Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.2009, 10:12   #351
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
2. gespräch

nachdem ich ja nun das buch gehört habe und auf einmal das gefühl hatte, viel zu verstehen wollte ich natürlich meine frau daran teilhaben lassen. an meinen gedanken, an meinen neuen impulsen, an meinen ideen für die zukunft, denn es betrifft uns ja beide und natürlich muss sie kenntnis davon haben um ein teil davon sein zu können.
das thema brannte mir den ganzen abend unter den nägeln und insgeheim hoffte ich, dass es sie genauso faszinieren würde wie mich und dass sie sich freuen würde und mitanpacken wollen würde.
es war leider nicht so. also wir dann schließlich alles erledigt hatten, das ihr für diesen abend wichtig schien und ich das gefühl hatte dass sie genug zur ruhe gekommen war, um mir aufmerksam zuhören zu können, erzählte ich ihr von dem hörbuch. wie es aufgebaut ist, was es erklärt und was ich für mich mitgenommen und verstanden habe. ich erklärte ihr, so wie euch in meinem beitrag gestern, welche art von botschaften ich wohl brauche, um mich geliebt zu fühlen (woher soll sie das sonst wissen, ich weiß es ja selbst erst seit ein paar stunden). und welche vermutungen ich hege, was die botschaften betrifft, die sie selbst braucht.
sie schien nicht uninteressiert, war aber sehr weit von der begeisterung weg, die mich gepackt hatte. sie verstand die zusammenhänge, nickte alles ab, ich hatte aber nicht den eindruck, dass sie sich wirklich angesprochen fühlte. ich sagte ihr wörtlich, dass ich etwas ändern möchte, damit sie sich wieder glücklicher fühlt und unsere ehe besser wird.
"so schlecht ist die doch gar nicht"
"ich bin nicht glücklich und habe den eindruck, du auch nicht."
"naja glücklich ... aber es ist doch ok so"
"ich möchte mich aber bemühen, dass es besser wird als ok"
"du willst mir doch nicht weis machen, dass du jetzt ordentlicher wirst, nur damit ich mich wohler fühle"
"wenn das nötig ist, damit du dich geliebt fühlst, mach ich es"
"das glaubst du doch selbst nicht"

soviel zum thema: lob und anerkennung. zehn minuten vorher hatte ich ihr erklärt, dass es genau das ist, worum es sich in meinem leben dreht. botschaft angekommen: nein.

es war dann auch schon spät und sie erklärte mir, wie anstrengend ihr tag morgen wäre und dass sie nun wirklich schlafen wolle. "lass uns doch mal überlegen, wann wir zeit haben, das gespräch fortzusetzen" (ich habs echt versucht ...) "Um gottes willen ... kein geplantes gespräch!" (anflug von panik ihrerseits - sie klang als hätte ich etwas völlig absurdes vorgeschlagen).

ich will ihr zugute halten, dass ich mich seit langer zeit und in den lezten wochen besonders intensiv mit dem thema beschäftige. da kann sie natürlich nicht auf dem gleichen stand sein. aber dass sie sich so gar nicht anstecken lässt und scheinbar kein interesse hat, unsere gefühlswelt zu verbessern hat mich doch überrascht .... mal sehen wie es weitergeht, ich werde mit sicherheit an das gespräch anknüpfen. dann hatte sie auch gelegenheit, sich gedanken zu machen.
Rudolf B. ist offline  
Alt 18.12.2009, 10:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 18.12.2009, 10:14   #352
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
Zitat:
Zitat von HelftMir
..Erzähl mal, was ist das für ein Hörbuch? Vielleicht ist es auch interessant für mich...
hab ich dir als pn geschickt, ich weiß nicht, ob man hier für ein buch werbung machen darf ...
Rudolf B. ist offline  
Alt 18.12.2009, 11:00   #353
Granzgängerin
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Lüneburg
Beiträge: 30
Hallo Rudolf,

Geduld! Deine Gedanken und Worte sind bei dir auch nicht über Nacht geboren. Lass ihr Zeit, das Gehörte sacken zu lassen und in sich aufzunehmen.

Ihr seid jetzt so lange nicht im Gleichklang "marschiert", dass es wohl noch eine Weile brauchen wird, bis ihr euch überhaupt über das gemeinsame Ziel eures Weges wieder einig seid und da wird noch der ein oder andere Irrweg dabei sein und die ein oder andere Kreuzung euch auf Abwege führen.

