Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.02.2013, 12:15   #61
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.524
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Nicht überall gibt es soetwas. Nicht alle arbeiten in der Industrie. Und nicht überall gibt es der Arbeitsmarkt her, gleich woanders anfangen zu können - leider.
Kann sein. Trotzdem, bevor ich mich für irgendeinen oder irgendein Unternehmen kaputt mache, gehe ich den anderen Weg. Da ist mir meine Gesundheit, mein Leben wichtiger und Vater Staat lässt dich auch nicht verhungern, im extremsten Fall.
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo zinedine, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 08.02.2013, 12:18   #62
la_manie
Lustiger Astronaut
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 4.803
So ist es.
la_manie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:30   #63
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.524
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen

Nur gibt es sowas nicht in kleinen Steuerberater-Büros, da muss man schon mal kleinere Brötchen backen und zähneknirschend "ja" sagen, auch wenn man lieber "nein" sagen würde.
Ich rede auch nicht davon, aus Prinzip "nein" sagen zu müssen. Ab und zu einen Kompromiss(!) kann man durchaus eingehen. Ich habe nur gelernt, wenn man gewissen Menschen den kleinen Finger ausstreckt, sie gleich die gesamte Hand nehmen.

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Als kleines Licht ist man recht leicht austauschbar, und ab einem gewissen Alter wird es auch deutlich schwerer, einen neuen Job zu bekommen.
Das ist man in einem großen Betrieb erst recht. Zur Not stecken sie dich halt in eine Abteilung, wo du die Drecksarbeit und damit meine ich wirklich im wahrsten Sinne des Wortes Drecksarbeit machen musst.

Das mit dem Alter kann stimmen.

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Davon geht vielleicht nicht die Welt unter, aber um die eigene Existenz muss man dann schon fürchten!
Wenn du keine Familie zu ernähren hast, keine Schulden, kein Kredit abzubezahlen hast, hast du nichts zu verlieren, auch keine Existenz. Welche denn? Im extremsten Fall reicht das Geld für was zu Essen und die Mietwohnung, zur Not nimmt man sich halt noch einen Nebenjob. Der Rest ist in meinen Augen mangelnder Mut.
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:30   #64
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Na, jeder macht so seine eigenen Erfahrungen, würde ich sagen. Und was ich von "Vater Staat" und seinen angeblichen Geldern, die man bekommt, wenn man sie benötigt, halte.. das sag ich hier besser nicht.
Meriana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:35   #65
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.524
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Na, jeder macht so seine eigenen Erfahrungen, würde ich sagen. Und was ich von "Vater Staat" und seinen angeblichen Geldern, die man bekommt, wenn man sie benötigt, halte.. das sag ich hier besser nicht.
Das kann sein. Aber als ich kurzzeitig darauf angewiesen war, klappte alles, aber ich war auch sehr dahinter. Außerdem habe ich noch einen Nebenjob angenommen. Das bekommt man i.d.R. noch hin, neben den Bewerbungen.
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:38   #66
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
...dann denke ich mir, dass man schon ein sehr begehrter Arbeitnehmer sein muss, um solche Sätze zu fabrizieren...



und ab einem gewissen Alter wird es auch deutlich schwerer, einen neuen Job zu bekommen.
In diesen beiden Sätzen liegt eines der größten Probleme des gesamten Arbeitsmarktes.

Die begehrtesten Arbeitnehmer sind die älteren, die über die vielen Jahre durch Erfahrung und ständige Bildung immer besser wurden. Da ist 55 kein Alter, sondern ein Geschenk für das Unternehmen und das wird auch überall so praktiziert.

Ältere, die immer nur rumgedrömelt haben und nur das auf dem Kasten haben, was man unteren Standard bezeichnen würde, sind in der Tat keine Bereicherung und man schaut lieber nach hoffnungsvollen Talenten.

Da muß jeder ehrlich zu sich selbst sein.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:45   #67
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Zitat:
Zitat von zinedine Beitrag anzeigen
Das kann sein. Aber als ich kurzzeitig darauf angewiesen war, klappte alles, aber ich war auch sehr dahinter. Außerdem habe ich noch einen Nebenjob angenommen. Das bekommt man i.d.R. noch hin, neben den Bewerbungen.
Ja, den Nebenjob hätte ich auch gern gehabt, das war dann doch ein etwas längeres Unterfangen hier, bis es was gab. Liegt anscheinend an der Region hier, denn angeblich gibt es, so erzählt es mir, ja üüüüüüüüüberall massig Jobs.
Und beim Amt zog sich das über einen langen, langen Zeitraum, weil hier wieder ein Papier und da wieder eine Unterschrift, noch ein Nachweis über... usw. usw. fehlte und am Ende kam eine so lächerliche Summe dabei heraus, dass ich ohne kurzfristige Unterstützung meiner Eltern wohl unter der Brücke gelandet wäre.

