Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2010, 00:22   #551
Purpleswirl
abgemeldet
Purpleswirl ist offline  
Alt 06.01.2010, 00:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 06.01.2010, 00:43   #552
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 12.310
Purple, ich denke, hier verkennst Du Folgendes:
Giselle hatte aufgrund des gemeinsamen Sohnes keine große Wahl, als zu bleiben. Denn die Gesetze waren damals noch anders. Und der Ehemann drohte mit Gewalt, falls sie geht, soweit ich mich erinnere. Oder, Giselle ?
Sie hat nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Und für ihren Sohn. - Willst Du einer Mutter das vorwerfen ?

*
Anna-Lia ist offline  
Alt 06.01.2010, 00:51   #553
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von GiselleDortmund Beitrag anzeigen
Es war keine heiße Liebe mehr, aber dieses Gefühl von Wärme, Ruhe, Vertrauen und das Wissen, dass ich mich immer auf ihn verlassen konnte. Da gab es keine Verlustängste, Zweifel oder Unsicherheit, egal welche Superfrauen in unserer Nähe waren.

Das hätte sich allerdings in Zerstörungswut von seiner Seite aus gewandelt, wenn ich gegangen und unseren Sohn mitgenommen hätte.
Richtig, das habe ich hier erwähnt.
GiselleDortmund ist offline  
Alt 06.01.2010, 02:30   #554
schökümarshmallöw
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 19.481
Zitat:
Zitat von GiselleDortmund Beitrag anzeigen
Sorry, aber das kann man nicht mit der heutigen Zeit vergleichen. Da hieß es noch: "Was willst Du eigentlich, Dein Mann verdient doch genug, das hast Du doch nicht nötig.
da widerspreche ich dir ja auch garnicht. hat eben nur nichts mit deiner aussage zu tun, dass nähe tötet.
schökümarshmallöw ist offline  
Alt 06.01.2010, 02:52   #555
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von schökümarshmallöw Beitrag anzeigen
da widerspreche ich dir ja auch garnicht. hat eben nur nichts mit deiner aussage zu tun, dass nähe tötet.
Stand da nicht noch das Wörtchen *zuviel* ? Falls ich das vergessen habe, denke es Dir dazu.

EDIT:
Zitat:
Zitat von GiselleDortmund Beitrag anzeigen
Nun, zuviel Nähe kann Gefühle ersticken und wir waren wie siamesische Zwillinge.... *alles* wurde gemeinsam gemacht .... und das 25 Jahre lang.
Das Klammern (= zuviel Nähe) Gefühle erstickt, ist ja wohl unbestritten.

Doch das war seine Begründung. Er hat nicht gesagt, dass ich wegen seiner Eifersucht nicht wieder in den Beruf zurück kann, sondern, dass sein Verdienst reicht, eine Familie zu ernähren ..... und er fand überall die Bestätigung in unserem Umfeld.

Geändert von GiselleDortmund (06.01.2010 um 03:03 Uhr)
GiselleDortmund ist offline  
Alt 06.01.2010, 10:50   #556
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
Zitat:
dass sein Verdienst reicht, eine Familie zu ernähren ..... und er fand überall die Bestätigung in unserem Umfeld.
diese ansicht war weit verbreitet noch vor gar nicht allzulanger zeit. ein mann, der seine familie nicht ernähren konnte wurde belächelt. schon der männliche stolz ließ es nicht zu. in der hinsicht hat sich viel geändert, glücklicherweise. und giselle, sogar dein ex ist in der gegenwart angekommen
Rudolf B. ist offline  
Alt 07.01.2010, 14:51   #557
MADE
abgemeldet
Oje, diese Berg- und Talfahrt...

...echt anstrengend, nicht wahr?

Hallo Rudolf!

Ich lese Deine Beiträge und grübele...und komme doch wieder zu meinem letzten Meinung: Deine Frau hat Dich irgendwie nicht verdient.
Ich sehe das so: Du hattest "normales" Leben, irgendwann zu normal, hast nach einem Ausbrecher gesucht, die Affäre kommt, Du verrennst Dich, genzwungenermasse Vollbremsung, Du überlegst: was soll das alles, kehrst zurück....
Doch Dein "normales, altes" Leben ist nicht mehr das, was Du willst. Du hast ja ein neues, anderes kennen gelernt.

