Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2011, 20:00   #591
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Zitat:
Zitat von Hrotgar Beitrag anzeigen
Du bist dir auch für nichts zu blöde.
Das sagt der Richtige. Wenn du ein Heimchen am Herd haben willst, dann ist das doch okay, Such dir eins, aber zwing anderen Frauen das Leben nicht auf
Nicht jede will mit nem Stall Blagen an das haus gekettet sein (JA, so würde ich das zb empfinden)
dear_ly ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 30.12.2011, 20:02   #592
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Das sagt der Richtige. Wenn du ein Heimchen am Herd haben willst, dann ist das doch okay, Such dir eins, aber zwing anderen Frauen das Leben nicht auf
Nicht jede will mit nem Stall Blagen an das haus gekettet sein (JA, so würde ich das zb empfinden)
Tue ich doch gar nicht. Ich verwehre mich nur wie abwertend du über Hausarbeit und die, die es tun sprichst. "Heimchen am Herd"...da ist es doch schon wieder.

Im Grunde bist du es doch, die hier indirekt und subtil allen anderen ihr Lebenskonzept aufzwingen will.
Hrotgar ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:05   #593
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Nö. mir ist das wurscht was andere machen. Wenn jemand den ganzen Tag nur putzen und Kinderhintern abwischen will - bitte gerne. Soll er/sie machen, auch wenn ICH es absolut nicht nachvollziehen kann. Ja, ich gebe zu, für mich ist das "Doofenarbeit die hat gemacht werden muss", aber das is Straßenkehren auch, und Kartons in die Regale im Supermarkt räumen (was ich selber in meiner Schulzeit als Nebenjob gemacht habe). Gneauso wird meine Arbeit von Vielen als "Doofenarbeit" oder "überflüssig" angesehen - ist ja auch okay.
Aber ich erwarte auch nicht, dass irgend jemand mein Lebenskonzept nachvollziehen kann, ich stelle es auch nicht als "Das Einzig Wahre" dar. Aber genauso wenig ist das Konzeot, das du vertrittst das einzig wahre.
dear_ly ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:10   #594
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Welches Konzept vertrete ich denn?

Daß der Partner (ob Mann oder Frau) der nicht arbeiten geht zu Hause gefälligst dann den Haushalt zu schmeißen hat und daß dies nichts entwürdigendes ist?

Ja, da stehe ich zu.

Und da warte ich immer noch darauf, daß mir mal jemand sagt was daran so falsch gedacht ist.
Hrotgar ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:16   #595
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Eher, dass die FRAU zu hause zu bleiben und den Haushalt zu schmeissen hat.
Zumindest kommt es mir so vor.
Wenn ein PARTNER das machen WILL, ist das ja vollkommen okay, aber zu sagen "Das ist besser so" ist totaler Blödsinn, denn was gut oder schlecht ist, ist individuell in dem Fall.
Dass einer daheim bleibt ist genau so ein gutes/schlechtes Konzept wie das, wo beide eben arbeiten und gemeinsam den Haushalt machen.
dear_ly ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:20   #596
Hrotgar
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 675
Die Frau hat naturgemäß einen besseren Draht zu Kindern. Für mich käme es nicht in Frage, daß meine Kinder von fremden Menschen aufgezogen würden nur weil meine Frau meint, sie müsse unbedingt Vollzeit arbeiten gehen.
Hrotgar ist offline  
Alt 30.12.2011, 20:29   #597
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Wieso von fremden Menschen aufgezogen werden?
Und es gibt nun mal Familien, da verdient einer allein eben nicht genug um alle satt zu kriegen.
Und wieso wird immer von Kindern ausgegangen? oO
dear_ly ist offline  
Alt 31.12.2011, 16:17   #598
Highnrich
Member
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 293
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
für mich ist das "Doofenarbeit die hat gemacht werden muss",
Dann müssen manche Menschen ja ultra-ober-doof sein, wenn sie trotz der vielen Zeit die sie angeblich haben garnix in der Erziehung gebacken kriegen.

Ich, als Mann, der einem relativ anspruchsvollen Job nachgeht, fand die Woche in denen ich von morgens bis abends die Kids hatte, wesentlich anstrengender als meinen Beruf und war froh als meine Frau wieder da war...

Natürlich waren Dinge wie einkaufen oder staubsaugen jetzt nicht wirklich spannend oder anspruchsvoll aber die Erziehung also die vermittlung von Werten, was richtig und was falsch ist und wie man mit gewissen Dingen, Ängsten und Gefühlen umgeht. Außerdem liebt man i.d.R. sein Kind und will so viel Zeit wie es geht mit ihm verbringen, vor allem aber als Mutter, denke ich.

