Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2010, 12:43   #661
Loetta
abgemeldet
Wenn nur "Frauen" ach so raffiniert wären, gäbe es nur einen Männer-Lovetalk.
Loetta ist offline  
Alt 20.01.2010, 12:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 20.01.2010, 12:47   #662
GreatBallsofFire
Ein Buch über Nerds!!
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 11.530
Sun, die Frauen lassen sich gern etwas überraschendes einfallen. Die Liebe soll ja ihnen auch Spass machen.
Aber am besten gefällt ihnen ausgerechnet der Moment, an dem sie ihrer Männer losgeworden sind.
GreatBallsofFire ist offline  
Alt 20.01.2010, 12:59   #663
GreatBallsofFire
Ein Buch über Nerds!!
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 11.530
Zitat:
Zitat von Loetta Beitrag anzeigen
Wenn nur "Frauen" ach so raffiniert wären, gäbe es nur einen Männer-Lovetalk.
Naja, die Frauen sind ja auch grösstenteils nur hier, weil sie so neugierig sind.
Sie wollen eben mal hören, was die Männer so sagen.
Das ist ja auch erbaulicher, als immer nur der besten Freundin zuzuhören.
GreatBallsofFire ist offline  
Alt 30.01.2010, 14:18   #664
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
und was mache ich jetzt?

die wochen gehen dahin und verlaufen ruhig und friedlich. unser "drittes kind" hat sich gut bei uns eingelebt. ich wandle nach wie vor auf dem selbstfindungstrip und fühlte mich bis vor ein paar stunden ganz wohl. meine frau und ich haben vor zwei wochen damit angefangen, freitags freunde zum babysitten einzuteilen, was bisher gut klappte. wir waren letzte woche in der sauna und gestern im kino. kein romantisches feuerwerk, aber nette gemeinsame unternehmungen.