Manchmal muss man den anderen auch liebevoll Huckepack nehmen, auch wenn das sehr beschwerlich sein kann. Aber zumindest sieht er dann, wo der Weg hinführen soll.

Vielleicht schenkst du ihr zu Weihnachten einen Brief, datiert 24.12.2029. Ein positiver Rückblick auf eure vergangenen 20 Jahre, so, wie du dir wünschen würdest, wie sie bis dahin verlaufen wären.

Wünsch dir Mut und Kraft, Grenzgängerin
Granzgängerin ist offline  
Alt 18.12.2009, 11:23   #354
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
Zitat:
Vielleicht schenkst du ihr zu Weihnachten einen Brief, datiert 24.12.2029. Ein positiver Rückblick auf eure vergangenen 20 Jahre, so, wie du dir wünschen würdest, wie sie bis dahin verlaufen wären.
das ist eine sehr schöne idee
Rudolf B. ist offline  
Alt 18.12.2009, 11:45   #355
Daisy_007
Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 271
Rudolf, Du hast ein tolles Zitat bei Dir auf der Seite, wenn Du schreibst: "Keine Sonnenblume käme je auf die Idee, sich zu fragen, ob es nicht besser wäre, ein Apfelbaum zu sein. Sie wächst einfach und wird die beste Sonnenblume, die sie sein kann. (zitat)" Also gib einfach Deiner Frau, Deiner Familie das, was Du für Richtig hälst- jede Deine Handlung geht nicht umbemerkbar vorbei, obwohl es auf den ersten Blick nicht so für Duch aussieht- Du sucht ständig Anerkennung. Du sollst es eine Zeit aufhören. Mach einfach bedingungslos alles- es wird wirken- sonst überträgst Du Deine Anspannung unbewusst auf sie.
Daisy_007 ist offline  
Alt 18.12.2009, 12:06   #356
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.315
Ha ha, Rudi - jetzt hast Du genau das gemacht, was bei Deiner Frau nicht ankommt: Geredet statt gehandelt.
Haste doch eben erst geschrieben, dass sie Taten braucht, Du Worte.
Siehste, so schnell geht man sich selbst wieder auf dem Leim

Lass das Reden, handle.
Räum auf, mach ´s ihr schön - aber werd auch nicht völlig zum Haus-Sklaven.

Und versuch, das Feuer wiederzubeleben.
Deine Frau scheint sich ja mit der warmen Asche zufriedenzugebeben seit Langem.
Hattet Ihr mal Leidenschaft in Eurer Beziehung früher ? ... Wenn ja, kann die wiederbelebt werden. Wenn nein, weiß ich nicht, ob Eure Ehe für Dich Sinn macht. Denn Du willst ja mehr als warme Asche, offensichtlich.
Anna-Lia ist offline  
Alt 18.12.2009, 14:55   #357
EisblumeLouise
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@ Rudolf
Was Deine Frau und das Hörbuch betrifft:

Vielleicht ist sie so wie ich. Ich kann damit nichts anfangen. Wenn mein Mann mir jetzt begeistert von einem Hörbuch erzählen würde, würde ich auch nur zuhören - aber das war es.
Ist jetzt vielleicht enttäuschend für Dich, aber so kann es in der Frauenwelt zugehen...

Vielleicht machst Du in der letzten Zeit zuviel des "Guten". Deine Aktionen sind einfallsreich - aber, wenn mein Mann damit starten würde, irgendwann würde es mir zuviel werden. Auch, wenn Du Deine Frau auf Eure Ehe ansprichst - sicher gut, aber wenn es öfters so ist, fällt es irgendwie auf und man kann sich als Frau leicht - nur leicht genervt fühlen.
Bin gespannt, ob Du es schaffst, nach so vielen Jahren die Leidenschaft wieder aufleben zu lassen. Ich persönlich, kann es mir nicht vorstellen. Man kennt sich lange Jahre, weiß genau, wie der Partner denkt, was er sagen will (meistens jedenfalls), man kennt sich in- und auswendig. Hat auch seine schönen Seiten.
Aber das daraus wieder die pure Leidenschaft wird - ich bezweifle es - aus meiner Erfahrung heraus.
Aber, wenn Du es schaffst, freue ich mich für Euch.
 
Alt 18.12.2009, 15:10   #358
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.190
[QUOTE]
Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
[B]
"du willst mir doch nicht weis machen, dass du jetzt ordentlicher wirst, nur damit ich mich wohler fühle"
"wenn das nötig ist, damit du dich geliebt fühlst, mach ich es"
"das glaubst du doch selbst nicht"
Einer der Sätze, mit denen frau sich extrem unbeliebt bei jedem Mann macht:"Machst du doch eh nicht/schaffst du sowieso nicht."

