Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.09.2012, 20:52   #21
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.656
Zitat:
Zitat von Red-Black Beitrag anzeigen
Jeder hat eine andere Meinung gut, nur es bringt auch nichts das "Gut Menschen Denken" zur allgemein gültigen Haltung zu erkären.
Bitte nicht wiedermal das recht dümmliche Gutmensch-Argument.
Das ist ziemlich einfach soetwas zu sagen und nur sinnlos.
Zudem auch ein Quatsch das Wort immer nur negativ zu besetzen.

Zitat:
Ich stehe nach wie vor zu meiner Position und ein Entgegenreden ist vollkommen zwecklos da ich in diesem Punkt meine Meinung nicht ändern werde.
Das steht auch nicht zur Debatte.


Glaubst Du nicht, dass manche Menschen sich ändern könnten und alles aufrichtig bereuen?
Oder es doch so manches Mal Ursprünge/Fehlentwicklungen gab warum dieser oder jener so handelte wie er/sie es letztendlich doch tat?
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 20:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.09.2012, 20:58   #22
Daniel H
abgemeldet
Zitat:
Mag sein das sie auch Menschen sind, in erster Linie sind und bleiben sie aber Verbrecher.
Okay, in erster Linie gehören sie zum Begriffsumfang "Verbrecher", erst dann kommt deiner Meinung nach die ohnehin überflüssige Zugehörigkeit zur Spezies Mensch.
Zitat:
Ich stehe nach wie vor zu meiner Position und ein Entgegenreden ist vollkommen zwecklos da ich in diesem Punkt meine Meinung nicht ändern werde.
Der Unterschied zwischen dem gesunden Vertreten einer Meinung und Fanatismus besteht darin, dass der Fanatiker keine Kritik duldet und es von vornherein ausschließt, seine Meinung zu ändern.
Daniel H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:10   #23
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.505
Zitat:
Zitat von Red-Black Beitrag anzeigen
Soll ja abschreckend wirken.


Und selbst wenn es die Todesstrafe dafür noch nicht gegeben hat, dann wird es langsam Zeit sie wieder einzuführen.
Und unbedingt auch die Folter.
Tod ist man ja in wenigen Sekunden. Aber so eine kräftige Folter dauert Stunden und wirkt sicher sehr abschreckend.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:18   #24
OneSilverDollar
اصفهان نصف جهان
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.147
Stimmt!

So'n bisschen Folter schadet ja schließlich nicht.
Und härtet ab.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:26   #25
Red-Black
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Daniel H Beitrag anzeigen
Der Unterschied zwischen dem gesunden Vertreten einer Meinung und Fanatismus besteht darin, dass der Fanatiker keine Kritik duldet und es von vornherein ausschließt, seine Meinung zu ändern.
Jedes mal die gleiche Prozedur. Wenn man nicht bedingungslos der Mehrheitsmeinung folgt, ist man schnell ein fanatischer Spinner. Mal schauen was mir noch so alles unterstellt wird..

@ Mikelinho

Das mit dem Gutmensch Denken ist nicht die Ausgangsfrage. Möglicherweise ist damit auch positives verbunden, ich habe es nur im Kontext mit diesem Thema benutzt.

Das mit dem bereuen und ändern: Im Zusammenhang mit Straftätern mag das ja ganz vereinzelt zutreffen, nur wenn diejenigen keine Straftat begangen hätten, dann gäbe es auch nichts zu bereuen und sie säßen nicht im Gefängnis.

Ist man in diesem Rechtssystem schon soweit das man jede Straftat mit diversen Ursprüngen bzw. Fehlentwicklungen begründet? Frei nach dem Motto: Der- oder diejenige hatte so eine schlimme Kindheit und deswegen musste er zum Täter werden?
Red-Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:33   #26
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.656
Zitat:
Zitat von Red-Black Beitrag anzeigen
@ Mikelinho

Das mit dem Gutmensch Denken ist nicht die Ausgangsfrage. Möglicherweise ist damit auch positives verbunden, ich habe es nur im Kontext mit diesem Thema benutzt.
Ja, alles okay.

Zitat:
Das mit dem bereuen und ändern: Im Zusammenhang mit Straftätern mag das ja ganz vereinzelt zutreffen, nur wenn diejenigen keine Straftat begangen hätten, dann gäbe es auch nichts zu bereuen und sie säßen nicht im Gefängnis.
Mag sein-aber keiner ist wohl unfehlbar.
Mit noch mehr Unnachgiebigkeit würde man Jedem das Recht auf Besserung, Änderung seines Ichs, eigentlich auf seine Menschlichkeit, absprechen.

