Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2013, 07:44   #11
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Religion verblödet einen Menschen sicherlich nicht.
Sicher? Es kommen immer wieder Meldungen in den Nachrichtenmedien dass sich Menschen selbst in die Luft sprengen und andere Menschen in den Tod mitreißen. So etwas ist für mich wesentlich mehr als nur Verblödung.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 07:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.11.2013, 09:42   #12
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Sicher? Es kommen immer wieder Meldungen in den Nachrichtenmedien dass sich Menschen selbst in die Luft sprengen und andere Menschen in den Tod mitreißen. So etwas ist für mich wesentlich mehr als nur Verblödung.
Wenn ich das richtig verstanden habe, bezog sich die Eingangsfrage auf dem gesunden allegemeinen Glaube. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass MadHatter über solche verblödeten Terror-Strukturen reden wollte.

Ansonsten, Valentino, geb ich dir absolut recht...bin mir aber nicht sicher, ob man das mit zur Religion zählen kann/sollte...?
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 11:13   #13
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.505
Warum sind Menschen religiös?

Aus Sehnsucht.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 12:42   #14
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 2.876
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Sicher? Es kommen immer wieder Meldungen in den Nachrichtenmedien dass sich Menschen selbst in die Luft sprengen und andere Menschen in den Tod mitreißen. So etwas ist für mich wesentlich mehr als nur Verblödung.
Ich hab das doch noch weiter relativiert. Wenn man von fundamentalistischen Vereinigungen ausgeht, ja, natürlich, dann kann durchaus von Verblödung - oder vielleicht eher Verblendung - sprechen. Die Religion als großes und ganzes der Verblödung zu bezichtigen, ist jedoch finde ich zu weit gegriffen. Ich glaube, der weit aus größte Teil aller religiösen Menschen würde keine Selbstmordanschläge begehen.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 12:56   #15
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.795
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich hab das doch noch weiter relativiert. Wenn man von fundamentalistischen Vereinigungen ausgeht, ja, natürlich, dann kann durchaus von Verblödung - oder vielleicht eher Verblendung - sprechen. Die Religion als großes und ganzes der Verblödung zu bezichtigen, ist jedoch finde ich zu weit gegriffen. Ich glaube, der weit aus größte Teil aller religiösen Menschen würde keine Selbstmordanschläge begehen.
Das Dilemma ist man weiß nicht wer man wäre, wenn man nicht religiös erzogen worden wäre

ich hab zwar jetzt ne Einstellung, dass ich keine Religion für das was ich glaube brauche und meine eignen Vorstellungen und Überzeugungen bzgl. Moral, Ethik und Philosophie aber wer weiß was die Erziehung bewusst oder unterbewusst dazu beigetragen hat ?

Zumal man auch nicht im Eifer alles schlecht reden muss, der Religionsunterricht in der Schule war z.B. abhängig vom Lehrer das allerletzte oder ganz nett

Mein Kofirmationsunterricht war auch nicht so schrecklich wie die Erfahrugen von dearly, sondern eigentlich fand ich es damals mit 13 ganz ok

War überings eher weniger stumpfe Indoktrinatin, als mehr eine Auseinandersetzung und Diskussion, der Pfarrer hat sich damals auch wirklich mit dem was wir zu sagen hat auseinadergesetzt

Das einzige was ich da natürlich belächeln muss waren die Kärtchen fürs Kirchen gehen und das Kärtchen für einmal Altkleider sammeln

Also als billige Arbeitskraft bin ich mir dir na nicht vorgekommen

Aber solche Sachen hängen natürlich immer an den Personen
Iskander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 13:03   #16
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 2.876
Zitat:
Zitat von Iskander Beitrag anzeigen
Das Dilemma ist man weiß nicht wer man wäre, wenn man nicht religiös erzogen worden wäre
Das weiß ich schon. Ich bin nämlich nicht sonderlich religiös erzogen worden. Meine Eltern haben das wie auch fast jeden anderen Punkt sehr liberal gehandhabt, mich meine eigene Meinung bilden lassen und mich selbst eine Entscheidung treffen lassen.

