Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 23.11.2009, 08:18   #1
Rudolf B.
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
Die schlimmen Folgen eines Doppellebens

Liebes Forum, ich habe mich entschieden meine geschichte hier zu erzählen, weil mir aufgefallen ist, dass man hier aufgenommen und nicht verurteilt wird. beschimpfungen - so angebracht sie sein mögen - helfen mir nicht weiter. aber vielleicht gibt es andere erfahrungen und lösungsvorschläge, auf die ich selbst nicht komme. doch zurück zum anfang.

ich habe meine jugendliebe geheiratet, unser sohn hatte sich im kindergarten eingelebt, das haus war fertig gebaut und meine frau hatte ein kleines geschäft übernommen, das sie gerade anfing aufzubauen als mein arbeitgeber mir das angebot machte, für 3 jahre in einer zweigstelle (300 km entfernt) eine stelle zu übernehmen (vertretung während der elternzeit). es war eines dieser angebote, die man nur ein einziges mal bekommt, verbunden mit einem beachtlichen karrieresprung.

meine frau, damals seit fast 10 jahren an meiner seite, versprach mir volle unterstützung, wollte aber das neu gebaute haus und ihr umfeld nicht verlassen, zumal mein neuer arbeitsplatz in einer ihr fremden und nicht besonders hübschen umgebung lag. wir entschieden uns für eine wochenendbeziehung, zumal klar war, dass ich sehr viel arbeiten würde und wochentags ohnehin kaum zeit haben würde, und ich freute mich unbändig auf die neue berufliche herausforderung.

ich zog also um, ließ frau und kind zurück und bekam eine werkswohnung, in einem block gleich neben dem arbeitsplatz, was nicht nur kurze wege zur folge hatte sondern auch, dass ich mit lauter kollegen tür an tür wohnte - und mit einer kollegin. das unglück nahm sofort seinen lauf. sie war optisch genau mein typ, sehr jung und sehr sehr anziehend. ich sah sie schon beim einzug, sie bot ihre hilfe an und lud mich gleich am ersten abend zum essen ein, da ich ja noch nichts eigenes hatte. kurz: die sache ging von ihr aus, aber ich habe es ihr nicht schwer gemacht.
zuvor hatte ich meine frau nie betrogen, hielt mich für glücklich und hatte über so etwas nie auch nur nachgedacht. es überrollte mich wie ein ICE. ich - ich weiß nicht ob das jemand verstehen kann - vergaß meine familie zuhause. sie hörte völlig auf zu existieren solange ich dort war. ich verfiel der neuen beinahe augenblicklich mit ganzem herzen. die jedoch stellte schon zu beginn klar, (dass ich verheiratet bin hatte ich sofort erzählt) dass sie nicht vorhabe sich festzulegen oder eine feste bindung einzugehen. sie sei selbst ein scheidungskind und wolle auf keinen fall schuld sein, dass meinem kind das so erginge. an alltag hätte sie kein interesse, sie wolle mich nur für die glücklichen momente und hätte kein problem damit, dass ich am wochenende zu einer anderen fahren würde. im gegenzug würde auch sie sich mit anderen treffen, wenn sich das ergeben würde.
wer nun denkt, dass es sich um eine reine sexgeschichte drehte irrt. natürlich war das bestandteil, aber auch alles andere, das eine beziehung ausmacht, außer natürlich die perspektive auf etwas dauerhaftes. ich führte ein perfektes doppelleben. meine frau war mit ihrem anstrengenden alltag so beschäftigt dass sie niemals verdacht schöpfte. am wochenende spielte ich den braven familienvater, kümmerte mich um mein kind und verging vor sehnsucht nach der anderen. diese - das wusste ich - verbrachte die wochenende mit anderen männern. "nur zum spaß" sagte sie, sie empfinde dabei nichts, es wäre nur gut für das ego. dass ich auch "nur zum spaß" da wäre und sie auch für mich nichts empfinde kam mir niemals in den sinn.

