Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.08.2018, 17:00   #11
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.331
Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten.

Jetzt weiß ich, dass ich mich wirklich selbst darum kümmern muss.
Es ist ja auch nicht die Aufgabe eines Zahnarztes, sich für eine Patientin um einen kurzfristigen Termin bei einem Neurologen zu bemühen. Es wäre halt nett gewesen, wenn er das getan hätte, was er mir zugesagt hat.

Leider bin ich da echt enttäuscht worden.
Vor einer halben Stunde habe ich in der Praxis angerufen und nachgefragt, ob der Zahnarzt für mich einen Termin gemacht hat. Die Rezeptionistin sagte, sie würde mit dem Arzt Rücksprache halten. Sie rief mich kurze Zeit später zurück und sagte, die kieferchirurgische Praxis habe einen Neurologen empfohlen.
Nur kann ich damit überhaupt nichts anfangen. Ich lebe in einer Großstadt und hier gibt es mehrere Praxen mit dieser Fachrichtung. Doch sie nannte mir einen Neurologen, der in einem kleinen Ort 30 km entfernt praktiziert! Als ich nachfragte, ob ich denn dort kurzfristig einen Termin bekommen könne, meinte die Rezeptionistin nur, dass sie das nicht wisse.

Also kann ich es bei jedem x-beliebigen Neurologen hier versuchen.

Schade, denn jetzt weiß ich, dass ich bei meinem bisherigen Zahnarzt in Behandlung bleiben sollte.
Solche Menschen, wie du, ärgern mich: die lassen sich von andern bedienen, sind mit allem unzufrieden und haben ein Problem damit, mal 30km Anfahrt in Kauf zu nehmen. Wenn du wirklich ein solches Problem hättest, dann wärst du froh, bei diesem Arzt einen Termin zu bekommen. Und glaube mir, ich weiß, von was ich rede! Du brauchst mir nicht damit zu kommen, dass dies unmenschlich ist. Mit einem wirklichen Leidensdruck nimmt man noch viel mehr im Kauf.
MiaMarietta ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 17:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo MiaMarietta, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 05.08.2018, 19:38   #12
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Solche Menschen, wie du, ärgern mich: die lassen sich von andern bedienen, sind mit allem unzufrieden und haben ein Problem damit, mal 30km Anfahrt in Kauf zu nehmen. Wenn du wirklich ein solches Problem hättest, dann wärst du froh, bei diesem Arzt einen Termin zu bekommen. Und glaube mir, ich weiß, von was ich rede! Du brauchst mir nicht damit zu kommen, dass dies unmenschlich ist. Mit einem wirklichen Leidensdruck nimmt man noch viel mehr im Kauf.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 20:25   #13
Hologramm77
Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 481
Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Ja, es wird wohl das Beste sein, das Problem mit meinem Hausarzt zu besprechen. Vielleicht kann er mir bezüglich eines kurzfristigen Termins bei einem Neurologen eher weiterhelfen.

Denn nur mit der Empfehlung eines Arztes, der auch noch 30 km entfernt praktiziert, ist mir ja nicht gedient. Dort müsste ich sicherlich auch einige Monate auf einen Termin warten.
Stell den Aspekt "Neurologie" mal zurück. Wenn ich richtig verstanden habe gibt es noch keine - auch keine neurologische - Diagnose, was der Auslöser für deine einseitigen Zungenbisse ist. Auch wenn der Verdacht "ist was neurologisches" nahe liegt, solltest du quasi "bei Null" anfangen und mit Hausarzt und Beratungsstelle der Krankenkasse besprechen, welche Ärzte zur Behandlung in Frage kommen könnten.

Ich nehme an für den passenden Arzt nimmst du auch eine weite Anfahrt auf dich. Jedenfalls ist das mein Prinzip, da ich mit Ärzten in meinem Landkreis wenig erfreuliche Erfahrungen gemacht habe.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 14:58   #14
Rilania
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 83
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Stell den Aspekt "Neurologie" mal zurück. Wenn ich richtig verstanden habe gibt es noch keine - auch keine neurologische - Diagnose, was der Auslöser für deine einseitigen Zungenbisse ist. Auch wenn der Verdacht "ist was neurologisches" nahe liegt, solltest du quasi "bei Null" anfangen und mit Hausarzt und Beratungsstelle der Krankenkasse besprechen, welche Ärzte zur Behandlung in Frage kommen könnten.

