Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2013, 09:45   #21
dorftrampel
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
Zitat:
Zitat von dorftrampel Beitrag anzeigen
Aufgrund meiner zur Neurodermitis neigenden Haut und der Konservierungsmittel-Allergie im Pflegeprodukt-Bereich....

um nochmal auf den Zustand einzugehen...akut ist etwas anderes. Und solang die Probleme nach dem abschminken nicht tagelang anhalten, lässt sich es einfach durch Vermeidung reduzieren.

Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
meine beste Freundin war damit sehr geplagt, am ganzen Körper

2 mal in der Woche 5 Minuten unter einer schwachen!!!! Sonnenbank, und jetzt muss es schon recht stressig sein, damit sich noch was zeigt....
Ok, dann werde ich es mal ausprobieren.

Zitat:
Zitat von Giorgie Indigo Beitrag anzeigen
Ich verfahre in letzter Zeit bei irgendwelchen medizinischen Problemen meist so, dass ich bei den Ärzten anrufe und gar nicht erst einen Termin ausmache, sondern gleich frage, ob man irgendwann auch ohne Termin vorbeikommen und sich dann halt ins Wartezimmer setzen kann, bis der Arzt Zeit hat.

Viele Ärzte haben sowas wie eine "Notfallsprechstunde" (oft gleich früh bei Praxisöffnung), wo das möglich ist.

Man sitzt dann u.U. auch mal ein paar Stunden im Wartezimmer, aber das finde ich deutlich besser, als mit einem akuten Problem monatelang auf Hilfe zu warten...
Zum Zustand des Problems (akut oder nicht) ist bereits was gesagt worden.

Bisher bin ich mit dieser Strategie meist ganz gut gefahren, wobei ich mein jeweiliges Problem am Telefon ggf. auch mal ein wenig übertreibe.

.
Zitat:
Könnte aber auch daran liegen, dass ich mittlerweile in einer medizinisch recht gut versorgten Großstadt lebe. In meiner ostdeutschen Heimat wartet man gut und gerne mal 10 Monate auf einen Termin beim Facharzt und sitzt auch mit Termin meist mindestens 2 h im Warteraum. Da würde das womöglich auch nicht so gut funktionieren.
Ich wohne in einer ostdeutschen Großstadt und das Problem ist hier teilweise dasselbe wie auf dem Land.

Mal abgesehen davon hat Meri schon was dazu gesagt. Klar kann ich auf gut Glück dahingehen, aber was mein Arbeitgeber davon hält (kein Hautarzt wird dich wegen Neurodermitis krankschreiben) ist eine andere Sache.


Zitat:
Gehört jetzt nicht wirklich in dieses Thema, aber: warum muss sich eine Frau eigentlich schminken, um "gepflegt" auszusehen? Gepflegt heißt für mich: gewaschen; neutral bis gut riechend; saubere gekämmte und gesund aussehende Haare; saubere, adrette, situationsgemäße Kleidung. Von einem männlichen Empfangschef würde auch niemand erwarten, sich Farbe ins Gesicht zu klatschen.

Dass man evtl. Unreinheiten abdecken will, das kann ich noch verstehen...aber Wimperntusche, Lidschatten und der ganze dekorative Schnullifax - wozu?
Du repräsentierst ein Unternehmen. Und für viele ist es einfach "Standard". Es heißt ja auch nicht,dass du dich zukleistern sollst, schon gar nicht im Stil des Abend-Make-ups. Reicht ja ein leichtes Tages-Make-up. Aber hast du schonmal eine ungeschminkte Stewardess gesehen? Genauso wie es Dresscodes gibt, ist das auch u.U. gewünscht und ein ungeschriebenes "Gesetz". Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, eine pickelige, ungeschminkte Dame im Empfang gesehen zu haben.

