Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2010, 23:02   #1
Apfelmus
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 2.347
Langzeitarbeitslos ... wie und warum? Wie raus?

Hallo,

die Arbeitslosigkeit und auch der Bezug von dem Arbeitslosengeld II scheint hier ja immer wieder ein Thema zu sein.

Mich würde deshalb mal interessieren, warum man überhaupt zu einem Menschen wird, der so lange ohne Beschäftigung ist.
Das offensichtlichste ist sicher Krankheit und die alleinerziehende Mutter. aber wie sieht es denn sonst noch so aus? Und wie kommt man da am besten wieder heraus?

Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass man sich Hilfe von außen holt und man zunächst mal lernt, dass man im Leben tatsächlich nicht mit allem alleine ist. Man ist das nur, wenn man sich nicht um Hilfe bemüht.
Warum geht man also nicht zu den Sozialverbänden?
Apfelmus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2010, 23:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.09.2010, 12:54   #2
Ostcore
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 36
Arbeiten nimmt viel Zeit in Anspruch 10 std deines Tages kannste knicken.
Das ist für viele zu viel...
Viele haben einen freundeskreis, wo dann auch nur Arbeitslose drin sind, mit denen vebringt man viel Zeit und letztlich reicht dann auch das Geld, weil ja kein anderer um sich herum viel mehr hat.

Du hast quasi 24 std die du planen kannst wie du willst, bist bis nachts weg hast Spass und fehlen tut es dir auch an nichts, die Playstation steht zu hause, Bier kostet auch nicht die Welt.

Essen kann man auch für 30€ dann zahlste noch 30€ im Monat Strom und hast für den rest noch gute 250€ im Monat, wenn man nicht unbedingt nen Auto brauch oder sachen um leute zu beeindrucken die man nicht kennt.

Dann ist man Arbeitslos... warum sollte man sich da hilfe holen?
Ostcore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 13:15   #3
Apfelmus
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 2.347
Hmmm, da muss ich mal darüber nachdenken. Aber schon jetzt kommt es mir wie eine unausgefüllte Existenz vor. Keine Reisen, keine hochwertige Nahrung, kein kulturelles Leben und vor mich mit das Schlimmste: Menschen die mir wichtig sind nicht unterstützen und ihnen helfen können, wenn es bei denen mal "saueng" wird.
Apfelmus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 14:01   #4
dalila_nurhan
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 962
Viele Langzeitarbeitslose haben lange versucht oder versuchen immer noch, einen Job zu bekommen.
Fakt ist, einige sind wohl für die Lohnarbeit einfach nicht gut geeignet (faul, Schwierigkeiten mit geregeltem Tagesablauf/Vorgesetzten).

Aber man muss auch einfach klar sagen, dass es nicht genug Jobs für alle gibt, was schon rein rechnerisch klar macht, dass es Arbeitslose gibt, die eben keinen bekommen. Grad wenn man mit 50 zB seinen Job verliert, kann mans üblicherweise völlig knicken, einen anderen zu bekommen - warum auch, gibt genug Arbeitnehmer um die 30, die billiger sind, tw. aktuelleres Wissen haben, sich mehr gefallen lassen usw usf.
dalila_nurhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 15:04   #5
P!nk
Rien ne sort de rien!
 
Registriert seit: 04/2006
Beiträge: 12.419
Zitat:
Zitat von Apfelmus Beitrag anzeigen
Hmmm, da muss ich mal darüber nachdenken. Aber schon jetzt kommt es mir wie eine unausgefüllte Existenz vor.
Wie wäre es mit einem Selbstversuch?
P!nk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:35   #6
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Meine beste Freundin ist Langzeitarbeitslose...sie hat direkt nach der Ausbildung nix gekriegt... Wohnte in einer Stadt in der es nr 5 Firmen gab, für die sie hätte arbeiten können - alles Familienbetriebe, die nicht einstellten.
Kein Geld für Fürerschein (arme Eltern, die konnten ihr nicht helfen), ohne Führerschein kein job...Teufelskreis sie ist vollkommen verzweifelt gewesen, hat hnderte um hnderte von Bewerbugen geschrieben, sich deutschlandweit beworben und nie was gekriegt. Später wurde sie schwanger, ist heute alleinerziehend (Vater wurde während der Schwangerschaft rückfällig - Alki) einer 4 Jahre alten Tochter. machts nicht leichter.
Hinzu kommt, die ist Grafikdesignerin und schon lange "raus" weil man heutzutage andere Programme nutzt...jetzt hat sie endlich mal eine Fortbildung bezahlt gekriegt (Fahrtkosten darf sie selber tragen...200 Euro im Monat, auf ihre Kleine passen zum Glück die Großeltern auf), bräuchte aber noch mindestens zwei andere, die sie nicht kriegt. die Leute in ihrem Kurs hingegen kriegen alles bezahlt, wei ldie nicht so lange raus sind oder fähigere Sachbearbeiter haben
Sie würde sonstwas dafür geben endlich einen Job zu kriegen...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:42   #7
Sunshine Acid
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich nehme auch an, das man nach einer Zeit der endlosen Bewerbungen ohne Erfolg resignierst, und schwupps bist du im Sog.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:47   #8
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Das kommt dazu...sie hat sich immer weiter beworben, aber es hat sehr an ihrem Selbstbewusstsein genagt...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:51   #9
Apfelmus
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 2.347
Zitat:
Wie wäre es mit einem Selbstversuch?
Nein Danke, aber Du darfst gerne einen machen

Zitat:
Sie würde sonstwas dafür geben endlich einen Job zu kriegen...
Klingt auf jeden Fall recht schwierig, das stimmt. Und danke für die Erweiterung hier mit diesem Beispiel. In sogenannten strukturschwachen Gebieten dürfte es tatsächlich ungleich schwieriger sein.
Apfelmus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:57   #10
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
@apfelmus
Ist es auc und wie gesagt, Kind machts nicht leichter. man mag auch garnicht glauben, was für Mist die Ämter manchmal bauen.
Beispiel: Einmal hat sieGeld zusammengekratzt und mich besucht (hatte damals das Kind auch noch nicht) und hatte vorher beim Amt 3 mal oersönlich nachgefragt, ob sie einen bestimmten Bescheid nicht abgeben müsse. Sie hatte diesen sogar mit ud woltle ihn dalassen. Das Ding wurde ihr von der Sachbearbeiterin sogar wieder mitgegeben "Nee, brauchen wir nicht."
und was war? Sie war bei mir und hatte kein Geld überwiesen gekreigt - als sie anrief wieso das so sei: "Ja sie haben ja vergessen den Bescheid abzugeben!!"
Na danke...
Oder allein das im Moment mit dem Fahrtgeld...alle kriegen es bezahlt, nr ihr Sachbearbeiter is der Meinung ihr steht das nicht zu ud spinnt rum. Nun muss sie nachträglich zig Anträge ausfüllen..
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 16:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:02 Uhr.