Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2011, 16:12   #1
Watches
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.177
Erfahrung mit Nabelbruch, Leistenbruch und ähnlichem

Hallo,

das ist mehr eine Interessenfrage, als eine wirkliche "Sorge" und sie richtet sich an jene, die Erfahrungen mit Leistenbrüchen und ähnlichem schon gemacht haben.

Ich habe den leisen Verdacht, zumindest einen sehr kleinen Nabelbruch zu haben. Ich habe einen vielleicht pflaumengroßen "Knubbel" unter der Bauchhaut, in jedem Fall aber über dem Bauchnabel (dieser ist nicht verformt). Das habe ich heute nach der Mittagspause bemerkt und bei anschließenden, bückenden Bewegungen, wo das dann eben eingedrückt und somit bemerkbar wurde.

Mir tut nichts weh und wenn ich normal über die Bauchregion mit den Fingern fahre, dann fühlt man auch nichts, nur da, wo mir das aufgefallen ist, merkt man eben doch was. Das kuriose - zumindest für mich - ist, dass ich das Ding irgendwie "zerdrücken" kann, sprich, es ist durch Drücken schon unbeabsichtigt kleiner geworden, als er erst war und beim Drücken hat man ein ähnliches Gefühl, wie wenn man auf eine Orange beisst (ich weiß, dass sich das extrem ungeschickt anhört aber mir fällt kein anderer Vergleich ein).

Sind "Erfahrenen" gänzlich hamlose Vorkommnisse bekannt, vielleicht vergleichbar mit Blutergüssen, die durch ihre Farbvariationen schlimmer aussehen, als sie sind? Solange mir nichts weh tut, will ich keiner übertriebenen Panikmache auf den Leim gehen. Wie viele erleiden nach einem Wespenstich noch nicht einmal eine starke Schwellung und sprechen vom Notarzt...

Ja, mir ist klar, dass hier keiner den Arzt ersetzt, sobald es "gruselig" wird, wird auch brav der Arzt aufgesucht.
Watches ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 16:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Watches, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 15.03.2011, 16:43   #2
NRWler
Member
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: In Deutschland
Beiträge: 69
Als "Erfahrener" kann ich hier für beides Sprechen, ich hatte sowohl Leisten als auch Nabelbruch

Bei meinem Leistenbruch trat damals ständig ein riesiger Knubbel hervor, den ich mit den Fingern zurückschieben/drücken konnte, der jedoch ständig wieder kam.

Mein Nabelbruch war dann auch tatsächlich im Nabel und verursachte mir Beschwerden in Form eines unangenehmen Gefühls im Bauchnabelbereich - es war kein Schmerz oder so, irgendwie aber unangenehm, schwer zu beschreiben. Auch hier war es kleiner Knubbel - das passt zu deinem Symthom.

Ich würde in jedemfall einen Arzt aufsuchen. Brüche können nur operativ kuriert werden, das geht schnell und kann sogar ambulant gemacht werden wobei ich es trotzdem stationär machen würde weil die Nakose einen doch recht wackelig auf den Beinen stehen lässt. Wenn es dir keine Beschwerden macht kannst du es auch erstmal so lassen. Es könnte jedoch dazu kommen dass sich dein Darm(denn dieser drückt sich immer durch den Bruch - egal ob Leiste oder Bauchnabel)irgendwie verkanten könnte und es sich dann entzündet oder das Teilstück abstirbt etc. das sind aber die schlimmsten Dinge die passieren können, meistens passiert nichts - wenn du pech hast erweitert sich das Bruch natürlich. Geh am besten zum Doc und lass dich checken.

Gruss
NRWler
NRWler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 16:47   #3
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Wenn sich da was einklemmt, kann's plötzlich ganz schnell gehen.