Zitat:
Ist man in diesem Rechtssystem schon soweit das man jede Straftat mit diversen Ursprüngen bzw. Fehlentwicklungen begründet? Frei nach dem Motto: Der- oder diejenige hatte so eine schlimme Kindheit und deswegen musste er zum Täter werden?
Nein, nicht jede.
Aber jeder hat in unserem Rechtssystem das Recht auf einen fairen Prozeß und etwaige mildernde Umstände.
Das, finde ich, ist eine wichtige Errungenschaft zu früher.
Denn oft genug gab es Fehlurteile nur um das Volk zu beruhigen und den (vermeintlichen) Täter schnellstmöglich präsentieren zu können.

Und das keiner schlecht oder böse geboren wurde ist ja nun auch mal logisch.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:34   #27
Daniel H
abgemeldet
Zitat:
Wenn man nicht bedingungslos der Mehrheitsmeinung folgt, ist man schnell ein fanatischer Spinner.
Wenn man voll und ganz davon ausgeht, dass die eigene Meinung die Richtige ist, ist man der fanatische Spinner. Ob die Meinung jetzt mainstream ist, macht zumindest für mich keinen Unterschied.
Daniel H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:42   #28
Red-Black
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Daniel H Beitrag anzeigen
Wenn man voll und ganz davon ausgeht, dass die eigene Meinung die Richtige ist, ist man der fanatische Spinner. Ob die Meinung jetzt mainstream ist, macht zumindest für mich keinen Unterschied.
Man kann es sich natürlich auch zurechtdrehen wie man es gerade braucht.

Ich habe im Eingangsposting lediglich meinen Standpunkt dargelegt. In keinster Weise habe ich behauptet, das meine Ansicht die allgemein verbindliche darstellt, also kein Grund mich zu diskreditieren.
Red-Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 21:43   #29
OneSilverDollar
اصفهان نصف جهان
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.147
Zitat:
Ist man in diesem Rechtssystem schon soweit das man jede Straftat mit diversen Ursprüngen bzw. Fehlentwicklungen begründet? Frei nach dem Motto: Der- oder diejenige hatte so eine schlimme Kindheit und deswegen musste er zum Täter werden?
Nein, sicher nicht.
Und es gibt mit Sicherheit auch von Grund auf böse Menschen.

Jedoch:

Mit Vollstreckung der Todesstrafe stellt man [das "Rechts"system] sich auf die gleiche Stufe, auf der sich der Täter befindet.
Die Todesstrafe ist nichts als billige, grausame Rache. Und es ist egal, ob ein Mord nun "rechts"staatlich [wobei ich hier Rechtsstaalichkeit zutiefst in Frage stelle] angeordnet oder durch einen Täter verübt - es bleibt Mord.

Dieser Mord an einem Menschen macht keinem anderen Menschen etwas leichter. Weder den Angehörigen des Opfers, dem Opfer, den Angehörigen des Täters. Keinem ist gedient. Keinem.

Hinzu kommt der Aufenthalt in der Todeszelle: Folter pur.

Und: Wer wird in der Todeszelle sitzen?
Menschen, die sich keine Armada an Anwälten leisten kann.
In der Todeszelle sitzt kein Gefangener, dessen Angehörige Geld haben.

...und nur ein einziger zu Unrecht getöteter Häftling führt die ganze Sache ad absurdum.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 23:30   #30
takamine
Member
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 209
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Jugendstrafrecht von Geburt an finde ich krass. Ich finde sowas sollte individuell beurteilt werden. Wenn ein 8 jähriger schon 40 Straftaten begangen hat, dann gehört er in ein Erziehungslager und weg von den Eltern und soll mal richtig gedrillt werden.
Aber das "duziduzi böse *Finger heb*" was hier betrieben wird bringt gar nix.
Und alle über 18 haben nach Erwachsenen Strafrecht beurteilt zu werden - wenn ein 20 jähriger in der Ubahn einem alten Mann auflauert, um dem ins Gesicht zu treten, dann gehört der weggesperrt und nicht nach zu laschem Jugendstrafrecht verurteilt.
Ausländische Straftäter gehören sofort ausgewiesen und sämtliche Subventionen vom Staat gestrichen.
Vergewaltiger, Mörder und Co - lebenslänglich. Und wie Talamur schon sagte ohne TV, Internet, Fitnessraum und sonstwas.

Kastration würde aber nix bringen glaube ich, die könnten trotzdem rückfällig werden, da es bei sowas ja eher um Macht geht.

Und ich bin auch nur gegen die Todesstrafe, weil wenn man da wirklich den Falschen erwischt...
Aber so n richtig hartes Arbeitslager und diese "Erziehungscamps für Jugendliche" die es in den USA gibt fände ich gut.
Na Gott sein Dank bist du wenigstens gegen die Todesstrafe... Ein kleiner Lichtblick. Ich muß wirklich schlucken, wenn ich so etwas lese.
takamine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 23:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:46 Uhr.