Die Kinder, das Haus, der Job - das passt alles, aber die FRAU....

Du wartest auf den erneuten Amorpfeil...der wird aber von Deiner Frau erfolgreich abgewäht. Fragt man sich WARUM? Zu viel Angst, zu viel Arbeit damit...

Echt schade, denn es kostet schon etwas Arbeit und Überwiendung um die Liebe neu zu entfachten, aber es ist nicht unmöglich. Man muss über manche Sachen hinwegsehen und sich zwingen wieder rosarot zu sehen, aber die Belohnung ist berauschend: das Vertraute so neu und explosiv!

Du wirst Dich entscheiden - es ist nur Frage der Zeit und egal wie, keine Entscheidung ist entdgültig. Es gibt auch Zwischenlösungen, sozusagen Umwege.

Weiterhin viel Glück.
MADE
MADE ist offline  
Alt 07.01.2010, 18:16   #558
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
hallo made,
berg und tal, ja das stimmt schon. nur, dass die täler nicht mehr so tief sind wie früher und der weg nicht mehr so lang. kann sein, dass ich in zwei wochen wieder genau das gegenteil schreibe aber im moment bin ich zufrieden. das "sich bemühen" liegt in der luft, fast konstant. der umgang ist freundlich geworden, es gibt wieder nette wort zwischendurch, immer mal wieder. man darf nur nicht die zeit aus den augen verlieren, die so ein prozess eben dauert. mir passiert das dauernd. gestern abend zum beispiel. ich freute mich den ganzen heimweg darauf, heim zu kommen. wirklich. ich stellte mir vor, meine frau in den arm zu nehmen, und wie gut sich das anfühlen würde. ich schloss die tür auf und meine gattin in die arme. keine widerwehr von ihr, aber von mir ... es fühlte sich nämlich nicht an, wie es sich anfühlen sollte, natürlich nicht, so schnell geht das einfach nciht. kann sein, dass das monate dauern wird, bis wieder eine vertraute basis da ist. sie erwiderte die umarmung und ich fühlte mich schlecht. schuldig auf der einen seite, bedrängt auf der anderen (obwohl es ja von mir ausgegangen war), das ganze dauerte nur einen moment. meine tochter kam glücklicherweise gleich angeflitzt und ich konnte loslassen, um die kleine hoch zu nehmen. diese könnte ich stundenlang im arm haben, knuddeln und beschmusen, ihren bruder genauso. aber bei meiner frau ist mir das noch immer unangenehm. ganz selten mal eine situation, wo ich das mag. aber immerhin, es gibt sie ...
Rudolf B. ist offline  
Alt 07.01.2010, 23:54   #559
MADE
abgemeldet
Rudolf, das hört sich so an, als wolltest Du eine Frau (ist verständlich), aber eben nicht Deine Frau. Das ist traurig. Stell Dir vor, Du freust Dich aufs Zuhause, Du machst die Tür auf und erhoffst Deine fröhlichen Kinder und Deine Frau in den Arm zu schliessen. Und die Frau ist Deine Ex-Affäre. Stell Dir vor, es wäre möglich. Wie ist Dein Gefühl jetzt?
MADE ist offline  
Alt 08.01.2010, 08:06   #560
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
anders :o) ... aber auch schlecht, nur aus anderen gründen. ein familienleben mit meiner ex wäre nicht möglich, das wusste ich von anfang an. ich würde es auch gar nicht wollen.
ich denke nach wie vor, dass das schon wieder wird. die stimmung ist schon wärmer geworden. wärmer heißt aber nicht zwangsläufig warm ...

einen wichtigen unterschiede gibt es: ich kann mit sicherheit sagen, dass ich meine ex nicht mehr liebe, aber ich kann nicht mit sicherheit sagen, dass ich meine frau nicht mehr liebe ...

Geändert von Rudolf B. (08.01.2010 um 09:15 Uhr)
Rudolf B. ist offline  
Alt 08.01.2010, 08:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 68er-Bewegung und ihre Folgen Congo Grundsatzdiskussionen 160 09.11.2009 19:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.