Geh zum Arzt.
Mehr als einen Ultraschall braucht er nicht um Bescheid zu wissen.
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 17:09   #4
wikinger11
Special Member
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 5.034
Nur der Starke überlebt. Also Zähne zusammen beißen oder untergehen. Was anderes gibt es nicht.
wikinger11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 17:14   #5
Watches
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.177
Zitat:
Zitat von NRWler Beitrag anzeigen

Mein Nabelbruch war dann auch tatsächlich im Nabel und verursachte mir Beschwerden in Form eines unangenehmen Gefühls im Bauchnabelbereich - es war kein Schmerz oder so, irgendwie aber unangenehm, schwer zu beschreiben.
Ja, genau das habe ich auch - kein körperlicher Schmerz, eher so eine Psycho-Nummer. Wenn ich meinen "Flachbauch" (ja, habe keine "Speckschwarten") an den Seiten "herunterziehe" und dann doch irgend etwas "hügeliges" sehe, überkommt mich so ein Gefühl von wegen "Das gehört da nicht hin". Da es in der Nähe des Magens ist, nehme ich mal an, wirkt sich das auch auf den Appetit aus... Es ist irgendwie so, als säße eine Waldmaus unter meinem Bauch, stumm und ohne Angst, und wenn ich sie "anstubse", reagiert sie nur demotiviert mit Rückzug - wie, wenn man mit jemandem spricht, der sauer auf einen ist und der nur starrt, nicht jedoch antwortet.

Nun denn, Panikmache ist aber auch der falsche weg? Eine Nacht oder sagen wir, bis zum Wochenende drüber schlafen und es beobachten, ob es von allein weg geht, ist vertretbar? Wenn ich wegen nicht existierender Probleme ein Ultraschall-Bild in Anspruch nehme, dann wird mir zwar kein Arzt sagen, dass ich einen an der Waffel habe, so fühle ich mich dann aber, wenn ich dieses und andere "Probleme" vergleiche.

@wikinger11: So sehe ich das auch aber die Folge von South park, wo Eric von seinem Trapper-Keeper gefressen wird, hat mir beigebracht, dass das pure Leben, also purer Zell-Matsch so vielseitig und unberechenbar ist, dass man da etwas mehr differenzieren muss. Die Malaria-Mücke kann ich auch wie nichts tot klatschen, sticht sie mich aber vorher, dann habe ich ein Problem.
Watches ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 17:43   #6
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Watches Beitrag anzeigen
Nun denn, Panikmache ist aber auch der falsche weg? Eine Nacht oder sagen wir, bis zum Wochenende drüber schlafen und es beobachten, ob es von allein weg geht, ist vertretbar?
Nein, weil Du Dich dann am Wochenende vollends verrückt machst,
wenn dann kein Arzt offen hat.

Geh hin - am besten ohne Termin, wenn Du Zeit hast - und am Abend hast
dann wieder Deine Seelenruhe. Oder weisst Bescheid.
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 18:25   #7
Serendipity?
abgemeldet
Ich würde an Deiner Stelle auch zum Arzt gehen wie oben auch schon geraten.Durch entstandene Hernien können auch Organe durch die Bauchwand treten. Das kann gefährlich werden, zum Beispiel, wenn sich Teile des Darms so in dem Riss verklemmen, dass ihre Blutgefäße abgedrückt werden. „Im schlimmsten Fall sterben Organe ab, und das Bauchfell entzündet sich“....Kannst es Dir ja mal überlegen ob Du weiterhin damit rumlaufen möchtest.
Serendipity? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 18:27   #8
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Serendipity? Beitrag anzeigen
....Kannst es Dir ja mal überlegen ob Du weiterhin damit rumlaufen möchtest.
Wenn's mal soweit ist, läufst Du nicht mehr.
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 18:59   #9
binford6100
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Dohoim
Beiträge: 4.922
Zitat:
Zitat von Watches Beitrag anzeigen
Wenn ich wegen nicht existierender Probleme ein Ultraschall-Bild in Anspruch nehme, dann wird mir zwar kein Arzt sagen, dass ich einen an der Waffel habe, so fühle ich mich dann aber, wenn ich dieses und andere "Probleme" vergleiche.
Du findest fast in jeder Situation jemand, der ein größeres Problem hat als du
Geh zum Arzt, schilder im die Symptome bzw. zeig es ihm. Der sagt dann schon, ob das in Ordnung ist oder ob er ein Ultraschallbild machen will. Ärzte sind schließlich auch dafür da, jemanden zu beruhigen, falls man bestimmte Symptome hat und diese vom Patienten nur falsch gedeutet wurden. Je früher, desto besser
binford6100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 07:34   #10
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.467
Mein Neffe hatte auch so einen "Knubbel", der dann kein Nabelbruch war, sondern ein Entzündungsherd.

Geh auf jeden Fall zum Arzt. Der guckt einmal drauf und wird wissen was es ist und bei der "Beseitigung" helfen
Hex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 07:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Hex,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.