ja den ganzen Tag, aber weggehen, zwar darüber haben wir nicht ausdrücklich gesprochen, will sie nicht. D.h. so in einem Satz hat sie sowas erwähnt, ich solle keine Hoffnungen haben, sie verschwindet nicht von der Bühne, sie lässt mich nicht mit den Anderen...,d.h. eine Art Rache, wenn nicht sie, dann auch keine Andere....
Meine JL arbeitet in einem anderen Land, hat noch Mutter auf sie aufpassen muss, ich kann meine Arbeit auch nicht kündigen, ich würde nichts finden, ganz geschwiegen von der Qualität (und Dotierung) meines jetztigen Jobs (und natürlich auch die heißeste Liebe kann sich abkühlen, wenn man ständig finanzielle Schwierigkeiten hat). Wir wissen, dass wir uns relativ selten sehen können (denke ca. zweiwöchentlich), aber wir würden es akzeptieren (in den letzten 9 Monaten haben wir 5-mal getroffen).
Ich und meine Frau haben uns in der Wohnung getrennt, was ihr Wille war. Wir haben unser Ersparnis verteilt. Ich bemühe mich ein, sagen wir mal, freundschaftliches Verhältnis mit meiner Frau aufzubauen, sie ist doch die Mutter unserer beiden Kinder, und wir sind doch keine Feinde. Optimal wäre, wenn jeder für sich eine eigene kleine Wohnung hätte. Ich glaube aber, dass meine Frau einfach noch nicht soweit ist. Ich hoffe weiterhin, dass es mit der Zeit irgendwelche Lösung herauskristallisiert. Leider Zeit haben wir immer weniger: Tempus fugit.

lg
simple blue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 20:59   #55
Rudolf B.
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
ach blue,
wem willst du hier eigentlich etwas vormachen? wo ein wille ist, ist auch ein weg, wo kein wille ist, ist auch ein grund ....

du bist nicht der gefangene deiner frau, SIE entscheidet nicht, wann du gehen "darfst" sondern du. und zweimal im monat einen flug zu zahlen geht auf dauer auch auf den sparstrumpf. aber so eine unerfüllte, dramatische liebe ist ja auch etwas schönes, nicht?
Rudolf B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 21:25   #56
simple blue
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2009
Beiträge: 49
Habe ich da etwa Zynismus herausgehört?
Übrigens der Spruch zwar etwas verdreht lautet: wo eine Wille ist, da gibt es auch ein Geht's nicht.
Es ist natürlich kein Zustand auf Dauer das Hin-und-Her. Ich hoffe sehr, dass die Lösung schneller kommt als der Sparstrumpf leer wird.
Und was die "Gefangenschaft" angeht: du hast geschrieben, warum ich meine Frau nicht "freilasse". Sie will erstmal nicht "freigelassen" werden. Ich könnte natürlich gehen, aber es wäre für meine Frau meiner Meinung nach noch unerträglicher.

lg
simple blue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 22:01   #57
Rudolf B.
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
du denkst also du tust deiner frau einen gefallen, wenn du getrennt mit ihr in eurer wohnung lebst, weil das ein so erfüllender zustand für euch beide ist? willst du ihr die hoffnung nicht nehmen, dass das nochmal was wird mit euch, oder was ist der sinn? und wie "freundschaftlich" kann das zusammensein mit einem mann sein, der sie monatelang heimlich betrogen hat und nun offiziell eine affäre pflegt? ist bestimmt super für sie an den wochenenden, an denen du bei deiner geliebten bist in eurer GEMEINSAMEN wohnung darauf zu warten, dass du zurück kommst und deine freundschaftlichen gespräche mit ihr fortsetzt. ja, ich bin zynisch ....
Rudolf B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 12:07   #58
neotrace2
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: Hoher Norden
Beiträge: 1.217
Also am anfang hatte ich ja noch verständniss und Mitgefühl aber mittlerweile sehe ich es nur wie Rudolf.
Welche Nationalität bist du und deine Geliebte. Vielleicht lässt es einem dann mehr verstehen
neotrace2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 14:52   #59
Rudolf B.
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
so aus dem bauch raus würd ich tippen, simple blue ist deutscher und lebt in frankreich ... und seine JL ist noch hier
Rudolf B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 15:21   #60
sunnygirl999
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 2
Hallo an alle,

ich habe genau das selbe Problem, ich bin seid 2 Jahren verheiratet, und seid insgesamt 7 Jahren mit meinen mann zusammen und habe 2 kleine Kinder, jetzt ist es genau so, dass ich auch meine Jugendliebe wiedergefunden habe,
jetzt haben wir täglich kontakt mit sms und e-mail und schreiben uns ganz heiße sachen die mir auch wirklich herzklopfen bereiten.
Aber was kann ich machen ich will eigentlich meinen mann auch nicht fremdgehen oder so, aber den anderen zu wiederstehen, glaube ich fällt mir auch schwer.
sunnygirl999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 15:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey sunnygirl999, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Affäre - mit Folgen obamaniac Probleme in der Beziehung 132 11.03.2009 18:25
Verheiratet, unglücklich & Affäre..... SehrNachdenklich Probleme nach der Trennung 10 12.11.2008 13:28
Sie hat eine Affäre, kommt sie irgenwann zu mir zurück? Brokenheart79 Probleme nach der Trennung 20 04.05.2008 23:40
1 Jahr habe ich eine Affäre und was jetzt ! kiara26380 Probleme in der Beziehung 25 31.12.2007 13:17
Werde Affäre beenden nfl Herzschmerz allgemein 22 28.02.2007 21:13




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.