Richtige Erziehung ist ein anspruchsvoller Fulltimejob - und das behaupte ich als Mann.

Dann gibt es aber auch noch die Unterschicht - Mütter welche ihr Kind mit Ritalin ruhig stellen und es es vor den Teletubbies oder irgendwelchen SpieleKonsolen parken, weil sie einfach kein Bock haben ihre Kinder zu erziehen. Meist ist dann schon das nächste Kind im Bauch unterwegs.... und die Tochter wird mit 15 dann zum ersten mal Schwanger...

Geändert von Highnrich (31.12.2011 um 16:22 Uhr)
Highnrich ist offline  
Alt 31.12.2011, 17:01   #599
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
@highnrich
Wo schreib ich, dass die nix gebacken kriegen? Sie machen halt nix anderes. Sollen sie ruhig, mir ists egal, nachvollziehen kann ich es halt trotzdem nicht
Ja, aber ich find ein Job muss anspruchsvoll UND interessant sein und das ist Kindererziehung in meinen Augen nun mal nicht. Wems Spaß macht, der soll das gerne tun - ich hinder sicher niemanden.
Deswegen muss ich es aber lange nicht gut finden und/ oder nachmachen, oder?
dear_ly ist offline  
Alt 31.12.2011, 18:02   #600
Wolfsblume
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 5.759
Zitat:
Zitat von Highnrich Beitrag anzeigen
Vielen Männern reicht es schon wenn die Frau treu bleibt (als "existenzberechtigung" für sie)

Wenn ich eine Frau hätte und genug verdienen würde (ich hab beides), würde ich sie auf Händen tragen und alles für sie geben - vorausgesetzt sie würdigt dies und ist treu und eine gute, liebevolle Mutter. Mehr müsste sie nicht leisten. Aber viele Frauen kriegen nichtmal das gebacken. Ich habe das Geld und könnte das - allerdings finde ich keine Frau die die kleinen Anforderungen die ich an sie stelle erfüllen kann....

Stattdessen hab ich ne Frau gefunden die mein Geld zum Fenster rausschmeißt, Fremdgeht, sich einen scheiß um die Kinder kümmert und was weiß ich...heute würde ich nichts mehr mit ihr anfangen...

Wie man sieht: Genug verdienen und auf Händen getragen zu werden wird Frau ja auf Dauer auch langweilig...vielen zumindest - leider. Dennoch stellen viele das als -Grund-voraussetzung für einen Beziehungsanfang. Paradox.
Ahhh...danke!

Dank dieses Beitrags glaube ich wieder an eine höhere Gerechtigkeit. Was anderes als ne Frau die dir fremdgeht hast du mit der Einstellung auch nicht verdient.
Wenn jetzt MadHatter noch erzählt, dass er in einer glücklichen Beziehung ist, kann ich ganz beruhigt ins neue Jahr gehen.

@Hrotgar:


Zitat:
Zitat von Hrotgar Beitrag anzeigen
Viele Frauen wissen einfach ihre Privilegien nicht zu schätzen. Wenn ich als Mann die Möglichkeit hätte, daß mich eine Frau "ernährt" und ich nur die Hausarbeit zu erledigen hätte würde ich sofort alles stehen und Liegen lassen. Das wäre doch das Paradies. Durch Hausarbeit macht man sich nun wirklich nicht kaputt.
Tja, weißt du, ich hätte gern einen Hausmann. Ich hasse nämlich Hausarbeit, aber eine fremde Putzfrau im Haus haben will ich auch nicht. Und es gibt sicher noch viele andere Frauen wie mich.

Du wirst sicher eine finden, wenn du denn willst...aber da du ja findest, Frauen könnten besser mit Kindern, ist das sicher nicht wirklich dein Ziel.
Wolfsblume ist offline  
Alt 31.12.2011, 18:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frauenstammtisch Lesbe - 40 Jahre Feminismus, eine traurige Bilanz... Congo Grundsatzdiskussionen 26 26.10.2009 14:32
Feminismus die X-te ABC - XYZ Archiv: Streitgespräche 76 23.07.2009 17:30
Feminismus = "Vermännlichung der Frau" ??? tommy22527 Archiv: Streitgespräche 92 04.12.2006 19:09
Maskulismus als Gegenbewegung zum Feminismus? joos Archiv: Streitgespräche 185 16.11.2006 01:14
Feminismus MrsKleeblatt Archiv: Streitgespräche 81 28.03.2003 08:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:03 Uhr.