samstags ist meine frau arbeiten, ich bin also mit den kindern allein und kümmere mich traditionell um den wochenendeinkauf - im einzigen laden weit und breit, etwa 6 km von uns entfernt. ich packte gerade im schneetreiben meine einkäufe in den kofferraum, als ich eine nachbarin erkannte, neben der wir seit vielen jahren wohnen, mit der wir aber - wie mit allen andern - keinen großen kontakt pflegen. sie ist hoch betagt und tappte vorsichtig mit ihrem oma-einkaufstrolly über den matschig-rutschigen parkplatz. bei dem tempo wird es dunkel, bis die daheim ist. also fasste ich mir mein pfadfinderherz und bot ihr eine fahrt nach hause an, die sie dankbar annahm. im auto zeigte sie sich leutselig - gesprächig und wollte gleich wissen, wo wir denn "das neue kind" aufeinmal her hatten. ich klärte sie auf, das gespräch kam auf kinder und familie und plötzlich meinte sie: "was für ein glück, dass sie zurückgekommen sind. sie sind dann ja auch gleich mit dem lieben töchterchen belohnt worden." ich hatte dem gespräch bis dahin keine große aufmerksamkeit geschenkt und brauchte einen moment, bis ich verstand, wovon sie sprach. deshalb dauerte es einige sekunden, bis ich ansetzte zu erklären, dass ich ja gar nie "weg" war, nur eine weile in einer anderen stadt gewohnt hatte, aber sie kam mir zuvor: "Das wäre ja auch nicht gut gegangen, mit so einem jungen mann - und dann auch noch ausländer!" was faselte die alte da? die zwei kleinen saßen hinten im auto und so klein sind die nun doch nicht mehr, auf jeden fall war das hier kein thema für kinderohren. reflexartig antwortete ich: "wir lassen die vergangenheit ruhen." dann wurden wir von der kleinen unterbrochen, die die nachbarin scheinbar etwas kennt und ihr von ihrem "zeugnis" in der musikschule erzählte, das sie gestern erhalten hat, das gespräch ging ohne mich weiter. ich starrte angestrengt auf den schneewirbel um mich rum und versuchte eins und eins zusammenzuzählen. ein anderer mann? ein junger ausländer? und das in der zeit, in der ich nicht da war, offensichtlich. spinnt sich die alte nur etwas zusammen, ich meine, diese mütterchen haben eine menge zeit, viel phantasie und das oberstübchen tickt vielleicht auch nicht mehr richtig, vielleicht verwechselt sie ja was. und wenn sie doch recht hat? ich bin seit gut 5 jahren zurück, meine tochter ist vier ... sieht sie mir ähnlich? nicht wirklich, sie ist das abbild ihrer mutter ... aber die dunklen augen hat sie von mir. "ausländisch" sieht sie jedenfalls nicht aus. wie kommt die überhaupt darauf, dass es ein ausländer war (als ob das jetzt noch eine rolle spielen würde, aber das ging mir im kopf rum). was sollte ich jetzt nur tun? alles auf sich beruhen lassen und davon ausgehen, dass es vorbei ist? und wenn nicht? ich hatte keine beweise. und meine frau mit so einer wagen aussage konfrontieren, jetzt, wo gerade alles anfängt besser zu werden? das eis trägt, aber es ist dünn. bloß keinen streit jetzt. die leichen der vergangenheit ruhen lassen. und was wenn sie mir wirklich beichtet, dass sie eine affäre hatte (hat sie deshalb gesagt, es hätte ihr nichts gefehlt in der zeit in der ich weg war??), was mache ich dann? ich muss dann doch auch von meiner erzählen. aber das will ich nicht. sie ist vorbei und ich will damit nichts mehr zutun haben. wozu sie verletzen? wie fühlte ich mich eigentlich? war ich sauer auf sie? oder erleichtert, dass wir nun quit sind? beides nicht, eher total verwirrt. die alte frau ist meine einzige informationsquelle, aber sie soll nicht merken, dass ich keine ahnung habe. ich trug ihr die einkäufe ins haus, die kinder blieben draußen und fragte beiläufig (schien mich echt am meisten zu beschäftigen): "woher wissen sie eigentlich, dass er ausländer war?" (ich meine, er wird kaum bei ihr zum kaffee gewesen sein, um ihr seinen dialekt vorzuführen und dass meine frau etwas mit einem mann anfängt, der offensichtlich aus einem anderen kulturkreis kommt, konnte ich mir nicht vorstellen - konnte - inzwischen kommt mir alles möglich vor). "na, sein auto hatte ein polnischen kennzeichen, kicherte die alte frau, als hätte ich etwas völlig blödes gefragt (wie die hexe in hänsel und gretel, schoss es mir durch den kopf), das parkte doch dauernd vor meinem haus. so ein junger kerl, dass der überhaupt schon einen führerschein hat." ok, ich hatte genug gehört. das klang nun nicht mehr nach frei erfunden. ich wagte einen bluff: "nun, das ist ja jetzt schon fünf jahre her" sagte ich lächelnd und reichte ihr den einkaufswagen. sie würde doch sicher widersprechen, wenn er immer noch käme. tat sie aber nicht. "das ist wirklich nett, junger mann", sagte sie und nahm den wagen.
ich ging wieder raus. junger mann, hatte sich auch mich genannt. das relativierte ihre aussage von vorhin allerdings. vermutlich steht sie gerade in der küche und wundert sich, dass ich schon den führerschein habe ....

und ich sitze hier und frag mich, wie es nun weitergehen soll. heute abend geht meine frau direkt nach der arbeit mit ihren kollegen aus, wie so häufig am samstag. manchmal bleibt sie dann über nacht bei einer kollegin, wenn sie in deren wohnstadt zum tanzen gehen. dann kommt sie sonntag mittag gut gelaunt zurück. ich hab das nie in frage gestellt, vielleicht hätte ich das mal tun sollen. oder eben nicht. eigentlich hat sich ja nichts verändert - und doch fühlt es sich so an als hätte es ...
Rudolf B. ist offline  
Alt 30.01.2010, 14:50   #665
MADE
abgemeldet
??? äh...wie....was....ähh...naja...du hast ja gesagt, deine Frau ist intelligent...

nun weisst du, was sie bei dir gefühlt hat....

das spiel nimmt einen neuen Lauf...

ich kann momentan nichts raten....geht mir genauso wie dir.....

aber klar...warum nicht...gleiches recht....oh weier....
MADE ist offline  
Alt 30.01.2010, 16:37   #666
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
"na, sein auto hatte ein polnischen kennzeichen, ..
Überlege mal, ob in der Zeit Eurer Bad oder ein anderes Zimmer renoviert wurde. Evtl. war er nur ein Handwerker, weiterempfohlen von der Freundin? Du stehst jetzt unter Schock. Vielleicht hatte sie Dir damals davon erzählt aber es hat Dich nicht interessiert, weil Du *hüstel* andere Dinge im Kopf hattest?
GiselleDortmund ist offline  
Alt 30.01.2010, 16:43   #667
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.190
Au weia!

