Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2009, 21:05   #51
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Vor einigen Wochen hätte ich noch wie Sunnybird darüber gedacht.

Mittlerweile denke ich anderes darüber. Ich kenne meinen Mann bereits 20 Jahre und natürlich hat sich die Gewohnheit eingeschlichen. Nicht erst von heute auf morgen - eigentlich schon ca. 5 Jahre.
Fremdgehen war für mich noch nie ein Thema - dachte immer, dass betrifft nur die Anderen.
Bis ich einen anderen Mann traf - obwohl es kein richtiges Fremdgehen war im eigentlichen Sinne. Wir flirteten per Telefon und Handy.
Hätte es in der Ehe mit meinem Mann gestimmt, wäre es nicht mal zum Handyflirt gekommen.

Hätte ich meinem Mann vom Handyflirt erzählen sollen? Sicher nicht und ich denke auch heute noch so. Denn er bekam es irgendwann einmal mit und von da an herrschte bei uns schlechte Stimmung.
Mein Handyflirt ist beendet - der Alltag mit meinem Mann geblieben - er hat sich leider nicht verändert. Wir sprachen darüber, was sich im Laufe der Jahre bei uns verändert hat.
Also, ich würde das Fremdgehen meinem Partner nicht sofort beichten. Bei mir ging es nicht weiter und trotzdem ist das Misstrauen des Partners da, dass evtl. mehr gewesen sein konnte, obwohl definitiv nichts war. Und gerade dieses Misstrauen zieht mich erst recht zu meinem Handyflirt hin. Wenn ich schon zu Unrecht verdächtigt werde, dann kann ich genauso gut auch...
Ich hatte anfangs wegen dem Handyflirt ein schlechtes Gewissen - leichtfertig war ich nie.

Darüber urteilen kann allerdings nur jemand, der schon einmal in so einer Situation war.

Diskutieren kann man hier ewig. Jeder wird eine andere Meinung vertreten.
Nur, wäre unsere Ehe 100%ig in Ordnung gewesen, hätte ich den Handyflirt nie gehabt.

Wenn ich ehrlich bin, vermisse ich meinen Handyflirt gewaltig. Das Flirten hat gutgetan. Mein Mann ist das Gegenteil von ihm.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2009, 21:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.12.2009, 21:16   #52
sunnybird
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 150
In gewisser Weise bestätigst du ja, was ich sagte: Eine glückliche Beziehung gibt es nicht mehr. Wenn du ihm von dem Handyflirt nichts erzählt hättest, hättest du trotzdem dein schlechtes Gewissen gehabt (und wärst unglücklich), so weiß er etwas, misstraut dir und die ganze Beziehung ist eher unglücklich für euch beide.

Mein Beitrag sollte kein Plädoyer dafür sein, Fremdgehen unbedingt zu beichten. Eher war gemeint, was Fremgehen generell mit einer Beziehung machen kann. Und das ist immer etwas negatives für beide Beteiligte.
sunnybird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2009, 21:28   #53
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Stimmt, es gibt zwar die glückliche Beziehung nach dem Beichten des Handyflirts nicht mehr, aber glücklich war die Beziehung auch schon einige Monate vor dem Handyflirt nicht mehr. Jedenfalls von meiner Seite aus - mein Mann empfand das wohl nicht so. Für ihn war es normaler Alltag, Wir haben einfach zuwenig miteinander geredet. Nur, er sieht das auch heute noch nicht so.
Meiner Meinung nach ist eine Beziehung am Ende, wenn man nicht mehr miteinander reden kann, nichts mehr gemeinsam unternehmen will.
Aber aus Gewohnheit bleibt man zusammen -so war es im Prinzip bei uns.
Ich hatte zu Beginn des Handyflirts ein schlechtes Gewissen. Aber nach einiger Zeit nicht mehr und hätte es meinem Mann sicher nicht erzählt.

