Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.07.2016, 12:40   #591
wikinger11
Special Member
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 5.034
Es gibt glaube ich auch Beschreibungen, wie Kleinkinder die Welt wahrnehmen. Erst nur Licht und Schatten, weil sie noch keine Personen identifizieren können. Später dann aber "ganz normal".
Aber das vergisst man zum allergrößten Teil wieder.
wikinger11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 12:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo wikinger11, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 19.07.2016, 14:53   #592
Lynxx
Klimaoptimist
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 2.259
Zitat:
Zitat von dunkle jane Beitrag anzeigen
ja auch schön. ich habe mir überlegt, wenn man nicht weiß was kommt warum in angst leben?
Weil der Mensch geprägt ist, so etwas, wie "Sicherheit" zu erreichen.
Wer erkannt hat, dass "Sicherheit" eine Illusion, genau wie Angst
ist, legt diese ab und lebt freier.

Zitat:
Zitat von dunkle jane Beitrag anzeigen
warum nicht die tollkühnsten theorien spinnen? mein bruder ist tot und ich will ihn wiedersehen.
Dann spreche in Liebe mit ihm. Vielleicht meldet er sich.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Habe ich Dich richtig verstanden, dass Du bezüglich der Entstehung und dem Dasein von Seelen, im Stadium ohne Körper, eine immaterielle „Parallelwelt“ zur materiellen Welt der Körper für möglich hälst, in der die Seelen leben und ihre Pläne für das nächste Spiel, nämlich ein Leben mit einem Körper, schmieden?
So sieht es für mich aus.
Manche planen nur einen Kurzaufenthalt, um z.B.
nur den Moment der Geburt zu erleben, andere
entscheiden sich für ein Kollektiv, dass durch Krieg
oder Mangel geprägt ist, wieder andere entscheiden
sich, in einer Gruppe "hinüber zu wechseln", wie bei
einem Flugzeugabsturz.
Der große Plan ist m.E., alle Emotionen, die die Manifestation
in einem materiellen Körper mit sich bringt, zu durchleben.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Kann man alles in Allem sagen, dass Du ein Seelenleben vor dem Menschenleben und ein Seelenleben nach dem Tod eines Menschen für möglich hältst?
Jepp.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Verstehe ich das richtig, dass Du ein Menschenleben als Lebenabschnitt einer Seele verstehst, der sich beliebig wiederholt, wenn auch in einer jeweils anderen "Darreichungsform"?
Eine Wiederholung im Sinne von "täglich grüßt das
Murmeltier" - nein.
Ich könnte mir vorstellen, dass mehrere Stufen durchlebt
werden wollen, ohne dass eine Hierarchie festgelegt ist.
Wenn man sich allein die Fülle der Möglichkeiten auf dieser
Erde vergegenwärtigt - vom Mitglied eines Urvolks am Amazonas
bis zur Industrie-Ameise in China gibt es tausende Variationen
des menschlichen Lebens zu durchleben.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Diese Parallelwelt scheint ohne einem Schöpfer also ohne einem Gott, einer "Regierung" zu funktionieren und das „Leben“ der Seelen in dieser Parallelwelt scheint „wunderbar“ zu sein.
So sieht es für mich aus.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Dass der Mensch nicht wissen soll, wie die Seele den Ablauf des Menschenlebens geplant hat, liegt auf der Hand.
Wenn dem so ist, drängen sich einem die Fragen auf:
- warum weiß die Seele im Körper nichts von der Parallelwelt, also wo sie herkommt und sie nach dem Sterben des Körpers hingeht?
Ich glaube, in der Seele ist alles gespeichert, nur gelangt
es nicht in unser menschliches Bewusst-sein.
Möglicherweise haben/hatten einige Medien diesbezüglich eine
außergewöhnliche Gabe. Aber wenn, dann litten die wohl
schon immer unter Hexenverbrennung.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
- warum tun sich die Seelen das Spiel, nämlich das Leben mit einem Körper an?
Warum gehen wir auf die Kirmes oder in den Vergnügungspark?
Weil es Spaß macht.
Wie oben schon einmal erwähnt, kennt die "nackte" Seele keine
Emotionen, die unmittelbar mit einem menschlichen Körper zusam-
menhängen.
Insofern möglicherweise vergleichbar mit dem Adrenalinkick beim
Bungee- oder Fallschirmsprung. Und wer da erstmal "angefixt" ist,
macht es so oft, bis es keinen "Kick" mehr gibt.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
- könnte es sein, dass es in der Parallelwelt nicht nur Liebe und Glückseligkeit sondern „Sünde“ gibt und das Leben mit dem Körper eine Strafe ist?
Das wird ausgeschlossen.

Von mir zumindest.

Der Sündenbegriff ist m.E. eine rein menschliche Erfindung,
propagiert von Religionsfürsten zum Machterhalt.

