Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2009, 08:16   #41
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
nun mal langsam ... Ich bin bestimmt kein vorbildlicher ehemann, aber die letzen 5 jahre war ich absolut treu, habe keine andere frau auch nur angesehen und was davor war kam nie raus. ich finde nach 5 jahren ist es einfach verjährt.
Verjährt? Denkst du das deine Frau das auch so sehen würde, Rudolph? Ich finde es ist eine simpel gewählte Schutzbehauptung, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Zitat:
ich arbeite von montags bis freitags 60 stunden.
Hast du überhaupt Zeit deine Ehe wiederzubeleben? Die Frage ist durchaus ernst gemeint. Die Liebe zwischen 20 und 22 Uhr neu zu entfachen, wenn beide müdig und erledigt auf dem Sofa sitzen, stelle ich mir durchaus schwierig vor.

Kannst du deine Stunden reduzieren?


Zitat:
das ist schon alles in ordnung so. sie ist nicht das arme opfer, ich bin nicht der böser ausbeuter
Ich finde die Beiträge, die nach der Schilderung deines "Koch-Abends" geschrieben wurden, zielen nicht in die "Opfer-Ausbeuter-Richtung". Vielmehr ging es darum, das bei dem vorgefundenen Chaos in der Küche einige Frauen so reagiert hätten, wie deine Frau (ich übrigens auch).
monamania ist offline  
Alt 25.11.2009, 08:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.11.2009, 09:51   #42
CikoX
Member
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 435
Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
es ergab sich in etwa folgender dialog:
"was machst du denn da?"
"ich wollte dir eine überraschung bereiten und hab schonmal gekocht."
"das ist nicht zu übersehen." (glücklich klingt irgendwie anders)
"nudeln mögt ihr doch?"
"schon, aber wir essen montag abends immer im bistro im schwimmbad, die kinder stehn auf die chicken-dinos dort"
"na dann kannst du doch mit mir essen?"
"du meinst, nachdem ich das chaos beseitigt habe, das du hier angerichtet hast?" (also ehrlich, ich hatte immerhin gekocht, da ist es ja nicht zu viel verlangt, wenn sie aufräumt, oder?) "außerdem esse ich nach 18 uhr keine kohlehydrate" (ehrlich? und was bitte soll das?) "sag bloß, du hast das hackfleisch aus dem kühlschrank genommen?" (was hattest du denn damit vor wenn nicht essen?)
"ähm, ja klar"
"und die tomaten sind auch weg"
"ja, sind in der sauce" (stolz schwingt mit)
"jetzt kann ich morgen vor der arbeit nochmal los neu einkaufen, ich mach morgen lasagne" (klingt nun deutlich genervt)
"wir können morgen doch den rest von meinen nudeln mit der sauce essen" (jawohl, ich BIN lösungsorientiert!)
"das verbrannte zeug isst doch keiner und die nudeln sind total verkocht, wie lang sind die denn schon im wasser?" (keine ahnung, ne stunde oder so?)

nun rettet mein töchterchen meine ehre und erklärt, dass sie auf jeden fall noch von den papanudeln essen wolle. ist sie nicht toll? ich liebe meine tochter! leider ist sie in der tat pappsatt und stochert nur im teller rum.
"die ist totmüde, das macht sie jetzt nur um nicht ins bett zu müssen" meine frau wischt die arbeitsplatte sauber und mir wird bewusst dass mir nie aufgefallen ist was für eine zicke sie ist. "du bringst meinen zeitplan total durcheinander, um 20.15 kommt birgit zum fernsehen, ich bring die kinder nicht rechtzeitig ins bett und hier sieht es aus wie nach einer lebensmittelschlacht."
Also, ich möchte den TE auf keinen Fall in Schutz nehmen, oder gar seine Aktivitäten vor ein paar Jahren in Frage stellen. Trotzdem möchte ich anführen, dass das Verhalten seine Ehefrau (siehe oben) mich geradezu zum bringt .. sie gibt sich nicht gerade sonderlich Mühe, etwas mehr Harmonie in die Beziehung zu bringen, von Abwechslung mal ganz zu Schweigen. Möchte hier natürlich nichts von dem unterstreichen, was Rudolf verbockt hat, aber ein gewisses Entgegenkommen zu Hause hätte sicher nicht geschadet. Sorry.
CikoX ist offline  
Alt 25.11.2009, 10:00   #43
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von CikoX Beitrag anzeigen
Trotzdem möchte ich anführen, dass das Verhalten seine Ehefrau (siehe oben) mich geradezu zum bringt .. sie gibt sich nicht gerade sonderlich Mühe, etwas mehr Harmonie in die Beziehung zu bringen, von Abwechslung mal ganz zu Schweigen.
Warum sollte sie auch, Cikox? Seit Jahren (!) findet eine Entfremdung in dieser Ehe statt - von beiden Seiten.

