Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2012, 22:31   #51
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
und kleine Kinder kapieren eben nicht, dass sie von Autos angefahren werden und dabei sogar sterben können.
Für die Unfähigkeit der Eltern auf ihr Kind zu achten und es von Gefahrenquellen fernzuhalten, bis es in der Lage ist, diese selbst einzuschätzen, wird das Kind geschlagen, damit es lernt "wenn ich auf dieses komische Ding, was meine Eltern Straße nennen zurenne, dann ballern sie mir eine".

Ja doch, das macht Sinn..
Meriana ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 22.08.2012, 22:35   #52
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.294
@merinara
Also meine Patentochter wusste mit 4 jahren sehr wohl, wieos sie nicht auf die Straße laufen darf (Da kommen Autos und das tut weh reicht ja erst mal) trotzdem fand sie es eines Tages total witzig vor der Tante Dearly weg und absichtlich auf die Straße z laufen, als diese mehrere Einkaufstüten heim schleppte (an denen sie isch normalerweise immer festhält).
nach dem dritten mal rufen, und drohen (es gibt heute kein Gute Nacht Geschichte etc) gabs welche auf den Hintern. DAS hat sie sich gemerkt und sich solche Scherze nie wieder erlaubt

Ich denke man kann schon verlangen, dass die Kleinen einfach mal HÖREN - wie gesagt der GRUND ist ja erst mal wurscht. Man kann sie ja schlecht an der Leine halten, bis sie es halbwegs checken.
dear_ly ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:41   #53
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Also ist es für dich auch durchaus denkbar, deinem Vater irgendwann eine runterzuhauen?

Ich finde die Frage durchaus berechtigt. Alte Menschen sind oft wie kleine Kinder.

Schlagen, ja oder nein? Und wenn nein - warum nicht?
Meriana ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:43   #54
mephist_O
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Für die Unfähigkeit der Eltern auf ihr Kind zu achten und es von Gefahrenquellen fernzuhalten, bis es in der Lage ist, diese selbst einzuschätzen, wird das Kind geschlagen, damit es lernt "wenn ich auf dieses komische Ding, was meine Eltern Straße nennen zurenne, dann ballern sie mir eine".

Ja doch, das macht Sinn..

aber nicht doch kinder sind doch kleine Erwachsene die IMMER Gefahren abschätzen vorallem aber Entfernungen immer richtig abschätzen koennen. Ansonsten muss man es ihnen halt einprügeln
mephist_O ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:52   #55
Miene
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 1.882
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
@miene
Sicher nett, aber es gibt eben Kinder, bei denen das nicht zieht und die es trotzdem immer wieder machen (und ja, ich kenne solche Kinder).
Sicher ist es toll, wenn es ohne Schläge geht, aber ich ibn der Ansicht es schadet auch nicht.
Und so ne Spiel Situation ist ja durchaus was, das man in die Länge ziehen kann. Aber wenn das Kind einfach so auf die Straße rennt, dann ist es eben eine Situation, wo es SOFORT hören muss und da geht es eben nicht immer das Kind aus der Situation heraus zu nehmen - man kann es ja nicht bis es 18 ist von Straßen fernhalten.
und kleine Kinder kapieren eben nicht, dass sie von Autos angefahren werden und dabei sogar sterben können.
Absolut unlogisch deine Argumentation. Als ob das Kind irgendetwas lernt, wenn ich ihm in einer Gefahrensituation eine runterhaue.
Da werd ich mich erschrecken und werd es höchstwahrscheinlich anschreien, aufgrund des Schreckens.
Und später setzt ich mich mit ihm zusammen und spreche das durch und erkläre, warum ich so geschrien habe.

Ich hab die Verantwortung für ein Kind, im Vorfeld, IN der Situation und im Nachhinein. Wenn ich nicht genügend Aufklärung betreibe, IN der Situation nicht entsprechend handle und die Situation nicht altersgemäß reflektiere, dann ist das MEINE Schuld, nicht die des Kindes.
Miene ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:53   #56
Someguy
Someguysson
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 13.885
alles schon mal durchgekaut: http://www.lovetalk.de/grundsatzdisk...erziehung.html

ratet mal, wer den thread damals ins leben gerufen hatte das thema lässt sie wohl nicht los, trotz .. das erstaunliche an leuten wie dear_ly ist, dass sie trotz gefühlten drölfzighundert studien zum thema "kinder schlagen", die alle nur das eine belegen, nämlich dass es gar nichts bringt, ausser dauerhafte schäden, immer wieder das gleiche erzählt. wird das ganze nicht irgendwann langweilig?
Someguy ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:54   #57
Miene
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 1.882
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Übrigens ist ein Trotzanfall ja nicht böse gemeint, sondern einfach nur ein Ausdruck für die Verzweiflung des Kindes. Immerhin stößt es da an seine Grenzen. Das auszuhalten und zu begreifen ist ja nunmal nicht leicht als so ein kleiner Mensch.
Ganz genau. Das Kind will niemanden ärgern, es stößt an seine Grenzen und ist noch nicht in der Lage, anders damit umzugehen.

Aber ich wette, gleich kommt ein Kommentar wie "ein Kleinkind schreit und trotzt NUR, um die Erwachsenen zu ärgern und zu provozieren".
Miene ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:57   #58
mephist_O
abgemeldet
Naja sie hat eine Patentochter dessen Mutter es nichts ausmacht das eine nicht Familienangehörige die kleine vermöbelt,da kann man ja versuchen es anderen auch schmackhaft zu machen
mephist_O ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:58   #59
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Antiautoritäre Erziehung ist wieder eine ganz andere Nummer als konsequente Erziehung.
Meriana ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:59   #60
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Zitat:
Zitat von Miene Beitrag anzeigen
Ganz genau. Das Kind will niemanden ärgern, es stößt an seine Grenzen und ist noch nicht in der Lage, anders damit umzugehen.

Aber ich wette, gleich kommt ein Kommentar wie "ein Kleinkind schreit und trotzt NUR, um die Erwachsenen zu ärgern und zu provozieren".
Ja, so wie ein Baby auch nur schreit um zu nerven und die Eltern vom schlafen abzuhalten.
Meriana ist offline  
Alt 22.08.2012, 22:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:13 Uhr.