Was wäre, wenn jeder seinen (menschlichen) Todestag
kennen würde, im Bewusstsein einer unsterblichen Seele?
Würden wir dann nicht anders Leben?
Mehr emotional, weniger materiell getriggert sein?
Und wäre das höchste Ziel eines emotionalen Lebens
nicht die vollkommene Liebe und Glückseligkeit?
Lynxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2016, 23:09   #593
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
......
.......
Vielen Dank für Deine interessanten Antworten.

Du mußt ein glücklicher Mensch sein.
Du kannst dich auf den Tod freuen, weil ein viel schöneres Sein danach auf Dich wartet.
Du kannst frei Leben, ohne Rücksicht auf irgend welche Gebote, weil es für dich keine Sünde gibt.
Silberlocke4904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 10:14   #594
dunkle jane
zieh ne nummer
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 2.357
ich finde es gut, dass man nicht weiß was danach kommt.
dunkle jane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 11:40   #595
Frauke12
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 08/2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 17
Ich habe mal einen Bericht über einen kleinen Jungen gesehen, der schon mit 3 oder so seinen Eltern gesagt hat, dass sie nicht seine richtigen Eltern sind. Das muss echt ein Schock sein :O
Jedenfalls hat er immer ein Haus beschrieben und eine andere Familie und die haben den Ort ausfindig gemacht und dort ist tatsächlich ein Kind gestorben...
In solchen Momenten weiß ich nicht, was ich glauben soll. Prinzipiell glaube ich aber schon irgendwie an Wiedergeburt. Nur wie die sich gestaltet... keine Ahnung.
Frauke12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 11:58   #596
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.474
Solche Berichte gibt es haeufig.
Die Frage ist, sind die auch verifizierbar?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 12:09   #597
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.508
Ich glaube weder, daß die Verifikation immer möglich noch, daß sie nötig ist.

Denn wie will ich etwas verifizieren, dessen Mechanismen ich nicht kenne - da stößt man schnell an methodologische Grenzen.

Deshalb ist z.B. auch die Theodizee ein ständig mißlingendes Vorhaben.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 12:16   #598
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.474
Ich meinte, die Verifikation dieser Berichte.
Nur, weil ich das irgendwo lese bedeutet das ja nicht, dass es sich auch so zugetragen hat.
Es bedeutet auch nicht, dass ich, obwohl offen fuer so vieles, das ungefiltert hinnehme und nicht kritisch hinterfrage. Das hielte ich fuer nachlaessig und unaufmerksam.

Ich gebe dir aber recht, dass diese Berichte nicht so leicht zu belegen sind. Auch, wenn man selbst mit Betroffenen spricht man weiss nicht, ob es abgesprochen ist oder nicht.
Aus dieser Perspektive wuerde ich wohl nur solches gelten lassen, dass sich in einem Rahmen abspielt, den ich selbst einwandfrei bewerten kann.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 12:22   #599
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.508
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich meinte, die Verifikation dieser Berichte.
Nur, weil ich das irgendwo lese bedeutet das ja nicht, dass es sich auch so zugetragen hat.
Es bedeutet auch nicht, dass ich, obwohl offen fuer so vieles, das ungefiltert hinnehme und nicht kritisch hinterfrage. Das hielte ich fuer nachlaessig und unaufmerksam.

Ich gebe dir aber recht, dass diese Berichte nicht so leicht zu belegen sind. Auch, wenn man selbst mit Betroffenen spricht man weiss nicht, ob es abgesprochen ist oder nicht.
Aus dieser Perspektive wuerde ich wohl nur solches gelten lassen, dass sich in einem Rahmen abspielt, den ich selbst einwandfrei bewerten kann.
Ja, das sehe ich auch so.
Zwischen dem, was veröffentlicht wird und dem, was sich zugetragen hat, sind oft große Unterschiede.

Hier in München stand beispielsweise vorgestern in der Zeitung, daß das herzlose Landgericht der Wohnungskündigung einer 96-jährigen Kranken zugestimmt habe.
Daß diese vorher den Vermieter als Nazi und Aloch bezeichnet hat, mußte man suchen. Aber die Story "böses Gericht gegen arme Frau" klingt halt besser.

Und auf ähnliche Weise wird natürlich permanent durch Weglassen gelogen.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 12:28   #600
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.474
Dennoch fasziniert mich dieses Thema seit langer Zeit.
Ich weiss, dass es muessig ist, denn zu meinen Lebzeiten werde ich es wohl nicht erfahren.
Entweder kommt die Erkenntnis nach dem Tod, oder es bleibt alles dunkel und still und ich weiss das nicht einmal.

Trotzdem kann ich nicht anders, als immer wieder darueber nachzudenken.
Es gab eine Zeit, da habe ich sehr aufmerksam auf irgendwelche moeglichen Zeichen geachtet. So wie das vermutlich viele tun, die gerade jemanden verloren haben.
Es blieb still und ich desillusioniert.


Mich interessiert ja nicht nur ein moegliches Leben nach dem physischen Tod, fast noch mehr interessiert mich, was genau Bewusstsein ist, wie es entsteht, ob es tatsaechlich zu lokalisieren ist. Das haengt ja ein bisschen mit dem Thema zusammen.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2016, 12:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Luthor, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:37 Uhr.