Mehrer Jahre wurde diese Ehe in einer Fernbeziehung geführt. Das heißt, das Frau in der Woche mit Kind und Haushalt auf sich alleine gestellt war und organisieren musste, um alles aufrecht zu erhalten.

Nun kommt Mann an einem Abend nach Hause (ungeplant) und stellt die Küche auf den Kopf - wenn auch mit liebevoller Absicht. Hinzu kommt, das Frau von den Änderungswünschen nach mehr Harmonie der Beziehung nichts (!) weiß. Für mich ist es sehr veständlich, das sie nicht freudig und euphorisch reagiert.
monamania ist offline  
Alt 25.11.2009, 10:29   #44
Lichtwirbel*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Wenn sie danach noch Zeit zum Fernsehen hat, (ja, mir ist das auch aufgefallen) ist sie offenbar nicht so unter Zeitdruck, daß eine Panne jetzt so eine Katastrophe sein müßte.
Helfi, mal ganz vorsichtig gefragt: hast du einen Alltag mit Kindern zu bewältigen?

Bei mir fällt auch regelmäßig 20 Uhr der Hammer, weil ich sonst gar nicht wüsste, wie ich NICHT ausbrenne als Mutter!


Ein Familienleben ist eine ziemlich anstrengende Angelegenheit und selbst mit Haushaltshilfe und "nur" 20-Stunden-Job immernoch ein Monsterprogramm!

Irgendeiner muß die Kinder (neben dem zeitlichen Aufwand) auch emotional nähren und zuhören, wahrnehmen und ihren Bedürfnissen gerecht werden....

Und nur mal so.... die Kochaktion war ein egoistisches Ansinnen, kein wirkliches Geschenk für die Familie.

Rudolf hätte gern wieder mehr Bedeutung im Leben seiner Frau, DAS ist die Motivation.

Liebevolle Anerkennung und wahrhaftiges Annähern sieht sicher ganz anders aus.


Rudolf, ich denke auch (wie Monamania), daß mit 60 Stunden Arbeit pro Woche du keinerlei CHance haben wirst, dich wieder in Alltag und Familie zu integrieren. Menschliche Beziehungen erfordern vor allem eines: ZEIT füreinander. Die fehlt bei euch.
 
Alt 25.11.2009, 10:30   #45
CikoX
Member
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 435
Hallo Monamania

Du hast sicherlich recht, was den Grossteil anbelangt.
Ich denke auch, dass hier ziemlich die Luft raus ist ..

Ausser Zweifel steht aber, dass die Beziehung in den letzten Jahren ziemlich verrostet ist und dass der TE von sich aus den ersten Schritt zu einer Änderung gemacht hat, die aber gnadenlos abgeblockt wurde.

Was hat denn die Ehefrau zur Besserung der Situation bis jetzt gemacht? So wie ich das sehe, herzlich wenig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mit der Beziehung zufrieden ist, ganz im Gegenteil. Aber was dagegen unternehmen? Lag bis anhin auch nicht in ihrem Sinne ..
CikoX ist offline  
Alt 25.11.2009, 10:33   #46
blubablub
Member
 
Registriert seit: 06/2009
Beiträge: 413
Um es mal ein wenig positiv zu sehen:
Jetzt wissen wir wenigstens was die Familie am Montag so macht und was Abends gegessen wird.

Nächste Woche Dienstag nochmal.... und dann kennt er bald wieder die wöchentliche Routine der Familie

Aber mal im ernst. Ein Gespräch über die Entfremdung und was ihr dagegen unternehmen wollt muss auf jeden fall her. Wenn weiter unangekündigt irgendwelche komischen Aktionen kommen (habe gut gelacht ) wird sie das sicher nicht so toll finden.
blubablub ist offline  
Alt 25.11.2009, 10:40   #47
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von CikoX Beitrag anzeigen
Was hat denn die Ehefrau zur Besserung der Situation bis jetzt gemacht? So wie ich das sehe, herzlich wenig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mit der Beziehung zufrieden ist, ganz im Gegenteil. Aber was dagegen unternehmen? Lag bis anhin auch nicht in ihrem Sinne ..
Du hast recht, Cikox!

