Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2015, 15:35   #81
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite glaube ich aber paradoxerweise auch, dass es vielleicht sogar besser ist, wenn man nicht alles weiss.
Ich glaube das was Equi auch meinte...

Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Ich denke, dass die Antwort auf die Frage, ob es etwas nach dem Tod gibt, am besten unbeantwortet bleiben sollte.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 15:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.04.2015, 18:05   #82
Morrigain
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich koennte nicht sagen, dass ich Angst vor dem Tod habe. Aber ich wuerde es ausserordentlich bedauern, wenn ich bald sterben muesste. Angst haette ich vor einem eventuellen leiden und vor dem bewussten Abschied, aber nicht vor dem Zustand der Nicht-Existenz.
Das Unbekannte macht mich sehr neugierig, natuerlich nicht so sehr, dass ich ein Zusammentreffen forcieren wuerde, aber dennoch finde ich die Sterbeforschung sehr interessant.
Auf der anderen Seite glaube ich aber paradoxerweise auch, dass es vielleicht sogar besser ist, wenn man nicht alles weiss.
Könnte ich so unterschreiben. Ein Aspekt, der mich bewegt, ist das Zurücklassen von Personen, für die ich im Moment noch wichtig bin. Kinder, in meinem Fall. Diese kleinen Wesen in der Gleichung und das Nachdenken über ein vorzeitiges Ableben gestaltet sich als Horrorszenario.
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 21:07   #83
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.818
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Hmm. Ich bin ja der Meinung, man muss sich mit Aengsten beschaeftigen, um sie zu ueberwinden.
Natürlich muss man das, aber Angst ist ein unschöner Zustand, man möchte ihn doch so gern meiden. Selbst um die Angst zu überwinden, muss man sich überwinden, um sich der Angst stellen zu können


Zitat:
Angst haette ich vor einem eventuellen leiden und vor dem bewussten Abschied
Ja, das bereitet mir wohl auch das meiste Unbehagen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 21:15   #84
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.818
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Ich denke, dass die Antwort auf die Frage, ob es etwas nach dem Tod gibt, am besten unbeantwortet bleiben sollte. Kann mir vorstellen, dass manche von uns mit einer eindeutigen Antwort nichts anfangen könnten und so bereits im Leben deshalb unnötig belastet wären.
Bin hier von einer negativen Antwort ausgegangen. Anders gedacht aber was ist, wenn die Antwort positiv ist, es gibt tatsächlich etwas - ein Leben? - nach dem Tod, was dann? Wie leben wir im Jetzt weiter, wenn wir wissen, dass es nicht das Ende ist (und dabei meine ich jetzt nicht die Aufteilung in Himmel und Hölle)? Vermutlich noch verschwenderischer als ohnehin schon. Kann mir nicht vorstellen, dass die Natur - oder selbst Gott - es für uns so geplant hatte.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 21:33   #85
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Wie leben wir im Jetzt weiter, wenn wir wissen, dass es nicht das Ende ist (und dabei meine ich jetzt nicht die Aufteilung in Himmel und Hölle)? Vermutlich noch verschwenderischer als ohnehin schon. Kann mir nicht vorstellen, dass die Natur - oder selbst Gott - es für uns so geplant hatte.
Jo, denke auch dass wir dann sorgloser mit dem Leben umgehen würden - Trauer wenn jemand stirbt würde wohl auf ein Minimum reduziert werden. Glaube schon dass uns das schaden würde - das bringt mich auf die Idee, dass wir das gar nicht wissen SOLLEN - wie wundervoll es auf der anderen Seite ist...nur so eine Idee.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 21:46   #86
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.818
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Glaube schon dass uns das schaden würde - das bringt mich auf die Idee, dass wir das gar nicht wissen SOLLEN - wie wundervoll es auf der anderen Seite ist...nur so eine Idee.
Es ist auf beiden Seiten praktisch. Bei einer negativen Antwort lebt man im Unwissen weiterhin in Hoffnung. Und wenn es vorüber ist, ist es eh rum. Also auch egal.
Bei einer positiven Antwort hat man dann einen Überraschungsaspekt und erlebt noch mal etwas Schönes, wie vielleicht ein Wiedersehen mit seinen Liebsten.

Unwissenheit ist ein wahres Geschenk.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 22:09   #87
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Unwissenheit ist ein wahres Geschenk.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2015, 10:07   #88
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.556
Solange wir denken, dass wir die ultimative (Weiter)entwicklung in einem nur zu einem Bruchteil erforschten Universum sind, solange werden wir an ein Leben nach dem Tod glauben wollen.
In welcher Form auch immer, wobei unsere Logik selbst schon bei minimalistischsten Ansprüchen wie Infragestellung des Glaubens an Gottwesen scheitert.
Einfacher, weil damit greifbarer und die Angst besiegend ist damit der Glaube an ein Wiedersehen im Irgendwo, in einer besseren Zeit oder um etwas besser/gutzumachen.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 18:18   #89
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 15.981
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Solange wir denken, dass wir die ultimative (Weiter)entwicklung in einem nur zu einem Bruchteil erforschten Universum sind, solange werden wir an ein Leben nach dem Tod glauben wollen.
Meinst du, das sei die Motivation fuer einen Glauben an das Leben nach dem Tod?
Das denke ich nicht.
Ich hatte es ja schon mal angesprochen, es gibt seit vielen tausend Jahren Rituale, die die Toten auf das, was danach kommt vorbereiten sollen. Selbst bei, aus heutiger Sicht, primitiven Kulturen.
Ob die sich tatsaechlich selbst so wichtig genommen haben? Glaube ich nicht.
Aber ich finde es interessant, dass sich diese Idee oder Vorstellung schon so lange haelt.
Auf welcher Basis? Wie ist sie entstanden?
Da man auch nicht weiss, wie der Schritt gemacht wurde, Dinge wegen ihrer selbst herzustellen und nicht mehr als blosses Werkzeug, wird das vielleicht auch nie geklaert.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 22:07   #90
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Meinst du, das sei die Motivation fuer einen Glauben an das Leben nach dem Tod?
Das denke ich nicht.
Das denke ich auch nicht, obwohl ich den Gedanken (Mikelinho) interessant finde.

Vermuten würde ich dass der Glaube an einem Leben nach dem Tod entstand, um dem Tod einen Sinn zu geben und die Angst vor dem unervermeidlichen zu nehmen. Über Generationen ist der Glaube daran weiter gegeben worden, natürlich hinterlässt das Spuren "soviele Menschen können sich ja nicht irren"...

Man kann weder das Eine noch das Andere beweisen, deswegen sage ich: ich lass mich überraschen!
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 22:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:04 Uhr.