Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.12.2011, 20:24   #251
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Zitat:
Ich werde auch sehr viel besser bezahlt als eine Altenpflegerin, und ich finde das auch prima für mich persönlich. Aber ich habe nicht das Gefühl, das ich mehr LEISTE als eine Altenpflegerin, die sich den ganzen Tag abrackert, ganz im Gegenteil.
Meine Güte...rede ich chinesisch oder was?

Es geht NICHT darum wer was leistet. Wer definiert denn auch Leistung? Ich nicht. Du aber auch nicht.

Es geht alleine darum WIEVIELE etwas können was eben nachgefragt wird der das dann auch bereit ist zu bezahlen.

Der einzige der hier nichts schnallt und Bullenscheiße schreibt bist du. Glaust du ein Matthäus würde noch so viel verlangen können wenn es neben ihm noch Millionen andere gäbe die genau das gleiche können?
Hrotgar ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 15.12.2011, 20:29   #252
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Zitat:
Aber wie sollen sich das kleinere Firmen leisten können?
Ich hab mal in einer Buchhandlung gearbeitet, 3 Mitarbeiter und eine Azubi - das war ich. Die Löhne im Einzelhandel sind ja nun auch nicht rekordverdächtig hoch, ganz im Gegenteil - der arme Einzelhandel leidet ja sosehr ... trotzdem konnte der Laden 9000,- Mark Ladenmiete erwirtschaften. DAS war ja nun auch zu schaffen, warum waren also nicht je 500,- Mark mehr Gehalt für die 3 Angestellten drin?

Weshalb kann sich ein Ladenbesitzer mit sämtlichen anderen Ladeninhabern in der Straße zusammen tun, um eine teure Weihnachtsbeleuchtung zu finanzieren, aber eine Kinderbetreuung für die Mitarbeiter (und die eigenen Gören) ist nicht drin?

FRAGEN über FRAGEN.

Tipp: Hängt mit unseren WERTEN zusammen.

Geändert von Paradigma (15.12.2011 um 20:34 Uhr)
Paradigma ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:32   #253
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Zitat:
Glaust du ein Matthäus würde noch so viel verlangen können wenn es neben ihm noch Millionen andere gäbe die genau das gleiche können?
Glaubst du, der Matthäus würde auch nur 5 Euro verdienen, wenn ich über sein Gehalt entscheiden müsste?

Zitat:
Es geht alleine darum WIEVIELE etwas können was eben nachgefragt wird der das dann auch bereit ist zu bezahlen.
Nein, es geht darum, WOFÜR die Menschen bereit sind, Geld auszugeben - und wo sie meinen, billig davon zu kommen. Wenn es hart auf hart kommt, kann ich auf Lothar Matthäus und Thyssen Krupp verzichten. Auf Pflegepersonal aber eher nicht.
Paradigma ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:33   #254
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Nein, das hängt damit zusammen, daß es Verkäufer mit diesen Qualifikationen wie Sand am Meer gibt. Und nenn mir mal einen Grund warum ich als AG mehr bezahlen sollte als ich muß? Der An würde ja auch freiwillig nicht mehr arbeiten als er müsste? Oder arbeitest du umsonst? Warum wird von den Ags verlangt umsonst mehr Lohn zu bezahlen?
Hrotgar ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:35   #255
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Glaubst du, der Matthäus würde auch nur 5 Euro verdienen, wenn ich über sein Gehalt entscheiden müsste?



Nein, es geht darum, WOFÜR die Menschen bereit sind, Geld auszugeben - und wo sie meinen, billig davon zu kommen. Wenn es hart auf hart kommt, kann ich auf Lothar Matthäus und Thyssen Krupp verzichten. Auf Pflegepersonal aber eher nicht.
Du entscheidest aber nicht, sondern der jewilige Ag. Und der entscheidet eben danach wieviele Leute auf dem Markt sind die sich für diese Arbeit anbieten. Und dementsprechend kann er seinen Lohn ansetzen.