Ich nehme an für den passenden Arzt nimmst du auch eine weite Anfahrt auf dich. Jedenfalls ist das mein Prinzip, da ich mit Ärzten in meinem Landkreis wenig erfreuliche Erfahrungen gemacht habe.
Es ist so, dass ich eine gesicherte Diagnose Absence-Epilepsie habe.
Da war es wohl für den Neurologen naheliegend, dass meine Zungenbisse auf epileptischen Anfällen beruhen. Ich habe ihm gesagt, dass das bei mir nur in stressigen Phasen passiert und ich das Problem daher auf psychische Überforderung geschoben habe. Doch er beharrte auf seiner Vermutung.
Klar, kein Arzt lässt sich von einer Patientin reinreden.

Ich habe im letzten Jahr mit meinem Hausarzt über meine Zweifel gesprochen. Er meinte, ich solle dem Neurologen vertrauen. Die Tatsache, dass ich aufgrund der Schmerzen bei den Bissverletzungen nicht wach werde, spreche für Bewusstlosigkeit und damit für epileptische Anfälle.
Ich finde es halt nur seltsam, dass ich ansonsten keine Symptome habe.
Nur ab und zu werde ich kurz aus dem Schlaf gerissen, weil ich das Gefühl habe, dass meine Atemmuskulatur sich verkrampft. Ich schlafe dann aber sofort wieder ein.

Für mich bleibt die Enttäuschung, dass der Zahnarzt mir leider zu viel versprochen hat. Ich habe da wirklich große Hoffnungen in ihn gesetzt.

Einfach wird es nicht, überhaupt noch in diesem Jahr einen Termin zu bekommen.
Ich habe schon drei Neurologen angerufen. Zwei davon nehmen gar keine neuen Patienten mehr an und bei dem dritten könnte ich einen Termin im Januar bekommen!

Doch ich möchte Klarheit und werde es weiterversuchen.
Rilania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 17:10   #15
Hologramm77
Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 481
Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Es ist so, dass ich eine gesicherte Diagnose Absence-Epilepsie habe. Da war es wohl für den Neurologen naheliegend, dass meine Zungenbisse auf epileptischen Anfällen beruhen.

Ich habe im letzten Jahr mit meinem Hausarzt über meine Zweifel gesprochen. Er meinte, ich solle dem Neurologen vertrauen. Die Tatsache, dass ich aufgrund der Schmerzen bei den Bissverletzungen nicht wach werde, spreche für Bewusstlosigkeit und damit für epileptische Anfälle.
Klingt für mich auch nach epileptischen Anfällen. Allerdings sind dir schon die Gründe genannt worden, warum die Zungenbisse einseitig erfolgen und nachts? Vielleicht wäre ein Arzt mit der Kombination Neurologie & Psychatrie ratsam.

Dein Zahnarzt: Es ist natürlich doof, wenn er sein Angebot, dir einen Termin bei einem Neurologen zu beschaffen nicht einlösen konnte. Letztlich ist das aber auch nicht seine Aufgabe.

Wenn du einen kurzfristigen Termin willst, ist es auch überlegenswert mal einen Termin als Selbstzahler zu machen. Geht dann zwar auch nicht von heut auf morgen, ein Monat Wartezeit, aber dann läufts. Kannst dich ja mal unverbindlich informieren wie die Kosten aussehen, obwohl da auch nicht gern mit der Sprache rausgerückt wird "kommt drauf an welche Untersuchungen so gemacht werden".
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 17:42   #16
binford6100
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Dohoim
Beiträge: 4.920
Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Ich habe schon drei Neurologen angerufen. Zwei davon nehmen gar keine neuen Patienten mehr an und bei dem dritten könnte ich einen Termin im Januar bekommen!
Hast du dir den Termin denn gesichert? Könnte ist nämlich Konjunktiv.

Und 3 Anrufe ist jetzt nicht wirklich die Welt. Das hat man in 10 Minuten erledigt. Da musst du halt mal 20 oder 30 Stück durch telefonieren.
Hatte letztes Jahr auch ein Thema mit Fachärzten, aber die Hartnäckigkeit hat sich dann ausbezahlt. Habe sicher 30 durch telefoniert und angemailt und Termine zwischen 4 Wochen bis 5 Monate genannt bekommen.
Wurde u.a. auf Wartelisten gesetzt, d.h. wenn ein Patient kurzfristig abspringt wurde ich angerufen und hab die Termine bekommen. Geht natürlich nur, wenn man "schnell mal weg kann".
binford6100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 17:47   #17
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.059
Die Erklaerung Deines Hausarztes hoert sich fuer mich ziemlich einsichtig an.

Sollten Deine Zungenbisse tatsaechlich waehrend einer naechtlichen epileptischen Absenz erfolgen, dann sind sie nicht-fluechtige Spuren.

Sie koennen auch im Nachhinein, auch nach der Bewusstlosigkeit, noch vorgefunden werden.

Welche zusaetzlichen Symptome wuerdest Du denn erwarten? Welche davon sind ebenso nicht-fluechtig wie die Bissspuren?

