Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2016, 12:54   #11
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria
Beiträge: 22.320
Also wenn jemand regelmäßig zockt ist das ein Suchtverhalten. Wenn jemand regelmäßig Fußballspiele verfolgt aber ein Hobby? Ahja
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 12:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 12.09.2016, 13:16   #12
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: ...une juste Marianne...française :-)
Beiträge: 2.477
Wenn ich ohne etwas meine, nicht leben zu können, definiere ich das- für mich- als Sucht.


Ich kann ohne Wandern, ohne Fussball leben. Ohne Zucker. Ohne Zigaretten.

Ohne Tiere?

Wenns denn sein müsste, ja.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:08   #13
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.100
Naja, aber eigentlich ging es ja gar nicht darum als was mein Hobby gesehen werden kann, sondern darum inwiefern es machbar und spaßbringend ist das gemeinsam auszuüben.
Die Behauptung das PC-Gaming = Sucht ist, höre ich nun wirklich nicht zum 1. Mal und immer nur von Leuten die einfach nur der Meinung sind das es nicht sinnvoll ist da seine Zeit reinzustecken.
Die Definition, dass oft = süchtig bedeutet ist doch wirklich albern.
Ich hab jetzt seit 2,5 Wochen schon kein Internet mehr zuhause weil mir die Bauarbeiter die Leitung mit dem Bagger durchtrennt haben.
Demnach müsste ich ja inzwischen Entzugserscheinungen haben...
Aber mal vom sterbenslangweiligen TV Programm abgesehen und davon dass ich schon 5 Bücher durch hab, geht's mir fein.
Das ist RTL- und BILD-Niveau, auf der Ebene ist doch keine Diskussion möglich.
Jemanden einfach so eine Sucht anzudichten, einfach nur aufgrund dessen was er gerne tut, ist nichts anderes als Vorverurteilung und das Totschlagargument schlechthin.
Mal ganz davon abgesehen ist der Mensch ein Sucht-Tier, das ist doch keine neue Erkenntnis. Viele Leben lange Jahre glücklich trotz (oder gerade weil) sie etwas im Leben haben, dass sie einfach nicht lassen können.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:19   #14
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.505
Was du in #8 beschreibst ist kein gemeinsames Hobby, sondern ein Wettkampfverhalten ("Frauen kommen nicht nach, haben nicht das moderne Equipment, lassen sich nicht belehren (!), sind Bewegungslegastheniker) kombiniert mit geschlechtsdiskriminierenden Behauptungen, die allesamt überheblich sind und ganz gewiß nichts mit dem normalen Begriff eines "Hobbys" gemeinsam haben.

Daß jemand, der Hobby so definiert, es nicht als partnertschaftskonform ansieht, kann ich voll unterstreichen und würde auf eine "Partnerschaft", die das eigene Suchtverhalten obenan stellt, immer und sofort verzichten.

Es ist von Nachteil, da hast du völlig Recht.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:41   #15
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.100
Ja und? Was ist denn an Wettkampfverhalten falsch?
Das trifft doch auf so ziemlich jeden gemeinsamen Sport auch zu!

Wenn ich mit dir ne runde zu zweit Basketball spiele, dann ist das doch auch eine Wettkampf Situation? Gut vielleicht keine verschärfte wie ein Turnier, aber dennoch ist es eine.

Meist ist Gaming eben mit einer gewissen Hürde vom Equipment Stand, einem Endboss, einem Zeitlimit, einer zu erfüllenden Aufgabe oder einer sonstigen Hürde (oder sogar allem) verbunden.
Das überwinden dessen und das schwierige bis unmögliche zu schaffen macht dabei unter Umständen den Großteil des Reizes aus. (Je nach Spiel Typ.)
Und das quasi immer per se unter Turnierbedingungen.

Und was den Bewegungslegastheniker angeht, musst du schon die Frauen fragen, denn ich kann dir beim besten willen nicht sagen warum es zu viel Aufwand ist seine Spielfigur 2 cm nach links oder rechts zu steuern um den virtuellen Tod zu verhindern.

Um das mit dem 2 Mann Basketball zu vergleichen, würde es bedeuten:
Sich nicht vom Fleck bewegen zu wollen, der Ball muss serviert werden und ausweichen tut man ihm auch nicht, lieber bekommt man ihn voll in die Fresse.
Damit kann man sich nachher perfekt darüber beschweren wie schwierig doch Basketball ist und das es so keinen Spaß macht...

Ich mein, man kann auch gerne sinnlos mit miesem Equipment, glücklich wie ein Hirngeschädigter durch die Spielewelt watscheln und genau das scheint vielen Frauen erstaunlicherweise genug.
Während die Männer lieber das Spiel zu Ende bringen, die Bestenliste erklimmen wollen, somit ganz klar spielen um zu gewinnen.

Man stelle sich mal vor, 2 komplette Basketball Teams, die weder daran interessiert sind zu gewinnen, noch Körbe zu werfen, lediglich gemeinsam Zeit verbringen mit dem Ball; DAS ist interessant...