Zitat:
Was mir gerade einfällt - vielleicht wären z.B. künstliche Wimpern eine Möglichkeit, immerhin schon mal ohne Mascara auszukommen? Kann man sich wohl auch bei der Kosmetikerin einsetzen lassen und gibt es sicherlich auch in einer dezenten Ausführung. Da ich sowas nie probiert habe (Begründung s.o.) hab ich dazu allerdings keine Erfahrungswerte...und ganz frei von Chemie ist es sicher auch nicht, da die ja auch irgendwie angeklebt werden müssen.
Nein wäre keine Option. Macht auch keinen Sinn, denn die eigenen müssten nachgefärbt werden und es würde lediglich voller aussehen.
Aber ich werde mal mit der Mutter einer Freundin sprechen, die Kosmetikerin ist. Vielleicht kann sie mir Tipps geben (sie färbt bpsw. Wimpern). Aber gegen Unverträglichkeit ist man nie gefeit.
dorftrampel ist offline  
Alt 21.11.2013, 09:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dorftrampel, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.11.2013, 13:18   #22
LaPush
abgemeldet
Ich habe im Gesicht eine Art Dermatitis, und habe zwei Jahre lang alles mögliche probiert. Es kamen immer wieder kleine entzündete Flecken, hauptsächlich unter den Augen, begleitet mit heftigem Juckreiz. Geholfen hat am Ende nur noch diese Advantan-Milch.
Auch von der Apotheke habe ich alles mögliche probiert, anfangs sah es immer gut aus, vertragen habe ich unterm Strich gesehen nichts davon. Laut Hautärztin habe ich eine sehr empfindliche Problemhaut.

Dann war ich wegen einer anderen Sache (Zeckenbiss ) beim Hausarzt, und habe ihn auch auf mein Gesichts-Leiden angesprochen. Er hat mir sofort ein Rezept für eine Salbe ausgestellt (ua enthalten ist das Antibiotika Erythromycin, die genaue Zusammenstellung müsste ich dem Rezept entnehmen), die trage ich seither 2 x täglich auf.
Außerdem wasche ich mein Gesicht nur noch mit klarem Wasser, mache 1 x die Woche eine Maske mit Luvos Heilerde 2 und 1 x die Woche ein Peeling mit MeineBase Körperpflegesalz (Reformhaus).
Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit meiner Haut.

Wenn du die genaue Zusammensetzung vom Rezept haben möchtest, dann schreib mir einfach eine PN. Ich würde mir morgen das Rezept holen und es von da abschreiben
Gute Besserung!
LaPush ist offline  
Alt 21.11.2013, 13:35   #23
LaPush
abgemeldet
PS: Solarium gehe ich auch ab und zu, weil ich das Gefühl habe, dass es meiner Haut gut tut
LaPush ist offline  
Alt 21.11.2013, 22:32   #24
Giorgie Indigo
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: RLP
Beiträge: 1.885
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Und was sagt dein Arbeitgeber dazu?
Du studierst, da kannst du dir das leisten, das ist wahr. Aber als Arbeitnehmer einfach mal so? Das überlegt man sich durchaus drei bis siebzehn mal.
Ich finde es schon als Studentin nicht einfach, Zeit für Arztbesuche zu finden. Zwar gibt es bei uns keine Anwesenheitspflicht mehr, aber ich kann es mir kaum leisten, einfach mal so ein Seminar zu verpassen. Da bin ich komplett raus aus dem Stoff. Und das zu Hause nachzuarbeiten, finde ich auch oft schwierig, da viel praktisch gearbeitet wird. Außerdem schätze ich die Möglichkeit, im Seminar jederzeit Fragen stellen zu können.

Andererseits, jetzt mal nicht auf das Studium, sondern auf die Arbeitswelt bezogen: wenn man zum Arzt geht, hat das einen Grund. Es geht einem schlecht. U.u. so schlecht, dass man sich sowieso krankschreiben lassen müsste. Da könnte ein Arbeitgeber wohl auch kaum sagen: "Nee, is nich, du kommst arbeiten - scheiß auf die 40° Fieber!"

Der Arbeitgeber hat auch letztlich nichts davon, wenn man sich so lange krank in die Firma schleppt, bis man umfällt.

Meine Erfahrung ist auch, dass man von den meisten Ärzten ohne große Diskussionen eine Krankschreibung bekommt, wenn man glaubhaft macht, dass deutliche Symptome vorliegen. Und den Arbeitgeber geht es gar nichts an, warum man beim Arzt war.

Das soll jetzt nicht klingen, als würde ich ständig krankfeiern...^^ Aber ja, mein Quäntchen gesunden Egoismus trage ich auch in mir. Wenn es mir wirklich schlecht geht; ich mir ernsthaft Sorgen um meine Gesundheit mache, dann hat das erstmal vor allem anderen Vorrang.