Das wäre zumindest eine Erklärung dafür, daß es Deiner Frau so relativ egal zu sein scheint, wie gut Eure Ehe läuft.

Was würde ich machen?

Ich glaube, ich würde erstmal ohne Ihr Wissen versuchen, herauszufinden, ob es diese Affäre noch gibt.

Wenn ja, dann müßt Ihr wohl reden und für Euch klären, ob Ihr wirklich diese Ehe weiterführen wollt - die ja dann wirklich nur noch eine Zweckgemeinschaft wäre -, oder ob Ihr dann lieber getrennt Wohnsitze, persönliche Freiheit und geteiltes Sorgerecht habt.
Jedenfalls hätte ich das an ihrer Stelle damals vorgeschlagen, wenn ich rausgekriegt hätte, daß mein Mann noch eine Andere hat.

Wenn die Affäre aber Schnee von gestern ist, habt Ihr aber vielleicht sogar gute Chancen auf einen Aufschwung Eurer Ehe.

"Quitt" ist vielleicht nicht so wirklich der geeignete Ausdruck für sowas.
Aber Ihr wärt in dem Fall ja beide zurückgekommen - aus welchen Gründen auch immer, aber Ihr hättet Euch in beiden Fällen letztlich für die Ehe entschieden.
Und das wär doch eigentlich ein guter Anlaß, um die Ehe so zu gestalten, daß sich die Entscheidung gelohnt hat.
HelftMir ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:31   #668
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Eine Affaire, vor den Augen der neugierigen Nachbarn? Der Wagen des Liebhabers sichtbar vor der Haustür?

Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
....wir entschieden uns für eine wochenendbeziehung, zumal klar war, dass ich sehr viel arbeiten würde und wochentags ohnehin kaum zeit haben würde,
Am Wochenende warst Du zu Hause?

Also so dämlich kann doch keine Frau sein. Es sei denn, sie wußte, dass auch Du wochentags zweigleisig gefahren bist.
GiselleDortmund ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:31   #669
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
der ansatz mit dem handwerker ist gut, da kann man schonmal in verruf kommen. aber die sache ist unter umständen 8 jahre her, ich kann mich an kein größeres projekt in der zeit erinnern, aber sein kann es schon.... allerdings haben wir das haus erst kurz vor meinem umzug fertiggestellt, ich denke eigentlich, damals war alles gemacht. und die handwerker, die wir damals beschäftigten, kommen heute auch noch. einer mit polnischem kennzeichen ist da nicht dabei.

helfi, wie stellst du dir das vor? soll ich ihr nachfahren, wenn sie ausgeht? ihre handynachrichten durchsuchen? das ist alles nicht meine art ...
Rudolf B. ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:47   #670
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von Rudolf B. Beitrag anzeigen
der ansatz mit dem handwerker ist gut, da kann man schonmal in verruf kommen. aber die sache ist unter umständen 8 jahre her, ich kann mich an kein größeres projekt in der zeit erinnern, aber sein kann es schon.... allerdings haben wir das haus erst kurz vor meinem umzug fertiggestellt, ich denke eigentlich, damals war alles gemacht. und die handwerker, die wir damals beschäftigten, kommen heute auch noch. einer mit polnischem kennzeichen ist da nicht dabei.

helfi, wie stellst du dir das vor? soll ich ihr nachfahren, wenn sie ausgeht? ihre handynachrichten durchsuchen? das ist alles nicht meine art ...
Du sagst, dass Du seit gut 5 Jahren zurück bist.

Da hätte es doch schon mal etwas geben können, bei dem Frau handwerkliche Hilfe benötigt und den Ehemann da nicht extra mit belasten will?

Vor allem wenn die Oma erzählt, dass ja kurz darauf das Töchterchen kam?
GiselleDortmund ist offline  
Alt 30.01.2010, 17:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 68er-Bewegung und ihre Folgen Congo Grundsatzdiskussionen 160 09.11.2009 19:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:47 Uhr.