Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2013, 09:52   #31
Zundra
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Gut, dass nicht alle so denken, sonst wuerden wohl viele ohne Vater oder ohne Mutter aufwachsen (in einem Haushalt, meine ich).
Richtig.
Aber es ist schon ok so. Jeder hat seine persönliche Einstellung dazu und ich finde es gut wenn man sich da schon vorher Gedanken drüber macht als es einfach "auszuprobieren".
Es ist ja so, dass nicht nur ich für den Mann nicht in Frage komme sondern er für mich ja auch nicht. Darum gibt es auch keinen Grund sich darüber zu ärgern, es passt halt einfach nicht.
Zitat:
Zitat von Time2bcool Beitrag anzeigen
Meine sicher nicht!
Dooooohooooch.
Ich hab meine sogar mal "gehört"...das war sehr verstörend.
Zundra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 09:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Zundra, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 19.12.2013, 11:06   #32
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Absolutes nein, wenn ich den Aufwand und die Kosten in Kauf nehmen würde dann nur für ein eigenes Kind, eine Frau mit Kind ist für mich sofort und in Zukunft keine mögliche Partnerin mehr.
Allein schon weil das Kind immer zuerst kommen wird, diese Frau ist in erster Linie Mutter und in zweiter Linie meine Partnerin. Man muss permanent Rücksicht nehmen, zurückstecken, auf Dinge verzichten, die Einschränkungen als hätte man ein eigenes Kind in Kauf nehmen und das alles ohne irgendeinen der Vorteile davon zu haben selbst Vater zu sein.
Eine solche Aussage ist für mich ein Grund, einen Mann völlig von der Liste potenzieller Kanidaten zu streichen - auch wenn ich keine Kinder mehr haben werde - und ich würde jede Frau davor warnen, mit so jemandem ein Kind in die Welt zu setzen.

Denn selbst WENN man ein "eigenes" Kind mit ihm hätte

ich lese da "Aufwand", "Kosten", "Einschränkungen", "Rücksicht" und sogar Eifersucht auf das das Kind, da die Frau nicht mehr nur Partnerin ist,
was man "in Kauf" nimmt für vorher zurecht phantasierte "Vorteile" des "Vaterdaseins"

Pech nur, wenn diese Vorteile dann NICHT eintreten - da ist die Ehekrise schon vorproggramiert.

So jemand will die Menschen in seinem Umfeld nur für sich, und wenn er schon etwas "geben" muss, dann nur, wenn er wenigstens die phantasierte "Rolle" Vater dafür bekommt.
Etwas freudig zu geben, weil man dass genießt und sich freut, wenn ANDERE sich entwickeln, dafür hat si jemand einfach keinen Sinn.

Das sollte nieman seinen Kindern antun.

Ich finde eher, dass man sehr gut daraus, wie jemand mit Kindern umeht schließen kann, welche Lebenseinstelung er hat, wie er mit Konflikten umgeht, welche Haltung er gegenüber Schwächeren einnimmt, wieviel GEduld der/diejenige hat usw.

Da ersparrt einem EIN Blick schon viele Monate Kennenlernen mit potenziellen Enttäuschungen und erst recht die Enttäuschung, wenn der/diejenige dann mit den "eigenen " Kindern nicht richtig umgeht
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 11:21   #33
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.318
Zitat:
Zitat von Zundra Beitrag anzeigen
Es ist ja so, dass nicht nur ich für den Mann nicht in Frage komme sondern er für mich ja auch nicht. Darum gibt es auch keinen Grund sich darüber zu ärgern, es passt halt einfach nicht.
Natuerlich muss es passen, ich aergere mich auch nicht ueber andere Meinungen (habe ich den Eindruck erweckt?).

Trotzdem wundere ich mich ebenfalls ueber Kosten-Nutzenrechnungen, Investitionsgedanken, etc.
Das sind Aspekte, die ich sehr seltsam finde, ich koennte viel besser verstehen, wenn jemand generell mit Kindern nicht umgehen kann (moechte), oder keinen Bock auf zwangslaeufigen Kontakt/Konfrontationen mit Ex-Partnern haette oder der Kontakt zu den Kindern (aufgrund von Eifersucht, etc.) sich schwierig gestaltet und man das alles nicht moechte.
Kinder sind ja keine Sache sondern Lebewesen, insofern sollte man eine Partnerschaft, in der Kinder existieren auch so betrachten und nicht als Abschreibungsobjekt.

