Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.09.2019, 12:28   #151
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.175
Ich habe nie jemanden gemobbt und werde es auch nicht. Trotzdem wurde ich 8 Jahre aufs Schlimmste gemobbt..
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 12:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sportismylife, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 16.09.2019, 13:50   #152
Susanovich
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2019
Beiträge: 86
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Ich habe nie jemanden gemobbt und werde es auch nicht. Trotzdem wurde ich 8 Jahre aufs Schlimmste gemobbt..
Das ist lediglich eine Beobachtung von einer Therapeutin, die schon seit Jahrzehnten mit Mobbingopfern arbeitet. Es kann sein, dass du niemals in die Verlegenheit kommst, selbst zu mobben, aber man hört ja immer nur vom Mobbingopfer.

Niemand stellt sich hin und sagt: Ich habe schon gemobbt. Aber irgendwo müssen die Mobber ja auch herkommen. Weil diese jedoch nicht die Leidtragenden (vordergründig) sind, hängen sie es natülich auch nicht an die große Glocke.

Ich bin auch der Meinung, dass man an der Arbeit gemobbt werden kann, obwohl man Freude an seiner Arbeit hat. Das ist meine Meinung, aber die großflächigen Beobachtungen von Fachleuten sagen eben etwas anderes.

Und die haben ja viel häufiger mit solchen Fällen zu tun, also muss schon etwas Wahrheit dran sein.

___________________________________________

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht an dir liegt, ob du gemibbt wirst, sondern es hat damit zu tun, dass die Leute, die mobben mit sich selbst oder ihrem Leben unzufrieden sind und innerhalb der Gruppe nicht ausgelastet, sodaß sie mit der ungenutzten Zeit nichts anderes anzufangen wissen und dann beginnen zu mobben.

In kam schon öfter als Neuteilnehmer in verschiedene Gruppenkonstellationen und jedes Mal hat die Gruppe anders auf mich reagiert, bwohl ich jedesmal als dieselbe in die Gruppe kam.

Denn würde es an dir selbst liegen, dass du gemobbt wirst, dann müsste ja jede Gruppe gleich auf dich reagieren.

Und ich habe innerhal von Gruppen schon den Himmel auf Erden erlebt, aber eben auch schon Mobbing, was aber daran lag, dass die Leute nicht mit meiner Ignoranz umgehen konnten. Deswegen war das Mobbing auch erfolglos, denn mobbe mal jemanden, der ignorant ist.
Susanovich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 14:54   #153
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.593
Zitat:
Zitat von Susanovich Beitrag anzeigen
Denn würde es an dir selbst liegen, dass du gemobbt wirst, dann müsste ja jede Gruppe gleich auf dich reagieren.
Die Schlussfolgerung ist falsch, denn andere Leute reagieren ja immer auch anders auf eine bestimmte Person. D.h. Gruppe und Neuzugang sind beidermaßen ein Faktor, der die Gruppendynamik bestimmt.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 15:03   #154
Susanovich
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2019
Beiträge: 86
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Die Schlussfolgerung ist falsch, denn andere Leute reagieren ja immer auch anders auf eine bestimmte Person. D.h. Gruppe und Neuzugang sind beidermaßen ein Faktor, der die Gruppendynamik bestimmt.
Es liegt an einzelnen Leuten und an deren Manipulationsfähigkeit

Es nützt gar nichts, wenn der Mobber nicht über das "Talent" verfügt, andere "gefügig" zu machen um dann gemeinsam gegen das Opfer vorgehen zu können.

Trotzdem gehe ich nicht von meiner Feststellung ab, dass Mobbing eher dann auftritt, wenn die Leute, die dann zum Täter werden, mit sich selbst bzw. ihrem Leben unzufrieden sind.
Susanovich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 15:32   #155
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.593
Klar haben Mobber ein Problem.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 15:50   #156
Susanovich
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2019
Beiträge: 86
Wenn man nicht auf die Gruppe angewiesen ist, kann man auch als Einzelner die Gruppe mobben. Das wäre mal ein neues Thema wert.
Susanovich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 14:29   #157
Susanovich
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2019
Beiträge: 86
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass Mobber sich irgendwelchen eigenen Defiziten bewusst sind. Das ist denen doch egal. Die haben einfach Spaß andere zu quälen.

