Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2009, 14:11   #21
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von JulieGreen Beitrag anzeigen
[...]wenn ich schon fremd gehe, warum soll mein Partner irgendwas davon erfahren?[...] Warum soll ich meinen Partner damit belestigen? Es sei denn, ich will aus der Beziehung raus, dann mache ich gezielt "Fehler".
Das ist dann aber auch herrlich.
Ich mach Schluß... und btw.... beschissen hab ich Dich auch noch.
(now hate me!)
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.11.2009, 14:14   #22
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von JulieGreen Beitrag anzeigen
1.Wir sprechen von beziehungen, und vom Fremdgehen, da ist ein Bett auch dabei (oder eine Couch, oder eine Decke, ok, ich bin auch mit einem Billiard Tisch zufrieden)

3. Meine beziehung war damals 5 jahre, wir sind dann noch zwei jahre zusammen geblieben danach. Und nein, er hat nichts gemekrt, denn es gab nichts zu merken, es war halt Sex und nichts mehr. Sein Hund hat es aber gemerkt, auf einmal konnte er mich nicht mehr ... riechen und hat sich eigenartig verhalten. Oder vielleicht lag es auch an meinem schlechten Gewissen
Diese arme Seele von Mann, Dein Ex...
barkeeper76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:17   #23
JulieGreen
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Sam Hayne, I hate you!!!!!!! Quatsch! Das Thema mag ich, und ich liebe es, verschiedene Meinungen zu hoeren

Barkeeper,

da gebe ich dir voll Recht, arme Seele mein Ex, deshalb habe ich ihn auch verlassen
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:18   #24
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von JulieGreen Beitrag anzeigen

Barkeeper,

da gebe ich dir voll Recht, arme Seele mein Ex, deshalb habe ich ihn auch verlassen

hättest Du das nicht aber auch machen können, ohne Fremdsex zu haben und den armen Hund zu verwirren ?
barkeeper76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:21   #25
Yamato
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 724
@JulieGreen
1. Ich sprach in erster Linie von der Beziehung, denn das Fremdgehen, ist zweitrangig.
2. Lustige Vorstellung, wer weiß, wie die Aliens aussehen.
3. 5 Jahre, würde ich ja fast noch als Kennenlernphase bezeichnen.
Kluger Hund, im Gegensatz zum Herrchen.

Geändert von Yamato (25.11.2009 um 14:24 Uhr)
Yamato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:32   #26
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von JulieGreen Beitrag anzeigen
Sam Hayne, I hate you!!!!!!!
Nicht mich...

Gehörte eigentlich alles zusammen da oben.

Ich mach Schluss, fremdgegangen bin ich Dir auch. Now hate me. Tschüh!

Komm nicht dahinter, was diese unnötige zusätzliche Grausamkeit soll...
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 15:51   #27
JulieGreen
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
barkeeper, interessante Frage. In der Tat, ich glaube nicht dass ich das geschafft haette, ohne ihm fremdzugehen. Ich haette ihn nicht verlassen, ohne einen anderen zu haben, denn ich kann nicht alleine sein. Das ist aber mein Problem, da koennen die Maenner wenig dafuer. Sprich, ich bin lieber ungluecklich in einer Beziehung als ungluecklich ohne Beziehung. Tja, ist so. Meine Ausrede? Schlechte Kindheit

Yamato: 2. Die sind bestimmt nett.
3. 5 jahre Beziehung - kennenlernphase?!?! Ich wuerde eher sagen Langeweile Phase.

Sam Wayne, ja, das ist grausam.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 23:42   #28
**Shadowheart**
Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 344
So und gemäß dem Falle, dass der verschwiegene Betrug an Licht kommt? Was dann? Dann kommt noch die Schwere einer Lüge hinzu. Das soll schonender sein? Fraglich. Denn schätzungsweise tut der Umstand, dass das verheimlicht worden ist und der Partner nicht ehrlich zu einem war, 100mal mehr weh als die Tatsache betrogen worden zu sein, bzw puscht das noch schön auf.

So, warum soll ich meine jahrelange feste Partnerschaft aufgeben in solchen Fällen? Weil Vertrauen zerstört wurde? Und nicht unbedingt jede Beziehung wo auf einer Seite das Vertrauen fehlt ein gut weiterläuft? Weil man sich immer wieder selbst kaputt machen muss, obs nicht nochmal passiert und wenn man es wieder mit sich machen lässt der andere, je nach Persönlichkeit meint er hat einen Freifahrtschein? Weil man sich selbst schützen muss?
Wegwerfen tut wohl eher der der fremdgeht, jeder Aktion folgt eine Reaktion und der sollte man sich doch irgendwo bewusst sein.