Sobald das Fremdgehen der Partner erfährt, wird es immer negativ sein für die Beziehung und zwar eindeutig für beiden Seiten - das habe ich ja selbst erfahren. Obwohl es bei mir kein richtiges Fremdgehen im üblichen Sinne war.
Verstehe aber auch die Reaktion meines Mannes. Zudem kannte er meinen Handyflirt, zwar nur flüchtig...
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 10:34   #54
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Kleiner Nachtrag:
Von meinem Mann werde ich mich natürlich nicht trennen - 20 Jahre wirft man nicht so einfach weg (auch, wenn das viele sicher anders sehen).

Zu meinem Handyflirt:
Er hatte zu Beginn, als wir uns kennen lernten etwas "geschwindelt". Allerdings erzählte er das einer anderen Person und ich habe zufälligerweise mitgehört.
Normalerweise hätten wir uns nie wieder gesehen - aber er gab mir seine Handynr. Die ersten SMS´en und Anrufe drehten sich natürlich nur um dieses "Schwindelthema". Er konnte auch nicht anders und musste gezwungenermaßen weiterschwindeln. Hätte es vermutlich nicht anders gemacht. Es war wirklich so eine Situation, aus der man ohne Weiterschwindeln nicht mehr rauskommt.
Über Umwege erfuhr ich dann zufälligerweise, die evtl. Wahrheit. War zuerst gewaltig sauer, aber hatte dann Zeit zum Nachdenken. Ob es die ganze Wahrheit ist, die ich erfuhr? Es waren nur sogenannte Quellen, ob die immer stimmen? Geredet wird viel.

Wie tickt Ihr Männer? Ich habe ihn einmal getroffen und er schlug von sich aus gleich ein nächstes Treffen vor - hatte damit überhaupt nicht gerechnet. Kam auch total ehrlich rüber. Allerdings, hätte es die nächsten Treffen gegeben, wäre seine "Schwindelei" aufgeflogen. So sehe ich das. Ich will ihn jetzt nicht in Schutz nehmen. Auch vor den ersten SMS´en kannte ich ihn bereits kurze Zeit persönlich. Ist also nicht so, dass ich ihn nur übers Handy kannte.

Würdet Ihr Männer gleich ein nächstes Treffen ausmachen, wenn Ihr gar kein Interesse hättet?
Er hätte ja gar nichts von einem Treffen sagen brauchen.
Habe so meine Zweifel - ob er es ernst gemeint hat. Aber kann man dann so gut lügen - so ernst dabei sein, bei dem was er gesagt hat?
Wir hatten ja schon zigmal telefoniert, darum glaubte ich ihn schon etwas zu kennen.
Er ist selbst verheiratet, hat mir aber stets versichert, dass er sich mit seiner Frau nicht mehr versteht. Hör jetzt schon den Aufschrei - das sagen alle Männer, die fremdgehen wollen...

Er weiß bis heute nicht, dass ich weiß, dass er "geschwindelt" hat. Um was es genau geht, möchte ich hier nicht sagen.

Irgendwie denke ich noch viel an ihn - sollte ich wohl besser lassen. Aber die letzten Wochen einfach so aus dem Leben streichen und vergessen - ist schwer.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 10:42   #55
Ben T. Seven
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 260
Zitat:
Zitat von wusch Beitrag anzeigen
ich stoße hier immer wieder auf threads, in denen menschen meiner altersklasse, die seit 15, 20, 25 jahren oder länger zusammen sind, jammern, dass ihr(e) partner(in), ehemann(frau) fremdgegangen ist und sich womöglich auch noch verliebt hat.
in den meisten fällen stellen sie gleich die gesamt beziehung in frage und denken an das ende derselben...

meine gedanken dazu:

"na hallo!? wie seid ihr denn drauf?!
da habt ihr ein jahrzehntelanges gemeinsames partnerschaftliches beziehungsleben gelebt und stellt das alles wegen ein bisschen sex oder verliebtseins in frage? seid ihr wirklich so kleinkariert, so wenig selbstbewusst, dass euch so ein tete-a-tete gleich den ganzen beziehungsboden unter den füßen wegziehen muss????

na ja, jeder ist für sein eigenes unglück selber verantwortlich."

ich kenne das in meinem bekanntenkreis auch zur genüge - da fangen menschen, die 30 jahre lang zusammengelebt haben, ein gemeinsames leben aufgezogen haben, kinder gekriegt haben, firmen gegründet haben, ein haus gebaut haben und was weiß-ich-nicht-alles, plötzlich an, sich wegen eines KÜHLSCHRANKES die köpfe einzuhauen...
wie blöd ist die menschheit eigentlich?

oder besser gesagt: wie UNREIF.

vielleicht mag das ja mal der eine oder andere kommentieren
ich finde deine äußerungen absolut schwachsinnig und kurzsichtig.
Ben T. Seven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 15:25   #56
juliajulia
Golden Member
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 1.409
Zitat:
Zitat von Ben T. Seven Beitrag anzeigen
ich finde deine äußerungen absolut schwachsinnig und kurzsichtig.
Das unterschreibe ich nur zu gern.
juliajulia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 21:50   #57
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo Ben und Julia,

ich stimme Euch sogar voll zu - habe - ehrlich gesagt, vor meinem Flirt so wie Ihr gedacht!
Letztendllich kam es aber nur soweit, weil es in der Ehe nicht mehr stimmte. Das sieht man als Außenstehender nicht so - ging mir früher nicht anders, wenn in der Nachbarschaft Ehen auseinander gingen -da habe ich genauso geurteilt wie ihr.
Heute sehe ich das mit anderen Augen.

Ich wollte nie eine Affäre - habe ich meinem Flirt auch stets gesagt - aber zugegeben die Anziehung war da - das ist nicht zu ändern. Sogar so, dass mir selbst eine Affäre nichts mehr ausgemacht hätte.
Klar, für mein "Unglück" bin ich allein verantwortlich. Das weiß ich.

Hoffe, Ihr kommt nie in so eine Situation.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 22:00   #58
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Redkokos Beitrag anzeigen
Hi,
ich denke nicht das du das "immer" so sehen kannst! Mag sein das der/die eine oder andere Mensch "unreif" erscheinen oder sein mag, aber kennst du die Hintergründe!?
Man schmeißt eine Beziehung nach so vielen Jahren nicht einfach weg (meistens jedenfalls)! Oft liegt ein jahrelanges grübeln/denken hinter einem Menschen und die neue Bekanntschaft oder Liebe ist ein Sprungbrett!? Wenn eine Beziehung funktioniert passiert das eh seltener, was aber wenn es schon Jahre nicht funktioniert und/oder der Kinder wegen ein Leben nebeneinander (nicht miteinander) geführt wird!?
Was, wenn die Liebe und alle Emotionen schon seit Jahren gestorben sind? Was, wenn es "Null" sexuelle Beziehung gibt und ein Partner nur "des guten Friedens Willen" mit dem anderen schläft!?
Was, wenn es jahrelang keine Gefühle mehr gibt!? ...und, und, und.............
Kann man das immer verurteilen?

Ich denke nicht! Bei jeder Beziehung/Ehe steckt eine Vorgeschichte dahinter! Die sollte man erst kennen, um urteilen zu können!

Sicher gibt der/die eine beim ersten Herzflattern (nach jahrelanger Eingefahrenheit) seine Beziehung auf, aber ich denke dies sind die Wenigsten!