Vermutlich wird die Einstellung dazu nicht unerheblich vom Alter und auch von den Lebensumstaenden gepraegt.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 11:42   #34
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Ich finde die Angelegenheit sehr einseitig betrachtet. Zu der Frau mit Kind gibt es ja auch immer einen Vater, der in den meisten Fällen mindestens alle zwei Wochen auch Mann mit Kind ist.
Keks1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 11:55   #35
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
solche Väter/Mütter sind ja unterschiedlich

eine/r kümmert sich gar nicht um sein/ihr Kind und zahlt vllt nicht mal Unterhalt
eine/r benutzt das Kind, um die Mutter/den Vater zu ärgern
ein/e dritte/r wieder beschert einfach alle 2 Wochen ein freies Wochenende zu zweit incl Babysitter

auch hier zeigt sich dann wieder wie mit Partnerschaften, Trennungen, Krisen umgegangen wird.....
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 12:04   #36
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Ich dachte eher daran, dass Frau im Allgemeinen sich wahrscheinlich weniger Gedanken darüber macht, ob der zukünftige Partner bereits ein Elternteil ist
Keks1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 12:56   #37
Zundra
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Natuerlich muss es passen, ich aergere mich auch nicht ueber andere Meinungen (habe ich den Eindruck erweckt?).
Nein, nein. War mehr allgemein gemeint...hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Es wird wohl einige Mütter/Väter geben die sich über so eine Einstellung ärgern.
Zitat:
Trotzdem wundere ich mich ebenfalls ueber Kosten-Nutzenrechnungen, Investitionsgedanken, etc.
Das sind Aspekte, die ich sehr seltsam finde, ich koennte viel besser verstehen, wenn jemand generell mit Kindern nicht umgehen kann (moechte), oder keinen Bock auf zwangslaeufigen Kontakt/Konfrontationen mit Ex-Partnern haette oder der Kontakt zu den Kindern (aufgrund von Eifersucht, etc.) sich schwierig gestaltet und man das alles nicht moechte.
Kinder sind ja keine Sache sondern Lebewesen, insofern sollte man eine Partnerschaft, in der Kinder existieren auch so betrachten und nicht als Abschreibungsobjekt.
Kann ich nur zustimmen. Ich schätze fast, dass diese Investitionsgedanken usw. eher von Leuten geäußert werden die bisher nicht wirklich was mit Kindern zu tun hatten.

Zitat:
Vermutlich wird die Einstellung dazu nicht unerheblich vom Alter und auch von den Lebensumstaenden gepraegt.
Jepp.
Zitat:
Zitat von Keks1975 Beitrag anzeigen
Ich dachte eher daran, dass Frau im Allgemeinen sich wahrscheinlich weniger Gedanken darüber macht, ob der zukünftige Partner bereits ein Elternteil ist
Das liegt aber daran, dass die Kinder nun mal meistens bei den Frauen bleiben und die Männer diese vielleicht alle 2 Wochen am Wochenende bei sich haben wenn überhaupt. Ich denke es ist leichter damit umzugehen als tatsächlich mit dem Kind den Alltag zu bestreiten.
Zundra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 13:03   #38
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Zitat:
Zitat von Zundra Beitrag anzeigen
Das liegt aber daran, dass die Kinder nun mal meistens bei den Frauen bleiben und die Männer diese vielleicht alle 2 Wochen am Wochenende bei sich haben wenn überhaupt. Ich denke es ist leichter damit umzugehen als tatsächlich mit dem Kind den Alltag zu bestreiten.
Meiner Erfahrung nach ist es einfacher, wenn das Kind mit im Haushalt lebt. Als die Kinder meines Mannes nur am Wochenende kamen, versucht man natürlich in der kurzen Zeit all das an Aufmerksamkeit und Zeit von einer bzw. zwei Wochen zu geben. Nach den Wochenenden war da schon mal der Akku leer. Wenn die Kinder im Haushalt wohnen, läuft eben der normale Alltag, da drubelt es sich nicht in einem beschränkten Rahmen.
Keks1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 13:23   #39
Zundra
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von Keks1975 Beitrag anzeigen
Meiner Erfahrung nach ist es einfacher, wenn das Kind mit im Haushalt lebt. Als die Kinder meines Mannes nur am Wochenende kamen, versucht man natürlich in der kurzen Zeit all das an Aufmerksamkeit und Zeit von einer bzw. zwei Wochen zu geben. Nach den Wochenenden war da schon mal der Akku leer. Wenn die Kinder im Haushalt wohnen, läuft eben der normale Alltag, da drubelt es sich nicht in einem beschränkten Rahmen.
Klingt logisch. Habe ja keine Erfahrung darin...mir persönlich wäre der normale Alltag auch lieber, aber ich weiß eben auch schon wie es ist mit einem Kind zusammenzuleben.
Wenn ich so zurückdenke...als ich noch kinderlos war hätte ich da wohl auch eine gewisse "Angst" verspürt. Ich konnte mit Kindern früher echt nix anfangen.
Zundra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 13:30   #40
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Zitat:
Zitat von Zundra Beitrag anzeigen
Klingt logisch. Habe ja keine Erfahrung darin...mir persönlich wäre der normale Alltag auch lieber, aber ich weiß eben auch schon wie es ist mit einem Kind zusammenzuleben.
Wenn ich so zurückdenke...als ich noch kinderlos war hätte ich da wohl auch eine gewisse "Angst" verspürt. Ich konnte mit Kindern früher echt nix anfangen.
ich hab da nie drüber nachgedacht, sie waren halt da und gut.
Keks1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 13:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Keks1975, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:21 Uhr.