Selbst Rudolph hat hier schon gemutmaßt, das seine Frau lieber unglücklich in der Beziehung lebt, als sich scheiden zu lassen.

Vielleicht hat sie sich mit ihrem (Ehe-) leben arrangiert? Vielleicht hat sie resigniert und ist hoffnungslos? Wir wissen es nicht. Rudolph weiß es selbst nicht.

Nur ein Gespräch kann hier Aufschluß geben.
monamania ist offline  
Alt 25.11.2009, 10:44   #48
CikoX
Member
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 435
Zitat:
Zitat von monamania Beitrag anzeigen
Nur ein Gespräch kann hier Aufschluß geben.
Auch in meinen Augen der einzig richtige Ausweg.
In welche Richtung auch immer.
CikoX ist offline  
Alt 25.11.2009, 14:05   #49
mabi22
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Finde das Gespräch auch sehr wichtig.

Ich habe allerdings auch das Gefühl, dass Rudolph sich selbst ganz gut mit der bisherigen Situation abgefunden hat. Plakt ihn nun doch das schlechte Gewissen und er möchte etwas ändern? Will auch er nicht, dass es seinen Kindern nach einer möglichen Scheidung schlechter geht? Fragen die ich mir sofort stelle, wenn ich die Beiträge lese.

Auch empfinde ich es so, dass nicht wirklich die Bereitschaft besteht etwas zu ändern. Warum denn nicht nach einigen Jahren mal wieder zusammen Unterwäsche kaufen?

Die Reaktion der Ehefrau nach dem Kochen kann ich auch nachvollziehen. Warum denn auch nciht. Sie hat wirklich jahrelang ihren Alltag selbst gestaltet. Vielleicht hätte man schon mal früher damit anfangen sollen gemeinsame Unternehmungen zu fördern.

Ich sehe die Situation schon als sehr verfahren an. Ich denke eine schnelle Lösung ist hier nicht möglich.

Es ist auch schon erstaunlich, dass hier wirklich gleich eine andere Frau eingeworfen wurde, als Rudolph sich um das Essen kümmerte und zusammen mit Frau und Freundin der Frau fernsehen schaute. Wer weiß, ob die liebe Frau nicht doch viel mehr weiß. Vielleicht ist es auch wirklich so, dass sie sich damit arrangiert hat und die Ehe lebt, um sich und ihren Kindern ein angenehmes Leben zu erhalten. Kann alles sein, hört sich teilweise auch danach an. Ich kann es sogar ein wenig nachvollziehen.

Nach den Beiträgen kommt es mir manchmal schon so vor, als wenn die Ehe bereits beendet ist und der TE dies auch weiß. Nur sollen die endgültigen Konsequenzen gezogen werden?
 
Alt 25.11.2009, 14:20   #50
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von mabi22 Beitrag anzeigen
Warum denn nicht nach einigen Jahren mal wieder zusammen Unterwäsche kaufen?
Was ist bloß los mit dieser Unterwäsche??? Habe ich irgendeinen Trend verpasst?? Ist es jetzt Mode, zusammen Unterwäsche kaufen zu gehen, um nicht vor dem Scheidungsrichter zu landen.

Es spricht nichts dagegen, zusammen schöne Wäsche zu kaufen. Aber:

In dieser Situation sprechen wir aber davon, erst einmal wieder lernen miteinander zu reden und ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln.

Rudolph und seinen Frau wissen nichts mehr voneinander. Hier sind wir meilenweit davon entfernt Unterwäsche zu kaufen, denn hier ist erstmal Entwicklungshilfe angesagt. In klein und kleinsten Schritten. Step by Step.

Hier muss Neugier und Begierde geweckt werden. Und wenn dieser Weg zusammen gegangen wird.... dann - ja dann kann man zur Krönung Unterwäsche kaufen!
monamania ist offline  
Alt 25.11.2009, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 68er-Bewegung und ihre Folgen Congo Grundsatzdiskussionen 160 09.11.2009 19:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:45 Uhr.