Es ist in Ordnung wenn man in einer offenen Beziehung lebt und solche Fälle mal besprochen hat, aber wenn man in einer langjährigen Beziehung steckt, wo das nicht so war und man meinte man kann dem anderen zu 100% vertrauen, wie soll es dann nach diesem Bruch weitergehn? Nicht viele können diesen Bruch wieder heilen lassen, deswegen ist es wohl manchmal besser sich dann zu trennen für das Seelenheil, wenn man sich als Paar keine Chance mehr geben kann.

LG
**Shadowheart** ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 01:28   #29
Wusch
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von JulieGreen Beitrag anzeigen
Wusch,

1.Wie wuerdest du denn reagieren, wenn dir das passieren wuerde? Wenn du in einer langen Veziehung / Ehe steckst, und nach 20 Jahren betrogen wirdst?

2. Ich glaube das Fremdgehen ist nur ein Zeichen, das Problem liegt aber tiefer in der Beziehung, oder meinst du nicht? Kommt das wirklich aus heiterem Himmel, dass man sich in jemand anders verliebt? Ich meine, die Verlockung ist da, aber ich habe die Wahl, einen anderen Mann naeher an mir zu lassen oder nicht. Ich habe die Wahl, mich zu verlieben oder eben nicht. Oder wie siehst du das?
1: ich würde mich gar nicht BETROGEN fühlen. wenn meine frau nach 20 jahren ehe mal nen anderen körper spüren will und sich in dessen geist auch noch verliebt, würde ich mich für sie freuen, sie machen lassen und versuchen, ihre neuen eindrücke in unsere beziehung mit einfließen zu lassen.

2: das kommt darauf an, wie "alt" diese beziehung ist. ic stimme dir zu, falls sie gerade mal ein paar monate alt ist, aber nicht mehr, wenn sie bereits 10 jahre auf dem buckel hat.
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 01:31   #30
Wusch
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von ISFJ Beitrag anzeigen
Wenn Du das so siehst!!!! Warum ist nach 2o Jahren denn Sex mit einem/einer anderen erlaubt. Es geht auch nicht um den Sex, sondern um den Vertrauensbruch. Ist die Liebe tot, ist sie das!!!! Dann sollte aber zuerst die eine Beziehung beendet werden, bevor etwas neues begonnen wird. Die Partnerin/den Partner aber in gutem Glauben lassen und nebenbei was anderes anfangen ist für mich nicht akzeptabel. Mag altmodisch sein, aber das gehört für mich zu den Grundzügen einer Partnerschaft


Es geht nicht um das Fremdgehen an sich, sondern um die Beziehung zu dem anderen. Ich kann und will nicht mit einer Frau zusammen leben, die einen anderen im Kopf hat und eigentlich lieber bei ihm sein will, als bei mir. Dann soll sie es tun und eben auch die Konsequenzen tragen (Verlust der Familie und es ganzen bisherigen Lebensumfelds) Wenn man/frau sich auf sowas einlässt, kann sie von mir nicht erwarten, dass ich das einfach so toleriere. Vor allem nicht, wenn es so ist, wie bei Grönemeyers "Was soll das" ("Zu einer betrogenen Nacht hätt ich vielleicht nichts gesagt, aber Du hast ja gleich auf Liebe gemacht") Das hat mit nachträglich gestellten Bedingungen nichts zu tun, denn es ist für mich die Grundlage einer Ehe.

Du kannst da anderer Meinung sein, aber es gibt eben auch viele, die meine Einstellung teilen und eben auch eine langjährige Beziehung nicht fortsetzen wollen, weil die Grundlage (das vollständige Vertrauen) nicht mehr da ist.
ach gott...der sex mit jemand anderem sollte immer erlaubt sein.
ich werde nie kapieren, warum sex mit einem anderen "vertrauen bricht".

keine ahnung, was du hier alles rumfaselst.
Wusch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 01:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
seit 6 Jahren bin ich ihm....."hörig"...ich kann nicht mehr! DeepGreenEyes Singles und ihre Sorgen 92 19.05.2009 15:59
Fremdgehen als Dauerzustand?! MG23 Probleme in der Beziehung 195 27.02.2009 15:28
Nach 17 jahren hat sie sich in meinen besten freund verliebt... Spinny1972 Probleme in der Beziehung 9 25.02.2009 12:42
Nach 3 jahren ist Schluss nils8 Probleme nach der Trennung 6 02.10.2007 22:19
Nach 7 Jahren!!! LaOla Flirt-2007 56 24.02.2005 19:04




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.