Ich hab die Befürchtung, daß Deine Frau gar nicht soviel Wert darauf legt, daß Ihr wieder mehr zueinander findet.
Die Frage ist nur: Was will sie denn überhaupt von Dir?

Vielleicht war´s ein Fehler, gleich mit ihr über Deine neuen Erkenntnisse und Vorhaben zu reden.
Vielleicht wäre es das gewesen, was DU umgekehrt gern gehabt hättest.
Und Du siehst ja umgekehrt, daß sie mehr auf Dein Handeln als auf reden steht.

Ich kann aber verstehen, daß es Dich demotiviert, wenn sie Deinen guten Willen so abtut, als wär das alles abwegig und unnötig.

Wie würde sie reagieren, wenn Du unter diesen Umständen die Ehe nicht weiterführen wolltest? Bißchen krass vielleicht, die Vorstellung.
Oder anders: Führt sie die Ehe mit Dir nur wegen der "gemeinsamen Aufgabe"?
Die könntet Ihr auch weiterführen, wenn Ihr nebenbei Affären hättet.
Könnte sie sich das vorstellen?
Wenn nein, dann sollte sie sich doch mehr für Deine Gedanken interessieren.
HelftMir ist offline  
Alt 18.12.2009, 16:20   #359
**Shadowheart**
Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 344
Frag sie doch einfach mal was sie will? Was sind ihre Wünsche diesbezüglich?
Ja, ihre Antwort ist enttäuschend für dich, aber sie ist nicht du. Es klingt für mich so, als ob sie sich wirklich damit abgefunden hätte mit dieser Schieflage. Vllt denkt sie sich, auch wenn es gemein ist, "ja sagen kann man viel in 3 Wochen hat ers eh wieder vergessen, wir wollten ja schonmal was ändern aber es ist nichts passiert" (Kleinigkeiten werden gerne übersehen wenn man ernüchtert und negativ eingestellt ist, leider )
Es ist gut, dass du mit ihr über dich redest, doch rede auch mal direkt über sie mit ihr, frag sie bzw hake nach, wenn sie dich mit ihrer Antwort enttäuscht, "wieso denkst du das" etc! Dann kann es auch wieder ein Wir werden, wenn ihr beide über euch Bescheid wisst.

Lg
**Shadowheart** ist offline  
Alt 19.12.2009, 12:20   #360
MADE
abgemeldet
Hallo Rudolf!
Also es ist erstaunlich wieviel Du siehst, wie Du die ganze Situation analysierst, welche kleinen Kleinigkeiten Dir auffallen. Du entwickelst ein Feingefühl, was viele Männer selten besitzen.
Ich finde es etwas schade, dass Du soviel Energie in die Rettung Deiner Ehe investiert und irgendwie kommt sie bei Deiner Frau nicht an.
Ganz nüchtern betrachtet, bin ich nicht mehr sicher, ob die Rettung lohnt.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die ganze Rettungsaktion Deine persönliche Busse für Dein Fremdgehen ist, d.h Du wirst alles tun um gesagt zu habe" ich habe alles versucht". Ich denke, Du wirst dadurch viel über Dich, das Leben und die Liebe nachdenken und irgendwann an den Punkt anlagen, wo Du Deine Frau "überholst", soviel Selbstbewusstsein und Erkenntnis gewinnst, dass Du erkennen wirst, dass Deine Frau Deiner nicht würdig ist. Sie scheint nur zu fordern ohne viel geben zu wollen oder entgegen zu kommen. Was ist sie denn für ein Sternzeichen?
Du willst ihr gefallen, möchtest die gleiche "Welle" erreichen. Ich glaube, es wird nicht klappen, denn diese muss irgendwie von alleine stimmen, zumindest zum größten Teil. Sich dazu zu zwingen ergibt keine Liebesehe sondern eine Zweckehe. Ist das, was Du willst...einfach verheiratet sein?
Bist Du Dir sicher, dass die gleiche Wellenlänge mal da war oder war das eher die berühmte "rosarote Brille"?
Waren nur so meine Gedanken...
Gruß. MADE
MADE ist offline  
Alt 19.12.2009, 12:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 68er-Bewegung und ihre Folgen Congo Grundsatzdiskussionen 160 09.11.2009 19:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:12 Uhr.