Ich finde es schon interessant. Man sieht ja immer in den Filmen wie die "Nerds" von den starken coolen Jungs in der Schule geschlagen werden und gemobbt werden. Genau das Gegenteil ist Realität. Die Schwachen mobben immer und werden gewalttätig. Nicht die Starken.
Lies mal "Herr der Fliegen". Oder schau dir mal das Interview zum Thema "Resilienz" mit Christian Peter Dogs auf youtube an. Der ist selbst im Kinderheim aufgewachsen und bestätigt: Kinder sind grausam.

Das ist auch so eine Wahrheit, die großflächig verleugnet wird. Kinder dürfen sich einfach alles erlauben und wenn sie auf den Tisch scheißen, dann sagt Mami: "Oh, das riecht aber nach Parfüm."
Susanovich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 14:32   #158
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.175
Ich dachte ich bin auf der Ignore.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 14:35   #159
Susanovich
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2019
Beiträge: 86
Ja, weil du dich zu sehr an meiner Person aufgehalten hast und nichts zur Sache gesagt hast. Ich habe dir ja hier was zur Sache gesagt. Der Hype um meine Person tut für mich nichts mehr zur Sache.

Also schau mal rein, wenn dich das Thema noch interessiert.
Susanovich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 22:45   #160
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.941
Ich habe mich, bereits im Grundschulalter und das aus Prinzip, auf die
Seite der Gemobbten gestellt und Mobber somit in Frage gestellt. Nicht
nur als Kind, sondern auch im Heute, empfinde (empfand) ich das Aus-
schließen anderer, als eine Sache, die mit humanistischen Grundwerten
und unserer gepriesenen Demokratie sowie so nicht, zu vertreten wär.

Oh, ich habe dafür sogar riskiert, selbst einen auf die "Fresse" zu bekom-
men, aber das war mir egal und das habe ich auszuhalten gewusst bzw.
eben in Kauf genommen. Warum, weil es nichts schlimmeres für mich
gibt, als in seinen Grundwerten der Menschlichkeit erschüttert werden
zu können. Oft -gerade in Grundschulzeiten- hat das allein genügt, um
Mobbing ausschalten und Gemobbte integrieren zu können und sei es
nur, dass sie in Ruhe gelassen worden sind oder gar einige Freunde ha-
ben durften.

Meine Schule ist zudem selbst stark gegen solche Auswüchse eingetre-
ten, indem sie a.) hierüber aufgeklärt, b.) Mobber-Kinder mitsamt ihrer
Eltern zu Gesprächen eingeladen und gerügt, gesündere Wege aufge-
zeigt haben und c.) das soziale Gefüge damit gestärkt haben, indem
solche Vorkommnisse wie selbstverständlich zu melden und zu "ahn-
den" (zu bearbeiten) gewesen sind. Demnach hat man aufeinander
besser aufgepasst und lernte schon früh, Unrecht von Recht nicht nur
zu unterscheiden, sondern auch dafür eintreten zu dürfen und dabei
auf Unterstützung vertrauen zu dürfen.

Wenn man Werte pflegt, bei denen selbst das schwächste Glied der
Gesellschaft seinen Beitrag zur Gesellschaft einbringt und man sich
auch an diesem mit ausrichtet, braucht sich in seiner Sozialisierung
nicht auf Abhebung berufen. Der Kapitalismus an sich ist allerdings
gerade darauf ausgerichtet, sich selbst, seinen Status usw. darauf
auszurichten, sich von anderen, sozial schwächeren oder überhaupt
schwächeren Menschen, abzuheben. Und das zumeist nur durch die
Pflege eines Schein-Seins, irgendwelcher Statussymbole bzw. der
eigenen Herkunft usw. usf. Er ist nicht auf ein soziales Gleichgewicht
ausgerichtet, da man darüber kein Kapital erwirtschaften kann.

Meine Eltern haben mich zum Glück so erzogen, mich an meinen ei-
genen humanistischen Werten auszurichten und dafür einzustehen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 22:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.