Einmal - und nie nie wieder werde ich mir das geben.
Meriana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:53   #68
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Zitat:
Zitat von zinedine Beitrag anzeigen
Ich rede auch nicht davon, aus Prinzip "nein" sagen zu müssen. Ab und zu einen Kompromiss(!) kann man durchaus eingehen. Ich habe nur gelernt, wenn man gewissen Menschen den kleinen Finger ausstreckt, sie gleich die gesamte Hand nehmen.
Das mit dem Finger und der Hand (oder sogar dem ganzen ARM) kann ich bestätigen, darum stelle ich mich im Büro auch doofer, als ich bin, was Computer-Wissen angeht.
Sonst ist man nämlich ratz-fatz auf einmal dafür zuständig, es wird als selbstverständlich angesehen, man hat mehr Arbeit UND man ist auch noch Schuld, wenn etwas nicht funktioniert...
Zitat:
Das ist man in einem großen Betrieb erst recht. Zur Not stecken sie dich halt in eine Abteilung, wo du die Drecksarbeit und damit meine ich wirklich im wahrsten Sinne des Wortes Drecksarbeit machen musst.
Da habe ich jetzt nicht so die Erfahrungen...
Wobei bei großen Betrieben ja (oft/meist) auch noch ein Betriebsrat existiert, über den man etwas regeln kann...
Zitat:
Das mit dem Alter kann stimmen.
Dem Arbeitgeber wären 30jährige mit 20 Jahren Berufserfahrung ja am liebsten!
Zitat:


Wenn du keine Familie zu ernähren hast, keine Schulden, kein Kredit abzubezahlen hast, hast du nichts zu verlieren, auch keine Existenz. Welche denn? Im extremsten Fall reicht das Geld für was zu Essen und die Mietwohnung, zur Not nimmt man sich halt noch einen Nebenjob. Der Rest ist in meinen Augen mangelnder Mut.
Soll das heißen, ohne Familie, Schulden/Kredit hat man keine Existenz???
Also bitte!
Ich möchte schon meinen gewohnten Standart (und meine Eigentumswohnung) halten!
Als ich das letzte mal ALG benötigte, reichte das grade für "Miete" (sprich Nebenkosten und Instandhaltungsrücklage) und Versicherungen. "Gelebt" habe ich vom Ersparten!

Ein Nebenjob lohnt sich wähend man ALG bekommt kaum, weil man ja nur bis 165 Euro dazuverdienen darf...
Oft wird man vom Arbeitsamt auch in stupide Kurse gesteckt, damit man in der Statistik nicht als Arbeitsoser auftaucht, und hat kaum noch Zeit für Nebenjobs!

Jobwechsel ist IMMER eine Möglichkeit, DIESE würde ich allerdings lieber parallel zur Arbeit in Betracht ziehen, und nicht, wenn ich auf eine neue Arbeit ANGEWIESEN bin.
Soll heißen: Im aktuellen Job die Füße still halten und nebenbei nach einem besseren gucken und Bewerbungen schreiben.

Geändert von Micha1972 (08.02.2013 um 13:01 Uhr)
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 12:57   #69
zinedine
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 11.524
Zitat:
Zitat von Meriana Beitrag anzeigen
Ja, den Nebenjob hätte ich auch gern gehabt, das war dann doch ein etwas längeres Unterfangen hier, bis es was gab. Liegt anscheinend an der Region hier, denn angeblich gibt es, so erzählt es mir, ja üüüüüüüüüberall massig Jobs.
Und beim Amt zog sich das über einen langen, langen Zeitraum, weil hier wieder ein Papier und da wieder eine Unterschrift, noch ein Nachweis über... usw. usw. fehlte und am Ende kam eine so lächerliche Summe dabei heraus, dass ich ohne kurzfristige Unterstützung meiner Eltern wohl unter der Brücke gelandet wäre.

Einmal - und nie nie wieder werde ich mir das geben.
Naja, hier gibt es massig Nebenjobs und wenn es halt nur Tellerwäscher in einer Pizzeria ist, man bekommt dann trotzdem sein Geld. Wie es bei dir ist, kann ich nicht beurteilen.

Das mit der Bürokratie kenn ich auch, aber gut, eigentlich das geringste Problem. Ich wusst damals, dass ich eine Summe bekomme, mit der man über die Runden kommt, da ich gut verdiente(ich wusste nicht einmal, ob ich jemals soviel irgendwo anders verdienen würde), dass hat´s mir sicherlich einfacher gemacht, aber auch das kann man sich ja ausrechnen, was man im schlimmsten Fall bekommen würde.

Aber wie gesagt, jemand schmeißt einen nicht gleich raus, nur weil man ab und zu "nein" sagt - wenn doch, würde ich dem Unternehmen keine Träne nachweinen. Man darf auch nicht vergessen, dass heutzutag viele Chefs psychologische Fortbildungen machen, damit man über jeden Mitarbeiter ein Gutachten verfassen kann, auch wie man ihn u. U. "knacken" könnte. Z.B. weiß man, dass er verschuldet ist, übt man mit Druck Geld aus. Zumindest war das in meiner Ex-Firma so und ich denke, dass es in vielen anderen großen Firmen auch gang und gäbe sein wird.
zinedine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 13:02   #70
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von zinedine Beitrag anzeigen
dass er verschuldet ist, übt man mit Druck Geld aus. Zumindest war das in meiner Ex-Firma so und ich denke, dass es in vielen anderen großen Firmen auch gang und gäbe sein wird.
Klar, hohe Fähigkeiten, frisch geschieden und Haus an der Backe macht den fast perfekten Mitarbeiter.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 13:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey TeamU, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:33 Uhr.