die drei jahre vergingen und es waren die glücklichsten (wenn auch anstrengendsten) in meinem leben. ich liebte die neue von ganzem herzen, auch wenn sie mich nie glücklich machte weil sie immer unverbindlich blieb. nach wie vor war sie absolut dagegen, dass ich mich scheiden lasse und sah unsere zeit als eine begrenzte sache. mir wurde - wie von anfang an besprochen - eine gute possition in meiner alten zweigstelle geboten, wir beendeten die affäre und ich ging zurück in mein altes leben. meine frau liebte mich wie zuvor, freute sich und wollte gern ein zweites kind. ich stimmte zu und dachte es würde schon alles in ordnung kommen, die zeit heilt alle wunden.

das ist nun 5 jahre her doch der fluch hört nicht auf. ich liebe die andere frau noch immer, diese lehnt einen kontakt mit mir jedoch konsequent ab und führt ihr altes leben nun als geliebte eines anderen verheirateten mannes fort. ich suche den knopf, mit dem ich die liebe zu meiner frau wieder anschalten kann, die das wirklich verdienen würde. doch nacht für nacht kehrt die andere in meinen träumen zurück. wie soll das nur weitergehen?
Rudolf B. ist offline  
Alt 23.11.2009, 08:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.11.2009, 08:55   #2
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.087
Eigentlich weisst du doch schon was zu tun ist....
Ducati ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:21   #3
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
sag du es mir ...
Rudolf B. ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:32   #4
CikoX
Member
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 435
Die "Neue" würde nie eine richtige Beziehung mit Dir eingehen, das hätte keine Zukunft.

Halte Dir das vor Augen, bevor Du Deine Ehe aufs Spiel setzt.
CikoX ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:43   #5
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Hallo Rudolf!

Deine Affäre hat dir anscheinend das gegeben, was dir in deiner Ehe gefehlt hat. Du
projezierst deine Wünsche in sie als Person hinein, obwohl du ganz genau weißt, daß das vergeudete
Energie ist, was sie dir deutlich zu verstehen gegeben hat.

Was mich wundert ist, daß deine Frau nie etwas bemerkt hat. Tappt sie völlig im Dunkeln
oder merkt sie, daß mit eurer Beziehung etwas ganz grundlegend schief läuft?
Dr. Grey ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:45   #6
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Ist die Geliebte vielleicht nur so interessant für dich, weil sie so unabhängig und "nicht zu haben" ist, während deine Frau dir sicher ist?

Mir kommt es so vor, als wäre dein Jagdinstinkt geweckt.
monamania ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:50   #7
CikoX
Member
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 435
Zitat:
Zitat von monamania Beitrag anzeigen
Mir kommt es so vor, als wäre dein Jagdinstinkt geweckt.
Ich glaube eher, dass seine Geliebte die Jägerin ist.
CikoX ist offline  
Alt 23.11.2009, 09:53   #8
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von CikoX Beitrag anzeigen
Ich glaube eher, dass seine Geliebte die Jägerin ist.
Die Jägerin hat schon eine neue Beute erlegt, deshalb stellt sich diese Frage
nicht mehr. Die Frage ist vielmehr, was Rudolf nun mit seiner Ehe anfängt.
Dr. Grey ist offline  
Alt 23.11.2009, 10:15   #9
Rudolf B.
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 244
meine frau hat tatsächlcih nie etwas in frage gestellt und vertraut mir blind. allerdings merkt sie wohl auch, dass meine gefühle für sie nicht mehr das sind was sie sein sollten. es gab darüber gespräche und ich versuche ja auch sie zurückkommen zu lassen doch mein herz ist nicht frei. der verstand weiß seit jahren dass der ausflug vorbei ist doch mit dem verstand allein kann mal leider keine liebe zaubern ... oder wegzaubern
Rudolf B. ist offline  
Alt 23.11.2009, 10:46   #10
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.087
Die Liebe zu deiner Frau scheint aber auch vorbei zu sein und somit ist doch klar was daraus erfolgen muß und das unabhängig von der Anderen.
Ducati ist offline  
Alt 23.11.2009, 10:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 68er-Bewegung und ihre Folgen Congo Grundsatzdiskussionen 160 09.11.2009 19:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.