Bei einer chronischen Erkrankung ist die Situation wohl nochmal eine andere. Insofern bringt mein Tipp Dorftrampel vielleicht wirklich nicht so viel. Es ist ja auch immer Ermessenssache, ob es der Leidensdruck jetzt rechtfertigt, ohne Termin einen Arzt aufzusuchen.
Nur falls es wirklich mal gar nicht mehr aushaltbar sein sollte - wäre das evtl. noch eine Möglichkeit.
Giorgie Indigo ist offline  
Alt 24.11.2013, 11:13   #25
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von dorftrampel Beitrag anzeigen
Vor allem hab ich in der letzten Zeit sehr Probleme damit im Gesichtsbereich. Ich wasche mein Gesicht schon nicht täglich, schminke mich höchst selten (wenn es hochkommt 1x im Monat bzw. zu besonderen Anlässen) und trotz allem kriege ich es nicht in den Griff.
Hallo!

Es könnte durchaus ein Problem sein, wenn du dir das Gesicht nicht täglich
wäschst. Auch wenn du dich nicht schminkst, die Haut kriegt trotzdem täglich
Staub- und Schmutzpartikel ab, die deine Poren verstopfen.

Wenn du dann auch noch Cremes verwendest, schmierst du dir damit den
Schmutz mit in die Haut.

Was spricht dagegen, das Gesicht zumindest 1-2x täglich mit Wasser zu waschen?

Wenn du kein Wasser verwenden willst, gibt es in den Apotheken ganz tolle,
sanfte Reinigungswässer, z.B. von La Roche-Posay oder ähnliches, die dir ganz
bestimmt nicht schaden. Auch Produkte von L'Occitane en Provence kann ich
dir empfehlen, die kommen völlig ohne Chemie aus. Diese Produkte sind zwar
teurer, bei deinen Problemen würde ich aber keinesfalls billiges Zeugs aus dem
Supermarkt verwenden.

Die tägliche Gesichtsreinigung mit klarem Wasser oder Reinigungswasser wäre
auf jeden Fall das Erste, was ich an deiner Stelle machen würde.
Dr. Grey ist offline  
Alt 24.11.2013, 13:35   #26
dorftrampel
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Hallo!

Es könnte durchaus ein Problem sein, wenn du dir das Gesicht nicht täglich
wäschst. Auch wenn du dich nicht schminkst, die Haut kriegt trotzdem täglich
Staub- und Schmutzpartikel ab, die deine Poren verstopfen.

Wenn du dann auch noch Cremes verwendest, schmierst du dir damit den
Schmutz mit in die Haut.

Was spricht dagegen, das Gesicht zumindest 1-2x täglich mit Wasser zu waschen?

Wenn du kein Wasser verwenden willst, gibt es in den Apotheken ganz tolle,
sanfte Reinigungswässer, z.B. von La Roche-Posay oder ähnliches, die dir ganz
bestimmt nicht schaden. Auch Produkte von L'Occitane en Provence kann ich
dir empfehlen, die kommen völlig ohne Chemie aus. Diese Produkte sind zwar
teurer, bei deinen Problemen würde ich aber keinesfalls billiges Zeugs aus dem
Supermarkt verwenden.

Die tägliche Gesichtsreinigung mit klarem Wasser oder Reinigungswasser wäre
auf jeden Fall das Erste, was ich an deiner Stelle machen würde.
Das stimmt schon, dies könnte ein Problem sein. Ich sollte es wohl lediglich mit Wasser machen, ohne diese ganzen Reinigungsmittelchen.
Vielleicht ist das schon hilfreich.

Es ist halt nur so, dass es an anderen Stellen (mal abgesehen vom Gesicht) trotz einmal duschen am Tag nicht besser wird. Weil die Haut an sich ja schon einen Knacks weg hat.
Aber stimmt schon ganz drauf verzichten und dann cremen ist Humbug.
dorftrampel ist offline  
Alt 25.11.2013, 20:06   #27
Synonym
abgemeldet
Hey Trampi, ich bins mal wieder

Just als ich zuletzt deinen Thread las, fing es bei mir auch wieder etwas an. Zumindest bei mir ist es ziemlich sicher die fehlende Sonnenbestrahlung. Samstagabend war ich für 15min. unter der schwächsten (medium ?) Bank in der Brutzelbude hier.
Heute ist es bereits verschwunden Das erkennt man sehr gut um die Augen herum. Es ist nicht einfach "übertönt" druch die leichte Bräune, sondern schlicht nicht mehr vorhanden.