Zu der komplizierten Terminvereinbarung: kann es sein, dass der laendliche Neurologe vorgeschlagen wurde, weil er weniger Patienten hat und ein Termin tendenziell frueher moeglich waere? Hast Du da schon angerufen und nach einem Termin gefragt, oder hast Du es gleich unterlassen?
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 18:56   #18
Rilania
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 83
@ Hologramm77

Nein, der Neurologe konnte mir keine Gründe nennen, warum die Zungenbisse nur einseitig erfolgen und vor allem nur nachts.
Vor Jahren habe ich mir allerdings die andere Zungenseite kaputtgebissen. Auch da sieht man noch heute erhebliche Verletzungsfolgen.

Der Kieferchirurg meinte dazu, dass es auch möglich sei, dass es sich um sogenannte "habits" handelt. Das bedeutet, dass es eine unterbewusste Angewohnheit ist, dass ich mir dermaßen heftig in die Zunge und auch teilweise in die Lippe beiße. Die Verletzungen in der Lippe musste ich vor ein paar Jahren von einem Kieferchirurgen behandeln lassen. Auch da sind entsprechende Narben zurückgeblieben.

Einen Termin als Selbstzahler zu machen, scheidet für mich zur Zeit leider aus, da ich von Hartz IV lebe. Sonst würde ich das Geld gerne für meine Gesundheit auslegen.
Ich könnte mir vorstellen, dass man für ein EEG sicherlich mehr als 100 Euro zahlt.

@CtrlAltDel

Du hast schon Recht, dass die Erklärung meines Hausarztes nachvollziehbar klingt. Auch wenn er genau wie die Zahnärzte kein Facharzt für Neurologie ist.

Mir kommt es halt seltsam vor, dass ich als einziges Symptom Zungenbisse habe, weil ich im Internet häufig gelesen habe, dass typische Symptome nach epileptischen Anfällen im Schlaf Kopfschmerzen und Muskelkater sind. Manchmal fühle ich mich den ganzen Tag wie zerschlagen, aber das wundert mich aufgrund meiner Schlafstörungen nicht.

Es ist natürlich möglich, dass ein Termin bei dem ländlichen Neurologen kurzfristiger möglich wäre.
Allerdings habe ich mir die Patientenrezensionen zu diesem Arzt angesehen und die waren überwiegend negativ.

Da mache ich mir lieber die Mühe und suche weiter.
Rilania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 22:34   #19
Hologramm77
Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 481
Okay, dann ist die Fragestellung für deine nächsten Arztbesuche klar: Warum einseitige Zungenbisse, von der einen zur anderen Seite gewechselt; Warum nur nachts?

Die Diagnose "habits" solltest du erstmal zurückstellen bzw. auch bei einem Gespräch mit dem Hausarzt und Beratungsstelle der Krankenkasse darstellen, damit für dich der passende Arzt gefunden werden kann. Ist Psychiater, medikamentöse Behandlung schon mal ein Thema gewesen?
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 11:22   #20
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.059
Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Mir kommt es halt seltsam vor, dass ich als einziges Symptom Zungenbisse habe, weil ich im Internet häufig gelesen habe, dass typische Symptome nach epileptischen Anfällen im Schlaf Kopfschmerzen und Muskelkater sind. Manchmal fühle ich mich den ganzen Tag wie zerschlagen, aber das wundert mich aufgrund meiner Schlafstörungen nicht.
Es ist fuer mich nicht klar, ob es aus aerztlicher Sicht einen deutlichen Unterschied zwischen "sich wie zerschlagen fuehlen" einerseits und "Muskelkater und/oder Kopfschmerzen" gibt. Das kann nur ein Arzt beantworten, ich halt mich da raus.

Das Problem mit Internetrecherchen ist zum Teil auch, dass Worte falsch (bzw. amateurhaft) gedeutet werden koennten.

Zitat:
Zitat von Rilania Beitrag anzeigen
Es ist natürlich möglich, dass ein Termin bei dem ländlichen Neurologen kurzfristiger möglich wäre.
Allerdings habe ich mir die Patientenrezensionen zu diesem Arzt angesehen und die waren überwiegend negativ.

Da mache ich mir lieber die Mühe und suche weiter.
Das kann ein guter Grund sein, weiterzusuchen.

Allerdings sollte man Aerzte / Praxipersonal nicht allzusehr fuer "im-Stich-lassen" kritisieren, wenn man sich mittels Internet selbst schlauer gemacht hat als jene.

Es zeigt ja, dass man die Sache selbst besser im eigenen Sinne zu regeln imstande ist, als die, die man freundlich um Unterstuetzung gebeten hat.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 11:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey CtrlAltDel, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.