Wenn du ein Rübenfeld hast und die Ernte einfahren willst und sich 100 Leute anbieten dir dir Rüben zu pflücken. Und alle 100 können das super. Du brauchst aber nur 50. Warum solltest du dann meinetwegen 10 Euro die Stunde zahlen wenn es 50 gibt, die es auch für die Hälfte tun? Und wenn es nun von den 100 nur 50 gibt, die Rüben pflücken können, dann mußt du eben das zahlen was die verlangen. Oder selber pflücken oder die Rüben im Acker lassen. Ich hoffe das war nun deutlich und verständlich. Und der Lohn hat rein gar nichts damit zu tun wie hart oder wie locker die arbeit ist oder was beim Rübenpflücken geleistet wird oder nicht. Sondern nur mit der Qualifiaktion und der Verfügbarkeit.

Geändert von Hrotgar (15.12.2011 um 20:40 Uhr)
Hrotgar ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:36   #256
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.550
Würdet ihr bitte langsam zum eigentlichen Thema "Feminismus heute" zurückkehren? Danke.
Dave Bowman ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:43   #257
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Zitat:
Und nenn mir mal einen Grund warum ich als AG mehr bezahlen sollte als ich muß?
Es gibt nur einen Grund: Wenn sonst keiner mehr bei mir Arbeitet. Und das kann durch Knappheit an Arbeitnehmern verursacht sein - oder aber dadurch, das sich die Arbeitnehmer kollektiv weigern, zu solchen Bedingungen zu schuften - das nennt sich dann STREIK.

Um den Bogen zum Feminismus zu schlagen: Genau das ist der Grund, warum ich eine starke feministische Bewegung für wünschenswert halte: Um für Frauen eine Lanze zu brechen, und die Interessen der Frauen durchzusetzen. Höhere Löhne in typischen Frauenberufen. Flexiblere Arbeitszeitmodelle. Bessere und mehr Kidnerbetreuungs-Angebote.

Wie du gerade festgestellt hast: FREIWILLIG gibt keiner was ab. Männer nicht ihre gut bezahlten Posten, und die Möglichkeit, Kinder zu haben, ohne berufliche Nachteile zu haben. Politiker kein Geld für Projekte, für die keine starke und mächtige Lobby existiert.
Paradigma ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:45   #258
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Zitat:
Und das kann durch Knappheit an Arbeitnehmern verursacht sein
Ja und was erzähl ich dir die ganze Zeit? Meine Güte....
Hrotgar ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:46   #259
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Zitat:
Zitat von Hrotgar Beitrag anzeigen
Ja und was erzähl ich dir die ganze Zeit? Meine Güte....
Liest du gewohnheitsmäßig nur die erste Zeile und ignorierst den Rest?
Oder wie kommst du auf dieses Zitat?

Der Satz hatte eine Fortsetzung:

Zitat:
oder aber dadurch, das sich die Arbeitnehmer kollektiv weigern, zu solchen Bedingungen zu schuften - das nennt sich dann STREIK.
Paradigma ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:50   #260
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Sach mal....tust du nur so?

Wenn der An streikt und es gibt Hundertttausende mit der gleichen Qualifikation OHNE Job die es für weniger Geld erledigen würden als für das Geld für das der bisherige AN nun streikt, dann ist er die längste Zeit An gewesen und bei der nächsten Gelegenheit auf der Straße.

Womit wir wieder da wären, daß man als AN eben etwas können muß, was wenige können wenn man gut bezahlte Arbeit will. Und die Knappheit der Qualifikation am Markt eben für den lohn ausschlagebend ist und sonst nichts.

Das war nun auch das letzte OT hier von mir.
Hrotgar ist offline  
Alt 15.12.2011, 20:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frauenstammtisch Lesbe - 40 Jahre Feminismus, eine traurige Bilanz... Congo Grundsatzdiskussionen 26 26.10.2009 14:32
Feminismus die X-te ABC - XYZ Archiv: Streitgespräche 76 23.07.2009 17:30
Feminismus = "Vermännlichung der Frau" ??? tommy22527 Archiv: Streitgespräche 92 04.12.2006 19:09
Maskulismus als Gegenbewegung zum Feminismus? joos Archiv: Streitgespräche 185 16.11.2006 01:14
Feminismus MrsKleeblatt Archiv: Streitgespräche 81 28.03.2003 08:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.