Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2013, 11:49   #51
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.573
Das glaube ich eben nicht. Ich bin der Ansicht, dass das alles so entstanden ist, wie es wissenschaftlich erörtert wird und da nix mit einer "höheren Macht" zu tun hat.
Das schließe ich für mich vollkommen aus.

Klar kann jemand "keine Lust" haben Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Soll er man. Aber dann soll er auch keine Hilfe erwarten (und sie auch nicht bekommen, wenns nach mir geht) und ist selber Schuld, wenn er auf die Klappe fliegt.
Jemand kann so lange so leben wie er will, solange er niemand anderem Leid zufügt oder behindert.
Soll man eben in die berühmte Hütte im Wald ziehen und dort sein Leben alleine verbringen. Ist mir egal
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 11:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.11.2013, 12:09   #52
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.046
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen

Klar kann jemand "keine Lust" haben Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Soll er man. Aber dann soll er auch keine Hilfe erwarten (und sie auch nicht bekommen, wenns nach mir geht) und ist selber Schuld, wenn er auf die Klappe fliegt.
Von welcher Art der Hilfe sprichst du?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 12:09   #53
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.795
Zitat:
Jemand kann so lange so leben wie er will, solange er niemand anderem Leid zufügt oder behindert.
Warum ?

Wer entscheidet dass ? Wieso sollte es so sein ? Wieso sollte nicht jeder einfach tun was er moechte und durchsetzen kann ?

Woher kommt denn die Wissenschaft und ihre Eroerterungen ? Waren dass nicht auch alles Leute die sich Fragen gestellt haben ?

Btw die Wissenschaft hat auch keine endgueltige Antwort
Iskander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 12:22   #54
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.573
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Von welcher Art der Hilfe sprichst du?
Beispielsweise Hilfe vom Staat.
Keinen Bock sich um einen Job zu bewerben oder zu arbeiten? Okay, dann soll er aber auch kein Geld kriegen

@iskander
Das hat nunmal die Gesellschaft so entschieden.
ich meine klar, man kann schon machen, was man will, aber man muss eben auch dann mit den Konsequenzen rechnen.
Wenn mir jemand nicht passt und ich ihm dafür eine runter haue, weil er mich nervt, dann kann ich das natürlich machen.
jedoch muss ich damit rechnen dann selber eins auf die Glocke zu kriegen, oder ne Anzeige wegen Körperverletzung
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 12:50   #55
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.795
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen

@iskander
Das hat nunmal die Gesellschaft so entschieden.
ich meine klar, man kann schon machen, was man will, aber man muss eben auch dann mit den Konsequenzen rechnen.
Wenn mir jemand nicht passt und ich ihm dafür eine runter haue, weil er mich nervt, dann kann ich das natürlich machen.
jedoch muss ich damit rechnen dann selber eins auf die Glocke zu kriegen, oder ne Anzeige wegen Körperverletzung


Warum gibt es eine Gesellschaft, warum gibt es einen Staat ? Warum sollte ich das respektieren ?

Und wenn ich unverwunbar waere ? Und ich keine Konsquenzen zu befuerchten haette ?

Und was ist wenn die Gesellschaft entscheidet , dass Ohrfeigen oder Sklavenhaltung oder was weiss ich nicht ok ist ?
Iskander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 12:53   #56
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.573
Das hat sich eben im Laufe der Menschheit so entwickelt.
Musst du ja nicht ,aber du musst eben mit den Konsequenzen leben, wenn du etwas nicht respektierst oder akzeptierst
Ist ja im Tierreich nicht anders
Tja, du bist aber nicht unverwundbar und hast Konsequenzen zu befürchten. Ich denke diese Fragen auf dem Niveau eines Kindergartenkindes ala "Was wäre, wenn es Einhörner gäbe?" muss man ja nun wirklich nicht diskutieren
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:02   #57
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.795
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Das hat sich eben im Laufe der Menschheit so entwickelt.
Musst du ja nicht ,aber du musst eben mit den Konsequenzen leben, wenn du etwas nicht respektierst oder akzeptierst
Ist ja im Tierreich nicht anders
Tja, du bist aber nicht unverwundbar und hast Konsequenzen zu befürchten. Ich denke diese Fragen auf dem Niveau eines Kindergartenkindes ala "Was wäre, wenn es Einhörner gäbe?" muss man ja nun wirklich nicht diskutieren
Und wenn es sich in der Zukunft wo anders hin entwickelt ?

Ob es Kindergartenniveau ist haengt wohl genauso vom Fragenden wie vom Befragten ab !

Es waren ueberings genau solche Gedankenexperimente, und auf den ersten Blick daemliche Fragen, die uns auf den aktuellen Wissensstand gebracht haben

Aber ich gebe es auf, du verstehst offenbar ueberhaupt nicht worauf ich hinaus will!