Gruß
Redkokos
Redkokos hat genau das beschrieben, was ich meinte.
Die Vorgeschichte sieht man als Außenstehender, Nachbar etc. nie.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 22:06   #59
Ben T. Seven
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 260
Zitat:
Zitat von EisblumeLouise Beitrag anzeigen
Hallo Ben und Julia,

ich stimme Euch sogar voll zu - habe - ehrlich gesagt, vor meinem Flirt so wie Ihr gedacht!
Letztendllich kam es aber nur soweit, weil es in der Ehe nicht mehr stimmte. Das sieht man als Außenstehender nicht so - ging mir früher nicht anders, wenn in der Nachbarschaft Ehen auseinander gingen -da habe ich genauso geurteilt wie ihr.
Heute sehe ich das mit anderen Augen.

Ich wollte nie eine Affäre - habe ich meinem Flirt auch stets gesagt - aber zugegeben die Anziehung war da - das ist nicht zu ändern. Sogar so, dass mir selbst eine Affäre nichts mehr ausgemacht hätte.
Klar, für mein "Unglück" bin ich allein verantwortlich. Das weiß ich.

Hoffe, Ihr kommt nie in so eine Situation.
darum gehts doch gar nicht.
was hat das jetzt auf einmal mit dir zu tun.

mein post war an den TE gerichtet..?

gruß ben
Ben T. Seven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 22:07   #60
juliajulia
Golden Member
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 1.409
Zitat:
Zitat von EisblumeLouise Beitrag anzeigen
Hallo Ben und Julia,

ich stimme Euch sogar voll zu - habe - ehrlich gesagt, vor meinem Flirt so wie Ihr gedacht!
Letztendllich kam es aber nur soweit, weil es in der Ehe nicht mehr stimmte. Das sieht man als Außenstehender nicht so - ging mir früher nicht anders, wenn in der Nachbarschaft Ehen auseinander gingen -da habe ich genauso geurteilt wie ihr.
Heute sehe ich das mit anderen Augen.

Ich wollte nie eine Affäre - habe ich meinem Flirt auch stets gesagt - aber zugegeben die Anziehung war da - das ist nicht zu ändern. Sogar so, dass mir selbst eine Affäre nichts mehr ausgemacht hätte.
Klar, für mein "Unglück" bin ich allein verantwortlich. Das weiß ich.

Hoffe, Ihr kommt nie in so eine Situation.
Ich stimme Dir zu, dass es wohl in einer Ehe/Beziehung nicht mehr stimmt, wenn so etwas passiert. Wenn man aber unglücklich ist, so hat man die Verpflichtung, die Unzufriedenheit zu thematisieren und nach Lösungswegen zu suchen. Natürlich KANN es passieren, dass dem Partner dieses Gespräch nicht auf die Sprünge hilft und dass so ein Schuss vor den Bug, wenn man Fremdgehen so betrachten möchte, das einzige Mittel ist, das hilft. Aber pauschal zu sagen, man müsse nach langer Zeit auch mal eine Affaire verzeihen ... ich KÖNNTE es nicht verzeihen. Ich liebe meinen Mann, ich möchte niemals ohne ihn sein - aber unter anderem aus dem Grund, dass ich mich bei ihm völlig geborgen und sicher fühle.
Dieses Gefühl wäre durch einen Seitensprung zerstört.

EDIT: Übrigens war auch mein Post nur auf den Eingangspost zu beziehen, den Ben ja auch zitiert hatte.
juliajulia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 22:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
seit 6 Jahren bin ich ihm....."hörig"...ich kann nicht mehr! DeepGreenEyes Singles und ihre Sorgen 92 19.05.2009 15:59
Fremdgehen als Dauerzustand?! MG23 Probleme in der Beziehung 195 27.02.2009 15:28
Nach 17 jahren hat sie sich in meinen besten freund verliebt... Spinny1972 Probleme in der Beziehung 9 25.02.2009 12:42
Nach 3 jahren ist Schluss nils8 Probleme nach der Trennung 6 02.10.2007 22:19
Nach 7 Jahren!!! LaOla Flirt-2007 56 24.02.2005 19:04




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.