Geändert von 0815Nick (12.09.2016 um 14:48 Uhr)
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 15:14   #16
Lao-bay-bay
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 1.653
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Man stelle sich mal vor, 2 komplette Basketball Teams, die weder daran interessiert sind zu gewinnen, noch Körbe zu werfen, lediglich gemeinsam Zeit verbringen mit dem Ball; DAS ist interessant...
Ohne Mist, das erinnert mich an Sarkastoball und da musste ich schon feiern

Mal abgesehen davon, dass dies das eigentliche Thema nur streift, kann ich dir ein geringwertiges Beispiel nennen, wo das Gegenteil der Fall ist: ich, zumindest bei MMORPGs. Da ist mein Weibchen deutlich mehr fokussiert als ich, nach 2h ist mir dann aber auch die Lust i.d.R. verflogen weil es nicht sooo meins ist. Sie könnte deutlich länger...

Wenn man ein Hobby, egal welcher Art, wettkampfmäßig gegen den Partner betreibt, sei es Kampfkunst, virtuelles Gerangel oder Mannschaftssport in einem anderen Verein, dann wird das natürlich zu Spannungen führen. Die Frage war, ob ein gemeinsames Hobby förderlich ist. Vielleicht interpretiere ich in das gemeinsam gerade zu viel hinein, aber für mich heißt das wirklich auch zusammen. Also nicht in einer Wettkampfsituation, sondern im Koop/Team.
Lao-bay-bay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 15:27   #17
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.100
Ja, das ist ja was ich angedeutet habe, trotz Coop Spiel, gilt es doch das Spiel zu besiegen, in die Bestenliste zu kommen o.ä.
Wenn einer die Ambition hat und der andere nicht, dann kann man kaum zusammen spielen, das sorgt auf jeden Fall für Spannungen.
Bestes Beispiel ist wohl hier Diablo3, das Spiel mit dem "endlosen Schwierigkeitsgrad".
Dort kann man immer noch einen draufsetzen, insofern man die vorherige Schwierigkeit besiegt hat. Ich spiele das zwar nicht täglich, aber eben regelmäßig und bin eben genau davon angetan auszuloten ob man die Schmerzgrenze des noch machbaren noch dehnen kann. Es gibt durchaus weit extreme Spieler als mich, d.h. ich bewege mich in einem Bereich der durchaus als "noch spielbar" bezeichnet werden kann. Trotzdem hat bisher keine einzige Frau aus dem Spielerkreis in dem Bereich mitgespielt. Und das nicht mal ansatzweise. Und das obwohl die auch alle durchaus regelmäßig D3 spielen. Während die Männer immer so zusammen spielen, hört man quasi sofort wenn die Frau mitspielen will "Ok, ich bin dann mal weg, meine Frag mag nicht so hoch..."
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 16:15   #18
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.912
Sorry. Würdest du draußen aufm Paintballplatz mit ner Horde anderer Irrer durch die Butnick streifen würd ich sagen: jau, ham halt leicht einen am Brett.

Aber nur in der Bude hocken und dafür seine Lebenszeit dahingeben: schade.

Nich böse sein, Nick. Ich habe selber 2 Jahre nur gezockt und malocht, ich hab mich letzten Endes übelst selber in den Arsch gebissen was ich in der Zeit im RL hätte erleben können! Wieviel Spaß hab ich gegen stumpfsinniges Daheimrumsitzen geopfert?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 16:47   #19
Lao-bay-bay
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 1.653
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Sorry. Würdest du draußen aufm Paintballplatz mit ner Horde anderer Irrer durch die Butnick streifen würd ich sagen: jau, ham halt leicht einen am Brett.

Aber nur in der Bude hocken und dafür seine Lebenszeit dahingeben: schade.

Nich böse sein, Nick. Ich habe selber 2 Jahre nur gezockt und malocht, ich hab mich letzten Endes übelst selber in den Arsch gebissen was ich in der Zeit im RL hätte erleben können! Wieviel Spaß hab ich gegen stumpfsinniges Daheimrumsitzen geopfert?
Das mag sein, geht aber völlig am Thema vorbei. Hier geht es nicht um Nick und seine Präferenzen und ob diese nun sinnvoll sind. Das ist ja sowieso Meinungssache.

Nick, ich will deine These aufgreifen. Wenn du also im Vergleich zu deiner Partnerin OP bist, dann könnt ihr nicht zusammen spielen, weil du entweder unterfordert oder sie überfordert ist. Dann ist das meines Erachtens aber kein gemeinsames Hobby. Denn ihr könnt es ja nicht gemeinsam ausüben. Dann hättet ihr ein gleiches Hobby, aber halt nicht gemeinsam. So sehe ich das zumindest.
Lao-bay-bay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 22:25   #20
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria
Beiträge: 22.320
Man kann daheim sitzen ja doof finden. Tue ich auch. Aber sowas ist eben Geschmacksache. Es gibt halt Leute, die kein Interesse daran haben groß raus zu gehen. Deren Sache. Sie sind nicht besser oder schlechter als Leute, die gerne reisen, Sport machen, sich künstlerisch betätigen oder sonstwas.
Ich werde auch nie verstehen wie man es ernsthaft spannend finden kann mit Ca 19 anderen Leuten einem schwarz-weißen Ball hinterher zu jagen, oder - in meinen Augen noch dümmlicher - 22 fremden dabei zuzusehen wie dieses tun.
Interessen unterscheiden sich eben.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 22:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.