Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.10.2017, 13:54   #1
dreamer2108
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 541
Ist man wegen einem "Verkrüppelten" Lächeln ein Behinderter?

Hallo miteinander!

Ich wollte mal was fragen. Ich habe seit meiner Geburt an einen Chromosomenschaden. Das ist die Tatsache und nicht weiter tragisch. Jetzt ist es nur so, dass dieses Lächeln Empfindungen ausgelöst hat, die mir Angst machten. Ich empfand, dass ich eines Tages weil ich jemand versuchte freundlich anzulächeln zusammengeschlagen werde, weil der das Lächeln als Beleidigung aufgefasst hatte. Seitdem trage ich Gewaltfantasien in mir herum, dass eines Tages der Tag kommt, wo mir körperliche Gewalt gedroht und angezettelt wird. Dabei will ich doch einfach nur lächeln und gut drauf sein so wie die Normalen Menschen auch.

Durch meinen Chromosomenschaden gehen beim Lächeln bei einem Mundwinkel der Mundwinkel nicht richtig auf. Das verzieht dann meinen Unterkiefer ein bisschen. Deswegen wird mein Lächeln schief. Deswegen hab ich jahrelang gedacht, dass die Menschen mich nicht ernst nehmen können, weil ich einen schrägen ersten Eindruck hinter lasse und keinen positiven! Ich dachte dass leben hat es auf mich abgesehen und will mich wegen dieser Eigenart loswerden! Jetzt wollte ich mal fragen: Wird man weil man eine Grimasse zieht beim Lächeln als Behinderter bewertet? ich bin eigentlich ganz umgänglich im Umgang mit anderen und fühle mich auch gar nicht behindert. Aber mein Aussehen steht immer so im Raum , als wenn ich ein Behinderter sei.

Wie kann ich mein Selbstbewusstsein so ausrichten, dass mich das nicht mehr so konfliktbehaftet fühlen lässt dass sich das negativ auf meine Ausstrahlung auswirkt?

Gruß
dreamer2108
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 13:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.10.2017, 17:33   #2
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 11.841
Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Wird man weil man eine Grimasse zieht beim Lächeln als Behinderter bewertet?
Ich glaube kaum, dass das hier jemand beantworten kann.
Findest du dein Lächeln denn selber als schlimm?
Was tust du um dein Selbstbewußtsein aufzubauen?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 17:39   #3
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 2.873
Hallo Dreamer,

als Beleidigung wird es niemand auffassen. Und ich glaube daran, dass sich immer jemand findet, der andere davor bewahren kann, einfach so zusammengeschlagen zu werden.

Natürlich kann man nichts machen, wenn Menschen Vorurteile haben, nur weil jemand vielleicht etwas schief lächelt. Aber wer dich näher kennen lernt, sieht dann wie du bist. Und auch Behinderte sollten meiner Meinung nach mit Respekt behandelt werden, auch wenn sie z.B. geistig behindert sind und man sich mit ihnen nicht auf die gleiche Art unterhalten kann wie mit anderen Menschen.

Ich finde es sehr wichtig, dass wir Menschen respektvoll miteinander umgehen. Zum Thema geistige Behinderung will ich mir demnächst den Film Simpel anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=kg_UokBzxzg
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 18:53   #4
dreamer2108
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 541
Die Crux ist, ich kann wenn ich will mein Lächeln als geil empfinden!

Aber wenn ich meine Geilheit an den Tag lege, dann verschreckt das eher die Mitmenschen, weil sie damit nicht klar kommen. Mir tut es jedenfalls beim Lachen gar nicht weh oder es spannt auch nicht im Mundbereich. Es sieht halt nur auffällig aus meiner Meinung nach. Und rein theoretisch kann ich mich auch mit den Menschen normal unterhalten. Ich habs nur noch nie ausprobiert, weil die Menschen immer gelacht haben wenn ich gelacht habe. Das hat mich innerlich immer verletzt, weil ich dachte, die lachen über mich.

Auf meinem Behindertenausweis steht angeblich 70 Prozent behindert. Wer sich den Schwachsinn ausgerechnet hat der ist auch nicht mehr ganz normal. Da wird man einfach so mal weg genommen vom Leben und gesagt, der ist 70 Prozent behindert. Ich fühle mich gefangen in dieser Zahl - ich denke immer ich muss behindert zeigen weil man sich nicht frei fühlen darf. Deswegen hab ich immer Respekt davor mich stark und selbstbewusst zu zeigen weil ich immer denke das Verstößt gegen irgendein unsichtbares System....
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 19:03   #5
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 11.841
Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Ich habs nur noch nie ausprobiert, weil die Menschen immer gelacht haben wenn ich gelacht habe. Das hat mich innerlich immer verletzt, weil ich dachte, die lachen über mich.
Die haben dich vielleicht gar nicht ausgelacht, sondern angelacht.


Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Auf meinem Behindertenausweis steht angeblich 70 Prozent behindert. Wer sich den Schwachsinn ausgerechnet hat der ist auch nicht mehr ganz normal.
Aber du bekommst doch nicht einfach so, wegen einem schiefem Lächeln, 70%.



Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Da wird man einfach so mal weg genommen vom Leben und gesagt, der ist 70 Prozent behindert.
Bevor dir jemand bescheinigt, dass du zu 70% behindert bist, gehst du aber zu vielen Ärzten und Gutachtern ... also nur wegen dem schiefem Lächeln kann das ja nicht sein.


Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Ich fühle mich gefangen in dieser Zahl - ich denke immer ich muss behindert zeigen weil man sich nicht frei fühlen darf.
Wieso fühlst du dich nicht frei? Nur wegen der Zahl? Wegen deinem Lächeln?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 19:15   #6
dreamer2108
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 541
Ich fühle mich nicht frei wegen der Angst. Ich habe immer Angstphobien.
Ich bin ein sehr sensibler Mensch und bekomme ständig die Nachrichten mit. Ich denke ständig darin und stelle mir vor, wie es wohl weiter gehen wird. Natürlich kann man den Medien keinen Glauben mehr schenken, und sie einfach ignorieren. Aber wenn du plötzlich von Terror im eigenen Land überrascht wirst in deinen Träumen, dann stimmt etwas nicht. Ich habe Alpträume und fühle mich häufig in die Situation hineinversetzt. Ich bin in gewisser Weise in eine Lethargie verfallen, weil ich denke, das Leben hat für mich nix positiveres Übrig.

Ich dachte, es gibt niemanden, der mit mir reden will, niemand, der mich verstehen lernen will, keiner der Sich für mich Interessiert oder Interesse entwickeln will. Ich weiß, den Anfang muss ich machen. Aber ich denke immer in Eventualitäten anstatt im Hier und Jetzt zu sein. Ich denke immer wie sieht es wohl in der Zukunft aus. Ich fühle mich unfrei, weil ich Angst vor so vielen Dingen hatte. Das stillt mich jetzt ein bisschen , weil ich mir sage, so wird es nicht kommen. Ich versuche , mich positiv auszurichten. Aber gleicher maßen denke ich immer, das Leben will mit mir nicht in Einklang kommen. Ich versuche ständig, meine Gedanken auszubalancieren damit meine Stimmungsschwankungen aufhören. Ich denke immer, dass ich weil ich krank bin nicht lustig sein darf oder emotional werden soll.....

Heißt die Zahl, dass man kein Mensch sein darf? Und die Menschlichkeit von seiner Seele nicht zeigen darf? Weil man eben in dieser Kategoriestufe fest steckt?

Gruß
Dreamer

Geändert von dreamer2108 (16.10.2017 um 19:19 Uhr)
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 19:17   #7
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 11.841
Bist du wegen deinen Phobien in Behandlung? Beim Psychologen vielleicht?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 19:31   #8
dreamer2108
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 541
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Bist du wegen deinen Phobien in Behandlung? Beim Psychologen vielleicht?
Ja. Das bin ich. Aber ich selbst nehme mich vieeeel positiver wahr als die Menschen in meinem Umfeld. Ich mag es, meine Menschlichkeit an den Tag zu legen und das Behindertsein abzulegen. Ich mag es, den Menschen meine Liebe zu schenken die sie auch wohlwollend annehmen. Ich habe letztens auf der Arbeit neulich versucht , meine Freundlichkeit hoch zu fahren. Ich erfuhr dadurch ganz anders mein Sein. Die Menschen waren auch ganz anders drauf. Ich kam direkt mit anderen Energien in Kontakt und es fühlte sich prima an.

Ich lebe in einem Gedankensystem, bei dem ich mich in gewisser Weise selbst vom Positiven abhalte. Ich habe mir bisher in meinem Leben Verboten gehabt zu lächeln. Ich war lange Zeit kalt, mürrisch und in mich gekehrt. Das war demnach geschuldet, weil ich über eine Erste Liebe nicht hinweg gekommen bin. Ich träumte ständig davon dass das noch in Erfüllung gehen würde. Ich träume so häufig davon eine Beziehung zu führen. Aber ich dachte immer, dass meine Diagnosen es verhindern sollen, mich mit Menschen zusammen zu tun und Ziele zu verfolgen und diese zu realisieren....
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 20:12   #9
dreamer2108
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 541
Woran macht man fest, ob jemand behindert ist? Kann man die Wahrheit fühlen, ob jemand menschlich oder behindert ist? Heißt behindert er kann keine Menschlichkeit zeigen? Das kann isch sehr gut!
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 20:22   #10
Ch.arlie
Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 410
Du kannst gut unmenschlich sein?
Es klingt seltsam, etwas oder jemanden als menschlich oder behindert anzusehen.
Schließt das eine das andere denn aus?

Ansonsten...
Hallo dreamer, lange nichts mehr von dir gehört.
Ch.arlie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 20:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
gesundheit, lächeln, medizin

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.