Letzlich argumentierst du sehr aehnlich wie jemand der stur auf seiner Religion beharrt , du hast nur ein anderes Weltbild
Iskander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:04   #58
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.573
Dann ist das eben so. Da ich aber bezweifele, dass ich so eine Zukunft noch erleben werde mache ich mir über sowas keine Gedanken. Ungelegte Eier.
Zumal ich es nicht für sinnvoll erachte, wenn man nie Konsequenzen für sein Verhalten zu erwarten hätte.
Ich entschuldige aber mein Verhalten und meine Denkweise nicht mit irgendeinem ominösem Gott, der angeblich mal etwas so vorgeschrieben hat.
Ich stehe selber hinter meinen Ansichten.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:19   #59
MadHatter
Cosmic Hobo
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Im Wunderland
Beiträge: 2.754
Zitat:
Zitat von DkdLns
@sailcat: Was, wenn nicht Spuk und Gedöns, sind denn Dreifaltigkeit, Auferstehung, etc.?
Zur Dreifaltigkeit:
Auf die Selbstunterscheidung Gottes folgt seine Selbstbewegung a) zum Menschen, b) in die Schöpfung und c) der Schöpfung gegenüber. Die Dreifaltigkeit als dreifache Bewegung Gottes systematisiert die Erfahrungen, die Menschen mit Gott machen. Die Dreifaltigkeitslehre ist daher kein "Gedöns", sondern eine Reflexionsgestalt des Glaubens, durch die sich ChristInnen über ihr Gottesbild klar werden und mit anderen religiösen Menschen konstruktiv in einen Dialog treten können.

Die Auferstehung Christi kann man als historische Tatsache verstehen oder aber als erzählerischen Ausdruck für die Erfahrung der ersten ChristInnen, dass die Mächtigen Jesus und seine Lehre nicht umbringen konnten. Wahrheit lässt sich nicht einfach verscharren, glauben viele ChristInnen.

Es gibt auch ChristInnen, die weder an die Auferstehung noch an die Dreifaltigkeit glauben. Deswegen habe ich dich immer wieder darauf hingewiesen, nicht alle Menschen in einen Sack zu stecken. Deine Rede von "der" Religion ist hanebüchen.
Erweitern wir doch mal unseren Horizont: Was ist mit den Daoisten, die religiöse Praktiken vollziehen, um die (wissenschaftlich nicht fassbare) Lebensenergie (Qi) zu beeinflussen? Den positiven Effekt kann man aber medizinisch messen und daraus ist auch die Akupunktur hervorgegangen, obwohl keiner wirklich weiß, warum das funktioniert.
Ist das etwa ein "Pfeifen auf die Empirie" oder ein "Abschalten der Ratio", wenn ich mich als Daoist religiös betätige? Nein, sondern nur die absolut gesunde Erfahrung, dass unser kleiner Verstand nicht alles begreifen kann.
Die Rede von "der" Religion sollte man einfach lassen und sich statt dessen konkrete religiöse Praktiken und Glaubenseinstellungen angucken.

Geändert von MadHatter (11.11.2013 um 13:24 Uhr)
MadHatter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:22   #60
DkdLns
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Möwenhausen
Beiträge: 1.119
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Du gehst von einer strikt christlichen Lehre aus. Vielleicht verleitet der Begriff *religioes* im Titel dazu?

Ich sehe das weniger eng und nehme alle spirituellen Auspraegungen dazu.
Es gibt viele Scharlatane und auch Leute, die darauf reinfallen. Vielleicht meinst du die, wenn du Religion negativ besetzt?

Wenn man sich mit Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen, oder ich koennte auch sagen, Weltanschauungen auseinandersetzt ist das nicht nur interessant, sondern auch bereichernd.
Ich kann das nur empfehlen.
Nee, auch den Zauber anderer Religionen halte ich für absurd.

Ich finde es auch bereichernd mich mit Menschen anderer Glaubensrichtungen und Weltanschauungen auseinanderzusetzen, daher mache ich das hier wie im RL ja auch.
Religionen sind dabei für mich aber eben ein ähnliches Thema wie Harry Potter oder Kunst. Wer dann ernsthaft die durch religiöse Axiome ausgehebelten Gesetze der Physik propagiert, schreckt mich allerdings schon wieder ab.

Und persönliche, übersinnliche Erfahrungen würde ich auch eher ins reich der Wahrnehmungstäuschung einordnen. Ich habe in den vergangenen Jahren sehr viel mit psychotischen Menschen gearbeitet, vielleicht liegt es ein wenig daran?

Zitat:
Zitat von MadHatter Beitrag anzeigen
Was ist mit den Daoisten, die religiöse Praktiken vollziehen, um die (wissenschaftlich nicht fassbare) Lebensenergie (Qi) zu beeinflussen? Den positiven Effekt kann man aber medizinisch messen und daraus ist auch die Akupunktur hervorgegangen, obwohl keiner wirklich weiß, warum das funktioniert.
Sehr gutes Beispiel, denn auch die Daoisten wissen nicht, warum und wie diese Effekte funktionieren. Akkupunktur funktioniert z.B. auch an den Stellen, die in der Lehre der Akkupunktur gar nicht als Energieströme (die übrigens von chinesischen Flüssen hergeleitet wurden) definiert werden.

Natürlich gibt es viele Dinge, die wir noch nicht verstehen und die wir mit wissenschaftlicher Methodik (noch) nicht messen können. Daher halte ich es sogar für ziemlich vermessen, wenn mir jemand eine spirituelle Erklärung liefern möchte, die überhaupt nicht verifizierbar oder falsifizierbar ist.
Ich könnte mir den letzten Quatsch ausdenken und dies propagieren. So wie es alle Religionen tun. Daher kann ich auch von "der Religion" schreiben.

Geändert von DkdLns (11.11.2013 um 13:27 Uhr)
DkdLns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.