Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2011, 21:36   #11
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Em-Ocean Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass er Blut gespuckt hat, jedenfalls nicht wegen des Rauchens. Vielleicht hatte er eine Schleimhautentzündung oder sowas, aber ganz bestimmt keinen Lungenkrebs

Ja, ich glaube du übertreibst es. Rauchen ist schädlich und in keinster Weise der Gesundheit zuträglich, ausserdem ist es verdammt teuer. Doch solange er nicht Kette raucht, solltest du dir nicht so viele Sorgen um seine Gesundheit machen.
Irgendwie klingt dein Geschreibsel wie das Pfeifen im Walde. Ich hatte dereinst nen Kollegen im
Büro der rauchte drei Schachteln am Tag. Der hustete schon früh am Morgen so stark, daß ich fast täglich überlegte, den Krankenwagen zu holen. Er hat übrigens von heute auf Morgen mit der Raucherei aufgehört und lebt noch.
Kalle_Blomquist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 21:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Kalle_Blomquist, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 30.12.2011, 21:49   #12
Silvereye
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 256
was ich mich nur frage ist, wenn er damit aufhört in den nächsten monaten,kann sich der körper dann erholen?
Silvereye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 23:13   #13
Vindigo
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 269
hi Silvereye

also ich hab hier vor mir ein Werk liegen, da sind die einzelnen Zeiträume aufgelistet. Das ist natürlich nix allgemeingültiges für jeden aber ne grobe Skizze. (World Almanac 2005, American Cancer Society, Inc.)

"Within 1 to 9 Months:
-Coughing, sinus congestion, fatigue and shortness of breath decrease
-Cilia regain normal function in the lungs, increasing the ability to handle mucus, clean the lungs and reduce infection." Also quasi Husten, Kurzatmigkeit und schnelle Erschöpfung verringern sich. Verbesserte Abwehr des Körpers und Schleim löst sich besser, wenn ich das soweit richtig übersetzt habe.

Achja.. hier noch 2 Wochen bis 3 Monate
-Verbesserung des Blutkreislaufs, Lungenfunktion verbessert sich bis zu 30%

Ich merks auch, seit Anfang November nicht mehr geraucht. Ok, eine mal probiert kürzlich aber hab sie samt der Packung beim Spazieren im Fluss entsorgt. einfach ekelhaft und beim Atmen komisch, gleich entsorgt. Aber ok, das machen sicher viele und merken das gleiche.. es ist nach ner Weile total eklig. Hab mir ein Tool runtergeladen, das mir zeigt, ich habe abgesehn von der versuchten schon über 515 Zigaretten nicht mehr geraucht.. ok, sagen wir 514 1/2 aber trotzdem sehr viel oder? das muss man sich mal vorstellen.. 515 Zigaretten, das sind mehr als 15 Schachteln.

Wenn man das jeden Tag angezeigt bekommt und zusätzlich wie lange man nicht mehr raucht, was man spart und wieviel Zeit man einspart, die man nicht mehr am Glimmstengel zieht motiviert das ungemein. Schlag deinem Freund vor, sich auch mal aus dem internet so ein tool zu laden oder in der heutigen Zeit halt ne Smartphone App, sowas gibts doch mit Sicherheit.