Zitat:
Zumal man auch nicht im Eifer alles schlecht reden muss, der Religionsunterricht in der Schule war z.B. abhängig vom Lehrer das allerletzte oder ganz nett
Das tu ich doch gar nicht. Das einzige, was ich pauschal schlecht rede, sind fundamentalistische Ansichten. Genauso rede ich aber auch radikale politische Ansichten schlecht. Weil solche Dinge eben einfach schlecht sind.

Zitat:
War überings eher weniger stumpfe Indoktrinatin, als mehr eine Auseinandersetzung und Diskussion, der Pfarrer hat sich damals auch wirklich mit dem was wir zu sagen hat auseinadergesetzt

Das einzige was ich da natürlich belächeln muss waren die Kärtchen fürs Kirchen gehen und das Kärtchen für einmal Altkleider sammeln
War bei uns ähnlich. Wir hatten nicht mal solche Karten. Uns wurde das überwiegend freigestellt. In den zwei Jahren mussten wir genau vier mal in den Gottesdienst, an Weihnachten und jeweils ein mal, als wir den Gottesdienst selbst durchführen mussten. Damit konnte ich recht gut leben.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 13:33   #17
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich glaube, der weit aus größte Teil aller religiösen Menschen würde keine Selbstmordanschläge begehen.
Da gebe ich Dir recht. Sie bringen sich nicht selber um. Dafür führen sie Kriege und bringen andere Menschen um.

Selbst der Papst in Person ordnet an dass Menschen elendig sterben müssen. Benedikt hat in Ländern mit einer 40%igen HIV Durchseuchung Kondome verboten.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 13:51   #18
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 2.876
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Da gebe ich Dir recht. Sie bringen sich nicht selber um. Dafür führen sie Kriege und bringen andere Menschen um.

Selbst der Papst in Person ordnet an dass Menschen elendig sterben müssen. Benedikt hat in Ländern mit einer 40%igen HIV Durchseuchung Kondome verboten.
Ich setze Religion und Kirche aber nicht gleich. Ich hab durchaus auch erwähnt, dass man gerade der katholischen Kirche gegenüber meiner Meinung nach skeptisch sein sollte.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 14:05   #19
DkdLns
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Möwenhausen
Beiträge: 1.115
Ich bin der User von dem das Verblödungszitat stammt und muss dazu sagen, dass es sich hierbei natürlich um eine Polemik handelt.

Dennoch steckt in ihr ein wahrer Kern.

Religion untergräbt den Versuch die Welt zu verstehen wie sie ist. Die Axiome der Religion widersprechen den Gesetzen der Physik. Auch religiöse Menschen unterliegen den Gesetzen der Physik, ignorieren diese jedoch, sobald es um ihren Glauben geht. Religion verhindert somit aktiv den Versuch einer Wahrheitsfindung, was ich wiederum für aktive Verblödung halte.

Religion als Erziehungsinstrument mag in der Vergangenheit gut funktioniert haben. In einer aufgeklärten Gesellschaft sollte dieses Instrument jedoch hinterfragt werden, insbesondere wenn es mit starren Regeln und Dogmen einhergeht, die eine freie Entfaltung der Person behindern, da sie blinden Gehorsam einfordern.

Wem es nur um den Ritus geht, der braucht keinen aufgeblasenen Apparat dahinter, dessen Existenz letztendlich barer Selbstzweck ist.
DkdLns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 14:20   #20
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.795
Man sollte vielleicht trennen zwischen Glaube, Tradition und Religion

Das Problem ist auch fast alle religiösen Menschen sind große Heuchler, bei allem was in den Kram passt und die eigenen Ansichten bestärkt, wird aufs wortwörtliche etc. verwiesen, bei den Dingen die nicht in den Kram passen ist es sehr schnell vergessen

Außerdem wollen Religionen Menschen immer in ein nahtloses Korsett zwängen, dass gleichzeitg meist unerfüllbar ist !, so wird konstant ein Gefühl der Schuld hervorgerufen und das ist letztlich ein herrschaftskonzept
Iskander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:14 Uhr.