(Feuchtigkeitscreme und nur einmal täglich waschen brachte bei mir ebenfalls nichts oder kaum etwas.)

Du solltest es mal versuchen. Die 5-7Euro Finanzrisiko kann man eingehen
Ich schätze, dass alle 10-12 Tage eine Bestrahlung ausreicht. Am Anfang vielleicht auch in kürzerem Abstand, also z.B. einmal die Woche. Danach ein bisschen Creme benutzen. 13-15min. reichen und man verbrennt sich nicht.
Synonym ist offline  
Alt 25.11.2013, 23:11   #28
miss_brightside
abgemeldet
Ich habe auch schon immer Neurodermitis und schon zig Sachen ausprobiert. Bei Cremes für das Gesicht bin ich komplett auf Naturkosmetik umgestiegen. Bei mir tut es sogar schon die günstige von alverde. Wenn meine Haut besonders trocken ist, mache ich gern mal eine Gesichtsmaske und wenn es ganz schlimm ist, gehe ich auch mal ins Solarium. Da ich aber die richtigen Cremes für mich entdeckt habe, war ich das letzte mal vor 4 Jahren. Aber im Notfall würde ich mich wieder unter die Sonnenbank legen, denn es hat schon gelindert.

Schminken tu ich mich eigentlich fast nie, jedenfalls benutze ich kein Make-up oder Puder, sondern wenn dann nur Mascara, Kayal, Lidschatten, Lippenstift, aber an Make-up, Puder, etc., komm ich einfach nicht ran. Ich trau mich gar nicht, das auf meine Haut zu klatschen, wenn ich schon weiß, dass ich bspw. die stinknormale Nivea Creme in der blauen Dose schon nicht vertrage.
Heißt, ich bin auch gar nicht geübt, sowas zu nutzen. Wahrscheinlich würde ich nach meinen ersten Versuchen aussehen wie ein Clown.
... und danach vermutlich wie ein Streusselkuchen.
Ich hoffe, mein zukünftiger Arbeitgeber legt nicht so einen Wert darauf, dass man unbedingt Make-up trägt. Meine Haut ist sonst auch wirklich in Ordnung, wenn ich nicht gerade falsche Produkte verwende oder etwas Esse, was ich nicht vertrage. Das hab ich mittlerweile ganz gut im Griff.

Du schreibst ja, dass du nicht weißt, ob du Allergien auf Lebensmittel hast. Die gehen leider mit der Neurodermitis oft einher (und manchmal sind es Dinge, die wir oft essen wie Äpfel, Birnen, usw.). Lass dich auf jeden Fall mal testen.
miss_brightside ist offline  
Alt 26.11.2013, 18:23   #29
Ella-Fantine
Member
 
Registriert seit: 02/2013
Beiträge: 94
Hallo dorftrampel,

ich habe auch immer mal wieder Probleme mit Neurodermitis und schon zig Cremes etc.pp. ausprobiert. Linola z.B. hat es bei mir eher schlimmer gemacht. Bisher hat meist nur Cortison wirklich geholfen. Ist zur akuten Behandlung auch wirklich empfehlenswert, sollte aber eben nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Letztes Jahr habe ich jetzt von meinem Hautarzt eine neue Creme empfohlen bekommen, die bei mir wirklich Wunder wirkt!
Dexeryl Creme
Gerade gegen den Juckreiz und die trockene Haut hat es super geholfen. Ist auch rezeptfrei erhältlich, und mit einer 50g Tube für ca. 5 € komme ich wirklich lange aus.
Ich bin mir nicht sicher, wie es mit der Anwendung im Augenbereich aussieht, würde aber einfach mal in der Apotheke nachfragen.

Liebe Grüße
Ella
Ella-Fantine ist offline  
Alt 27.11.2013, 07:22   #30
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Wie soll die gegen Neurodermitis helfen - ist ganz schlicht eine Fettcreme?
PIcasso1989 ist offline  
Alt 27.11.2013, 07:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey PIcasso1989, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:25 Uhr.