Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Grundsatzdiskussionen (https://www.lovetalk.de/grundsatzdiskussionen/)
-   -   Fanatiker gegen die Schulmedizin (https://www.lovetalk.de/grundsatzdiskussionen/175568-fanatiker-gegen-die-schulmedizin.html)

Lynxx 22.09.2016 14:57

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480297)
Mich kann die Alternativmedizin nicht wirklich überzeugen.

Ich denke, ein Mix aus beiden Richtungen würde viele
Heilungschancen verbessern.
Dann müssten sich die Gegenseiten allerdings akzeptieren
und nicht gegeneinander arbeiten.

Mein HA ist inzwischen von der ganzheitlichen Therapie
überzeugt (aus eigener Erfahrung) und erzeugt damit sowohl
Zuspruch derjenigen Patienten, die sich dem Gedanken
öffnen können, als auch Ablehnung derjenigen, die von
einem Arzt - wie von einem Klempner - erwarten, dass
der ihn "gefälligst" repariert.
Nur besteht der Mensch nicht nur aus Biomasse, sondern
auch aus einem erheblichen geistigen (seelischen?) Anteil,
dem möglicherweise das Flickwerk scheißegal ist und
immer wieder die selbe Symptomatik herbeiführt.

Wie sagte noch die Seele zum Körper:
"Mach´ Du mal, auf mich hört er nicht." ;)

Lynxx 23.09.2016 06:51

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480297)
Ich finde solche Dokumentationen total faszinierend:

https://www.youtube.com/watch?v=jeEzS5gE5do (ARD-Dokumentation)

Ist auch gut gemacht. Aber wenn man dann überlegt: Moment mal, was wurde denn eigentlich gesagt? Dann bleibt nicht mehr viel übrig.

Interessante Doku, allerdings nichts Neues für mich.

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480297)
Mich kann die Alternativmedizin nicht wirklich überzeugen.

Es muss auch hoffnungslose Fälle geben - für den "Gesundheitsapparat". :fg:

Someguy 23.09.2016 11:13

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480297)
Mich kann die Alternativmedizin nicht wirklich überzeugen.

Wie oft warst du denn schon bei Alternativmedizinern zur Behandlung?

wikinger11 23.09.2016 11:45

Zugegeben, das ist schon länger her. Ich habe die Homöopathie kennengelernt und habe damals keine Wirkung feststellen können ..

Someguy 23.09.2016 11:52

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480620)
Zugegeben, das ist schon länger her. Ich habe die Homöopathie kennengelernt und habe damals keine Wirkung feststellen können ..

Das ist mir sowohl bei der Homöopathie, als z.B. auch bei einem Chiropraktiker passiert. Die Liste der erfolglosen Behandlungen bei Ärzten fällt definitiv länger aus. Hier ist/war immer wieder eins aufgefallen: es werden meistens Symptome behandelt, die Ursache war eher nebensächlich.

Zarah1 23.09.2016 20:26

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480620)
Zugegeben, das ist schon länger her. Ich habe die Homöopathie kennengelernt und habe damals keine Wirkung feststellen können ..

Glaube versetzt Berge, du hättest vllt. daran glauben sollen, dann helfen auch Plazebo.

Trimalchio 27.09.2016 18:08

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480620)
Zugegeben, das ist schon länger her. Ich habe die Homöopathie kennengelernt und habe damals keine Wirkung feststellen können ..

Bist Du denn wirklich gegen alles, was nciht Schulmedizin ist? Was hältst Du zum Beispiel von Akkupunktur oder Heilpflanzen?

wikinger11 02.10.2016 13:29

Ne, gar nicht, Trimalchio. Ich bin da sogar sehr aufgeschlossen.
Von Heilpflanzen halte ich sehr viel. Ich lese auch viel in der Richtung.
Nur, ich bin kein Apotheker, kann das alles also nicht selbst "zubereiten". An igendeinem Punkt ist man dann doch auf die "Schulmedizin" angewiesen. Das ist schon fast ein institutionelles Problem.

Trimalchio 03.10.2016 10:53

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5483560)
Ne, gar nicht, Trimalchio. Ich bin da sogar sehr aufgeschlossen.
Von Heilpflanzen halte ich sehr viel. Ich lese auch viel in der Richtung.
Nur, ich bin kein Apotheker, kann das alles also nicht selbst "zubereiten". An igendeinem Punkt ist man dann doch auf die "Schulmedizin" angewiesen. Das ist schon fast ein institutionelles Problem.

Von Heilpflanzen halte ich bei leichten Erkrankungen und zur Prophylaxe auch sehr viel. Wenn ich aber z. Bsp. eine dicke Backe habe, schlucke ich nicht mehr Salbei sondern Penicillin. Anschließend stehe ich dann aber auch auf Ärzte, die mir zum Wiederaufbau der Darmflora was sagen. Dann habe ich aber auch bei leicht angesclagener Darmflora schon von dem Mittel ganz und gar überwiegend profitiert.

Felerlos 19.08.2017 11:17

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5472546)
Ich guck´ mir schon seit einiger Zeit auf youtube Videos über Naturheilverfahren an.

Tenor:

"Karies ist ein Verbrechen der Nahrungsmittelindustrie gegen die Menschheit"

"Krebs ist durch Vitamine heilbar"

"Die Pharmaindustrie regiert Europa"

"Die Impflüge"

usw. usf.

Ich frage mich die ganze Zeit: Wer glaubt so einen Quatsch ? Das Ganze hat doch auch Anhänger. Wie kommen solche Verschwörungstheorien zustande?

Was läuft falsch in unserem Gesundheitssystem?

Was ist berechtigte Kritik, was einfach nur Quatsch ?

Hat unsere Schulmedizin versagt im Kampf gegen die "großen" Krankheiten ?

Ich glaube

A haben die Leute viel zu viel Zeit sich so einen Quatsch zusammen zu spinnen und

B fehlt einfach der Schrecken der Krankheiten (der Tod, das Leid davor, Seuchen) - viele Krankheiten gibt es ja heute gar nicht mehr - das ist z.B. den Impfungen zu verdanken - das sehen die Leute aber nicht - sie sehen nur - die Krankheit gibt es jetzt nicht also ist die ganze Pharma eine Lüge

Sind aber genau diese Menschen von Krebs betroffen (jene welche die anderen natürlich von der Behandlung durch die Schulmedizin abgeraten haben) - ratet mal wo man sie findet:fg:
Genau auf Station der pösen, pösen Pharma - denn leben wollen sie und im Grunde wissen sie ja das es Quatsch ist auf die Behandlung zu verzichten - nur lesen tut es sich (für sie) eben besser.:schimpf:

:wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.