Aber er muss es wollen, daran führt, wie bei anderen Süchten auch, kein Weg dran vorbei.
Vindigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 09:48   #14
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Silvereye Beitrag anzeigen
was ich mich nur frage ist, wenn er damit aufhört in den nächsten monaten,kann sich der körper dann erholen?
Ja der Körper kann sich vollständig regenerieren, ich glaube nach 10 oder 15 rauchfreien Jahren ist es so, als ob er nie geraucht hätte. Wenn er natürlichschon den Lungenkrebs schon hat, sieht die Sache anders aus.
Kalle_Blomquist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 10:57   #15
Em-Ocean
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2011
Beiträge: 2.828
Zitat:
Zitat von Kalle_Blomquist Beitrag anzeigen
Irgendwie klingt dein Geschreibsel wie das Pfeifen im Walde. Ich hatte dereinst nen Kollegen im
Büro der rauchte drei Schachteln am Tag. Der hustete schon früh am Morgen so stark, daß ich fast täglich überlegte, den Krankenwagen zu holen. Er hat übrigens von heute auf Morgen mit der Raucherei aufgehört und lebt noch.
Ich schrieb aber auch nicht von 3 Packungen am Tag. Die Rede ist hier, soviele ich weiss, von ca. 20 Kippen am Tag.
Em-Ocean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 11:53   #16
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Em-Ocean Beitrag anzeigen
Ich schrieb aber auch nicht von 3 Packungen am Tag. Die Rede ist hier, soviele ich weiss, von ca. 20 Kippen am Tag.
Selbstgedreht ohne Filter. Das reicht auf jeden Fall. Zumal er schon Blut spuckt. Aber das glaubst du ja nicht.
Kalle_Blomquist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 12:01   #17
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Zitat:
Zitat von Silvereye Beitrag anzeigen
was ich mich nur frage ist, wenn er damit aufhört in den nächsten monaten,kann sich der körper dann erholen?
Jein. Es gibt irreparable Schäden und reparable. Sein Gesundheitszustand wird sich bei Abstinenz drastisch verbessern und seine Chance auf eine nikotinbedingt beschwerdefreie Zukunft steigt enorm. Je länger man raucht, desto höher ist der Anteil dessen, was der Körper nicht mehr hinbekommt.

Ganz nebenbei ist einer meiner engsten Freunde vor kurzem dem Ruf seiner täglichen Packung Gauloises ohne Filter gefolgt und er ist genau wie sie nun zu Asche geworden, womit Asche zu Asche eine neue Bedeutung bekommt.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 12:08   #18
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Jein. Es gibt irreparable Schäden und reparable. Sein Gesundheitszustand wird sich bei Abstinenz drastisch verbessern und seine Chance auf eine nikotinbedingt beschwerdefreie Zukunft steigt enorm. Je länger man raucht, desto höher ist der Anteil dessen, was der Körper nicht mehr hinbekommt.

Ganz nebenbei ist einer meiner engsten Freunde vor kurzem dem Ruf seiner täglichen Packung Gauloises ohne Filter gefolgt und er ist genau wie sie nun zu Asche geworden, womit Asche zu Asche eine neue Bedeutung bekommt.
Lungenkrebs oder Nierenversagen?
Kalle_Blomquist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 12:19   #19
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Er hatte eine mächtige Lunge und eine enorme Stimmengewalt, ein Bluesrocker wie er im Buche steht. Dahingerafft hat ihn der Lungenkrebs, der ihn schon seit Jahren unerkannt gequält hat.

Woran er schlussendlich genau verstorben ist weiss ich nicht. Die Grunderkrankung war aber der Krebs.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 12:23   #20
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Er hatte eine mächtige Lunge und eine enorme Stimmengewalt, ein Bluesrocker wie er im Buche steht. Dahingerafft hat ihn der Lungenkrebs, der ihn schon seit Jahren unerkannt gequält hat.

Woran er schlussendlich genau verstorben ist weiss ich nicht. Die Grunderkrankung war aber der Krebs.
Wirklich schade und das alles nur, weil er auf die Kippen nicht verzichten wollte... Mein Schwiegervater hat trotz Nierenkrebs weitergequalmt, ihm wären fast beide Beine amputiert worden und jetzt humpelt er hinter seinem Rollator. Darüber hinaus sieht er älter aus, als seine 90 jährige Mutter. Alles von der Qualmerei. ABER: ER hat inzwischen aufgehört!
Kalle_Blomquist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2011, 12:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kalle_Blomquist, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gymnasien sind unnötig! cheapmonday Das regt mich auf! 191 06.10.2011 15:03
Bin ich unnötig misstrauisch? dilara71 Probleme in der Beziehung 20 19.05.2011 10:24
bald wieder alles vorbei oder mach ich mir unnötig sorgen? *Sweetheart* Probleme in der Beziehung 11 12.04.2010 23:06
Hilfe! mach ich mir unnötig Gedanken? lala_1 Archiv: Aufklärung 9 13.09.2009 20:25
Trennung die die Unnötig war und mehr schmerzt als alles was ich an Schmerzen kenne!! gentlemanbln82 Herzschmerz allgemein 41 08.12.2006 19:50




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:38 Uhr.